[CA] Northern Rockies Traverse 2019

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • evernorth
    Fuchs
    • 22.08.2010
    • 1496

    • Meine Reisen

    AW: [CA] Northern Rockies Traverse 2019

    Hey Bernd,

    großartig und sehr beeindruckend! Wieder mal ein weiterer, legendärer Reisebericht von dir - Respekt.
    Vielen Dank für´s Mitnehmen.
    Zuletzt geändert von evernorth; 09.02.2020, 23:24.
    My mission in life is not merely to survive, but to thrive; and to do so with some passion, some compassion, some humor and some style. Maya Angelou

    Kommentar


    • Ljungdalen
      Fuchs
      • 28.08.2017
      • 1462

      • Meine Reisen

      AW: [CA] Northern Rockies Traverse 2019

      Zitat von geige284 Beitrag anzeigen
      Habe ich nicht irgendwo am Anfang von einer Bärenbegegnung gelesen? Habe ich den Tag tatsächlich verpasst oder bringe ich was durcheinander?
      Auch ziemlich am Anfang, 6. Tag, Beitrag #32.

      Kommentar


      • berniehh
        Fuchs
        • 31.01.2011
        • 1769

        • Meine Reisen

        AW: [CA] Northern Rockies Traverse 2019

        Vielen Dank an Euch allen für die netten Kommentare

        Zitat von geige284 Beitrag anzeigen
        Habe ich nicht irgendwo am Anfang von einer Bärenbegegnung gelesen? Habe ich den Tag tatsächlich verpasst oder bringe ich was durcheinander?
        Ja, aber da ich sie in der Einleitung schon erzählt hatte, habe ich sie später im Bericht nur noch nebenbei kurz erwähnt.
        Wie Ljungdalen schon geschrieben hat im Post Nr. 32.
        www.trekking.magix.net

        Kommentar


        • ilten
          Anfänger im Forum
          • 07.06.2008
          • 29

          • Meine Reisen

          AW: [CA] Northern Rockies Traverse 2019

          Danke!!!
          Wie alle Deine Berichte, sehr packend und beeindruckend.

          Kommentar


          • agricolina
            Erfahren
            • 05.05.2016
            • 146

            • Meine Reisen

            AW: [CA] Northern Rockies Traverse 2019

            Vielen Dank auch von mir fürs Mitnehmen in diese grandiose Landschaft!


            2 Fragen:

            - Wie groß ist der Blues am Ende einer so langen einsamen Tour - oder freust du dich mehr aufs Heimkommen dann?

            - Als wie strapazierfähig/wetterfest/windfest hat sich denn das superdünne Material des Big Agnes erwiesen? Das Zelt war ja ordentlich im Einsatz, schlechtes Wetter hattest du ja auch.

            Kommentar


            • Gast20200707
              GELÖSCHT
              Dauerbesucher
              • 25.05.2013
              • 764

              • Meine Reisen

              AW: [CA] Northern Rockies Traverse 2019

              Mit dieser Tour hast Du meinen Geschmack getroffen. Soviel Einsamkeit, so wenig Zivilisation und soviel Durchhaltevermögen. Echt tolle Reise mit traumhaften Bildern. Danke Dir fürs Mitnehmen.

              Kommentar


              • TEK
                Erfahren
                • 23.02.2011
                • 375

                • Meine Reisen

                AW: [CA] Northern Rockies Traverse 2019

                Dem kann ich mich nur anschließen. Es hat Spaß gemacht, Dir zu folgen.

                Darf ich dennoch einen kleinen Kritikpunkt anbringen?
                Mir würdest Du wirklich eine Freude machen, wenn Du den Smiley mit den rollenden Augen ein bisschen seltener verwenden würdest. Gerade durch die Bewegung macht der mich so geballt ganz kirre und ich schaue mir irgendwann nur noch die Fotos an.
                Ich denke mir auch immer, dass Du bei den Touren, die Du so machst, doch eine ganze Menge an Gelassenheit brauchst, um die durchzuziehen. Da kannst Du doch auf Tour nicht ständig innerlich mit den Augen rollen, oder?

                Kommentar


                • Mortias
                  Fuchs
                  • 10.06.2004
                  • 1013

                  • Meine Reisen

                  AW: [CA] Northern Rockies Traverse 2019

                  Mensch Bernd, wirklich allererste Sahne was Du hier mal wieder produziert hast. Einfach nur genial. Ich meine es ist jetzt ja keine allzugroße Neuigkeit mehr, dass Du gerne lange und anspruchsvolle Touren machst, aber trotzdem faszinieren und überraschen mich Deine Berichte stets aufs Neue. Landschaftlich war das jedenfalls unheimlich spektakulär, auch wenn ich große Teile der Tour selbst sicherlich niemals nachlaufen würde. Dafür wäre es mir schlichtweg zu anstrengend und anspruchsvoll. Von daher auch meinen allerhöchsten Respekt, dass Du diese lange Tour so erfolgreich durchgezogen hast. Deine Gelassenheit und Abgeklärtheit in kritischen und schwierigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren sind jedenfalls echt beneidenswert. Ich denke andernfalls wären auch solche Touren gar nicht möglich.

                  Von daher nochmal danke für diesen tollen Bericht!!!

                  Kommentar


                  • TEK
                    Erfahren
                    • 23.02.2011
                    • 375

                    • Meine Reisen

                    AW: [CA] Northern Rockies Traverse 2019

                    Zitat von Mortias Beitrag anzeigen
                    Deine Gelassenheit und Abgeklärtheit in kritischen und schwierigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren sind jedenfalls echt beneidenswert. Ich denke andernfalls wären auch solche Touren gar nicht möglich.
                    Meine Worte.

                    Ich denke, Bernd hat das schon richtig einsortiert. Falls nicht, nochmal zur Sicherheit: Ich habe mich sehr über Deinen Bericht gefreut. Deine Touren mag ich sehr und ich freue mich immer, durch Deine Berichte daran zumindest ein bisschen teilhaben zu können. Vielen Dank dafür!

                    Kommentar


                    • Blahake

                      Dauerbesucher
                      • 18.06.2014
                      • 839

                      • Meine Reisen

                      AW: [CA] Northern Rockies Traverse 2019

                      Auch ich bin Deinem Bericht mal wieder mit weit heruntergefallender Kinnlade gefolgt. Wie einzigartig Deine Touren und bewundernswert Deine Physis und mentale Stärke sind, muss ich ja gar nicht mehr erwähnen und ich bin mir auch gar nicht sicher, ob Du das hören willst Aber ein ganz besonders dickes DANKE! will ich Dir sagen, dafür, dass Du Dir immer diese Heidenarbeit mit den Berichten machst und uns, die wir solche Touren niemals schaffen würden, teilhaben lässt. Danke für's Mitnehmen!!!

                      Kommentar


                      • berniehh
                        Fuchs
                        • 31.01.2011
                        • 1769

                        • Meine Reisen

                        AW: [CA] Northern Rockies Traverse 2019

                        In der letzten 7 Tagen bin ich nicht dazu gekommen hier zu posten, daher jetzt nochmal vielen Dank an Alle für die netten Kommentare.

                        Zitat von agricolina Beitrag anzeigen

                        2 Fragen:

                        - Als wie strapazierfähig/wetterfest/windfest hat sich denn das superdünne Material des Big Agnes erwiesen? Das Zelt war ja ordentlich im Einsatz, schlechtes Wetter hattest du ja auch.
                        Also mit dem Big Agnes bin ich im Großen und Ganzen sehr zufrieden, allerdings nur für Gegenden die nicht so windig sind.
                        Bisschen Wind ist Ok, starker Wind dagegen nicht. Wind in Kombination mit Regen ist mit dem Big Agnes mega unangenehm. Regen alleine, ohne Wind hält das Zelt super aus. Aber nach vier Monaten ist eine Naht oben auf dem Dach etwas undicht geworden und bei Regen hat es dort leicht reingetropft. Hoffe daß es sich mit Nahtdichter wieder wasserdicht repariert bekommt.

                        Also mit dem Big Agnes sollte man eine Trekkingroute wählen, wo man fast täglich runter in die Waldzone kommt, damit man in den Genuss windgeschützter Campstellen kommt. Für Routen wo man tagelang oberhalb der Waldgrenze bleibt, würde ich im Zweifel ein anderes Zelt wählen.

                        Im Indischen Himalaya und Nepal hatte ich zwar auch das Big Agnes mit und habe damit wirklich viele Nächte weit oberhalb der Baumgrenze gezeltet, aber glücklicherweise war es dort nie so windig.

                        Zitat von agricolina Beitrag anzeigen

                        - Wie groß ist der Blues am Ende einer so langen einsamen Tour - .
                        diese Frage verstehe ich nicht.

                        Zitat von TEK Beitrag anzeigen
                        Darf ich dennoch einen kleinen Kritikpunkt anbringen?
                        Mir würdest Du wirklich eine Freude machen, wenn Du den Smiley mit den rollenden Augen ein bisschen seltener verwenden würdest. Gerade durch die Bewegung macht der mich so geballt ganz kirre und ich schaue mir irgendwann nur noch die Fotos an.
                        Wenn du das eher geschrieben hättest, hätte ich es gemacht. Aber jetzt ist es zu spät, der Bericht schon fertig.
                        www.trekking.magix.net

                        Kommentar


                        • berniehh
                          Fuchs
                          • 31.01.2011
                          • 1769

                          • Meine Reisen

                          AW: [CA] Northern Rockies Traverse 2019

                          In der Zwischenzeit habe ich es auch geschafft die ersten beiden Teile meiner Northern Rockies Traverse auf meine Seite zu stellen.
                          Wie immer habe ich da meine genaue Wanderroute auf Google Earth Screenshots eingezeichnet.
                          http://www.trekking.magix.net/alle-alben
                          Den Rest der Tour werde ich in Kürze reinstellen....

                          Von einigen Leuten habe ich die Frage bekommen wie teuer denn meine Reise gewesen ist.

                          Da das bestimmt auch andere interessieren, werde ich das hier auch mal öffentlich posten:

                          Die Gesamtkosten der Reise betrug umgerechnet 4143 Euro inclusive Hin- und Rückflug und inclusive den Food-drop-Flug. Nur die Reisekrankenversicherung ist in den Betrag noch nicht mit enthalten, sonst aber alles.

                          Wenn man den Hin- und Rückflug sowie den Food-drop-Flug rausrechnet, bleiben umgerechnet 1812 Euro für die Lebenshaltungskosten vor Ort.
                          Das macht 453 Euro pro Monat, was für meine Verhältnisse noch im normalen Bereich liegt.
                          www.trekking.magix.net

                          Kommentar


                          • agricolina
                            Erfahren
                            • 05.05.2016
                            • 146

                            • Meine Reisen

                            AW: [CA] Northern Rockies Traverse 2019

                            Zitat von berniehh Beitrag anzeigen
                            In der letzten 7 Tagen bin ich nicht dazu gekommen hier zu posten, daher jetzt nochmal vielen Dank an Alle für die netten Kommentare.


                            diese Frage verstehe ich nicht.
                            Sorry, ich meinte, wie groß das Bedauern am Ende ist, dass es jetzt vorbei ist, ob du in ein Loch fällst, sofort den nächsten Trip planst - oder ob du dich dann auf Zivilisation und Menschen erst mal freust.

                            Kommentar


                            • berniehh
                              Fuchs
                              • 31.01.2011
                              • 1769

                              • Meine Reisen

                              AW: [CA] Northern Rockies Traverse 2019

                              Zitat von agricolina Beitrag anzeigen
                              Sorry, ich meinte, wie groß das Bedauern am Ende ist, dass es jetzt vorbei ist, ob du in ein Loch fällst, sofort den nächsten Trip planst - oder ob du dich dann auf Zivilisation und Menschen erst mal freust.
                              nein, kein Bedauern daß die Reise vorbei ist. Das Rückflugdatum stand ja von vornherein fest und dann ging es mit der Trekkingjahreszeit in den kanadischen Rockies auch langsam zuende.
                              Ich mache ja jedes Jahr so eine lange Reise und nach vier Monaten freue ich mich auch immer auf zuhause. Dazu kommt dann noch das Wissen daß der nächste Reisestartpunkt nicht mehr allzuweit entfernt liegt.
                              www.trekking.magix.net

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X