Materialfehler oder prinzipielles Problem bei VICTORINOX

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • TomTomMann
    Anfänger im Forum
    • 06.06.2005
    • 26

    • Meine Reisen

    Materialfehler oder prinzipielles Problem bei VICTORINOX

    Hallo Gemeinde,
    ich habe seit kurzem ein "VICTORINOX SWISS TOOL SPIRIT 3.0227.L"
    und letztes Wochenende hatte ich das Tool zum erstenmal in
    Gebrauch. Bei der Bremszug-Montage am meinen Fahhrrad
    ist eine von den Zangenbacken einfach abgebrochen
    ohne mich zu Fragen

    Ich habe schon kräftig zugedrückt aber ich habe keine rohe Gewalt
    angewendet habe und war schon überrascht bei welchem (relativ)
    geringem Kraftaufwand sich die eine Zangenbacke verabschiedet hat.

    Ist das prinzipiell so, das man die Zange nur vorsichtig einsetzen
    sollte oder ist das eher ein Materialfehler?

    Gruß,
    Tom

    P.S.
    Der Händler will mit das Tool anstandslos ersetzen.

  • Nicht übertreiben
    Hobbycamper
    Lebt im Forum
    • 20.03.2002
    • 6979

    • Meine Reisen

    #2
    Ich habe zwar das normale Swiss tool und nicht das Spirit, aber da kann man druecken wie man will, ohne das was abbricht...sollte ein Materialfehler sein!

    Kommentar


    • benedikt j.
      Erfahren
      • 25.02.2004
      • 473

      • Meine Reisen

      #3
      Erstmal willkommen im Forum!
      So wie du den Fall geschildert hast hört es sich nach einem Materialfehler an. Das Taschenmesser ist ziemlich neu und mit Gewalt wurde auch nicht hantiert. Ich würde das genauso dem Verkäufer oder Hersteller schildern. Evt. bekommst du Ersatz!

      mfg bene
      Nichts, was sich auf dieser Welt zu haben lohnt, ist umsonst.

      Kommentar


      • mark23
        Erfahren
        • 19.11.2002
        • 289

        • Meine Reisen

        #4
        Wenn Du es ganz genau wissen willst, dann mach' mal eine Makro-/Nahaufnahme der Bruchstelle und stell' das Bild im Messerforum (www.messerforum.net) ein, da gibt es den einen oder anderen Experten, der Dir dann ggf. genauer sagen kann, was da nicht i.O. war. Hilft ggf. bei der Formulierung des Begleitschreibens bei der Reklamation ...

        Gruß

        mark23

        Kommentar


        • Spinoza
          Erfahren
          • 22.03.2004
          • 226

          • Meine Reisen

          #5
          Moin,

          ich gehe der Beschreibung nach auch von einem Materialfehler aus. Wenn dem so ist, dann gibt es mit Sicherheit Ersatz - denn wie heisst es so schön auf des Herstellers Webseite: "Die VICTORINOX-Garantie erstreckt sich zeitlich unbeschränkt auf jeden Material- und Fabrikationsfehler." Musste ich nach heftigem Gebrauch meines "normalen" Swisstools - Glückwunsch zum 7. Geburtstag Vicci ! - nie in Anspruch nehmen.
          Gruss,
          Spz

          Kommentar


          • Nameless
            Anfänger im Forum
            • 14.05.2005
            • 20

            • Meine Reisen

            #6
            Daß der Händler es Dir anstandslos ersetzen will sacht ja schon alles!

            Victorinox is wie auch Gerber und Leatherman 'n Qualitätsprodukt, da passiert soetwas nich oder is halt 'n Materialfehler!

            Denke soetwas ersetzen alle 3 ohne weitere Fragen! (dafür sindse ja auch teuer genuch!)

            Nameless

            Kommentar


            • Timmey
              Erfahren
              • 25.06.2004
              • 291

              • Meine Reisen

              #7
              Ich wollte dicken Draht mit meinem Leatherman schneiden, da sind die Backen auch ein bisschen in mitleidenschaft gezogen wurden.
              Aber man kan ebend den seitenscheidern nicht mit ner knifeex kombizange vergleichen.
              Leben deine Outdoor-Ideen wann du willst, später will es die Natur vielleicht nicht!!!

              Kommentar


              • teoretic
                Erfahren
                • 07.04.2005
                • 150

                • Meine Reisen

                #8
                Hi,

                war sicherlich Materialfehler...

                ich habe neulich etwas bei Victorinox reklamiert (ein absolut altes verdrecktes verrostetes Messer - bekam neues kostenlos zugesand) - fazit - der beste Servis, den ich je gesehen habe. Mein Tipp:

                1) schreib 'ne Email, in der du alles schilderst, auch mit 'nem Foto
                2) du bekommst 'ne Atwort, in der zu 99 procent stehen wird, du solltest das Teil an den Auslieferungslager in Deutschland schicken
                3) mach das
                4) in ca. 3 Wochen sollst du neues Tool bekommen (natürlich gratis)

                so war das nicht nur bei mir, sondern auch bei den allermeisten...

                Gruss,

                t.

                Kommentar


                • depriwilli
                  Gerne im Forum
                  • 19.02.2004
                  • 59

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Bowdenzüge

                  Bei der Bremszug-Montage am meinen Fahhrrad ist eine von den Zangenbacken einfach abgebrochen
                  Moin,
                  mir ist beim Versuch einen Standard-MTB-Bremszug (ca. 1,8 mm) abzulängen ein nagelneuer Knippex-Seitenschneider zerbröselt. Normale Seitenschneider sind offensichtlich NICHT für Bowdenzüge geeignet...
                  Radprofis haben dafür spezielle Schneidezangen mit einem größeren Hebelverhältniss und schärferer Schneide... Guckst Du

                  So long

                  Alex

                  Kommentar


                  • bigfood
                    Erfahren
                    • 04.02.2004
                    • 132

                    • Meine Reisen

                    #10
                    mir ist beim Versuch einen Standard-MTB-Bremszug (ca. 1,8 mm) abzulängen ein nagelneuer Knippex-Seitenschneider zerbröselt
                    Beileid, sollte aber auch nicht vorkommen.
                    Die speziellen Bowdenzugzangen schnippeln imo nicht leichter und sind auch nicht robuster, können aber die einzelnen Drahtstränge eines Zuges bündig ablängen anstatt sie aufzuspleißen.

                    Gruß Sven

                    Kommentar


                    • Felix
                      Erfahren
                      • 22.09.2002
                      • 316

                      • Meine Reisen

                      #11
                      Ich habe auch schon einen Seitenschneider (Mittelklasse) an einem Bremszug zerstört. Die Dinger sind zäh. Ich dachte noch: jetzt ist der Zug endlich durch, aber stattdessen hatte die Zange eine Backe weniger.

                      Gruß

                      Felix
                      Ich bin nicht die Signatur, ich putz\' hier nur!

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X