[RU] Meine Russland-Reportagen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Detti
    Gerne im Forum
    • 16.06.2012
    • 73

    • Meine Reisen

    AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

    ...wieder ein super Bericht mit tollen Bildern. Großes Danke dafür.


    Euer Fahrzeugfuhrpark ist auch einmalig und die Fischausbeute gigantisch.

    Immer wieder interessant deine Berichte.
    Gruß Detlev

    Kommentar


    • sibirier
      Dauerbesucher
      • 17.10.2010
      • 634

      • Meine Reisen

      AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

      Zitat von Markus K. Beitrag anzeigen
      Wie schaut es mittlerweile mit der Bildung und Ausbildung der folgenden Generationen aus? Denkst Du, dass der Staat hier wieder in seine Kinder investiert? Wie geht Euer Staat mit Geldern für Forschung und Bildung um. Ist das eines der ungelösten Probleme?
      .
      Guckst du russische Nachrichten???
      Das Thema ist jetzt im Trend! Wird wohl Zeit!
      Mit Bildung und Ausbildung sieht es echt schlimm aus! Im 20.Jahrhundert waren Russen eine der hochgebildeten Nationen der Welt.Jetzt? Wir entwikeln uns nach dem amerikanischen Typ...ich habe nichts gegen den USA,aber...ich schweige am besten,sonst werde ich mich schowinistisch anhoren...ich sag' mal vorsichtig-das amerikanische Ausbildungssystem finde ich nicht so...(IMHO) Heutige Jugend kennt nicht mal Puschkin oder Dostojewski...das ganze Ausbildungssysten ist darauf gerichtet,dass ein Mensch irgendwann mal gut arbeiten und verdienen kann,erfolgreich und kreditfahig wird,und was er im Kopf haben wird-das interessiert gar keinen Je weniger,desto besser,-solche Massen lassen sich leicht anleiten.(Vielleicht denke ich zu global)
      Und wieder zu den USA,die investieren wenigstens viel in die Wissenschaft(nicht mit Bildung verwechseln).Wir? Ja,es wird viel investiert...aber wieviel dabei gestohlen wird,das uberlassen wir der Geschichte




      Es geht noch weiter,die Geschichte mit "neuen Horizonten"....
      https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

      Kommentar


      • fjellstorm
        Fuchs
        • 05.10.2009
        • 1315

        • Meine Reisen

        AW: [RU] Wie man in Russland so die Zeit verbringt...

        Hallo sibirier,

        Was mich noch interessieren würde (sofern du es nicht schon mal erwähnt hast), inwiefern kritisch oder nicht siehst du persönlich die (russische) Mentalität, keinen Materialaufwand zu scheuen, um irgendwo hin zu kommen bzw. etwas zu erreichen, egal auf was für Kosten?
        Ich will hier jetzt nichts bewerten, und ich denke dort misst man einfach mit anderen Maßstäben als im "moralgeplagten" Mitteleuropa, doch wenn ich so sehe, dass man mit schweren Amphibien-Fahrzeugen zum Fischen fährt, stimmt mich das doch etwas nachdenklich. Vermutlich fällt es aber einem Europäer wie mir schwer, das Ausmaß der Distanz, sowohl auf die Fläche/Weite des Landes bezogen, als auch zur "westlichen Sensibilität" wirklich zu begreifen.
        Zuletzt geändert von fjellstorm; 25.02.2013, 16:53. Grund: inhaltliche Korrektur

        Kommentar


        • Moltebaer
          Freak

          Liebt das Forum
          • 21.06.2006
          • 10840

          • Meine Reisen

          AW: [RU] Meine Russland-Reportagen

          Bin auch auf Evgenijs Antwort gespannt.
          Gibt es denn wirklich so eine Mentalität? Man kennt ja schon eher die urban legend nach der die Amis für eine Million Dollar einen schwerelosigkeitstauglichen Kugelschreiber für ihr Raumfahrtprogramm entwickelt haben und die Russen einfach Bleistifte genommen haben.
          Daß von staatlicher Seite her so manches 'unsinnige' Prestigeprojekt (Flagge am Boden des Nordpolarmeers setzen) durchgedrückt wird, um international auf den Putz zu hauen und dem Volk etwas Stolz verleihen zu können, ist glaub ne andere Sache, oder?

          Abseits befestigter Straßen sind Auflagefläche, Motorleistung, Rampenwinkel und Profil teils echt nützlich, in den USA gibt's halt die fetten BigFoots, in RUS nen alten Ural oder so ein grünes Monster.
          Könnte mir vorstellen, daß die grüne Wanne mit Kettenantrieb (ernsthaft gepanzert wirkt sie nicht), eben einfach günstig zu haben war, der Besitzer schon zu seiner Dienstzeit von ihren Fähigkeiten überzeugt wurde, sie vielleicht sogar schwimmfähig ist und dank der Auflagefläche auf alle Fälle geländegängiger und bodenschonender sein wird als jedes Radfahrzeug.
          Wandern auf Ísland?
          ICE-SAR: Ekki týnast!

          Kommentar


          • sibirier
            Dauerbesucher
            • 17.10.2010
            • 634

            • Meine Reisen

            AW: [RU] Meine Russland-Reportagen

            Zitat von sibirier Beitrag anzeigen
            Es geht noch weiter,die Geschichte mit "neuen Horizonten"....
            ...aber etwas spaeter.Ich fahre jetzt ganz ploetzlich in eine Dienstreise...in den hohen Norden...und die Internetgeschwindigkeit dort lasst keine Fotos herunterzuladen.

            Zitat von fjellstorm Beitrag anzeigen
            Hallo sibirier,

            Was mich noch interessieren würde (sofern du es nicht schon mal erwähnt hast), inwiefern kritisch oder nicht siehst du persönlich die (russische) Mentalität, keinen Materialaufwand zu scheuen, um irgendwo hin zu kommen bzw. etwas zu erreichen, egal auf was für Kosten?
            Ich will hier jetzt nichts bewerten, und ich denke dort misst man einfach mit anderen Maßstäben als im "moralgeplagten" Mitteleuropa, doch wenn ich so sehe, dass man mit gepanzerten Fahrzeugen zum Fischen fährt, stimmt mich das doch etwas nachdenklich. Vermutlich fällt es aber einem Europäer wie mir schwer, das Ausmaß der Distanz, sowohl auf die Fläche/Weite des Landes bezogen, als auch zur "westlichen Sensibilität" wirklich zu begreifen.
            Hm...Daruber habe ich lange nachgedacht(und davor habe ich noch langer versucht den Sinn der Frage zu verstehen...es war fur mich echt unerwartet,so eine Frage...)Wie (und ob) kritisch ich das sehe?
            Ich hab' niemals daran gedacht...aber es ist wirklich Blodsinn...so eine Fahrt kostet einen Haufen Geld.Und uberhaupt viele hier beschriebene Reisen sind gar nicht so billig...
            Ich glaube es liegt an dem Gefuhl,ein Eroberer zu sein,dahin zu kommen,wo noch keiner vor dir war(ja gut,solche Platze gibt es nicht mehr im Prinzip...aber bei uns gibt es Platze,uber die man einfach vergessen hat und die werden seit Jahrzehnten von Menschen nicht besucht)Und hier kommst du!!!.Zu Fuss ist es nicht machbar...obwohl...ja,schon,aber man braucht Zeit und wir sind ja ganz normale Menschen,die eine Familie,Arbeit etc. haben(und eben keine Zeit)...ausserdem,wir kennen es einfach nicht anders.In Sibirien lauft man nicht zu Fuss rum.Das geht nicht.Unsere Vorfahren haben es gemacht...tja,schoen,und? Wenn sie solche Panzer haetten...
            Wie ich schon mal sagte,an den Baikal fahre ich irgendwann mal...aber im Grunde genommen ist mir der See nicht interessant.Ihn haben schon Millionen von Menschen gesehen und ich komme als Eine Million Erster dahin,na super!!!
            Und die Seen und Flusse die wir mit unseren aufwandigen Reisen erreichen,die bleiben dem Rest der Menschheit verborgen...und du kannst dir sagen:Ja,ich bin coolEs geht ja nur darum!(jetzt ehrlich)
            Das habe ich mir vor kurzem gesagt,als ich in einer Lexikon uber sibirische Gewasser MEINE Fotos von dem Fluss Woltschimja und dem See Pogowor gesehen habe(mit der verlinkung auf meine Seite im Netz) Es hat vor mir niemand fotografiert,weil in der Neuzeit keiner da war.
            Ich hoffe,dass ich meine Einstellung in dieser Hinsicht verstandlich ausgedruckt habe...
            Deswegen so ein Aufwand...die Fische da schmecken besser...und sind grosser...und wir,die DA WAREN sind coolerUngefahr so wird es den hauslichen Stadtbewohnern praesentiert
            Und ausserdem sind es klasse Mannerspielzeuge!
            Zuletzt geändert von sibirier; 25.02.2013, 17:08.
            https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

            Kommentar


            • Pfad-Finder
              Freak

              Liebt das Forum
              • 18.04.2008
              • 11357

              • Meine Reisen

              AW: [RU] Meine Russland-Reportagen

              OT: Kommt doch mal bitte von der "Panzer"-Nummer runter. Der hier mehrfach angesprochene "Panzer" ist keiner, dafür fehlt ihm PANZERung. Es ist ein Kettenfahrzeug (GT-SM) mit militärischen Ursprüngen, das zum Beispiel auch zum Standardinventar sowjetischer/russischer Antarktisstationen gehört. Wie auch bei dem monströsen Trike geht es schlicht und einfach darum, in sumpfigen Gelände die spezifische Bodenbelastung gering zu halten - in diesem Fall eben mit Hilfe des Kettenfahrwerks.
              Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

              Kommentar


              • sibirier
                Dauerbesucher
                • 17.10.2010
                • 634

                • Meine Reisen

                AW: [RU] Meine Russland-Reportagen

                Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
                Gibt es denn wirklich so eine Mentalität?
                ...ist glaub ne andere Sache, oder?
                .
                Ich glaube doch!
                Es liegt auch an der russischen Mentalität:ich habe nichts zu fressen,aber ich bleibe auf jeden Fall stolz und cool drauf!Ob das gut oder schlecht ist-das will/kann ich nicht bewerten.Es ist halt so.
                Deswegen auch so aufwandige und teuere Ausfluge:
                -Zu teuer? Ah,mir ist doch egal!(ungefahr so (blod) klingt das Motto)

                Ah ja!Ob das Ding schwimmen kann...














                Auerhaehne auf dem Spaziergang













                https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                Kommentar


                • fjellstorm
                  Fuchs
                  • 05.10.2009
                  • 1315

                  • Meine Reisen

                  AW: [RU] Meine Russland-Reportagen

                  Danke sibirier, für die Anwort!

                  OT: @Pfad-finder
                  Du hast in keinster Weise erfasst, worum es (mir) ging!

                  Kommentar


                  • Markus K.

                    Lebt im Forum
                    • 21.02.2005
                    • 7452

                    • Meine Reisen

                    AW: [RU] Meine Russland-Reportagen

                    Zitat von sibirier Beitrag anzeigen
                    Zu Fuss ist es nicht machbar...obwohl...ja,schon,aber man braucht Zeit und wir sind ja ganz normale Menschen,die eine Familie,Arbeit etc. haben(und eben keine Zeit)...ausserdem,wir kennen es einfach nicht anders.In Sibirien lauft man nicht zu Fuss rum.Das geht nicht.Unsere Vorfahren haben es gemacht...tja,schoen,und? Wenn sie solche Panzer haetten...
                    Wie lange geht bei Euch der Winter? Ich denke mal, dass man hauptsächlich im Winter in der Taiga zu Fuss sprichwörtlich nicht weit kommt. Die einzige Möglichkeit schneller abseits der Wege unterwegs zu sein, bieten der Ural 4320 und das Kettenfahrzeug.

                    Nicht umsonst waren früher und sind heute (?) die grossen zugeforenen Ströme Sibiriens im Winter die Autobahnen. Zumal warscheinlich die meisten Orte entlang der Flüsse liegen.

                    Denn mal Gute Reise Evgenij! Und bringe uns wieder einen Haufen schöne Bilder mit!
                    "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                    -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                    Kommentar


                    • Nordlandpirat
                      Erfahren
                      • 03.02.2013
                      • 146

                      • Meine Reisen

                      AW: [RU] Meine Russland-Reportagen

                      Großartiger und hochgradig informativer Thread. Vielen Dank für all die tollen Bilder, Berichte und Informationen. Ich bin schon gespannt wie's weitergeht.

                      Mich juckts jedesmal richtig in den Füßen, wenn ich hier was neues lese. Aber bis ich mir das leisten kann, zu euch rüberzukommen, werde ich wohl erstmal fertig studieren müssen
                      Es werden aber auf jeden Fall einige Vorurteile über Russland widerlegt, die in Mitteleuropa kursieren, auch dafür vielen Dank. Für mich sind deine Berichte wie ein Fenster zu einem faszinierenden Land, über das ich bisher noch so gut wie nichts wusste.
                      Jos ei viina, terva tai sauna auttaa, tauti on kuolemaksi (Finnisches Sprichwort)

                      Kommentar


                      • sibirier
                        Dauerbesucher
                        • 17.10.2010
                        • 634

                        • Meine Reisen

                        AW: [RU] Meine Russland-Reportagen

                        Zitat von Markus K. Beitrag anzeigen

                        Denn mal Gute Reise Evgenij!
                        Zitat von Nordlandpirat Beitrag anzeigen
                        Für mich sind deine Berichte wie ein Fenster zu einem faszinierenden Land, über das ich bisher noch so gut wie nichts wusste.
                        Vielen Dank!
                        Ja,es ist noch lange nicht alles...


                        ...ich hoffe es,zumindest
                        https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                        Kommentar


                        • sibirier
                          Dauerbesucher
                          • 17.10.2010
                          • 634

                          • Meine Reisen

                          AW: [RU] Meine Russland-Reportagen

                          Zitat von Markus K. Beitrag anzeigen
                          Wie lange geht bei Euch der Winter? Ich denke mal, dass man hauptsächlich im Winter in der Taiga zu Fuss sprichwörtlich nicht weit kommt. Die einzige Möglichkeit schneller abseits der Wege unterwegs zu sein, bieten der Ural 4320 und das Kettenfahrzeug.

                          Nicht umsonst waren früher und sind heute (?) die grossen zugeforenen Ströme Sibiriens im Winter die Autobahnen. Zumal warscheinlich die meisten Orte entlang der Flüsse liegen.

                          Denn mal Gute Reise Evgenij! Und bringe uns wieder einen Haufen schöne Bilder mit!
                          Bei uns in Tjumen(ganz im Suden des Tjumener-Bundeslandes) dauert der Winter von November bis Ende Marz,im Norden des gleichen Bundeslandes(ca. 2000 km nordlicher,Halbinsel Jamal(ich bin jetzt nahmlich fast daIn Salekhard)): von Ende September bis Mitte Juni

                          Die Flusse sind auch im Sommer die wichtigsten Verkehrstarterien(wie man bei uns sagt).Wenn es in irgendeinem Teil keine Strassen(Eisenbahn) gibt(und in Sibirien gibt es viiiiiieeele solche Teile),dann kommst nur mit einem Motorboot durch,oder eben mit einem GTT auf dem Gelande...Auf den Bildern(oben) sieht man das sumpfige Land,das wir hier haben...Da zu Fuss zu laufen??? 30-60-100 km???
                          Das ist zu der Frage,warum bei uns nicht zu Fuss rumgelaufen wird...
                          Obwohl doch,manchmal(wenn's nur 10-15 km sind) machen wir das auch...

                          Im Hintergrund sieht man eine langst vergessene Strasse...







                          ru]



                          Am Ziel.Der See Pogowor hat mindestens seit den 70-ern keine Menschen gesehen(als die Geologen hier nach Oel gesucht haben)


                          Unser Lager...

                          Die Beute

                          Der stille Abend an einem vergessenen See...


                          Am nachsten Morgen...





                          Und es geht zuruck...15 Km Sumpf,10 Km auf der "Strasse"(es ist eher eine "Richtung")...dann 30 km ein Waldweg(einigermassen mit einem Gelandewagen passierbar)...und am Ende 220km Asphalt bis nach Hause.
                          https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                          Kommentar


                          • Der Foerster
                            Alter Hase
                            • 01.03.2007
                            • 3630

                            • Meine Reisen

                            AW: [RU] Meine Russland-Reportagen

                            Sich vorzustellen, dass man an einem See ist, der seit 30/40/50/100 Jahren keinen menschlichen Besuch hatte, ist hier in Mitteleuropa echt schwer. Hier ist man ja schon froh, wenn man den See für einen Abend für sich alleine hat

                            Selbst in Skandinavien ist das ja eigentlich nicht wirklich vorstellbar. Schon spannend, dadurch wird aus der Tour schnell eine Expedition

                            So ein Kettenfahrzeug (mit V8 Motor )macht natürlich dort wo es fährt jede Menge kaputt (siehe "Auerhahn"-Bilder), aber ansonsten dauert so eine Expedition halt nicht 6 Tage sondern 6 Wochen, oder ist gar nicht möglich.
                            Muss man halt im Einzelfall abwägen.

                            Macht ihr eigentlich auch im Winter Touren? ZB mit dem Schneemobil?

                            Ich finde Deine Bilder jedenfalls wieder sehr interessant, gerne mehr davon
                            Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

                            Kommentar


                            • Fernwanderer

                              Alter Hase
                              • 11.12.2003
                              • 3884

                              • Meine Reisen

                              AW: [RU] Meine Russland-Reportagen

                              Zitat von sibirier Beitrag anzeigen
                              Sehr geehrte Moderatoren Ich wurd' gern mein Thread umnennen.Es geht ja schon langst weiter uber einfache WE-Beschreibungen.Ich mochte es lieber als "Meine Russland-Reportagen" oder "Russland-Reportagen vom Sibirier" bezeichnen.
                              Zitat von sibirier Beitrag anzeigen
                              Ja,ich bin coolEs geht ja nur darum!(jetzt ehrlich)
                              Ich hoffe Du bist nicht geknickt oder sauer Evgenij, aber ich fand den alten Titel "Wie man in Russland so die Zeit verbringt..." definitiv cooler.
                              In der Ruhe liegt die Kraft

                              Kommentar


                              • sibirier
                                Dauerbesucher
                                • 17.10.2010
                                • 634

                                • Meine Reisen

                                AW: [RU] Meine Russland-Reportagen

                                Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
                                seit 30/40/50/100 Jahren keinen menschlichen Besuch hatte
                                Tja,sooo lange her ist es doch nichtIn den 60-70ern(als in Westsibirien Oel gefunden wurde) hat man hier alles centimeterweise durchsucht.Also,Geologen waren uberall.Und in der Gegend,wo wir meistens unterwegs sind,hat man nichts gefunden(glucklicherweise),davor war es ein Land der Straflinge,die Holz gefaellt haben.Mitte 50-er hat man die Straflingslager geschlossen(aber ein paar funktionieren da noch) und danach,als da nichts hochwertiges gefunden wurde,hat man die Gegend einfach stehen lassen...Und jetzt entdecken wir sie neu.
                                Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
                                Macht ihr eigentlich auch im Winter Touren? ZB mit dem Schneemobil?
                                Ja.Aber ich habe keinen...Deswegen auch keine Berichte daruber.Ich hoffe,dass ich das Ding in ein Paar Jahren doch beschaffe.

                                Zitat von Fernwanderer Beitrag anzeigen
                                aber ich fand den alten Titel "Wie man in Russland so die Zeit verbringt..." definitiv cooler.
                                Es tut mir leid Aber der Titel entsprach nicht mehr dem Inhalt...
                                https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                                Kommentar


                                • Markus K.

                                  Lebt im Forum
                                  • 21.02.2005
                                  • 7452

                                  • Meine Reisen

                                  AW: [RU] Meine Russland-Reportagen

                                  Habe in Youtube die Begleitfilme zu dem geposteten Buch: "Der 8. Kontinent: Die Eroberung Sibiriens" gefunden, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Ich hoffe es ist OK für Dich Evgenij, wenn ich Deinen Thread etwas zerfleddere...


                                  (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )


                                  (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )


                                  (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )
                                  "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                                  -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                                  Kommentar


                                  • sibirier
                                    Dauerbesucher
                                    • 17.10.2010
                                    • 634

                                    • Meine Reisen

                                    AW: [RU] Meine Russland-Reportagen

                                    Gar kein Problem,Markus!
                                    Ich wuerd' mal selber gerne angucken,aber ich habe hier im Hohen Norden so eine Internetgeschwindigkeit,dass...ah,kannst du vergessen!
                                    Wenn ich zu Hause(in Tjumen) bin,sehe ich mir das an.
                                    https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                                    Kommentar


                                    • sibirier
                                      Dauerbesucher
                                      • 17.10.2010
                                      • 634

                                      • Meine Reisen

                                      AW: [RU] Meine Russland-Reportagen

                                      Offtopic ein:
                                      Zitat von Markus K. Beitrag anzeigen
                                      "Der 8. Kontinent: Die Eroberung Sibiriens"
                                      Ganz vom Thema ab!
                                      Aber,Entschuldigung-was ist denn der 7.Kontinent?(Ich kenne nur 6)
                                      Offtopic aus.
                                      Zuletzt geändert von sibirier; 27.02.2013, 18:49.
                                      https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                                      Kommentar


                                      • sibirier
                                        Dauerbesucher
                                        • 17.10.2010
                                        • 634

                                        • Meine Reisen

                                        AW: [RU] Meine Russland-Reportagen

                                        Hurra!!!
                                        Gestern Abend habe ich meine neue Freundin kennengelernt!!!Die habe ich geschekt gekriegt...die Elba!(wie der Fluss Elbe(auf russisch ElbA)) Westsibirische Rasse(es gibt sie in dunkler und heller Ausfuhrung).Die ist 1,5 Monate jung und hat jagdtuechtige Eltern.Na dann mal sehen was aus ihr wird!Gute Erblichkeit hat sie!
                                        Ich bin echt glucklich von so einem Geschenk!






                                        Zuletzt geändert von sibirier; 28.02.2013, 05:19.
                                        https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                                        Kommentar


                                        • sibirier
                                          Dauerbesucher
                                          • 17.10.2010
                                          • 634

                                          • Meine Reisen

                                          AW: [RU] Meine Russland-Reportagen

                                          Ist aber ein boeses Tierchen! Ich hoffe nur,dass das Mobel im Hotel nicht beschadigt wird
                                          In 4-5 Tagen fliegen wir nach Hause!
                                          Zuletzt geändert von sibirier; 28.02.2013, 07:00.
                                          https://www.facebook.com/groups/1670015459892254/

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X