Messer

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Foerster
    Alter Hase
    • 01.03.2007
    • 3624

    • Meine Reisen

    AW: Messer

    Danke - sieht gut aus👍

    Passend zum weiter oben vorgestelltem Müller Messer benutze ich das MSP Backlock als EDC. Die sind wirklich gut von dem.
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

    Kommentar


    • Buck Mod.93

      Lebt im Forum
      • 21.01.2008
      • 8816

      • Meine Reisen

      AW: Messer

      Zitat von cast Beitrag anzeigen
      Bei der Scheide musst du dir aber noch was einfallen lassen.
      Ja, das muss ich tatsächlich. Ich schwanke noch zwischen einer lederumhüllten Kydex im Stil der alten Steckscheide und einer Pancakescheide mit Molleadapter. So als kleines Kontrastprogramm.

      Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
      Danke - sieht gut aus

      Passend zum weiter oben vorgestelltem Müller Messer benutze ich das MSP Backlock als EDC. Die sind wirklich gut von dem.
      Leider machen mich die Müller Messer optisch nicht so wirklich an. Mechanisch sind die den ganzen Frame-Lock, Kugellager, Titanscale Spielzeugmessern aber weit überlegen.

      Gerade ist ein Buck 112, das ich 2005 gekauft und 2018 zum Service in die USA geschickt habe wieder zurück gekommen. Wenn es hier keiner haben will, benutz ich das erst mal, bis mir was besseres einfällt.

      Der §42a scheint langsam doch rigoroser durchgesetzt zu werden und ich will mich da nicht mehr mit arretierbaren Einhandfoldern in Gefahr bringen. Das Stahlwerk Fixed im Hosenbund nervt aber manchmal schon.
      Les Flics Sont Sympathique

      Kommentar


      • Der Foerster
        Alter Hase
        • 01.03.2007
        • 3624

        • Meine Reisen

        AW: Messer

        Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
        ...Ich schwanke noch zwischen einer lederumhüllten Kydex ...

        Warum macht man so was? Die Nachteile der beiden Materialien verbinden?
        Wenn Du die Leder-Optik willst (denke darum geht es bei Kydex und Leder?), warum dann nicht nur Leder (und ggf. zusätzlich eine Nur-Kydex)?

        Bei so einem Messer würde ich nur Leder nehmen, wäre schade, wenn sich die Klinge und der Griff durchs Kydex (in Verbindung mit Sand / Dreck) zerkratzt.
        Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

        Kommentar


        • Franky66
          Dauerbesucher
          • 07.09.2013
          • 709

          • Meine Reisen

          AW: Messer

          Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
          Bei so einem Messer würde ich nur Leder nehmen, wäre schade, wenn sich die Klinge und der Griff durchs Kydex (in Verbindung mit Sand / Dreck) zerkratzt.
          Durch einen ordentlichen Gebrauch des Messers wird die Klinge auch verkratzen - da hilft "nur Leder" nix. Und Kratzer sind im Gebrauch Patina, sexy, "zeigen" oder "erzählen" von den Tätigkeiten mit dem Messer

          Wenn ich ein Messer nur dabei haben möchte ohne es zu nutzen, eventuell nur ziehen aus der Scheide, um es zu befummeln oder rum zu zeigen, dann gehe ich mit Dir d'accord


          immer scharfe Grüße

          Franky
          Bemerke, höre, schweige. Urteile wenig, frage viel.

          Kommentar


          • Der Foerster
            Alter Hase
            • 01.03.2007
            • 3624

            • Meine Reisen

            AW: Messer

            Wobei mich persönlich an einem "schönen" Messer (und das oben gezeigte kauft man ja nicht, weil man gerade was durchschneiden will und das das erste ist, was einem in die Hände fällt ) Spuren durch sachgemäße Benutzung weniger stören als durch eine Kydexscheide
            Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

            Kommentar


            • cast
              Freak
              Liebt das Forum
              • 02.09.2008
              • 17559

              • Meine Reisen

              AW: Messer

              Kydex geht da gar nicht.
              Mein Hinweis auf die Scheide war mehr dahingehend gemeint, daß das Teil auf dem Bild irgendwie minderwertig wirkt.
              Das geht besser.
              "adventure is a sign of incompetence"

              Vilhjalmur Stefansson

              Kommentar


              • vince
                Fuchs
                • 31.07.2006
                • 1323

                • Meine Reisen

                AW: Messer

                Puh, es ist soweit. Habe wieder Lust auf Messer! Der UL Bushcrafter ist nach wie vor der Hammer, aber irgendwie hätte ich gern noch ein feststehendes mit ca. 11-12cm Klinge und ein kleines für die Hosentasche (Gesamtlänge unter 14cm). Vielleicht könnt ihr mir helfen (oder etwas anbieten).

                Groß: BR Aurora (LT), BR Bushcrafter II, Woodlore Orig/Klon, ?
                Klein: BR PSK, BR Little Creek, ?

                Bin markentreu, weshalb Fällkniven oder Bark River Messer bevorzugt werden. F1, TK6 und NL3 hatte ich schon. Was gibt es sonst noch so?

                Super steel: Ja!!
                Holzschalen: Gerne
                Rambo: Nöö. Schlicht im Design.
                Preis: puh, klein 200, groß 350

                Meine Folder gehen bis auf das TK3 und evtl das Techno. Also Slysz Bowie, PM2 und Chokwe sind zu haben.
                Cauf Club -30Mark

                Kommentar


                • Der Foerster
                  Alter Hase
                  • 01.03.2007
                  • 3624

                  • Meine Reisen

                  AW: Messer

                  Ich denke Du brauchst ein Andrew Jordan Scout

                  Ich habe allerdings keine Ahnung wie man so was bekommt und was es kostet

                  Ansonsten finde ich ja die Müller Messer sehr gut. Allerdings ist das nicht soo anders von der Größe als Dein BR: http://www.mueller-messer-shop.de/ep...%20MSP%20SD%22
                  Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

                  Kommentar


                  • recurveman
                    Erfahren
                    • 17.08.2011
                    • 289

                    • Meine Reisen

                    AW: Messer

                    Ein Markus Reichart MR141 aus M390 könnte was für dich sein...
                    Ich kenne keine besser verarbeiteten Messer und das selbst gefertigte Mircarta ist der absolute Hammer.

                    Entweder bei Markus direkt anfragen was er im Moment so in der Mache hat www.reichart-messer.de oder bei www.toolsforgents.de vorbeischauen, da bekommt man auch Messer von ihm...

                    Kommentar


                    • vince
                      Fuchs
                      • 31.07.2006
                      • 1323

                      • Meine Reisen

                      AW: Messer

                      Danke euch beiden!

                      Müller Messer sollen ja ganz gut sein, mir gefallen sie nicht. Alleine das Logo versaut mir den Spaß am Messer.

                      Die Reichart Messer sprechen mich vom Formfaktor nicht an. Das große Messer soll Holz bearbeiten, da finde ich hohe Klingen unpraktisch. Es muss auch spalten können, da ich sonst lieber den UL Bushcrafter + Beil mitnehme. Mehr als 4.5 oder 5mm Klingenstärke sollten es nicht sein. Beim arbeiten habe ich gerne direkten Kontakt zur Schneide- sprich die ersten 1-2mm dürfen vom Finger überdeckt werden. Eine geradlinige Form muss gegeben sein. Handschutz stört. Bei den kleinen Messern wird es schwierig so etwas zu finden.

                      Hier ein paar Beispiele:
                      http://www.skookumbushtool.com/
                      https://www.barkriverknives.com/index/bushcrafter/
                      Cauf Club -30Mark

                      Kommentar


                      • cast
                        Freak
                        Liebt das Forum
                        • 02.09.2008
                        • 17559

                        • Meine Reisen

                        AW: Messer

                        Müller ist halt eher nix zum Stöckchen schnitzen.
                        "adventure is a sign of incompetence"

                        Vilhjalmur Stefansson

                        Kommentar


                        • vince
                          Fuchs
                          • 31.07.2006
                          • 1323

                          • Meine Reisen

                          AW: Messer

                          Zitat von cast Beitrag anzeigen
                          Müller ist halt eher nix zum Stöckchen schnitzen.
                          Ich würde auch kein Wild damit aufbrechen wollen. Und wenn sie nicht mal zum schnitzen taugen

                          Wie gesagt, finde sie persönlich nicht ansprechend. Hatte für jagdliche Zwecke mal ein Andrew Jordan und ein TK6 gekauft. Beides sehr schöne Messer. Mein heutiges Anwendungsfeld beschränkt sich aber auf Essen, Holz und Spielerei. Mal einen Hasen oder ein Reh ausnehmen geht auch mit dem UL Bushcrafter ganz gut.
                          Cauf Club -30Mark

                          Kommentar


                          • Der Foerster
                            Alter Hase
                            • 01.03.2007
                            • 3624

                            • Meine Reisen

                            AW: Messer

                            Zitat von vince Beitrag anzeigen
                            Ich würde auch kein Wild damit aufbrechen wollen. ...
                            Das geht allerdings mit dem feststehenden Müller ziemlich gut nehme ich an.

                            Mein Messer fürs Grobe ist seit einem Jahr das Eickhorn GEK. Das ist kein Vergleich zu den GEK die Tony Lenartz gestaltet hat. Die waren in meinen Augen alle nur so mittelmäßig, bzw. das Puma war extrem ungeeignet für jede Art der Benutzung (wie ich fand und wie Du weißt)
                            Seitdem Eickhorn das Konzept ohne Lenartz überarbeitet hat ist das m.M.n. ein richtig gutes Messer geworden (bis auf den bescheuerten Namen). Als Messer fürs Grobe mit G10 Griff, Kydex und dem premium Stahl kann ich es wirklich empfehlen.
                            https://www.eickhorn-solingen.de/epa...roducts/825229
                            Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

                            Kommentar


                            • cast
                              Freak
                              Liebt das Forum
                              • 02.09.2008
                              • 17559

                              • Meine Reisen

                              AW: Messer

                              Das geht hervorragend mit dem Müller, denn dafür wurde das MSP entworfen und durch Leserzuschriften der Wild und Hund weiter zum MSP Spezial entwickelt.
                              Ich bevorzuge die etwas längere Klinge des Outdoor.

                              Müller sind no-nonsens Messer, ohne Firlefanz, rein für den Gebrauch.
                              Mein letztes Messer vor dem Müller war ein H1 mit 3G Stahl, sehe ich ähnlich.

                              Zum Stöckchen schnitzen kann man sich aucn Firlefanz gönnen.
                              "adventure is a sign of incompetence"

                              Vilhjalmur Stefansson

                              Kommentar


                              • recurveman
                                Erfahren
                                • 17.08.2011
                                • 289

                                • Meine Reisen

                                AW: Messer

                                Hier meine Reichart Messer.

                                Leider werden die Farben der Griffe bei dem Handyfoto mit Kunstlicht nur sehr blass und verfälscht wiedergegeben
                                Alle aus M390, das Mircarta jeweils handgemacht...

                                Scheiden sind kunstledergefüttertes Kydex so dass es keine Kratzer auf der Klinge vom Kydex gibt.

                                Kommentar


                                • Franky66
                                  Dauerbesucher
                                  • 07.09.2013
                                  • 709

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Messer

                                  Meine Präferenz in diesem Segment wären auch die Messer von Markus Reichart, wobei ich in Buseck vor einigen Wochen auch zwei junge deutsche und für mich neue Macher und ihre Messer kennen lernen durfte, die hervorragend verarbeitet und recht günstig waren: Alex Kremer und Andreas Rühl. Andreas nimmt aus nachvollziehbaren Gründen keine Aufträge an, bei Alex weiß ich es nicht.

                                  Leider habe ich nur die Instagram-Accounts von den beiden - tut mir Leid!


                                  Liebe Grüße

                                  Franky
                                  Bemerke, höre, schweige. Urteile wenig, frage viel.

                                  Kommentar


                                  • Buck Mod.93

                                    Lebt im Forum
                                    • 21.01.2008
                                    • 8816

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Messer

                                    Zitat von cast Beitrag anzeigen
                                    Bei der Scheide musst du dir aber noch was einfallen lassen.
                                    So übel ist die gar nicht. Ein guter halber Zentimeter Rindsleder mit abnehmbarem Dangler.

                                    Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
                                    Warum macht man so was? Die Nachteile der beiden Materialien verbinden?
                                    Wenn Du die Leder-Optik willst (denke darum geht es bei Kydex und Leder?), warum dann nicht nur Leder (und ggf. zusätzlich eine Nur-Kydex)?

                                    Bei so einem Messer würde ich nur Leder nehmen, wäre schade, wenn sich die Klinge und der Griff durchs Kydex (in Verbindung mit Sand / Dreck) zerkratzt.
                                    Man kann das Kydex auch innen und außen mit Leder beziehen, dann gibt es auch weniger Kratzer. Ich mag einfach keine reinen Lederscheiden.

                                    Zitat von vince Beitrag anzeigen
                                    Puh, es ist soweit. Habe wieder Lust auf Messer! Der UL Bushcrafter ist nach wie vor der Hammer, aber irgendwie hätte ich gern noch ein feststehendes mit ca. 11-12cm Klinge und ein kleines für die Hosentasche (Gesamtlänge unter 14cm). Vielleicht könnt ihr mir helfen (oder etwas anbieten).

                                    Groß: BR Aurora (LT), BR Bushcrafter II, Woodlore Orig/Klon, ?
                                    Klein: BR PSK, BR Little Creek, ?

                                    Bin markentreu, weshalb Fällkniven oder Bark River Messer bevorzugt werden. F1, TK6 und NL3 hatte ich schon. Was gibt es sonst noch so?

                                    Super steel: Ja!!
                                    Holzschalen: Gerne
                                    Rambo: Nöö. Schlicht im Design.
                                    Preis: puh, klein 200, groß 350

                                    Meine Folder gehen bis auf das TK3 und evtl das Techno. Also Slysz Bowie, PM2 und Chokwe sind zu haben.
                                    Nachdem ich jetzt noch einige andere Bark River Messer hatte, bin ich nicht mehr so begeistert. Da bieten einige deutsche Messermacher oder z.B Dulo Knives schon mehr fürs Geld.
                                    Oft sind die Anschliffe asymmetrisch und für die meisten Nutzer ist ein Supersteel in Verbindung mit dem balligen Anschliff nicht gut zu schleifen.

                                    Was mir immer für den Alltag vorschwebte, ist das Bark River City Knife. Leider ist das nur noch schwer zu bekommen. Mittlerweile würde ich mir wahrscheinlich bei Gerd Strohbach ein solches Design mit Flachschliff bauen lassen.

                                    Das neue Spyderco Techno ist schon sehr gelungen. Das alte hätte ich nicht haben wollen.

                                    Da aus gegebenem Anlass der §42a (zurecht) strenger durchgesetzt wird, gehe ich nicht mehr mit feststellbaren Einhandmessern auf die Straße. Das Stahlwerk "The German" war ein Lichtblick aber als ich beim Release gelesen habe, dass es nur ein Maxace Lizenzbau ist, habe ich wieder einen Rückzieher gemacht. Ich gebe keine 350 Euro für ein Chinamesser aus.

                                    Was für 2019 auf jeden Fall ansteht:

                                    Kevin Wilkins Mytuko Mini; Wenn im Ferienhaus gekocht wird.

                                    Hinderer Ranch Bowie; Für Trekkingtouren.

                                    Zero Tolerance 0562; Zum Spielen auf dem Sofa.
                                    Les Flics Sont Sympathique

                                    Kommentar


                                    • vince
                                      Fuchs
                                      • 31.07.2006
                                      • 1323

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Messer

                                      @Förster: Mein altes AJ Hunter entspricht von der Klinge imho dem Scout! Echt schade das ich es mal verkauft habe. Für alle interessierten: Klick

                                      Zitat von cast Beitrag anzeigen
                                      Zum Stöckchen schnitzen kann man sich aucn Firlefanz gönnen.
                                      Oh, ich vergaß, als Jäger gehst Du einem höheren Handwerk nach, welches über allem steht. Ändert immer noch nichts daran, dass die Messer von Müller nicht gefallen. Lange hatte ich ein GW von Jackknife am Gürtel, mit welchem ich sehr gerne gearbeitet hatte. Größe als auch Klingenform fand ich zum zerwirken ideal. Heute benutze ich für den Firlefanz das nächstgelegene Messer.

                                      OT: Wild und Hund Hat auch der Jimny eine Modellpflege erfahren dürfen?

                                      Cast, belassen wir es bei unseren divergenten Geschmäckern. Du scheinst eine emotionale Verbindung zum Herrn Müller zu pflegen und das ist auch gut so.


                                      @Buck: Ja, der BRK Anschliff ist schon etwas komplexer zu schleifen und der Bushcrafter ist auch leicht asymmetrisch.

                                      Das City Knife ist optisch sehr gelungen, leider ist es etwas zu lang. Beim Techno gehen unserer Geschmäcker auseinander
                                      Zuletzt geändert von vince; 13.01.2019, 19:20.
                                      Cauf Club -30Mark

                                      Kommentar


                                      • cast
                                        Freak
                                        Liebt das Forum
                                        • 02.09.2008
                                        • 17559

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Messer

                                        Der Müller ist mir egal und ja, Jagdmesser müssen mehr können als Stöckchen schnitzen.

                                        Da es dir aber mehr ums sammeln als benutzen geht, nur zu, schöne Messer gibts reichlich.
                                        "adventure is a sign of incompetence"

                                        Vilhjalmur Stefansson

                                        Kommentar


                                        • vince
                                          Fuchs
                                          • 31.07.2006
                                          • 1323

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Messer

                                          Zitat von cast Beitrag anzeigen
                                          Da es dir aber mehr ums sammeln als benutzen geht, [...]
                                          Da haben wir uns missverstanden. Ein Messer muss immer als Werkzeug funktionieren. Wenn es für seinen Zweck nicht perfekt ist, geht die Suche schnell weiter. Allerdings möchte ich auch Spaß beim "arbeiten" haben und da zählt neben seinen technischen Qualitäten die Haptik und Optik. Imho kann man durchaus alles in einem Messer vereinen und in deinen Augen hat es Herr Müller wahrscheinlich auch getan.

                                          Nun gut. Weiter im Programm
                                          Cauf Club -30Mark

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X