Mountain Hardwear EV3

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • transient73
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Da sich bei meinem Zelt auf der Innenseite die Aufhängeschlaufen gelöst haben, hatte ich es zur Reparatur auf Garantie an den Hersteller eingeschickt, mit dem Vermerk (und ausführlicher Begründung), dass es sich um einen Konstruktionsfehler handelt.

    Nach langer Wartezeit (6 Wochen) habe ich jetzt eine Mail erhalten, worin sie den Konstruktionsfehler einsehen und mir deshalb die Wahl lassen, das Zelt zu reparieren (nicht tauschen, da es abgekündigt und nicht mehr lagerhaltig ist), oder noch einige Monate zu warten, und durch ein Nachfolgermodell zu ersetzen.
    Ich habe keine weitere Info bezüglich des Nachfolgermodells, außer dem bereits geposteten Link:

    https://gearjunkie.com/mountain-hardwear-climbing-gear

    Jetzt die Frage: reparieren, oder auf das Nachfolgemodell warten und tauschen?
    Was würdet ihr tun, und warum?

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Ich finde die Clip-Technik auch super, gefällt mir auch an meinem Big Sky Chinook 1Plus.
    Nur hätte ich beim EV3 etwas mehr Clips vorgesehen. Ca. 1 mehr pro Stange bis Zeltoberkante

    Einen Kommentar schreiben:


  • Benzodiazepin
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    vor allem kann man mit den Clips das zelt auch bei ziemlich starkem wind "stück für stück", also rundherum zuerst den untersten Clip, dann den zweiten etc aufstellen. und genauso leicht wieder abbauen. ich fand die Clips cool.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Vegareve
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Zitat von macroshooter Beitrag anzeigen
    Gestängekanäle ("Ärmel") statt Clips.
    Schade, ich finde die clips genial. Mit hin und her schieben des Gestänge bräuchte man ja 5 Minuten zum aufbauen, statt 2 .

    Einen Kommentar schreiben:


  • macroshooter
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Das einzige, was ich mir als Ursache vorstellen könnte, dass das Gestänge nicht genug unter Spannung war (also praktisch aufgestellt, ohne danach die Bänder unten am Zeltboden anzuziehen). Ohne Last steht es so zwar, aber unter Last durch Wind oder Schnee klappt es irgendwann zusammen.

    Der Fehler passiert auch (wenn auch weniger krass), wenn man das Zelt mit den Abspannleinen abspannt, bevor man die Bänder am Gestänge auf Zug setzt.

    Ich vermute aber, dass Du das schon ordentlich aufgebaut hattest?

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Ja,
    ich war auch etwas geschockt, zumal 3 Kuppelzelte weiterhin dastanden, als sei nichts gewesen.
    Resthöhe geschätze 50 cm - 60 cm.
    Hatte das Zelt aufgestellt und war anschließend abgestiegen um weiteres Material zu holen. In der Nacht hatte es dann geschneit. Sind 2 Tage später wieder aufgestiegen, als es dann so aussah. War der erste Aufbau nach Neukauf (bis auf heimigen Testaufbau) überhaupt.

    So sahen die anderen Zelte aus:


    Extrem viel Schnee war das jetzt nicht und auch sieht es nicht nach starkem Wind aus, sonst hätte es zu Schneeverwehungen geführt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Becks
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Zitat von transient73 Beitrag anzeigen
    Und was ist das angesprochene "Designproblem"?
    Meines hatte nach Schneefall, (nicht weiter abgespannt, da kein Schneefall erwartet), auch ein Designproblem.
    Wie verbeult ist das Ding denn? Meins hat jetzt k.A. wie oft schon Schnee aus allen möglichen Richtungen abbekommen, aber so zerdellt sah das nie aus.

    Alex

    Einen Kommentar schreiben:


  • macroshooter
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Zitat von transient73 Beitrag anzeigen
    Ich lese daraus, dass die Kanäle über einem "Clip-Setup" (Innenzelt?) verwendet werden. Macht so aber dann keinen Sinn. Müssten ja dann weitere Gestänge in den Kanälen verwenden.
    Soll wohl eher bedeuten, dass die Kanalversion eine überlegene Technik gegenüber dem Clip-Set-Up ist, steht da so aber nicht...
    Im amerikanischen Englisch wird "over" auch mit der Bedeutung "rather than" benutzt (also "anstatt).

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Ich lese daraus, dass die Kanäle über einem "Clip-Setup" (Innenzelt?) verwendet werden. Macht so aber dann keinen Sinn. Müssten ja dann weitere Gestänge in den Kanälen verwenden.
    Soll wohl eher bedeuten, dass die Kanalversion eine überlegene Technik gegenüber dem Clip-Set-Up ist, steht da so aber nicht...

    Einen Kommentar schreiben:


  • macroshooter
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Zitat von transient73 Beitrag anzeigen
    Liest sich eher, als ob das Nachfolgerzelt kein Single-Wall mehr ist:
    "Unlike the EV, the AC uses sleeves (over the clip setup) to increase stabilization and help simplify assembly."
    Nö, da steht exakt das, was ich vermutet hatte.
    Gestängekanäle ("Ärmel") statt Clips.
    Ob sich das mit dem "simplify" bewahrheitet, muss sich erst mal zeigen.

    Trangos und Outpost sind Doppelwand-Zelte.

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Liest sich eher, als ob das Nachfolgerzelt kein Single-Wall mehr ist:
    "Unlike the EV, the AC uses sleeves (over the clip setup) to increase stabilization and help simplify assembly."

    Einen Kommentar schreiben:


  • macroshooter
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Zitat von transient73 Beitrag anzeigen
    Und was ist das angesprochene "Designproblem"?
    Ich spekuliere mal ...
    Das Gestänge wird bei den neuen Zelten in Gestängekanäle geschoben, statt die Zeltwand mit den Haken ans Gestänge zu clippen.
    Auffällig ist jedenfalls, dass genau dieselbe Änderung zwischen der 1. Version des EV Direct 2 und einer der nachfolgenden Versionen besteht.
    Ob Mountain Hardwear das meint, weiß ich freilich nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Und was ist das angesprochene "Designproblem"?
    Meines hatte nach Schneefall, (nicht weiter abgespannt, da kein Schneefall erwartet), auch ein Designproblem.
    Zum Glück ohne bleibende Schäden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • macroshooter
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Zitat von transient73 Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht ob es schon hier zu lesen war, aber nachdem das Zelt bei Mountain Hardwear seit geraumer Zeit als nicht lieferbar geführt ist, habe ich gestern eine Mail vom Kunderservice erhalten, wonach Ende des Jahres ein Nachfolger erhältlich sein wird.

    Begründung, siehe hier:

    "Das Zelt das Sie gekauft haben wurde aufgrund eines Designproblems aus dem Verkauf genommen.
    Was wir Ihnen schon sagen können ist, daß das gleiche Zelt nicht mehr produziert wird.
    Ein ganz neues Model wird am Ende des Jahres verfügbar sein."
    AC Tent meinen die vermutlich.
    https://gearjunkie.com/mountain-hardwear-climbing-gear

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Ich weiß nicht ob es schon hier zu lesen war, aber nachdem das Zelt bei Mountain Hardwear seit geraumer Zeit als nicht lieferbar geführt ist, habe ich gestern eine Mail vom Kunderservice erhalten, wonach Ende des Jahres ein Nachfolger erhältlich sein wird.

    Begründung, siehe hier:

    "Das Zelt das Sie gekauft haben wurde aufgrund eines Designproblems aus dem Verkauf genommen.
    Was wir Ihnen schon sagen können ist, daß das gleiche Zelt nicht mehr produziert wird.
    Ein ganz neues Model wird am Ende des Jahres verfügbar sein."

    Einen Kommentar schreiben:


  • Corton
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Zitat von Becks
    Bei solchen Vergleichen wär ich vorsichtig. Das Terra Nova hat ein 8 oder 8.5mm Gestänge, das EV3 10mm Stangen. Das Gewebe beim EV3 ist zudem stabiler (so in der Ecke Stoff für Segel bei Segelbooten), und die Zusatzverstärkungen in den Stoffbahnen sollte man auch nicht unterschätzen.
    Das geschilderte Verhalten des Quasar ist primär darauf zurüzuführen, dass das Außenzelt in unabgespanntem Zustand (!) längst nicht so unter Spannung steht wie das bspw. bei einem Saivo der Fall ist - mit Material oder Stangendurchmesser (BTW 8,55m beim TN) hat das bei 5 Bft erst mal relativ wenig zu tun. Im Gegensatz zum Saivo oder Deinem EV3 gibt es beim Quasar ja lediglich 4 Punkte, an denen das Außenzelt überhaupt fixiert ist.



    Dementsprechend ist es natürlich auch anfälliger für Seitenwind. Will man die Spannung erhöhen, kommt man um Heringe nicht herum. Spiele mit dem Gedanken, auch an den Seiten Gurtband mit Ösen annähen zu lassen, um die Anzahl der AZ Fixpunkte zu verdoppeln.

    Mountain Hardwear hat seine Zelte übrigens überarbeitet. Die Trangos wurden einem Redesign unterzogen und auch bei den EV-Modellen gibt es anscheinend minimale Veränderungen. Außerdem wurde die EV-Linie erweitert, es gibt jetzt auch ein EV 2 Direct.

    Klick

    Einen Kommentar schreiben:


  • Becks
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Zitat von Corton Beitrag anzeigen
    Hab letztens mal bei 5-6 Bft das dem EV3 zumindest von der Gestängeführung her ähnliche Terra Nova Superlite Quasar quer (also so, wie man´s eigentlich nicht macht ) in den Wind gestellt und da wurde die Seite (allerdings unabgespannt und seitlich nicht mal mit Heringen fixiert!) in der Mitte schon ganz schön eingedrückt.
    Bei solchen Vergleichen wär ich vorsichtig. Das Terra Nova hat ein 8 oder 8.5mm Gestänge, das EV3 10mm Stangen. Das Gewebe beim EV3 ist zudem stabiler (so in der Ecke Stoff für Segel bei Segelbooten), und die Zusatzverstärkungen in den Stoffbahnen sollte man auch nicht unterschätzen.

    Alex

    Einen Kommentar schreiben:


  • Corton
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Falls sich jemand für das Zelt interessiert: Bei rockcreek gibt´s das EV3 momentan für 525 US-$ (statt 750$) und die versenden im Gegensatz zu travelcountry (die das Zelt letztens sogar für 499$ in Angebot hatten) auch nach Europa (für 60$).

    Hab vor ein paar Tagen mal europesales@mountainhardwear.com kontaktiert und darum gebeten, mir einige Materialproben von EV und Trango zu schicken. Bis jetzt hat es allerdings noch niemand für nötig gehalten, zu antworten. Schau mer mal, ob was kommt.

    Wer würde sein EV3 für einen Vergleich mit dem Saivo zur Verfügung stellen? Würd mich wirklich mal interessieren, wie die beiden Zelte nebeneinander im Wind stehen. Hab letztens mal bei 5-6 Bft das dem EV3 zumindest von der Gestängeführung her ähnliche Terra Nova Superlite Quasar quer (also so, wie man´s eigentlich nicht macht ) in den Wind gestellt und da wurde die Seite (allerdings unabgespannt und seitlich nicht mal mit Heringen fixiert!) in der Mitte schon ganz schön eingedrückt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Becks
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    So,

    ich hab die Infos im folgenden Thread noch einmal übersichtlicher untergebracht:


    http://forum.outdoorseiten.net/showthread.php?t=29390


    Alex

    Einen Kommentar schreiben:


  • Macintechno
    antwortet
    AW: Mountain Hardwear EV3

    Ohne Abspannschnüre eine sehr respektable Leistung
    Warum bewegt sich eigentlich der Baum hinter dem rechten Wohnwagen in der Mitte nicht

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X