[RU] Meine Russland-Reportagen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • sibirier
    Dauerbesucher
    • 17.10.2010
    • 623

    • Meine Reisen

    #61
    AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

    Zitat von Snuffy Beitrag anzeigen
    Also mit Englisch kommt man ganz sicher nicht weit. Dann noch eher mit Deutsch. Am Flughafen geht es vielleicht noch, danach ist Schluss
    Stimmt 100% Aber Russen sind ziemlich freundlich zu den Auslandern und irgendwie funkzioniert es doch.Ich kannte ein paar Deutsche,die so eine Russlandstour gemacht hatten,ohne ein Wort zu verstehen(na ja...vielleicht waren es 20 Worter)

    Zitat von falk66 Beitrag anzeigen
    Hallo Sibirier,
    War ja auch schon mal in Sibirien paddeln auf dem Katun, aber der ist da ja fast schon touristisch zu nennen
    Falk
    Stimmt auch.Ural,Baikal,<a target="blank" title="Altai im Outdoorwiki nachschlagen." class="wikilink" href="http://outdoorseiten.net/wiki/Altai">Altai</a> sind wirklich superhubsch,ABER die sind sowas von touristisch.War ich nicht(vom Ural abgesehen,da war hundert mal),aber irgendwann(wenn die Kinder etwas grosser werden) fahre ich dorthin(Mongolaigrenze,Baikal) mit Auto-ist ja nicht so weit(2000-3000 km).Das will ich mir angucken...1 Mal,das zwete Mal hat man da nichts zu suchen.Mittlerweile denke ich,kommen dorthin mehr Touristen,als nach New-York
    Und wo wir die Landschaften neuentdecken gibt es keine tolle Aussichten,keine schone Berge und/oder Seen...Sumpf! Davon gibt es genug


    Und wenn am Baikal ich mich als der Eine von Tausenden fuhlen werde,hier dagegen fuhle ich mich als der einzigste Herrscher des riesigen Territoriums.

    Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen
    Bei den Bildern musste ich auch gleich an Osobennosti natsionalnoy okhoty denken.[/COLOR].
    B
    Was für Landkarten benutzt Ihr? oder kennt Ihr Eure Strecken aus dem Kopf? Oder fahrt Ihr einfach auf gut Glück los? GPS-"Zauberkasten" habt ihr ja offenbar dabei, wenn ich die Bilder richtig deute.
    Ein lustiger Film.Aber mit der Sauferei ist da einbisschen ubertrieben,sooooo viel saufen wir doch nicht.

    Landkarten gibt es nur alte sowjetische,die benutzen wir ab und zu,aber meistens gehen wir nach GPS-Anzeigen.Alexander(der Beamte) hat es hingekriegt,Satellitaufnahmen in die GPS-Dinge reinzustecken,funkzioniert ganz wunderbar!So sieht zB unser standiger Abstutzpunkt Firuli aus.
    http://wikimapia.org/#lat=58.5999108...6&z=16&l=1&m=b

    Die Auslaufe werden vorberitet,ich meine,wir immer ganz genau wohin wir fahren und welche Ziele und Zwischenstoops vor uns haben.
    Zuletzt geändert von sibirier; 09.11.2012, 08:30.
    https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

    Kommentar


    • sibirier
      Dauerbesucher
      • 17.10.2010
      • 623

      • Meine Reisen

      #62
      AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

      Irgendwann,vor 40-50 Jahren war hier eine Strasse zu einer Siedlung(oder vielleicht war das ein Straflingslager...oder beides gleichzeitig).Die Qualitat der Aufnahmen ist nicht so toll...ein Handy,was soll's?
      Errinert an den BBC-Film "Was ware wenn die Menschheit von der Erde verschwunde"...hier ist sie verschwunden



      Seit 40-50 Jahren ist niemand da.



      P.S.Am Wochenende nehme ich mir Zeit und schreibe ein Paar vollstandige Berichte.Versprochen.
      Zuletzt geändert von sibirier; 09.11.2012, 08:28.
      https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

      Kommentar


      • volx-wolf

        Lebt im Forum
        • 14.07.2008
        • 5576

        • Meine Reisen

        #63
        AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

        Wenn Du Videos einbinden möchtest, dann nimm nur den Code, der in dem Youtubelink nach dem v= kommt, für Dein Video also 6ppgXNBTqTE
        diesen Code setzt Du dann zwischen [YOUTUBE]/YOUTUBE] und dann kommt das gewünschte Video auch in den Beitrag.


        Also so:

        (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )

        Moralische Kultur hat ihren höchsten Stand erreicht, wenn wir erkennen,
        daß wir unsere Gedanken kontrollieren können. (C.R. Darwin)

        Kommentar


        • Der Foerster
          Alter Hase
          • 01.03.2007
          • 3630

          • Meine Reisen

          #64
          AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

          Zitat von sibirier Beitrag anzeigen
          Irgendwann,vor 40-50 Jahren war hier eine Strasse zu einer Siedlung(oder vielleicht war das ein Straflingslager...oder beides gleichzeitig)...
          Ja krass, so etwas gibt es in D einfach so gut wie nicht - eine Straße die einfach aufgegeben und vergessen ist. Wobei vor ein paar Tagen ein Bericht im TV war über eine ehemalige Nazi-Autobahn bei Bad Brückenau (?) in der Nähe. Die wurde nie fertig gestellt, dann kam der Krieg und heute sieht die so ähnlich aus, nur nicht so nass

          Habt ihr auch Bilder von den ehemaligen Lagern? Das ist ja auch ein interessanter (und furchtbarer) Teil der Geschichte. Wurde die damals abgerissen? Oder stehen die verfallenen Baracken noch?

          Noch eine Frage zur Ausrüstung: Warum nutzt ihr keine Gummistiefel? das wäre doch die einzige Chance keine nassen Füße zu bekommen, oder?
          Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

          Kommentar


          • sibirier
            Dauerbesucher
            • 17.10.2010
            • 623

            • Meine Reisen

            #65
            AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

            Zitat von Mortias Beitrag anzeigen
            Ich selbst könnte mir theoretisch auch mal vorstellen...
            Zitat von berniehh Beitrag anzeigen
            Ich war zwar noch nie in Russland, würde aber sehr gerne mal hinfahren
            Da gibt´s bestimmt viel zu entdecken......
            Wo ist das Problem? Kommt doch einfach ruber!
            Im Mai werde ich bestimmt Hilfe beim Aufbau meiner neuen Holzhutte brauchen.Meine Truppe will noch weiter ziehen, und ich denke,dass ich mein Paradies schon gefunden habe...
            Aber vielleicht gehe ich mit ihnen...weiss noch nicht!
            Auf jeden Fall ist hier jeder herzlich eingeladen.
            Wollte immer den Deutschen mein Land zeigen(das mache ich jetzt auch)Ich gehore ja auch zu den Deutschen ,aber irgendwann mal beschloss ich doch ein Russe zu werden und bin zuruck nach Russlang gegangen...und habe richtig gemacht.Ich bin zufrieden mit meiner Entscheidung.....ah ja...irgendwie bin ich vom Thema weg
            'Zich meiner deutsche Bekannten sagten immer..."ah ja...ware supertoll...vielleicht mal...theoretisch...konnte sein..."......ist Keiner gekommen.
            Vielleich jemand von hier?
            https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

            Kommentar


            • sibirier
              Dauerbesucher
              • 17.10.2010
              • 623

              • Meine Reisen

              #66
              AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

              Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen

              Habt ihr auch Bilder von den ehemaligen Lagern? Das ist ja auch ein interessanter (und furchtbarer) Teil der Geschichte. Wurde die damals abgerissen? Oder stehen die verfallenen Baracken noch?

              Noch eine Frage zur Ausrüstung: Warum nutzt ihr keine Gummistiefel? das wäre doch die einzige Chance keine nassen Füße zu bekommen, oder?
              Ich guck' mal nach,irgendwo hatte ich solche Bilder.Die Baracken stehen,es lohnte sich nicht,sie abzureissen,zu weit weg von der Zivilisation.Die sind einfach vergessen worden.



              Gummistiefel? Nutzen wir auch,aber die sind zu schwer,wenn's um 10-15-25 km zu Fuss geht-mag ich nicht(und nicht nur ich).Und nasse Fusse werden irgendwann trocken
              https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

              Kommentar


              • chartinaelik
                Erfahren
                • 19.02.2012
                • 322

                • Meine Reisen

                #67
                AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
                Bei uns käme zB keiner auf die Idee eine Motorsäge mit zu nehmen
                Doch doch, mein Mann käme schon auf die Idee Und L(N)T wäre bei uns, Flußläufe auch passierbar zu machen. Zu diesem Zweck haben wir immer ne Säge im Boot.

                Kommentar


                • Alprausch84
                  Fuchs
                  • 12.02.2012
                  • 1610

                  • Meine Reisen

                  #68
                  AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                  Ich war vor 3 Jahren in Moskau und St. Petersburg, auf "kulinarischer Reise" und zu Besuch bei einem Bekannten der dort hin geheiratet hat. War sehr schön, aber seit zur letzten Wahl in Russland bei uns die ganzen sagenhaften Natur- und Kulturdokus über Russland liefen, hab ich richtig Bock mir das einsame Hinterland anzusehen. Teuer sind die Flüge jedenfalls nicht. Wird sicher mal eine spontane Reise werden.

                  Kommentar


                  • Der Foerster
                    Alter Hase
                    • 01.03.2007
                    • 3630

                    • Meine Reisen

                    #69
                    AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                    Und nasse Fusse werden irgendwann trocken
                    Wahre Worte, das wird manchmal bei dem ganzen hiesigen Gore-Hype vergessen

                    Wie ist das bei euch? Gibt es die Ausrüstungsvielfalt wie z.B. in D, oder nimmt man das was man grade bekommen kann?
                    Irgendwie beschränkt sich vieles Wissen über Russland doch auf irgendwelche Klischees oder Filme (in denen eben diese Klischees vorkommen), Hollywood sei Dank
                    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

                    Kommentar


                    • sibirier
                      Dauerbesucher
                      • 17.10.2010
                      • 623

                      • Meine Reisen

                      #70
                      AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                      Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
                      Wahre Worte, das wird manchmal bei dem ganzen hiesigen Gore-Hype vergessen

                      Wie ist das bei euch? Gibt es die Ausrüstungsvielfalt wie z.B. in D, oder nimmt man das was man grade bekommen kann?
                      Irgendwie beschränkt sich vieles Wissen über Russland doch auf irgendwelche Klischees oder Filme (in denen eben diese Klischees vorkommen), Hollywood sei Dank
                      Ein Volltreffer!!!
                      Hiermit und mit meinen Einladungen versuche ich ja gegen diese Klischees zu kampfen!Die gute Halfte davon,was im deutschen(europaaschen) Fernsehen uber Russland gezeigt wird ist Blodsinn!!!Oder ich sag' mal anders:es wird nur die Halfte gezeigt...die schlechtere...selbstverstandlich.Die Propagande ist immer noch da,gezeigt wird nur das,was die Volksmassen sehen wollen und die Volksmassen wollen sehen das,was angeboten wird.So ein Teufelskreis.
                      Den Vorschriften nach soll ein Russe ungefahr so aussehen:er kann klug und gutmutig sein,aber er muss auf jeden Fall armseelig,unglucklich,arm und am besten besoffen sein. Nicht wahr? Und solche Typen gibt es naturlich(wie in jedem Land,sei das Russland oder Zentralafrikanische Republik) und nur die kommen in den Sendungen vor.Wunderschone Natur und die arme Russen-das ware der Leitfaden fur jeden Film(Sendung) uber Russland.

                      Aber es ist nicht so.Ich will auf keinen Fall sagen,dass R. das beste und glucklichste Land der Welt ist,um Gottes willen!Es gibt so viele Probleme Und das erste(zweite...dritte...ein Hauptriesenproblem) ist die diebische Regierung,aber es ist schon eine andere Geschichte
                      Sonst unterscheidet sich das Leben in R nicht sehr von den deutschen Verhaltnissen.Wir fahren gute Autos(ich hab' zB ein Chevrolet und diesen Schrott "Lada"(was auch diebisch zusammengebastelt wird) fahrt man nur,wenn man uberhaupt kein Geld hat),unsere Kuhlschranke sind auch immer voll.Wir haben was anzuziehen.Mit den Wohnungen ist es problematisch,die sind einfach viel zu teuer(in R werden nur wenige Hauser vermietet),teurer als in D.Wobei die Verdienste viel niedriger sind.
                      Reicht davon!

                      Ausrustung...gar kein Problem!Man kann kaufen alles,was man sich so vorstellen kann.Und wenn es nicht im nachsten Jagd-und Tourismusladen gibt,kann man ruhig per Internet bestellen(auch aus den USA...machen wir ofter)
                      https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                      Kommentar


                      • Markus K.

                        Lebt im Forum
                        • 21.02.2005
                        • 7452

                        • Meine Reisen

                        #71
                        AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                        Hallo Sibirier,
                        vielen Dank für Deine Informationen.

                        Kannst Du noch etwas zur Jagd in Russland erzählen? Wie das aufgebaut ist, wer Jagen darf, wie die Akzeptanz der Bevölkerung zur Jagd ist, welche Vorschriften bezüglich den Waffen es gibt, usw.

                        Ich bin mir sicher, dass sich der Eine oder die Andere hier aus dem Forum, die Gelegenheit nicht entgehen lässt und Deiner Einladung folge leisten wird.

                        Ich denke es gibt zwei Gründe, weshalb sich wenige Touristen nach Russland allgemein und speziell nach Sibirien "verirren":
                        -einerseits die Sprachbarriere
                        -andererseits ist Russland immer noch abgeschottet und nur auf Einladung zu besuchen.

                        Vielleicht liege ich auch falsch, man mag mich korrigieren.
                        "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                        -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                        Kommentar


                        • Alprausch84
                          Fuchs
                          • 12.02.2012
                          • 1610

                          • Meine Reisen

                          #72
                          AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                          Wunderschone Natur und die arme Russen-das ware der Leitfaden fur jeden Film(Sendung) uber Russland.
                          Das kann ich so nicht unterschreiben. Die Berichterstattung und Dokumentation über Russland, gerade über die Lebensbedingungen und das Bild vom Volk, haben sich stark gewandelt. Man könnte oft meinen das versucht wird Russland dem Touristen schmackhaft zu machen.

                          Kommentar


                          • Vegareve
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 19.08.2009
                            • 14019

                            • Meine Reisen

                            #73
                            AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                            Zitat von Markus K. Beitrag anzeigen

                            Ich denke es gibt zwei Gründe, weshalb sich wenige Touristen nach Russland allgemein und speziell nach Sibirien "verirren":
                            -einerseits die Sprachbarriere
                            -andererseits ist Russland immer noch abgeschottet und nur auf Einladung zu besuchen.

                            Vielleicht liege ich auch falsch, man mag mich korrigieren.
                            Gerade in Deutschland ist es eigentlich sehr einfach, ein Visum für Russland zu bekommen, Einladung inklusive. Die Sprache ist aber ein Problem, tatsächlich. In Kaukasus durften wir auch die Erfahrung machen, dass extrem wenige irgendeine Fremdsprache halbwegs können, aber die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft waren auch ohne Sprachverständniss da. Für das nächste Mal haben wir uns vorgenommen, schon einbisschen Russisch nach Gehör zu üben, das würde das ganze sehr erleichtern (bzw. angenehmer, auch den Leuten was sagen zu können, was sie verstehen).
                            "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

                            Kommentar


                            • sibirier
                              Dauerbesucher
                              • 17.10.2010
                              • 623

                              • Meine Reisen

                              #74
                              AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                              Zitat von Markus K. Beitrag anzeigen
                              Hallo Sibirier,
                              vielen Dank für Deine Informationen.

                              Kannst Du noch etwas zur Jagd in Russland erzählen? Wie das aufgebaut ist, wer Jagen darf, wie die Akzeptanz der Bevölkerung zur Jagd ist, welche Vorschriften bezüglich den Waffen es gibt, usw.
                              Ich versuch's.
                              Wie wird man in Russland ein Jager:schrittweise beschrieben
                              1.Du gehst zum Jagdbund der Russ.Foderation mit deinem Ausweiss und sagst da:
                              -Meine Herren!Ich mochte ein Jager werden!
                              -Toll!Hier musst du (ca.)10 Euro die Grundgebuhr zahlen und nachste Woche kannst du deinen Jagdschein abholen.
                              2.Du besorgst dir einen Waffentresor und eine Bescheinigung von der polizei,dass du einen Tresor zu Hause stehen hast.
                              3.Noch brauchst du eine arztliche Bescheinigung dass du tauglich bist(d.h. vor allem nicht suchtig und kein Psychopath)
                              4.Eine 2-St. lange Lektion abhoren,wie man mit Waffen umgeht und gleich danach eine Prufung abgeben.
                              5.Noch eine Grundgebuhr zahlen-3(!!!)Euro
                              Die ganzen papiere gibst du dann bei dei der Polizei(Zivilwaffenabteil) ab und nach 2 Wochen kriegst du die Erlaubnis,eine Flinte zu kaufen.Ein Gewehr darf man haben erst nach 5 Jahren des Flintenbesitztums(wenn du keine Verstosse gegen das Gesetz hattest).
                              Das war's!
                              Ah,na ja,vor jeder Jagssaison(september-februar und 2 Wochen in mai) muss man sich im Naturschutzamt eine Jagderlaubnis besorgen.Fur jede Tierart wird bezahlt-10 Euro.Das gilt fur kleine Tiere und Geflugel.Wenn's um Rot-Schwarz-Schalenwild|Bar geht,dann gibst du deinen Jagdschein ab und es wird so wie ein Totto-Lotto gespielt,die Lizenz wird gewonnen.

                              Die Akzeptanz der Bevölkerung zur Jagd? Hm...die Halfte der Manner(und ein paar Frauen) in meiner Gegend sind Jager,also...es interessiert eigentlich gar keinen die Frage "wie die Akzeptanz halt ist"

                              Fragen dazu?
                              https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                              Kommentar


                              • Markus K.

                                Lebt im Forum
                                • 21.02.2005
                                • 7452

                                • Meine Reisen

                                #75
                                AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                                Ja. Wie sieht das aus mit ausländischen Jagdgästen, die z.B. einen deutschen Jagdschein haben?

                                Sieht man deswegen hauptsächlich Flinten bei Euch auf den Bildern, weil Ihr die 5 Jahre Wartezeit noch nicht voll habt?

                                (Habe die erste Frage gelöscht, da die Frage schon vorher beantwortet wurde.)
                                Zuletzt geändert von Markus K.; 09.11.2012, 16:15.
                                "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                                -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                                Kommentar


                                • sibirier
                                  Dauerbesucher
                                  • 17.10.2010
                                  • 623

                                  • Meine Reisen

                                  #76
                                  AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                                  Zitat von Markus K. Beitrag anzeigen
                                  Ja. Könnt Ihr dann wenn Ihr nur die Berechtigung für Flinten habt, auch Flintenlaufgeschosse/Slugs kaufen und verschiessen?

                                  Wie sieht das aus mit ausländischen Jagdgästen, die z.B. einen deutschen Jagdschein haben?

                                  Sieht man deswegen hauptsächlich Flinten bei Euch auf den Bildern, weil Ihr die 5 Jahre Wartezeit noch nicht voll habt?
                                  Könnt Ihr dann wenn Ihr nur die Berechtigung für Flinten habt, auch Flintenlaufgeschosse/Slugs kaufen und verschiessen?
                                  Ja,sicher!Viele kaufen sich uberhaupt keine Gewehre,man kann ja auch mit einer Flinte Elche oder Baren jagen.

                                  Mit den ausländischen Jagdgästen...habe wirklich keine Ahnnung wie es geregelt wird.Weiss nur,dass viele Deutsche bei unseren Nachbarn(Kurgan-gebiet) zur Jagd kommen.Es sind aber kommerzielle Jagdtoure in privaten Jagdrevieren.
                                  Wenn du SO weit bist kann ich mal nachfragen wie das funktioniert.

                                  Sieht man deswegen hauptsächlich Flinten bei Euch auf den Bildern, weil Ihr die 5 Jahre Wartezeit noch nicht voll habt Nein.Gewehre lassen wir zu hause liegen.Unterwegs schiessen wir nichts grosses.Und die Hauptsache-wir haben meistens keine Lizenz auf Grosswild(diese Ausfluge machen wir im benachbarten Bundesland(Jekaterinburg-gebiet)) und fur uns(als Fremde) ist etwas komplizierter eine zu bekommen.Also,so richtig jagen tun wir nur im eigenen Tjumen-Bundesland.
                                  https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                                  Kommentar


                                  • sibirier
                                    Dauerbesucher
                                    • 17.10.2010
                                    • 623

                                    • Meine Reisen

                                    #77
                                    AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                                    Hab's doch hingekriegt!
                                    http://www.outdoorseiten.net/fotos/s...rname=sibirier

                                    Da habe ich leider nichts unterschrieben.Also,wo die Ureinwohner(Nentzen) drauf sind-das gehort zur Halbinsel Jamal und wo die Kreuze-zu FJLand.
                                    Zu den Bildern kann ich nicht viel erzahlen.Dort war ich beruflich (mit Rettunghelicopter da rumgeflogen) ein Jahr lang und einmal mich das Schicksal sogar auf dii Inseln FJL geschmiessen,fur 2 Wochen.War sehr interessant die Gegend anzugucken wo sich die Geschichte des Fridtjof Nansen abgaspielt hat
                                    https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                                    Kommentar


                                    • berniehh
                                      Fuchs
                                      • 31.01.2011
                                      • 1782

                                      • Meine Reisen

                                      #78
                                      AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                                      Zitat von sibirier Beitrag anzeigen
                                      Wo ist das Problem? Kommt doch einfach ruber!
                                      klingt super,......wenn meine Reisepläne für 2013 nicht schon feststehen würden
                                      Aber irgendwann werde ich bestimmt mal nach Russland kommen

                                      Zitat von Markus K. Beitrag anzeigen
                                      -andererseits ist Russland immer noch abgeschottet und nur auf Einladung zu besuchen.
                                      Genau, sowas habe ich auch gehört und das klingt sehr kompliziert. Ich habe mich aber auch noch nicht genauer damit befasst

                                      Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
                                      Gerade in Deutschland ist es eigentlich sehr einfach, ein Visum für Russland zu bekommen, Einladung inklusive.
                                      Nur mal so aus Neugierde:
                                      Woher bekommt man denn eine Einladung wenn man niemanden in Russland kennt?
                                      Kann man mit so einem Visa denn auch frei rumreisen so wie man Lust hat, oder ist man da an irgendwas gebunden und muss bei den Leuten bleiben die einen eingeladen haben?
                                      Wieviele Monate beträgt die maximal erlaubte Aufenthaltsdauer?

                                      Die Fragen sind jetzt vielleicht etwas dumm, aber das hat mich schon immer mal interessiert
                                      www.trekking.magix.net

                                      Kommentar


                                      • chri1
                                        Erfahren
                                        • 08.11.2005
                                        • 494

                                        • Meine Reisen

                                        #79
                                        AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                                        Hallo

                                        es ist wesentlich einfacher das Visum ohne Privateinladung zu besorgen. Soweit mir bekannt ist es für die Einladenden ein ziemlicher Aufwand (v.a. zeitlich) die Papiere dafür zu bekommen, zudem weiss ich nicht wie die Haftungsfrage ist.
                                        Visaagenturen besorgen dir Einladung und Visum zu einem recht günstigen Preis (das Visum selbst ist einfach recht teuer). Ich hatte die letzten zwei Jahre jeweils ein 3 Monats-Businessvisum ohne Probleme bekommen (das ist auch ziemlich die maximale Aufenthaltsdauer, Touristenvisum geht nur 30 Tage).
                                        Wichtig ist zu wissen, dass das Businessvisum auch problemlos zum reisen geht, ich hatte früher auch gedacht man müsste dann etwas Businessmässiges vorhaben, es wird aber von vielen Langzeitreisenden so praktiziert.
                                        Bestimmte Gebiete in Russland sind weiter Sperrzonen, auch für die Grenzgebiete braucht man meist spezielle Permits. Russland ist aber so gross, dass du genügend Regionen ohne Beschränkung findest.
                                        Leider gibt es dennoch immer wieder mal Überraschungen. Im Sommer haben wir am Baikal Franzosen getroffen, welche den GBT machen wollten, d.h. an der Westküste nach Severobaikalsk hoch. Leider wurden sie im Naturschutzgebiet mit einer neuen Regelung abgefangen, nach der sie angeblich 50 € pro Tag zahlen sollten. Nach einigem Verhandeln sind sie daher wieder umgekehrt.
                                        Wir hatten den Sommer dafür positive Erfahrungen mit der russischen Bürokratie gemacht und durften in die Borderzone.

                                        Grüsse

                                        Christian

                                        PS und registrieren nicht vergessen

                                        PPS im Sommer habe ich einen Spanier getroffen, der nur 30 Tage Visa bekam, der musste für sein 2. Mal extra den Pass von Ulan Bator heimschicken, damit sein Visum gemacht werden konnte. Hängt also natürlich auch von Nationalität und teils Beruf ab (zumindest hat er letzteres erwähnt)
                                        Zuletzt geändert von chri1; 09.11.2012, 18:17.

                                        Kommentar


                                        • fjellstorm
                                          Fuchs
                                          • 05.10.2009
                                          • 1315

                                          • Meine Reisen

                                          #80
                                          AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

                                          Danke für diesen sehr interessanten Bericht, der mal aus einem anderen Blickwinkel geschildert wird, als die üblichen (Trekking)-Touren!

                                          Zitat von sibirier Beitrag anzeigen
                                          Ich guck' mal nach,irgendwo hatte ich solche Bilder.Die Baracken stehen,es lohnte sich nicht,sie abzureissen,zu weit weg von der Zivilisation.Die sind einfach vergessen worden.
                                          Solch Bilder würden mich persönlich auch interessieren, da es davon relativ wenig zu sehen gibt.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X