Trinkwasseraufbereitung in Marokko

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • blackbow
    Neu im Forum
    • 26.06.2015
    • 5

    • Meine Reisen

    Trinkwasseraufbereitung in Marokko

    Hallo zusammen

    Meine Freundin und ich begeben uns ab Februar für ca. ein halbes Jahr auf eine Radreise. Unterdessen ist klar, dass wir in Marokko (Tanger) starten. Vermutlich fahren wir dann nach 1-1.5 Monaten in Marokko Richtung Nordeuropa.

    Mit dem Rad werden wir uns in Marokko voraussichtlich in recht abgelegenen Gebieten befinden. Gemäss Berichten von anderen Reisenden gibt es in den Dörfern dort oft nur Ziehbrunnen. Mir ist im Moment noch unklar, wie ich dieses Wasser aufbereiten soll. Einige Reisende berichten davon, dass sie das Wasser bedenkenlos trinken. Gleichzeitig liest man von Magendarm-Beschwerden bis Choleragefahr.

    Im europäischen Norden verwende ich üblicherweise einen Katadyn Vario zur Aufbereitung von Trinkwasser aus Flüssen, (grünalgenfreie) Seen, ... Der Vario ist aber schon lange in Gebrauch, sodass ich sowieso einen neuen Glasfaser- und Keramikfilter kaufen würde. Nun hat mir ein Freund geraten, dass ich das Wasser mit einer Kombination aus Vario, Steristick und Chlor behandeln soll. Das erscheint mir nun etwas extrem. Und da ich mir den Steristick dazukaufen müsste, könnte ich dann auch bald schon zum MSR Guardian greifen (falls der Viren wirklich zuverlässig entfernt??).

    Hat hier jemand von euch Erfahrung? Was ratet ihr mir? Ich sehe folgende Optionen.
    - Vario mit Chlor
    - Vario, Steristick & Chlor
    - MSR Guardian

    Bin gespannt auf die Antworten.

    Viele Grüsse,
    Dani

    Zuletzt geändert von blackbow; 24.11.2021, 10:48.

  • Spartaner
    Alter Hase
    • 24.01.2011
    • 3222

    • Meine Reisen

    #2
    Mit dem MSR Guardian habe ich beste Erfahrungen machen können. Er hat uns 4 Wochen lang das trübe Flusswasser im Pantanal gereinigt, welches wir dann ohne weitere Behandlung (kein Kochen oder Desinfektionsmittelchen) in großen Mengen getrunken haben. Diesbezüglich haben wir keinerlei gesundheitliche Probleme gehabt. Ich vermute, dass wie versprochen auch die Viren erfolgreich zurückgehalten werden.

    Kommentar


    • Intihuitana
      Fuchs
      • 19.06.2014
      • 1778

      • Meine Reisen

      #3
      Ich trinke dort einfach pur aus den Brunnen und Gueltas. Mir macht das aber nix mehr aus, würd das anderen nicht unbedingt empfehlen.
      Mir geht dieses ewige gepumpe und gefiltere auf den Keks, vor allem wenn man viel Wasser verarbeiten muss und schmeiß lieber Micropur rein und fertig.

      Mineralwasser in Flaschen gibt es dort auch noch im hinterletzten Dorf.
      Russian Roulette is not the same without a gun. - Lady Gaga

      Kommentar

      Lädt...
      X