[AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • barleybreeder
    Lebt im Forum
    • 10.07.2005
    • 6477

    • Meine Reisen

    [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

    Tourentyp
    Lat
    Lon
    Mitreisende
    Land: Österreich Tirol
    Reisezeit: Ende August 2008
    Region/Kontinent: Mitteleuropa

    25.08.08
    Voller Vorfreude auf unsere gemeinsame Tour (Ich und Onyx) startete ich gegen 4:30 Richtung Frankfurt um Chris abzuholen. Zusammen gings dann weiter Richtung München, über Penzberg, Sylvensteinstausee und Achensee Richtung Mayrhofen.
    Na ja leider sind wir doch eine gute Stunde später in Feistenberg auf dem Sportplatz angekommen als geplant. Noch fix alles verpackt, die Reste des Fresskorbs in uns hineingestopft und an den Aufstieg zur gut 1000 Hm höher gelegenen Gamshütte gemacht. Die Berge sind alle noch vom Schneefall der letzten Tage gezuckert.


    Oben angekommen war es mit geeigneten Zeltmöglichkeiten eigentlich wie erwartet, recht bescheiden. Oberhalb der Hütte Fehlanzeige, auch weiter weg ließ die Hangneigung keinen Aufbau zu. Beim Runterlaufen von der Gamshütte zur Almhütte fing plötzlich Chris sein Knie stark zu schmerzen an...keine guten Aussichten. Obs am straffen Aufstieg lag....?
    Langsam dämmerte der Abend es so das uns etwas einfallen musste. Unterhalb des Grinbergkars schien eine geeignete Stelle zu sein, und Wasser ebenfalls. Ich also noch mal "schnell" angeschaut. Möglich wäre es dort gewesen, nur die schnell einsetztende Dunkelheit zwang mich zur Umkehr. Zudem war der Weg kaum noch zu erkenne, was für ein Leichtsinn.
    Letztendlich haben wir uns dann doch entschieden auf der Veranda der verschlossenen Alm in der Nähe unsere Schlafsäcke auszubreiten.
    Fix noch ne DP Travellunch gefuttert, Chris nen Riegel???

    Bei sternenklarer Nacht und 6°C war mir viel zu warm in meinem neuem Schlafsack.



    26.08.08

    Da wir mit die ersten auf dem Weg sein wollten, war Ausstehen bereits gegen 5:30 angesagt. Ich noch schnell nen Cappuch und Milch + Müsli verdrückt. Chris war wieder etwas sparsamer.
    Gegen 6:30 gings dann los. Die längste Etappe sollte eigentlich vor uns liegen, angegeben mit 7-10 Std. Gehzeit. Über zahlreiche Bäche geht es zur Grauen Platte. Chris sein Knie macht sich mittlerweile immer mehr bemerkbar. Jeder falsche Tritt wird sofort quittiert..

    Weiter gehts an steilen Grasflanken und über Geröllfelder Richtung Feldalm, wo uns ein "kurioses Schauspiel erwartet. Ein Almbauer spritzt gleich mal eben ein paar 100 Liter Gülle über den Hang direkt auf den weg der vor uns liegt (Video). Ein niederländ. Päarchen schaut auch etwas irritiert. Folglich gehts die nächsten 100 Meter sohlentief durch Gülle. Zum Glück kommt hinter dieser Ekelstrecke gleich ein Bach in dem ich ordentlich rumpatsche. Chris und mir hängt der Geruch noch eine ganze Weile in der Nase...

    Die Blicke in den Floitengrund, Gungl und den Zammsgrund, 3 der Seitentäler sind trotzdem einfach grandios.....




    Weiter durch etwas Wald zur Pitzenalm und zu einem Bach, wo wir uns erst mal erfrischen. Die Sonne brennt recht ordentlich. Die Rechnung habe ich die nächsten Tage bekommen.
    Der Abstieg zur Kesselalm soll das Ende des Tages beschließen. Weiter ist einfach nicht drin....
    Der Platz eignet sich recht gut zum Zelten.
    Ich versuche noch zum Rifflersee aufzusteigen, was sich ohne konkreteten Weg als anstrengender als gedacht herrausstellt. Zelten ist hier kaum möglich, wie zuerst gedacht.
    Weiter unten liegt auch die Rifflerhütte.
    Abends fällt noch die Entscheidung am nächsten Tag ins Tal abzusteigen. Chris seinem Knie gehts gar nicht gut...
    Letzendlich warens wohl doch wieder 700 Hm Auf- und 500 Hm Abstieg.



    27.08.08
    Heute ist Ausschlafen angesagt. Zum Glück hatte ich Ohrstöpsel mit. Durch das ganze Wasserrauschen kommt man sich vor wie an der Autobahn. Chris hatte aber keine Probleme.
    Die Rucksäcke werden etwas anders verteilt und wir machen uns auf die 1000 Hm Abstieg über die Birglbergalm.
    Nachdem Chris schweren Herzens mit dem Bus die Heimreise antritt mache ich mich nun mit 2 Kilo extra AZ bepackt auf den Weg Richtung Schlegeisspeicher. Bis Breitlahner nutze ich die Fahrstraße, direkt hinter dem Mauthäuschen geht der Weg aber steil in eine Steig über, so wie ich es mag.
    Am Schlegeisspeicher angekommen sehe ich das vorraussichtliche Ende der Tagesetappe, den Furtschaglboden. Dort angekommen sehe ich aber mehr Rindviecher als mir lieb ist. (Ich werde mit den Viechern einfach nicht warm..)
    Da ich mich noch recht fit fühle mache ich mich noch an den Aufstieg zum Furtschaglhaus, wiese Entscheidung so habe ich die Möglichkeit am nächsten Tag vor den Hüttenbewohnern auf den Weg zu kommen.



    Etwas oberhalb der Hütte will ichs mir hinter einem großen Felsbrocken gemütlich machen. Wie ich sehe, bin ich nicht der einzige der mit Zelt unterwegs ist. Direkt unterhalb der Hütte steht ein Tunnel.
    Wolken drücken vom Großen Möseler und Schönbichler Horn herunter. Aller paar Minuten ändert sich der Anblick, veranlasst mich aber dann doch noch das Zelt aufzubauen, was ich zuerst nicht wollte. Aber gut so, es wurde doch recht feucht die Nacht und 5°C....
    Waren dann doch mit dem letzten Anstieg 1300 Hm.




    28.08.08
    Der Wecker klingelt schon 5:30. Futtern, Zelt abbauen, packen....6:40 bin ich wieder auf dem Weg und steige mit dem ersten Licht die 900 Hm in die Wolken Richtung Schönbichler Horn auf. Nach einer halben Std. sehe ich unten die ersten Leute von der Hütte starten.
    Der Weg geht erst recht einfach und breit über Platten und Schotter, wird dann aber steiler und scheint sich zwischen den großen Steinplatten zu verlieren. Ohne die Markierungen bei Nebel sicher nicht ganz ungefährlich.
    Mittlerweile komme ich ganz schön ins schnaufen...obs an der Höhe liegt...sonst fühle ich mich eigentlich fit. Ich komme langsam über die Wolken und sehe einen strahlend blauen Himmel mit einer phantastischen Aussicht die noch besser werden soll.
    (Kurz vor dem Schönbichler Horn...könnte so auf ca. 2600 Metern sein ist nochmal eine überraschend große, ebene Fläche...)

    Kurz vor dem Grat fängt die Seilsicherung an. Ich muss an den Unfall denken der sich erst vor ein paar Tagen auf dem Weg zugetragen hat...
    Auf dem Grat angekommen mache ich Pause auf einer Platte die so groß ist wie mein Sessel zuhause, nur das es bei dem nicht nach allen Seiten steil abfällt. Jetzt nur nichts fallen lassen.

    Nach dem Grat führt die Seilsicherung doch an einigen Stellen sehr ausgesetzt und steil, mit leichten Klettereinlagen bergab. Keine Ahnung wie das gehen soll wenn sich Leute aus beiden Richtungen begegnen. Vermutlich seeehr langsam...
    Weiter unten mache ich nochmal Pause an einem Bach und hole meinen Schlafsack zum trocken raus. Mittelerweile fühlen sich meine Oberschenkel ganz schön mürbe an und so beschließe ich dann doch durch den Zammsgrund zum Breitlahner abzusteigen.




    An der Waxeggalm angekommen und nach dem ersten Radler muss ich feststellen das ich nur das Klimpergeld mitgenommen habe, und ich nicht weiß obs noch für einen Bus reicht. was solls, noch nen Kuchen bestellt und Richtung Breitlahner abgestiegen. Unten fühlte ich dann doch schon die 2000 Hm Abstieg.
    Aber ein Stückchen muss ich noch. In 2,5 Stunden marschiere ich noch nach Feistenberg zum Sportplatz und bin nun endgültig breit.



    Da meine potentielle Übernachtungsmöglichkeit in Penzberg telefonisch nicht zu erreichen ist nehme ich nur noch fix ein Bad im Ostersee Nähe Iffeldorf und mache mich auf den Heimweg. (Unterwegs erfahre ich das sie die Nacht auf dem Herzogstand verbringt...im Schlafsack...toll...wie passend....früher war sowas irgendwie unmöglich)

    Hinter Regensburg überkommt mich dann doch die Müdigkeit und ich rolle die Isomatte doch noch mal neben dem Auto auf einem Feldweg aus.....

    Insgesamt eine angenehme Tour, die leider wegen Chris seinem Knie nicht ganz optimal für uns lief. Daumendrück das das wieder wird....
    Schlüsse die man daraus zieht....
    - Gewicht reduzieren wo es geht. Teilweise hatten Hüttengäste auf dem Weg so große Rucksäcke wie wir! Kurios...
    - klares Wasser gibts genug, eventuell sollte man trotzdem Chlor mitnehmen, da bis weit über 2000 Meter Viehzeug grast...
    - im Sommer reichen mir doch 600g Futter...
    - man sollte schon trittsicher und schwindelfrei sein...
    - ein bischen Kondition ist nicht schlecht...
    - Chris ist Hungerkünstler...

    Noch mehr Bilder gibts im Album...

    -----------------------------------------------------------------

    Noch nachgereicht..ein paar hübsche Großformate vom Chris






    Zuletzt geändert von Sandmanfive; 06.11.2011, 21:31. Grund: Reisecharakter eingestellt
    Barleybreeders BLOG

  • Onyx
    Fuchs
    • 21.06.2007
    • 1082

    • Meine Reisen

    #2
    AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

    Danke für den Bericht, war schön zu lesen obwohl ich die Kurzfassung ja schon kenne .... und die ersten beiden Tage schmerzhaft in Erinnerung habe. Trotz allem fand ich es schön in der Gegend.
    Zuletzt geändert von Onyx; 02.09.2008, 12:25.
    Die Wahrheit ist ein wegloses Land

    - Northernworld.de | Bilder von Unterwegs
    - Bewaehrungsprobe.de | Das Outdoor Portal

    Kommentar


    • Buck Mod.93

      Lebt im Forum
      • 21.01.2008
      • 8933

      • Meine Reisen

      #3
      AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

      Sehr schöner Bericht...wenn dir mal ne Begleitung fehlt ich wär am Start...
      Les Flics Sont Sympathique

      Kommentar


      • Freak

        Lebt im Forum
        • 02.05.2006
        • 5217

        • Meine Reisen

        #4
        AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

        Hi Basti,
        schöner Bericht und schöne Fotos. Werd den Weg mal auf meine ToDO-Liste setzen.
        Leider funzt das Video auf dem Grat nicht.

        Kommentar


        • SwissFlint
          Lebt im Forum
          • 31.07.2007
          • 8565

          • Meine Reisen

          #5
          AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

          Gratuliere Sebastian.. das hast du gut durchgezogen! Schöne Bilder!
          Zurück von Weltreise! http://ramblingrose.ch/

          Kommentar


          • barleybreeder
            Lebt im Forum
            • 10.07.2005
            • 6477

            • Meine Reisen

            #6
            AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

            @Buck Mod .83
            na wart mal wenn ich drauf zurückkomme..

            @ Freak
            bei mir gehts...noch jemand Probleme?

            Na ja wäre halt schon schöner wenn Chris die Tage noch miterlebt hätte. Dann wäre vielleicht noch die Motivation da gewesen noch den nächsten Grat in Angriff zu nehmen.
            Barleybreeders BLOG

            Kommentar


            • NRWStud
              Alter Hase
              • 02.05.2007
              • 2526

              • Meine Reisen

              #7
              AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

              Zitat von SwissFlint Beitrag anzeigen
              Gratuliere Sebastian.. das hast du gut durchgezogen! Schöne Bilder!
              ...die Videos sind auch sehr sehenswert Kann aber nur zustimmen, schöne Fotos & schöner Bericht. Gibt es eigentlich von Onyx auch noch Bilder zu sehen oder sind die schon vermischt?!?

              LG

              Chris
              unser Blog HikingGear.de

              Kommentar


              • barleybreeder
                Lebt im Forum
                • 10.07.2005
                • 6477

                • Meine Reisen

                #8
                AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

                Ja der Chris hat auch ein Paar gemacht. Denke aber unterwegs hatte er andere Probleme..leider...

                Chris, ich bastel deine noch in den Bericht, wenns dir passt?!
                Barleybreeders BLOG

                Kommentar


                • Freak

                  Lebt im Forum
                  • 02.05.2006
                  • 5217

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

                  Zitat von barleybreeder Beitrag anzeigen
                  @ Freak
                  bei mir gehts...noch jemand Probleme?
                  Merkwürdig.

                  Kommentar


                  • hikingharry
                    Dauerbesucher
                    • 23.05.2004
                    • 788

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

                    Schöner Bericht. Hattest ja dann ein beneidenswertes Wetter.

                    @Freak: Bei mir geht der Link zum Video.

                    Gruß hikingharry

                    Kommentar


                    • barleybreeder
                      Lebt im Forum
                      • 10.07.2005
                      • 6477

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

                      Extra für Freak!

                      <object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/PFglFQplamA&hl=en&fs=1"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/PFglFQplamA&hl=en&fs=1" type="application/x-shockwave-flash" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>
                      Zuletzt geändert von barleybreeder; 02.09.2008, 20:53.
                      Barleybreeders BLOG

                      Kommentar


                      • Freak

                        Lebt im Forum
                        • 02.05.2006
                        • 5217

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

                        Sehr kurios. So funktioniert's jedenfalls.

                        Danke

                        Kommentar


                        • NRWStud
                          Alter Hase
                          • 02.05.2007
                          • 2526

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

                          Zitat von Freak Beitrag anzeigen
                          Sehr kurios. So funktioniert's jedenfalls.

                          Danke
                          OT: Gib es zu, Du wolltest ne Extra-Wurst
                          unser Blog HikingGear.de

                          Kommentar


                          • Onyx
                            Fuchs
                            • 21.06.2007
                            • 1082

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

                            Zitat von barleybreeder Beitrag anzeigen
                            Chris, ich bastel deine noch in den Bericht, wenns dir passt?!
                            Immer doch.
                            Die Wahrheit ist ein wegloses Land

                            - Northernworld.de | Bilder von Unterwegs
                            - Bewaehrungsprobe.de | Das Outdoor Portal

                            Kommentar


                            • KuchenKabel
                              Fuchs
                              • 30.01.2006
                              • 2028

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

                              Sieht ja schon sehr verlockend aus. Aber die ganze Zeit hoch und runter... Ich weiß nicht. Glaube dafür ist mir mein Rucksack zu schwer ...
                              Trotzdem ein schöner Bericht. Macht wirklich Lust dort auch mal unterwegs zu sein.
                              ,,Man wäre kein guter Anarchist, wenn man auf Grundsätzen beharren würde!'' - Eva Demski

                              Kommentar


                              • barleybreeder
                                Lebt im Forum
                                • 10.07.2005
                                • 6477

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

                                Zitat von KuchenKabel Beitrag anzeigen
                                Glaube dafür ist mir mein Rucksack zu schwer ...
                                Nicht wirklich..?
                                UL ist doch wie geschaffen für die Berge...
                                Zuletzt geändert von barleybreeder; 03.09.2008, 09:43.
                                Barleybreeders BLOG

                                Kommentar


                                • barleybreeder
                                  Lebt im Forum
                                  • 10.07.2005
                                  • 6477

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

                                  Edit....hab noch ein paar Bilder vom Chris nachgeschoben....
                                  Barleybreeders BLOG

                                  Kommentar


                                  • NRWStud
                                    Alter Hase
                                    • 02.05.2007
                                    • 2526

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

                                    perfekt, wunderbare Aufnahmen....auf dem letzten Bild von Chris ist ja auch Dein Vaude zusehen richtig?!? Sorry etwas OT OT: Wie kommst Du mit der Elastikfixierung der Markzeltserie zurecht?!? Schneller & unkomplizierter Aufbau oder gibt es etwas zu nörgeln?!?

                                    LG

                                    Chris
                                    unser Blog HikingGear.de

                                    Kommentar


                                    • Onyx
                                      Fuchs
                                      • 21.06.2007
                                      • 1082

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

                                      @NRWStud Danke


                                      OT: Zu deiner Aufbau Frage: Basti hat da natürlich die Erfahrung aber ich kann etwas zum Aubau als Anfänger sagen da ich das Zelt ohne Anleitung und Kentniss des Aufbaus aufgebaut habe: "schnell und einfach"
                                      Die Wahrheit ist ein wegloses Land

                                      - Northernworld.de | Bilder von Unterwegs
                                      - Bewaehrungsprobe.de | Das Outdoor Portal

                                      Kommentar


                                      • barleybreeder
                                        Lebt im Forum
                                        • 10.07.2005
                                        • 6477

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: [AT] Berliner Höhenweg - Ein Stückchen

                                        Zitat von NRWStud Beitrag anzeigen
                                        perfekt, wunderbare Aufnahmen....auf dem letzten Bild von Chris ist ja auch Dein Vaude zusehen richtig?!? Sorry etwas OT OT: Wie kommst Du mit der Elastikfixierung der Markzeltserie zurecht?!? Schneller & unkomplizierter Aufbau oder gibt es etwas zu nörgeln?!?
                                        Richtig (Mark II Ligth). Die Elastikfixierung ist spitze. Lässt sich superschnell einhängen. Kenne kaum ein Zelt was sich so schnell hochziehen lässt.

                                        Noch ein anderer Gedanke. Durch die elastische Fixierung gibt das AZ bei Wind nach, auch wenn das Gestänge starr stehen bleibt.
                                        Weiterer Pluspunkt. Das Silnylon des AZ bleibt immer schön straff...auch bei Nässe. Die Gewebedehnung merkt man so überhaupt nicht.
                                        (Ich habe teilweise schon gruselige Überwurfzelte aus Silnylon gesehen...wenn sie nass waren)
                                        Barleybreeders BLOG

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X