[SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • SansSerif
    Gerne im Forum
    • 25.10.2019
    • 58

    • Meine Reisen

    #41
    AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

    Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
    Ich stand Anfang September vor diesem Pass und wollte da nicht hoch ohne Spikes. [...] Ich vermute mal du bist links relativ weit hoch und hast dann schräg rüber nach rechts gequert? Das wäre so die Option gewesen die ich im Kopf hatte.
    Zitat von Robtrek Beitrag anzeigen
    Ja das steile Schneefeld war auch schon Anfang August vereist. [...] Aufgestiegen bin ich etwas rechts von der Mitte.
    Ich bin auch schon Anfang September in der Mitte des Schneefelds umgedreht. Ich bin wie Robtrek rechts der Mitte hoch, das Feld war da deutlich weiter abgeschmolzen und an der Stelle ging es am Weitesten auf Geröll hoch, ohne dass das Schneefeld danach deutlich steiler als der Rest war. Die ersten Meter konnte ich noch mit etwas Geduld wenige Zentimeter in das überfrorene Feld Tritte treten und auf denen raufwackeln. Ab der Mitte war dann im Grunde solides Eis und nichts mehr zu machen. Die Böen, die über den Pass kamen, waren auch ordentlich, da war der Anfang schon an der Grenze zum Vertretbaren.

    Ich bin mir nicht sicher, ob Spikes an dem Feld wirklich helfen. Ich habe es als so steil in Erinnerung, dass ich mir Frontalzacken gewünscht hatte, aber das mag die Zeit verklärt haben. So oder so sollte man im Nachhinein mit solchen Entscheidungen nicht hadern. Ich habe es auch den restlichen Urlaub getan, weil ich immer wieder dachte, dass das Feld später am Tag vielleicht begehbar gewesen wäre... Aber man steht halt da, wenn man dasteht. Das Risiko, sich dort den Urlaub und die Gesundheit zu versauen, stand in keinem Verhältnis zur Alternative, denn zumindest mein Ausflug außenrum war tatsächlich sehr schön. Damit konnte ich mich gut abfinden.

    Grüße

    Kommentar


    • Robtrek
      Erfahren
      • 13.05.2014
      • 360

      • Meine Reisen

      #42
      AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

      Zitat von SansSerif Beitrag anzeigen
      Ich bin mir nicht sicher, ob Spikes an dem Feld wirklich helfen. Ich habe es als so steil in Erinnerung, dass ich mir Frontalzacken gewünscht hatte
      Man kann anderen Wanderern sicher folgendes raten: der Aufstieg vom Guhkesvagge bis zum Beginn des Schneefelds unter dem Pass dauert max. 2 Std., der Abstieg 1 Std. Wer also 3 Std. investiert, der kann vor Ort checken, ob das Schneefeld für ihn begehbar ist. Falls nicht, hat man zumindest das Nijakvagge östlich vom Pass gesehen, imho der schönere Teil des Tals. Man kann auch auf den Wiesen am See zelten. Man muss aber lange nach trockenem Grund suchen, zumindest bei meinem Besuch war alles sehr nass.

      Deine Kommentare zum Lightwave Ultra Zelt im Post vorher decken sich auch mit meinen Erfahrungen.

      Kommentar


      • Mika Hautamaeki
        Alter Hase
        • 30.05.2007
        • 3943

        • Meine Reisen

        #43
        AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

        Vielen dnak für die tollen Photos und den Bericht!
        So möchtig ist die krankhafte Neigung des Menschen, unbekümmert um das widersprechende Zeugnis wohlbegründeter Thatsachen oder allgemein anerkannter Naturgesetze, ungesehene Räume mit Wundergestalten zu füllen.
        A. v. Humboldt.

        Kommentar


        • Linnaeus
          Dauerbesucher
          • 21.02.2006
          • 551

          • Meine Reisen

          #44
          AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

          Zitat von Robtrek Beitrag anzeigen
          Deine Kommentare zum Lightwave Ultra Zelt im Post vorher decken sich auch mit meinen Erfahrungen.
          OT: Danke euch beiden!

          Kommentar


          • sibirier
            Dauerbesucher
            • 17.10.2010
            • 621

            • Meine Reisen

            #45
            AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

            Sehr schöne Bilder!

            Sag mal,Rob,warum angelst du nicht? Oder irre ich mich?
            https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

            Kommentar


            • Robtrek
              Erfahren
              • 13.05.2014
              • 360

              • Meine Reisen

              #46
              AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

              Ehrlich gesagt bin ich nicht sicher, ob Angeln im Nationalpark überhaupt erlaubt ist, und ohne Lizenz? In diesem Forum gibt's bestimmt welche, die dazu was sagen können. Ich habe Schweden getroffen, die im Sarek geangelt haben, aber sehr viel haben sie nicht gefangen. So eine Art Lenok, jedoch viel kleiner als die auf den Fotos von eurer Tour. Selbst wenn Angeln erlaubt wäre, hätte ich mein Spinning nicht mitgenommen. Es kostet einfach zu viel Zeit für zu wenig Ertrag. Ich vermute, die Gewässer dort haben nicht den Fischreichtum, den du gewohnt bist. Weniger Proviant mitnehmen und dafür auf Fisch hoffen, das ist immer etwas riskant, aber bei euch kann man das eher machen als im Sarek.

              Kommentar


              • toppturzelter
                Fuchs
                • 12.03.2018
                • 1495

                • Meine Reisen

                #47
                AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

                Im Sarek ist Angeln verboten, möglicherweise in allen Nationalparks. Wo es nicht verboten ist: einen Angelschein ("Fuehrerschein") braucht es nicht, aber Lizenzen fuer den jeweiligen See/Region braucht man. Die kann man fuer Tage oder Wochen beschaffen, und gelten fuer einzelne Gewässer (Suedschweden) oder grössere Regionen (Nordschweden). Manche Gewässer sind ausgenommen, und fuer Sami gibt's oft Extraregeln (daher könnte es passieren, dass man wen wo angeln sieht, wo man es eigentlich nicht darf, der/die es aber trotzdem darf).

                Ich hab einige Menschen getroffen, die sich in Lappland vom Angeln ausgiebig auf Tour ernähren können. Fische sind also durchaus zu finden. Zeit braucht es natuerlich.

                Kommentar


                • Ljungdalen
                  Fuchs
                  • 28.08.2017
                  • 1463

                  • Meine Reisen

                  #48
                  AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

                  Zitat von Robtrek Beitrag anzeigen
                  Ehrlich gesagt bin ich nicht sicher, ob Angeln im Nationalpark überhaupt erlaubt ist, und ohne Lizenz?
                  Generell verboten in allen vier Laponia-Nationalparks (Sarek, Padjelanta, Stora Sjöfallet und Muddus) gemäß "Naturvårdsverkets föreskrifter för nationalparkerna..." (NFS 2013:10), § 2 (10) und § 4 (10).

                  Gemäß § 7 (4) abweichend davon aber mit "Fiskekort" in speziell ausgewiesenen Gewässern (keine Ahnung, welche) des Padjelanta-NP erlaubt.

                  Fiskekort braucht man auch ansonsten immer, wobei jede Kommune ihre eigene hat. Vorland des Sarek gehört überwiegend zu Jokkmokk, nach Norden hin schließt Gällivare an. Kostet zwischen SEK 70 (Tageskarte) bis SEK 440 (Jahreskarte). Und dann gibt es alle möglichen örtlichen Regeln zu Schonzeiten, erlaubten Mengen, Angelart usw. usf. Teils auch nach Flussgebiet und so.

                  Aber scnr: am Besten angelt man gar nicht
                  Zuletzt geändert von Ljungdalen; 09.10.2020, 10:15. Grund: korr./präz.

                  Kommentar


                  • Pfiffie
                    Fuchs
                    • 10.10.2017
                    • 1966

                    • Meine Reisen

                    #49
                    AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

                    Zitat von Ljungdalen Beitrag anzeigen
                    Generell verboten in allen vier Laponia-Nationalparks (Sarek, Padjelanta, Stora Sjöfallet und Muddus) gemäß "Naturvårdsverkets föreskrifter för nationalparkerna..." (NFS 2013:10), § 2 (10) und § 4 (10).

                    Gemäß § 7 (4) abweichend davon aber mit "Fiskekort" in speziell ausgewiesenen Gewässern (keine Ahnung, welche) des Padjelanta-NP erlaubt.

                    Fiskekort braucht man auch ansonsten immer, wobei jede Kommune ihre eigene hat. Vorland des Sarek gehört überwiegend zu Jokkmokk, nach Norden hin schließt Gällivare an. Kostet zwischen SEK 70 (Tageskarte) bis SEK 440 (Jahreskarte). Und dann gibt es alle möglichen örtlichen Regeln zu Schonzeiten, erlaubten Mengen, Angelart usw. usf. Teils auch nach Flussgebiet und so.

                    Aber scnr: am Besten angelt man gar nicht
                    Das ist im grobem der 1km Korridor entlang des Padjelantaledens. Da gibts Karten wo das eingezeichnet ist.


                    @Robtrek: das sind echt tolle Aufnahmen vom Sarek vielen Dank dafür
                    "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

                    Kommentar


                    • Shades
                      Dauerbesucher
                      • 21.08.2015
                      • 535

                      • Meine Reisen

                      #50
                      AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

                      Auch von mir vielen Dank für den tollen Bericht. Die Fotoausbeute ist wirklich mega. (Wir hatten bei unserer letzten Sarektour an 11 von 13 Tagen Regen. Und am Skierffe ist uns das Zelt im Starkregen abgesoffen. Null Bilder ... ;)

                      Dass es dieses Jahr im Sarek - vermutlich wegen Corona - so voll war, ist schon interessant. Im Kebnekaisefjell haben wir nur am Anfang sowie Ende der Tour Leute getroffen. Waren dort Mitte bis Ende Sep unterwegs.

                      Kommentar


                      • andrea2
                        Dauerbesucher
                        • 23.09.2010
                        • 766

                        • Meine Reisen

                        #51
                        AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

                        Vielen Dank für den Bericht aus dem Sarek mit so vielen tollen Bildern. Fünf Wochen Zeit ist schon fantastisch, sich ein bisschen treiben lassen und nach Gutdünken entscheiden, wo man weiter gehen möchte. Wenn man denn bereit, bzw. in der Lage ist, so viel zu tragen. Ich bin das sicher nicht mehr, aber für dich war das sicher ein Relaxurlaub im Vergleich zu deinen sonstigen Touren.
                        So weit, dass wir nicht mehr bei jedem Mistwetter weiterlaufen, sind wir aber auch schon, dadurch wird unsere Tour halt entsprechend kürzer.

                        Kommentar


                        • Blahake

                          Dauerbesucher
                          • 18.06.2014
                          • 844

                          • Meine Reisen

                          #52
                          AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

                          Hab' ich mich überhaupt schon für diesen unglaublichen Bericht bedankt?

                          Oder hab' ich das vor lauter fasziniertem Staunen glatt vergessen!? Fünf Wochen für den Sarek zu haben, um schlechte Tage einfach zu verpennen und nur bei Sonnenschein Bilder zu machen!! Und dann noch so eine Ausbeute Für mich sowohl physisch als auch psychisch völlig undenkbar, ich wäre mit diesen Essensportiönchen nach zwei Wochen verhungert! Umso schöner, mit Dir virtuell mitwandern zu können. Und jetzt folge ich Dir noch durch's Putorana...

                          Kommentar


                          • ScT2018
                            Anfänger im Forum
                            • 28.04.2018
                            • 12

                            • Meine Reisen

                            #53
                            AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

                            ""Zusammen mit dem Rucksack hatte ich immerhin mehr als 150 kg Gewicht rüberzubringen""
                            ?? Echt ??
                            Das hält man 5 Wochen durch ??

                            Kommentar


                            • Robtrek
                              Erfahren
                              • 13.05.2014
                              • 360

                              • Meine Reisen

                              #54
                              AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

                              Zitat von ScT2018 Beitrag anzeigen
                              ""Zusammen mit dem Rucksack hatte ich immerhin mehr als 150 kg Gewicht rüberzubringen""
                              ?? Echt ??
                              Das hält man 5 Wochen durch ??
                              Ja echt 110 Kilo ich selber und 45 Ausrüstung/Proviant. Rechne um auf dein eigenes Körpergewicht und probiers mal, hältst du mit großer Wahrscheinlichkeit ebenso gut durch und fühlst dich danach wie neugeboren. Ohne Ironie.

                              Kommentar


                              • Robtrek
                                Erfahren
                                • 13.05.2014
                                • 360

                                • Meine Reisen

                                #55
                                AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

                                Zitat von Blahake Beitrag anzeigen
                                Hab' ich mich überhaupt schon für diesen unglaublichen Bericht bedankt?

                                Oder hab' ich das vor lauter fasziniertem Staunen glatt vergessen!? Fünf Wochen für den Sarek zu haben, um schlechte Tage einfach zu verpennen und nur bei Sonnenschein Bilder zu machen!! Und dann noch so eine Ausbeute Für mich sowohl physisch als auch psychisch völlig undenkbar, ich wäre mit diesen Essensportiönchen nach zwei Wochen verhungert! Umso schöner, mit Dir virtuell mitwandern zu können. Und jetzt folge ich Dir noch durch's Putorana...
                                Vielen Dank Blahake für deine netten Worte! Ich bin wirklich überrascht, auf welche Aufmerksamkeit auch noch der 985. Sarek-Bericht bei den "old hands" stößt, sogar wenn von Skandinavien-Greenhorns wie mir verfasst. Sollte man grundsätzlich das Zauberwort im Titel unterbringen? "Bogdashan - der Sarek Chinas". "Durchs Putorana, Sibiriens Sarek." Clickbaiting à la ODS )))

                                Kommentar


                                • Pfiffie
                                  Fuchs
                                  • 10.10.2017
                                  • 1966

                                  • Meine Reisen

                                  #56
                                  AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

                                  5 Wochen durch den Park ist ja nun doch ganz sicher etwas selteneres und für die meisten doch auch ganz interessant was du für ein Fazit hast wenn du doch eigentlich noch Wilder unterwegs bist.
                                  "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

                                  Kommentar


                                  • sibirier
                                    Dauerbesucher
                                    • 17.10.2010
                                    • 621

                                    • Meine Reisen

                                    #57
                                    AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

                                    Ich schätze,TS wird nichts dagegen haben,wenn ich hier die Frage stelle:

                                    Vor einigen Jahren ist im Sarek ein Forums-Kollege fjellstorm verschwunden. Ist da was von ihm bekannt geworden? Gab es welche Neuigkeiten?
                                    https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                                    Kommentar


                                    • andrea2
                                      Dauerbesucher
                                      • 23.09.2010
                                      • 766

                                      • Meine Reisen

                                      #58
                                      AW: [SE] Die ganze Schönheit des Sarek - 5 Wochen autark durch den Park

                                      So weit ich mich erinnere, wusste man nicht wo genau er verschwunden ist, aber im Sarek war es nicht, sondern in Norwegen in der Gegend von Hellemobotn.

                                      Kommentar

                                      Lädt...
                                      X