[RU] Meine Russland-Reportagen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • sibirier
    Dauerbesucher
    • 17.10.2010
    • 634

    • Meine Reisen

    AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

    Eine Reise ins Nirgendwo.Mai 2012.
    Es eine einwochige Reise entlang des Flusses Tavda flussaufwarts ab Dorf Firuli und dann 200 km nach NW.
    Ziel:??? Ah,mal schauen was da,um die Ecke ist.
    Die Mannschafft hat sich geteilt auf Wasserfrosche(Motorboote) und Landfrosche(ATV's).Warum Frosche? Es war so nass die ganze Zeit,dass ein anderer Begriff kamm einfach nicht in Frage...


    Beladung...











    Entladung und Montage der Ausrustung...










    Los geht's!!!

    https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

    Kommentar


    • sibirier
      Dauerbesucher
      • 17.10.2010
      • 634

      • Meine Reisen

      AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

      Die ersten Km auf dem Land...


      Zuletzt geändert von sibirier; 11.11.2012, 14:08.
      https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

      Kommentar


      • sibirier
        Dauerbesucher
        • 17.10.2010
        • 634

        • Meine Reisen

        AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

        Und die ersten Schwierigkeiten




        Zuletzt geändert von sibirier; 11.11.2012, 14:09.
        https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

        Kommentar


        • sibirier
          Dauerbesucher
          • 17.10.2010
          • 634

          • Meine Reisen

          AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

          Die Brucke ist kaputt? Na und? Uns ist doch egal!



          Zuletzt geändert von sibirier; 11.11.2012, 14:10.
          https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

          Kommentar


          • sibirier
            Dauerbesucher
            • 17.10.2010
            • 634

            • Meine Reisen

            AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

            Die erste Nacht im Freien.Die Mannsxhafft ist wieder zusammen.





            Und am nachsten Tag ging's weiter...









            Bis wir irgendwann mal da waren.An einem See namens Uraj.Der See hat an sich nichts besonderes,es war nur so ein Ziel,damit man irgendwann sagen kann:
            -So! Jetzt ist Schluss!

            Hier wird 'ne Stadt gegrundet!











            Sogar mit einer Dusche!!!!












            https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

            Kommentar


            • sibirier
              Dauerbesucher
              • 17.10.2010
              • 634

              • Meine Reisen

              AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

              Borschtsch...



              https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

              Kommentar


              • tizzano1
                Erfahren
                • 13.06.2006
                • 383

                • Meine Reisen

                AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                Ihr seid`s ja Wilde Hund, wie man bei uns so zu sagen pflegt ...Von dem Borschtsch hätte ich gerne was gekostet...Köstlich sind aber auch deine Berichte, Sibirier

                Grüsse von Austria nach Russland,
                tizzi

                Kommentar


                • Abt
                  Lebt im Forum
                  • 26.04.2010
                  • 5726

                  • Meine Reisen

                  AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                  Danke Sibirier, sehr wissenswert, wie andere wo anders auch Feuer anlegen. Leuctet aber ein , denn Not macht erfinderisch.
                  Dein Nachtlager mit den Ästen im Rücken sieht aber etwas gewöhnungsbedürftig aus.Trotz Isomatte.
                  Kiefernspitzen also von Bergkiefern vorn die Vorderteile als Isolationsschicht, das habe ich früher schon mal gesehen.
                  Das Thema Wasserversorgung in den Städten interessiert mich. In der Frostgegend, wie funktioniert da die Versorgung mit Trinkwasser im Winter in den Wohnblocks. Frieren da die Wasserleitungen nicht ständig zu?
                  Oder gibt es nur eine Entnahme im Keller... oder. Enschuldige mal die dumme Frage, aber ich habe selbst schon immer damit zu tun, bei unseren milden Wintern.
                  Zuletzt geändert von Abt; 11.11.2012, 18:27.

                  Kommentar


                  • edelweiß
                    Erfahren
                    • 18.03.2007
                    • 324

                    • Meine Reisen

                    AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                    @Alibotusch

                    ich komme aus St. Petersburg und habe dort in so einem Wohnblock gewohnt. Ab -20°C platzten die Wasserrohre draussen in der Erde manchmal und wir hatten kein warmes Wasser und keine Heizung für 4-5 Tage, nur kaltes Wasser. Wurde es etwas milder, wurde es notdürftig repariert.

                    @sibirier

                    Sehr schönes Bericht, Danke!
                    Der Berg wird steiler, wenn du näher kommst.
                    (Sprichwort)

                    Kommentar


                    • sibirier
                      Dauerbesucher
                      • 17.10.2010
                      • 634

                      • Meine Reisen

                      AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                      Zitat von Alibotusch Beitrag anzeigen
                      Danke Sibirier, sehr wissenswert, wie andere wo anders auch Feuer anlegen. Leuctet aber ein , denn Not macht erfinderisch.
                      Dein Nachtlager mit den Ästen im Rücken sieht aber etwas gewöhnungsbedürftig aus.Trotz Isomatte.
                      Kiefernspitzen also von Bergkiefern vorn die Vorderteile als Isolationsschicht, das habe ich früher schon mal gesehen.
                      Das Thema Wasserversorgung in den Städten interessiert mich. In der Frostgegend, wie funktioniert da die Versorgung mit Trinkwasser im Winter in den Wohnblocks. Frieren da die Wasserleitungen nicht ständig zu?
                      Oder gibt es nur eine Entnahme im Keller... oder. Enschuldige mal die dumme Frage, aber ich habe selbst schon immer damit zu tun, bei unseren milden Wintern.
                      So ein Nachtlager habe ich mir nicht aus Not gemacht Und erfinderisch war ich auch nicht,erfinderisch waren unsere Vorfahren,die haben es ausgedacht(und ich wollte blos erfahren,ob das funktioniert...eigentlich hab' ich das im Internet abgeguckt).Mit Kiefernspitzen geht es nur im Fruhling/Herbst,im Winter wird die Erde ZU kalt und je weiter/bzw.hoher du dich von ihr entfernst,desto besser.Ich hatte ja auch im Zelt schlafen konnen auf einer richtigen aufblasbaren Isomatte(wollte ich nicht).Ich wollte nach Jack London mit einer Zeltplane im Rucken und einem "Bett",das echte Sibirier irgendwann benutzten.Ich mach das nur aus Spass.


                      Unsere Wasserleitungen frieren uberhaupt nicht zu.
                      Weil:
                      1.Die liegen ca.3-4m tief in der Erde.
                      2.Die Heisswasserleitungen laufen parallel mit den Kalt-/Trinkwasserleitungen und sind gut isoliert.Ah ja...und die laufen dann zusammen in so einem grossen Rohr.
                      Ich glaube so,kann mich naturlich irren,das hat mit meiner Medizin "nicht so ganz viel" gemeinsames.Aber nach meinem Wissenstand ist es so.
                      https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                      Kommentar


                      • sibirier
                        Dauerbesucher
                        • 17.10.2010
                        • 634

                        • Meine Reisen

                        AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                        Zitat von edelweiß Beitrag anzeigen
                        @Alibotusch

                        ich komme aus St. Petersburg und habe dort in so einem Wohnblock gewohnt. Ab -20°C platzten die Wasserrohre draussen in der Erde manchmal und wir hatten kein warmes Wasser und keine Heizung für 4-5 Tage, nur kaltes Wasser. Wurde es etwas milder, wurde es notdürftig repariert.

                        @sibirier

                        Sehr schönes Bericht, Danke!
                        Ja,stimmt auch.Aber bei uns in Sibirien platzen sie erst ab -35 Und die letzte Zeit ganz selten.
                        https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                        Kommentar


                        • sibirier
                          Dauerbesucher
                          • 17.10.2010
                          • 634

                          • Meine Reisen

                          AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                          Zitat von sibirier Beitrag anzeigen
                          So ein Nachtlager habe ich mir nicht aus Not gemacht
                          Es war eher ein Survival-Test
                          https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                          Kommentar


                          • volx-wolf

                            Lebt im Forum
                            • 14.07.2008
                            • 5576

                            • Meine Reisen

                            AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                            Ihr seid schon heftige Freaks

                            Moralische Kultur hat ihren höchsten Stand erreicht, wenn wir erkennen,
                            daß wir unsere Gedanken kontrollieren können. (C.R. Darwin)

                            Kommentar


                            • Mika Hautamaeki
                              Alter Hase
                              • 30.05.2007
                              • 3949

                              • Meine Reisen

                              AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                              Ohauahauaha, wieder mal ein großartiger Bericht. Tolle Touren, die Ihr dort macht und deine Art und Weise die Berichte zu schreiben sind ebenfalls super!

                              Zwei Fragen kamen mir beim Lesen:
                              1. Wie schmeckt denn Birkhuhn? Hier steht das Vieh ja sinnvollerweise unter strengstem Naturschutz, konnte es also noch nie probioeren, habe aber in dem Kochbuch meiner Urgroßmutter (A.D. 1910) ein Rezept dazugefunden, das mich neugierig gemacht hat.

                              2. Zu den Baracken schreibst du sinngemäß, daß die Chinesen sich darüber freuen würden. Denkst du, daß die Chinesen in Russland "einfallen" werden? In den Grenzgebieten scheint es ja schon so zu sein (Reportage in dt. Fernsehen), daß die russische Bevölkerung "verdrängt" wird, oder?
                              So möchtig ist die krankhafte Neigung des Menschen, unbekümmert um das widersprechende Zeugnis wohlbegründeter Thatsachen oder allgemein anerkannter Naturgesetze, ungesehene Räume mit Wundergestalten zu füllen.
                              A. v. Humboldt.

                              Kommentar


                              • Abt
                                Lebt im Forum
                                • 26.04.2010
                                • 5726

                                • Meine Reisen

                                AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                                Mich interessiert noch mal, ob die Quads bei euch in Russland gebaut werden, oder sind es Importe.
                                Bei uns sind die Dinger ziemlich verpönt, bei euch auf den Wegen vielleicht lebensnotwendig.

                                Noch mal zurück zum Boden, wie viele km nördlich von euch in Tjumen ist Permafrostboden (baut ihr die Blocks auf Stelzen?), wie schützt Ihr Häuser gegen ein Einsinken im Sumpf?
                                Ich danke schon mal für`s Beantworten
                                Zuletzt geändert von Abt; 12.11.2012, 11:02.

                                Kommentar


                                • rumtreiberin
                                  Alter Hase
                                  • 20.07.2007
                                  • 3236

                                  • Meine Reisen

                                  AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                                  @Alibotusch

                                  Das mit dem Permafrost hat mich auch interessiert - und ich hab nen Link gefunden zu einer Permafrost-Karte mit der ich dann neugierig rumgespielt habe bis sie so halbwegs das lieferte womit ich was anfangen konnte

                                  @Sibirier

                                  Danke für Berichte und Fotos, macht Spaß zu gucken! Gefährliches Zeugs, kann man sich stundenlang am Bildschirm festkleistern weil es so anders ist als das was man in Westeuropa so als Zeitvertreib kennt

                                  Kommentar


                                  • sibirier
                                    Dauerbesucher
                                    • 17.10.2010
                                    • 634

                                    • Meine Reisen

                                    AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                                    Zitat von Mika Hautamaeki Beitrag anzeigen

                                    Zwei Fragen kamen mir beim Lesen:
                                    1. Wie schmeckt denn Birkhuhn?

                                    2. Denkst du, daß die Chinesen in Russland "einfallen" werden?
                                    1.Ein Haushahnchen schmeckt besser Und Birkhuhner schmecken(insbesondere im Winter) logischerweise nach...einer Birke Zu Hause,in einem Backofen und mit verschiedenen Gewurzen und Krautern kann man noch den Geschmack/Geruch irgenwie verwischen.Auf einem Lagerfeuer klappt das nicht...hilft nur Wodka

                                    2.Na,bis Westsibirien schaffen sie sowieso nicht und ich denke nicht,dass es in der nachsten Zeit zu einem bewaffneten Konflikt kommen kann. Aber die Geschichte,dass Russen ihr Fernost versch...ssen haben,das stimmt 100%.

                                    Zitat von Alibotusch Beitrag anzeigen
                                    Mich interessiert noch mal, ob die Quads bei euch in Russland gebaut werden, oder sind es Importe.
                                    Bei uns sind die Dinger ziemlich verpönt, bei euch auf den Wegen vielleicht lebensnotwendig.

                                    Noch mal zurück zum Boden, wie viele km nördlich von euch in Tjumen ist Permafrostboden (baut ihr die Blocks auf Stelzen?), wie schützt Ihr Häuser gegen ein Einsinken im Sumpf?
                                    Ich danke schon mal für`s Beantworten
                                    In Russland werden keine Quads hergestellt(oder doch...aber ich will die nicht ausprobieren)

                                    Bis Permafrost haben wir noch mindestens 1500 km,das fangt erst viel nordlicher an.Also wir benutzen keine Stelzen...und sooo sumpfig ist es bei uns auch nicht,es ist vielleicht nur ein wenig nasser,als in Niedersachsen.Also fur Hauser reicht's,vom Einsinken habe ich nie gehort.
                                    Aber eine U-Bahn z.B. wird bei uns genau aus diesen Grunden nicht gebaut...
                                    Zuletzt geändert von sibirier; 12.11.2012, 15:52.
                                    https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                                    Kommentar


                                    • Der Foerster
                                      Alter Hase
                                      • 01.03.2007
                                      • 3630

                                      • Meine Reisen

                                      AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                                      Mietet ihr einen LKW um auf Tourt zu gehen? Oder kennt ihr den Fahrer?

                                      Sehr spannende Bilder und ein witziger Bericht, danke Dir

                                      Übrigens zum Thema einfallen: Ich kannte mal eine Finnin, die hatte panische Angst davor, dass die Russen in Finnland einfallen würden (was die da sollen konnte sie mir jedoch nicht erklären), aber scheinbar sind Russen (entschuldige die Verallgemeinerung) dort zumindest in der Grenzregion nicht sehr beliebt Na ja, zumindest mochte sie (die Finnin) keine Russen und behauptete, dass das in ihrer Gegend so üblich wäre
                                      Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

                                      Kommentar


                                      • sibirier
                                        Dauerbesucher
                                        • 17.10.2010
                                        • 634

                                        • Meine Reisen

                                        AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                                        Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
                                        Mietet ihr einen LKW um auf Tourt zu gehen? Oder kennt ihr den Fahrer?
                                        Beides.Der Fahrer will ja auch bezahlt werden,aber fur uns wird es etwas gunstiger.Ohne LKW geht es nicht
                                        -bis zum Startpunkt(Firuli) sind es 230km.

                                        Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
                                        Na ja, zumindest mochte sie (die Finnin) keine Russen und behauptete, dass das in ihrer Gegend so üblich wäre
                                        Tja,wofur sollen sie Russen mogen?1940,Mannerheimlinie und bla-bla-bla...
                                        https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                                        Kommentar


                                        • rumtreiberin
                                          Alter Hase
                                          • 20.07.2007
                                          • 3236

                                          • Meine Reisen

                                          AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                                          Ich finde eure Art Touren zu machen schon interessant - es ist ein völlig anderes herangehen als das was die meisten hier machen.

                                          Lies mal in die meisten anderen Tourberichte oder Tourplanungen rein, da gibts immer wieder für dich bestimmt eher befremdliche Gewissenskonflikte zum Thema Nutzung motorisierter Transportmittel, besonders wenn sie als umweltverschmutzend oder noch schlimmer umweltzerstörend gelten.

                                          Da wird über Scootertracks in Skandinavien diskutiert deren Verlauf selbst im Sommer sichtbar ist während ihr mal eben schnell ein paar Bäume fällt um irgendwelche Matschlöcher zu überwinden oder auch ein Nachtlager zu bauen.

                                          Hierzulande müßte man fürchten sowohl von der Community als auch von Anwohnern oder Behörden an irgendwelchen Körperteilen aufgehängt zu werden wenn man ähnliche Dinge täte. Viel menschenleere Gegend die keinem gehört im Umfeld hat doch gewisse Vorteile

                                          Was ich wirklich interessant finde ist die Frage wie ihr das mit der Ausrüstung bei kombinierten Touren, also teils mit Quads etc, teils zu Fuß macht. Das was bei euren größeren Lagern zu sehen ist macht meist den Eindruck daß es sackschweres Zeugs ist. Komfortabel und passend für diesen Zweck - aber habt ihr dann zusätzlich leichtere Sachen wenns von da zu Fuß weitergeht oder macht ihr eher nur Tagestouren zu Fuß?

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X