Wie bekomme ich den Rost an meinem Leatherman weg?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • samson
    Neu im Forum
    • 29.06.2005
    • 6

    • Meine Reisen

    Wie bekomme ich den Rost an meinem Leatherman weg?

    Hallo

    habe ein leatherman Tool, das mit in Schweden dabei war. Zum Angeln hab ich es natürlich auch benutzt und ja schlagt mich, im Salzwasser abgewaschen. Jetzt fängt es leicht an zu rosten und ich verzweifel noch, weil ich keine Ahnung hab wie ich den Rost wieder wegbekomme. Könnt ihr mir Tips geben was am Besten hilft?

    Danke
    Grüße
    Matthias

    www.mkaiserphotography.de

  • ekke
    Erfahren
    • 19.08.2003
    • 358

    • Meine Reisen

    #2
    entweder mechanisch: stahlwolle, schmirgelpapier, polierpaste, scheuerpulver.... je nach zustand
    oder chemisch mit verdünnter salz- oder phosporsäure (und hinterher gut spülen, evt auch polieren).

    Kommentar


    • jasper

      Fuchs
      • 02.06.2003
      • 2462

      • Meine Reisen

      #3
      Hi,

      da das Leatherman aus Edelstahl besteht, ist der Rost (hoffentlich) nur oberflaechlich.

      Baue das Ding einfach auseinander, nehme etwas Polierpaste oder Polierflies (wichtig: beides fuer Edelstahl) und poliere den Flugrost einfach weg. Dannach waschen, einoelen und das Ding sollte aussehen wie neu!

      MfG,

      Jasper
      www.backcountry-hiking.de
      ... unterwegs in der Natur

      Kommentar


      • mannimmond
        Anfänger im Forum
        • 21.07.2005
        • 32

        • Meine Reisen

        #4
        Ich hab den Rost an meinen Victorinox Messern bisher immer mit der rauhen Rückseite des Küchenschwammes wegpoliert. War kein Problem.

        Kommentar


        • thaistatos
          Erfahren
          • 25.06.2004
          • 107

          • Meine Reisen

          #5
          @ jasper:
          gibt es überhaupt werkzeug, um das leatherman zu zerlegen? mein wave hat einen torx-ähnlichen schraubeinsatz, der aber nur 5 statt 6 zähne hat und zusätzlich noch einen sicherungsstift in der mitte.
          für normale 6 fach torx mit stift gibts ja in jedem baumarkt bits, aber für 5 fach habe ich noch keine gefunden, habe aber auch noch nicht aktiv nach gesucht.

          Kommentar


          • derMac
            Freak
            Liebt das Forum
            • 08.12.2004
            • 11888

            • Meine Reisen

            #6
            Das Auseinanderbauen dürfte beim Leatherman schwierig sein. Aber ein rostlösendes Mittel wie Ballistol oder auch WD40 sollte bei Flugrost auch reichen.

            Mac

            Kommentar


            • marcus
              Alter Hase
              • 01.12.2004
              • 3310

              • Meine Reisen

              #7
              ja genau.... WD40 is top oder Waffenöl. bildet ne scutzschicht und hält alles bewegliche gangbar....
              \"wir haben gelernt wie vögel zu fliegen, wie fische zu schwimmen, aber wir haben verlernt wie menschen zu leben\"

              Kommentar


              • Timmey
                Erfahren
                • 25.06.2004
                • 291

                • Meine Reisen

                #8
                Ich denke auch, etwas WD 40 und dan schruben. Müsste weg gehen. Den es ist j ein Edelstahl gemisch und da setzt sich der Rost nur Oberflächig an!
                Leben deine Outdoor-Ideen wann du willst, später will es die Natur vielleicht nicht!!!

                Kommentar


                • Onkel Tom
                  Fuchs
                  • 11.12.2004
                  • 1523

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Ich würde es auch erstmal mit der rauhen Rückseite eines Spülschwamm versuchen, und dann hinterher etwas Öl drauf. Müßte reichen.
                  Gruß
                  TOM
                  \" EIN WIRKLICH UNMÖGLICHER MENSCH! \"
                  Nehberg über Nehberg

                  Kommentar


                  • samson
                    Neu im Forum
                    • 29.06.2005
                    • 6

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Vielen Dank! Hab zwar nicht alles wegbekommen, weil es in den Ritzen hing. Ne stunde lang geschrubbt. Aber viel besser wie vorher. Aus Fehlern lernt man. Auch wenns schmerzhaft ist.
                    Grüße
                    Matthias

                    www.mkaiserphotography.de

                    Kommentar


                    • mark23
                      Erfahren
                      • 19.11.2002
                      • 289

                      • Meine Reisen

                      #11
                      Der Scotch Brite ist vielleicht schon ein wenig zu aggressiv und für feine Arbeiten zu grob/unflexibel.

                      Es gibt im Baumarkt Stahlwolle zum Polieren/Satinieren von Stahl in der "Stärke (?)" "0", "00" und "000". "00" sollte reichen, dazu wie oben erwähnt noch etwas Balistol, WD40 o.ä.

                      Hat den Vorteil, dass man die Stahlwolle mit einem geeigneten Werkzeug (z.B. eine Messingschiene aus einem Schnellhefter) auch gut in irgendwelche Ritzen drücken kann.

                      Gruß

                      mark23

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X