[DE] Wesergebirgsweg (UH)

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Homer
    Freak

    Moderator
    Liebt das Forum
    • 12.01.2009
    • 15177

    • Meine Reisen

    [DE] Wesergebirgsweg (UH)

    Tourentyp
    Lat
    Lon
    Mitreisende
    endlich urlaub!
    lange war unklar, wann ich wegkomme, somit konnte ich nicht richtig vorplanen.
    eigentlich war angedacht, auf malle zu wandern, da isses schön warm und ein paar ODSler sind da auch unterwegs, aber irgendwie mochte mein ökogewissen nicht so richtig zum naturgenuss fliegen - das passt imho nicht so gut zusammen

    dann bin ich über diesen beitrag gestolpert und habe dazu diesen netten reisebericht gefunden.

    der plan stand fest: diesen cache mache ich, den hat noch keiner am stück erwandert.

    also gings ans vorbereiten: karten und cachelistings drucken, tracks aufs GPS spielen, wetterprognosen checken, packen.
    beim schlasa hatte ich die qual der wahl - der rab atlas endurance mit 700g wäre wohl overkill gewesen, also kam der ME helium400 mit.
    dazu die neoair all season, das SL3 mit meinem selbstgebastelten nest.
    da ich von der schlechten wasserversorgung unterwegs gelesen hatte kamen drei liter wasser und der steripen in den sack.
    essen habe ich überreichlich eingepackt, da ich evtl noch hinter hameln auf dem weserbergweg weitergehen wollte.
    dann kam noch die dicke kamera dazu, jede menge eneloops, ebenso das netbook zum cacherätseln - meist overkill, aber wenn man in der pampa steht und nicht weiterkommt isses auch doof.
    jetzt noch die daunenjacke, falls es kalt wird, etwas kleinkram, und oooops hatte die schwarze schrankwand stolze 27kg erreicht
    das wird ein bisserl wehtun dachte ich mir, aber was solls.
    Zuletzt geändert von Homer; 17.03.2012, 16:01.
    #staythefuckhome Orgy-porgy

  • Homer
    Freak

    Moderator
    Liebt das Forum
    • 12.01.2009
    • 15177

    • Meine Reisen

    #2
    AW: [DE][UH] Wesergebirgsweg

    Tag1:
    mittags fuhr ich bei trübem wetter in göttingen los, gegen drei stand ich in porta westfalica.

    hier hat sich die weser durch die bergkette geschnitten, aber verdammt scharfkantig - es ging steil bergauf, teilweise über treppen, und tat ein bisserl weh
    an der porta-kanzel angekommen machte ich ein paar fotos vom kaiser-wilhelm-denkmal, der weser und mir.



    hier war auch schon die erste station meines caches - die aufgabe war leicht und eindeutig zu lösen, der cache schien sehr gut durchdacht zu sein.
    auf dem hügelrücken angekommen ging es zügig ostwärts, wäre es nicht so diesig gewesen, hätte ich sicher manch tolle aussicht gehabt.
    die bekam ich dann nach einbruch der dunkelheit: linkerhand hatte ich einen weiten blick über die glitzernden lichter der norddeutschen tiefebene - schööön.
    dann habe ich im wald eine abzweigung übersehen - mist, jetzt setzte ich die stirnlampe auf.
    schon etwas muffig lief ich weiter, die autobahn kam immer näher.
    der weg ging ein ganzes stück parallel zur bahn bergauf - laut und stinkig, das war doof.
    eigentlich wäre es an der zeit, sich mal nach einem schlafplatz umzusehen.
    die erste hütte war nur ein paar hundert meter von der autobahn und einem truckerrastplatz entfernt- nix wie weg.
    die zweite hütte war ebenfalls noch zu laut, also weiter bergauf.
    die dritte hütte war dann schön ruhig, aber ein winziges bushäuschen, dazu noch mit spitzen steinen ausgestreut.
    zum glück gab es hier neben dem weg eine station des caches, die ich mir noch anschauen wollte.
    ich fand eine gut erhaltene burgruine und die schlafplatzfrage war somit geklärt.
    am nächsten morgen stellte ich fest, daß ich wohl in der kirche geschlafen und auf dem altar gefrühstückt habe - cool

    einziges manko: zwischen den mauern hatte sich buchenlaub gesammelt, somit konnte ich meine heringe nicht vernünftig fixieren; das SL3 habe ich eher ausgelegt als abgespannt, ging aber gut.

    ich verschlang noch etwas brot und stracke, lauschte den käuzchen und schlief schnell ein.
    Zuletzt geändert von Homer; 17.03.2012, 09:31.
    #staythefuckhome Orgy-porgy

    Kommentar


    • Homer
      Freak

      Moderator
      Liebt das Forum
      • 12.01.2009
      • 15177

      • Meine Reisen

      #3
      AW: [DE][UH] Wesergebirgsweg

      tag2:
      heute will ich ordentlich strecke machen - erstmal muss ich aber zusehen, daß ich irgendwo wasser finde, sonst wirds eng
      zum glück ist die nächste cachestation an einem bewirtschafteten aussichtsturm, der pächter macht grade auf, als ich ankomme.
      ich lege nen euro auf die theke und saniere dafür im sanitärbereich meine wasservorräte und mich.
      vom turm aus will ich die aussicht genießen, aber das wird nix - immer noch dunstig

      frisch betankt geht es mit vollgas weiter ostwärts.

      vormittags komme ich durch steinbergen, mache einen schlenker ins dorf und kauf mir nen halben liter kakao als zweites frühstück.
      den vertilge ich oberhalb des ortes in einer schutzhütte.
      hier schaue ich auch nach, warum mein rechter hacken so brennt...
      UUUAAAAAAAAAHHHHHH!
      ich wurde erstmals opfer des gefürchteten fersenschlupfes und habe eine kleine blase
      da pappe ich besser gleich ein compeedpflaster drauf
      (es ist übrigens immer noch drauf - hält).

      mittags erreiche ich die schaumburg in schaumburg - wie originell

      göga hätte hier sicher seinen spaß, ich steh nicht so auf burgen und bin sauer, daß es hier nix zu futtern gibt.
      ich mache ein paar fotos und koche mir ne schnelle nudel.

      hameln ist im dunst in der ferne nur zu erahnen.

      nach dem essen kommt für 5min die sonne durch den dunst - bitte mehr davon

      jetzt aber weiter, ich will ja strecke machen!

      gegen abend erreiche ich einen idyllischen bach, an dem der weg ein stück weit entlangführt.

      an einem wasserfall endet der weg dann scheinbar im nichts, nein, er zieht sich in serpentinen steil den abhang hoch
      soll ich hier übernachten?
      das wasser plätscher verlockend, passanten sind hier kaum zu erwarten....
      andererseits ist die nächste cachestation ein steinbruch, das klingt auch nicht schlecht...
      ich beschließe, hier noch meinen wasservorrat zu ergänzen und weiterzugehen.

      als ich in der dämmerung am steinbruch bzw der schillathöhle ankomme bemerke ich meinen klogriff: dort wird noch gebrochen, es scheppert und rumpelt, nix mit idylle
      eigentlich habe ich die schnauze voll, es wird dunkel, aber hier will ich nicht bleiben, zurück ist auch ungeil, also weiter.
      es ist schon zappeduster, als ich die nächste station erreiche, die baxmannbaude am blutbach.
      scheint eine bratwursthölle mit tourieparkplatz im klammen tal zu sein, auch kein schöner platz.
      weiter?
      die nächste station ist an einer schutzhütte, doch die höhenlinien verheißen nix gutes.
      das ding da vor mir heisst nicht umsonst hohenstein
      naja, dan tuts jetzt halt mal wieder ein bisserl weh...
      immerhin kommt heute zu dem kuwitt der käuze noch das dunkle schuhuhuhu von eulen - cool!
      f*** geht das hier bergauf, wieder mit stufen.
      mir doppelstockschüben schleppe ich die schrankwand und mich bergauf, das macht keinen spaß; als ich endlich die hütte an der teufelskanzel erreiche bin ich fertig mit der welt - hier bleibe ich auf jeden fall!
      die hütte ist in sehr gutem zustand, allerdings muss ich noch ein paar äste und steine zusammensammeln, um das zelt abzuspannen - in den betonboden kriege ich meine heringe genausowenig wie in den steinigen boden vor der hütte, außerdem bin ich im NSG und möchte nicht außerhalb der hütte übernachten.
      zum abendessen gibt es wieder brot und stracke, dazu nougatschokie.
      das bachwasser schmeckt ausgesprochen gut

      den rest des abends verbringe ich mit telefonieren, mailen und SMSen - es ist mein 40ster geburtstag, und so ganz kann ich mich davor auch hier in der wildnis nicht drücken
      Zuletzt geändert von Homer; 17.03.2012, 09:29.
      #staythefuckhome Orgy-porgy

      Kommentar


      • Homer
        Freak

        Moderator
        Liebt das Forum
        • 12.01.2009
        • 15177

        • Meine Reisen

        #4
        AW: [DE][UH] Wesergebirgsweg

        tag3:
        kurz nach 6 wecken mich piepsvögel und kälte
        ich hatte abends mein innenzelt als biwaksack über den schlasa gestülpt, da es kalt werden wollte, dann aber in der ersten nachthälfte ordentlich geschwitzt; jetzt lag ich in einem klammen dünnen daunensack - schnatt

        aber zum glück hatte ich die kuschelige daunenjacke mit und der kälteeinbruch lag daran, daß es über nacht aufgeklart war
        die sonne schien in die hütte und wärmte mich schnell auf, ich hängte schlasa und IZ zum lüften in den wind und genoss erstmal den sonnenaufgang auf der teufelskanzel.







        ein bussard schraubte sich schnell in der thermik nach oben


        einen cache gab es hier auch


        vor dem weitermarsch noch ein foto mit schrankwand:


        meine laune war so strahlend wie der sonnenschein, voller elan ging es weiter.
        am wegesrand fand ich so manche homerweide


        dazu auch so manche augenweide


        über mir kreisten immer wieder schwärme von kranichen


        es mischten sich nadelbäume unter die buchen, stellenweise sah es aus wie im harz


        am frühen mittag erreichte ich den süntelturm.


        hier ließ ich wieder einen euro, füllte meine wasservorräte auf und blickte in die ferne - immer noch etwas diesig, aber mit blauem himmel


        die wirtin ist supernett, echt schade, daß ich noch keinen hunger hatte - der kuchen roch echt gut!

        jetzt geht es über eine forstautobahn bergab, der wald ist schön, aber das lange abwärtsgehen strengt an.
        im tal angekommen muss ich ein stück durch einen ort an der straße entlanggehen, das ist auch unschön.
        aber jetzt kommt ein weiteres highlicht: der schweineberg mit seinem einmaligen märzenbecherbestand!


        zu früh gefreut
        nicht dutzende, sondern hunderte von rentnern marodieren hier durchs biotop, hier ist scheinbar ein beliebtes ziel von busreisen.
        alle paar meter werde ich angesprochen, mal nett, mal peinlich-witzig, mal zackig-doitsch
        so überquere ich den schweineberg im schweinsgalopp und verzichte auf meine geplante fresspause

        am fuße des berges liegt die letzte station des multicaches, der mich zu dieser wanderung gebracht hat, das verleiht mir neue kraft.
        suchen, finden, ablesen - jetzt habe ich alle zahlen beisammen, um die finalkoordinaten zu berechnen
        aber was ist das
        eine der prüfsummen stimmt nicht
        ruhe bewahren!!!!
        an einer station waren zwei werte möglich - ich versuche den zweiten, die prüfsumme stimmt
        schnell die koordinaten ins GPS getippt!
        welch überraschung, es geht mal wieder bergauf

        es ist heiß, ich habe hunger, aber das cachefieber treibt mich jetzt voran.
        ein letzter steiler anstieg, etwas rumgesuche, dann ist es soweit:
        ich bin am ziel und halte verschwitzt und glücklich die dose in meinen zitternden händen


        jetzt wird es nochmal kniffelig:
        es gibt eine zusatzdose, für die ich eine peilung vornehmen muss.
        erstmal versuche ich es mit dem vista, finde aber nichts.
        also das netbook rausgekramt und mit mapsource nochmal gepeilt - immer noch nix zu finden.
        das kann doch nicht wahrstein! ich rufe den cache-owner an, der geht aber nicht ran
        frustriert packe ich meinen kram zusammen und stapfe talwärts.
        plötzlich fällt mein blick auf ein paar auffällig liegende steine - YESYESYES!!!
        auch der bonuscache ist gefunden, meine mission ist erfolgreich abgeschlossen.
        ich freue mich wie ein schneekönig, merke aber auch, daß mein akku verdammt leer ist.

        jetzt habe ich nur noch ein klitzekleines problem:
        ich stehe am rand eines rentnerverseuchten biotops, vor mir liegt die stadt, die sonne geht gleich unter, die nacht verspricht bitterkalt zu werden und ich brauche einen schlafplatz

        zum glück arbeitet eine freundin hier in der nähe, wohnt während der woche in hameln und fährt am WE immer nach göttingen zu ihrem freund.
        ich rufe sie kurzentschlossen an und lade mich bei ihr ein.
        sie ist sofort einverstanden, hat bald feierabend und sagt mit ihre genaue adresse.
        die tippe ich ins vista, lasse mir die route berechnen und bürste los, daß die stöcke auf dem asphalt funken schlagen.
        in hameln überquere ich die weser und mache noch ein letztes foto


        eine dreiviertelstunde später bin ich da und hüpfe erstmal unter die dusche.
        zum abendessen geht es in eine kneipe um die ecke, die einen seltsamen namen hat, aber für 9,90 ein leckeres rumpsteak mit pommes verkauft.

        ich esse zwei davon

        Zuletzt geändert von Homer; 17.03.2012, 14:19.
        #staythefuckhome Orgy-porgy

        Kommentar


        • Homer
          Freak

          Moderator
          Liebt das Forum
          • 12.01.2009
          • 15177

          • Meine Reisen

          #5
          AW: [DE][UH] Wesergebirgsweg

          tag 4:
          den vormittag verbringe ich mit lesen, mittags geht es dann im auto zurück nach göttingen.
          nachts waren es -3° am boden, ich bin froh, daß ich nicht weitergegangen bin, sonst hätte eine schöne tour ein frostiges ende genommen.

          epilog:
          als erfolgreicher bezwinger von XW Wesergebirgsweg PW-HM darf ich mich fortan hiermit schmücken:


          ein super cache, den der owner sehr sorgfältig gestaltet hat und den ich wärmstens weiterempfehlen kann.

          an dieser stelle nochmal vielen dank und liebe grüße an lars!

          die wasserversorgung unterwgs ist wirklich heikel, man sollte vorher abklären, ob die turmrestaurants offen sind und einen wasserfilter dabeihaben, sonst könnte es hässliche durststrecken geben.

          ich brauche unbedingt einen dritten daunensack, um den bereich zwischen 400g und 700g abzudecken

          27kg - was ziemlich genau 1/3 meines körpergewichtes entspricht - lassen sich im tatonka katanga, dem vorgänger des bison, gut über längere strecken tragen, aber wenn es bergauf geht tut es ein bisserl weh.

          ach so, noch die daten:
          tag 1 ca. 15km, tag 2 ca. 27km, tag 3 ca. 22km, insgesamt 1600 bzw 1800 höhenmeter - da streiten sich die gelehrten
          Zuletzt geändert von Homer; 17.03.2012, 11:30.
          #staythefuckhome Orgy-porgy

          Kommentar


          • Goettergatte
            Freak

            Liebt das Forum
            • 13.01.2009
            • 25993

            • Meine Reisen

            #6
            AW: [DE][UH] Wesergebirgsweg

            Ich hab schon gesehen, Du ludst ein Bild von der Stammburg der Grafen von Holstein

            Jetzt sehe ich auch, das Du in der Kapelle der Hünenburg schliefst
            "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
            Mit erkaltetem Knie;------------------------------
            Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
            Der über Felsen fuhr."________havamal
            --------

            Kommentar


            • Homer
              Freak

              Moderator
              Liebt das Forum
              • 12.01.2009
              • 15177

              • Meine Reisen

              #7
              AW: [DE][UH] Wesergebirgsweg

              du hättest auf der tour bestimmt deinen spaß gehabt, da gab es gar mannigfaltig historisches gemäuer am wegesrand
              #staythefuckhome Orgy-porgy

              Kommentar


              • iwp

                Alter Hase
                • 13.07.2005
                • 3044

                • Meine Reisen

                #8
                AW: [DE][UH] Wesergebirgsweg

                Schöner Bericht.
                Wo war ich bloß?

                Kommentar


                • Torres
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 16.08.2008
                  • 27061

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: [DE][UH] Wesergebirgsweg

                  Welche gelungene Ergänzung der SL3 Galerie: Ungewöhnliche Aufbauvarianten in Wald, Burg und Feld

                  Schöner Bericht. Danke!
                  Ach wie flüchtig, ach wie nichtig, ist der Menschen Leben. Wie ein Nebel bald entstehet und auch wieder bald vergehet, so ist unser Leben, sehet. (Franck 1652 / Bach 1724, Leipzig)

                  Kommentar


                  • lina
                    Freak

                    Vorstand
                    Liebt das Forum
                    • 12.07.2008
                    • 38440

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: [DE][UH] Wesergebirgsweg

                    Genau, feiner Bericht, danke!
                    Süntelturm, Schweineberg .... kenn' ich doch vom E1.

                    Sachma ... wieso hängst Du das Schranglia nicht einfach auf?

                    Kommentar


                    • Goettergatte
                      Freak

                      Liebt das Forum
                      • 13.01.2009
                      • 25993

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: [DE][UH] Wesergebirgsweg

                      Zitat von lina Beitrag anzeigen
                      Sachma ... wieso hängst Du das Schranglia nicht einfach auf?
                      Weil die Kapelle kein Gewölbe mehr hatte, und dem Altar der Lattenjupp fehlte?
                      "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
                      Mit erkaltetem Knie;------------------------------
                      Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
                      Der über Felsen fuhr."________havamal
                      --------

                      Kommentar


                      • Homer
                        Freak

                        Moderator
                        Liebt das Forum
                        • 12.01.2009
                        • 15177

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: [DE][UH] Wesergebirgsweg

                        gut erklärt

                        die teufelskanzelhütte hatte auch ne massive betondecke, da hätte ich dübeln müssen.

                        außerdem hatte ich ja stöcke mit, und einen trekkingstöckezurzeltstangezusammentüddeldingsie - aka pole connector - hab ich mir aus 2x10cm klettverschluss und nem stück reepschnur für ca. 27ct in ner minute gebastelt
                        #staythefuckhome Orgy-porgy

                        Kommentar


                        • lina
                          Freak

                          Vorstand
                          Liebt das Forum
                          • 12.07.2008
                          • 38440

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: [DE][UH] Wesergebirgsweg

                          Zitat von Goettergatte Beitrag anzeigen
                          Weil die Kapelle kein Gewölbe mehr hatte, und dem Altar der Lattenjupp fehlte?
                          Hmmm, ... an Bäume?

                          Kommentar


                          • Prachttaucher
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 21.01.2008
                            • 11537

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: [DE][UH] Wesergebirgsweg

                            Netter Bericht - mir hat´s da auch gut gefallen. Wasser fand ich teilweise schwierig zu finden. Gemütliche Einkehre am Süntelturm, bei Sonne kann man da auch schön draußen sitzen.

                            Kommentar


                            • Goettergatte
                              Freak

                              Liebt das Forum
                              • 13.01.2009
                              • 25993

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: [DE][UH] Wesergebirgsweg

                              Zitat von lina Beitrag anzeigen
                              Hmmm, ... an Bäume?
                              Da bedarf es auf der hünenburg mindestens 10 m Seillänge, wegen der Baumabstände.
                              Seil so weit gespannt, hängt wohl am Morgen ähnlich durch, wie das im Laub abgespannte Dingens.
                              "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
                              Mit erkaltetem Knie;------------------------------
                              Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
                              Der über Felsen fuhr."________havamal
                              --------

                              Kommentar


                              • magnema
                                Neu im Forum
                                • 21.03.2012
                                • 4

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: [DE] Wesergebirgsweg (UH)

                                Hallo Homer,

                                vielen Dank für deinen Wanderbericht, wir haben uns am letzten Wochenende daran orientiert und deine Erfahrungen gut nutzen können! Wir haben auch einen kleinen bebilderten Bericht geschrieben, das Einfügen spar ich mir hier jetzt mal. Wer den Bericht lesen möchte, kann dies natürlich gern tun: http://magnema.de/?Unterwegs::Wesergebirgsweg_2012

                                Beste Grüße,
                                magnema

                                Kommentar


                                • Homer
                                  Freak

                                  Moderator
                                  Liebt das Forum
                                  • 12.01.2009
                                  • 15177

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: [DE] Wesergebirgsweg (UH)

                                  freut mich, daß ihr genau so tolles wetter hattet wie ich!
                                  bin gespannt auf einen ausführlichen livebericht - wir treffen uns sicher mal wieder bei der tupperdosensuche
                                  #staythefuckhome Orgy-porgy

                                  Kommentar


                                  • Tomscout
                                    Fuchs
                                    • 04.01.2006
                                    • 1353

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: [DE] Wesergebirgsweg (UH)

                                    Moin,

                                    sehr schön - vor allem weil ich auch vor ein paar Tagen den oben genannten "Schwesterbericht" ("Wesergebirgsweg für Anfänger") gelesen habe und wir daraufhin den WGW als Ostertour ausgesucht haben
                                    Mal schauen, wie das Wetter so wird.
                                    Wir laufen auch von Porta Westfalica bis Hameln... so der Plan.
                                    Bericht kommt bestimmt.

                                    Gruß, Tom
                                    TOMSCOUT'S TOUREN ...letzter Bericht: Hohe Tatra 2016

                                    Kommentar


                                    • Homer
                                      Freak

                                      Moderator
                                      Liebt das Forum
                                      • 12.01.2009
                                      • 15177

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: [DE] Wesergebirgsweg (UH)

                                      könnte sein, daß ihr da noch ein paar ODSler trefft

                                      übrigens nochmal zur klarstellung:
                                      ich habe 27kg mitgeschleppt, weil ich bock auf luxus hatte und mir zeigen wollte, daß ichs kann.
                                      selbstverständlich ist die tour auch mit deutlich weniger zu machen, magnema haben nicht mal den steripen gebraucht, den ich ihnen mitgegeben hatte.
                                      #staythefuckhome Orgy-porgy

                                      Kommentar


                                      • stoeps
                                        Dauerbesucher
                                        • 03.07.2007
                                        • 537

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: [DE] Wesergebirgsweg (UH)

                                        Ich freu mich wie Bolle, dass mein kleines Erstlingswerk* hier nun schon mehrfach zur Inspirationsquelle geworden ist :-)

                                        Zum Gepäck: Stimmt, ich hatte nicht mal halb so viel mit


                                        stoeps



                                        *Wesergebirgsweg für Anfänger
                                        „The world's big and I want to have a good look at it before it gets dark.”
                                        ― John Muir

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X