Lawinenpiepser

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Binabik
    Gerne im Forum
    • 01.07.2003
    • 91

    • Meine Reisen

    Lawinenpiepser

    was habt ihr für piepser und welche erfahungen (hoffentlich nur im test) habt ihr damit gemacht?

    cheers binabik

  • Simon
    Fuchs
    • 21.10.2003
    • 1368

    • Meine Reisen

    #2
    Mammut Barryvox

    Früher Pieps Opti 2 und 4

    Leihweise öfters auch das Ortovox F1

    Haben bei einem Seminar intensiv Lawinenverschüttetensuche geübt dabei hatte ich mit meinem damaligen Pieps Opti4 sehr grobe Fehler gemacht (Anwenderfehler). Da wir alles keine Suchprofis waren viel uns auf, daß das Barryvox von der Funktion am intuitivsten war und auch unter Stress meist fehlerfrei bedient wurde (die meisten Fabrikate bis auf Tracker waren vertreten) . Habe es jetzt seit einem Jahr mußte es aber Gottseidank nie benutzen.
    Grüße
    Simon
    Mein Blog: www.steilwaende.at

    Kommentar


    • Atron
      Erfahren
      • 17.02.2003
      • 257

      • Meine Reisen

      #3
      Tracker DTS

      Tragesystem ist aber etwas lästig - Beim Beugen nach vorne kippt das waagrecht montierte Gerät oben etwas nach vor, beult die Jacke aus und stört (zumindest mich) etwas. Es ist aber absolut keine Verlustgefahr gegeben. Gut ist die stete Verbindung zum Gerät beim Suchen (ein Gurt bleibt mit Gerät verbunden).

      Das Gurtsystem bin ich gerade dabei mit zusätzlichem Gummigurt zu verbessern.

      Beim Suchen fand ich den Mammut Barryvox nicht ganz so komfortabel wie den Tracker - aber wieder einmal Ansichtssache...

      Einfach beim Händler testen - Rucksack und Jacke mitnehmen!

      Gruß Atron
      inter arma silent leges - unter den Waffen schweigen die Gesetze

      Kommentar


      • Becks
        Freak

        Liebt das Forum
        • 11.10.2001
        • 18780

        • Meine Reisen

        #4
        Ortovox M2 und ein älteres System von Ortovox.

        Das M2 ist sehr einfach bedienbar und hat die üblichen Schmankerl (Nottaste falls man beim Suchen selber ne Lawine abbekommt) die heutige Geräte so haben. Gut fand ich die hohe Reichweite bei Empfang und Sendenm schlägt das alte Gerät um Längen.

        Sollte ich (siehe Tourenkier) irgendwann mal Cash haben kommt ein solches neuere Gerät ins Haus.

        Alex
        After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

        Kommentar


        • Binabik
          Gerne im Forum
          • 01.07.2003
          • 91

          • Meine Reisen

          #5
          @ atron: kannst du das mit dem mammut mal genauer beschreiben was dir da nicht getaugt hat
          der steht eigentlich noch sehr weit oben auf meiner liste.

          cheers binabik

          Kommentar


          • Hirsei
            Gerne im Forum
            • 27.09.2003
            • 91

            • Meine Reisen

            #6
            hab mir vor ein paar wochen ein mammut barryvox gekauft.
            gründe hierfür warendie kombination aus digitaler und analoger suche,
            die anzeige einer mehrfachverschüttung, die toll leuchtenden led's für die richtung , das es anzeigt wenn man genau über dem verschütteten ist und der bericht über lawienenpiepser im DAV-Panorama.
            der kerl der da mit nem barryvox rumgelaufen ist hat sämtliche verschütteten mit einem sondenstich lokalisiert. fand ich schon beeindruckend.
            gegen das ortovox hab ich mich entschieden weil es nur drei richtungen anzeigt(glaub aber mittlerweile daß das wurst ist),
            gegen dem DTS Tracker weil er meines wissens nach nicht analog sucht.
            d.h. geringere reichweite.
            viel spaß deim shoppen
            matthias

            Kommentar


            • Flachlandtiroler
              Freak
              Moderator
              Liebt das Forum
              • 14.03.2003
              • 24006

              • Meine Reisen

              #7
              Zitat von Hirsei
              der kerl der da mit nem barryvox rumgelaufen ist hat sämtliche verschütteten mit einem sondenstich lokalisiert. fand ich schon beeindruckend.
              War das der (Franko-) Schweizer, der am Alpintag in Köln letztens für das Barryvox referiert hat? Name ist mit entfallen (Piquet oder so), jedenfalls hat sein Marketingleiter auch hervorgehoben, daß er irgendsoeinen Suchtest als Schnellster absolviert hatte.
              Dessen (völlig unparteiische ) Ansicht war jedenfalls, das die besondere Stärke des Barryvox (im Vergleich zur Konkurrenz natürlich) das Auffinden und Auseinander-Dröseln von mehreren Verschütteten sei.
              Meine Reisen (Karte)

              Kommentar


              • Flachlandtiroler
                Freak
                Moderator
                Liebt das Forum
                • 14.03.2003
                • 24006

                • Meine Reisen

                #8
                Aus dem Usenet:
                de.alt.sport.winter "LVS-Geräte"
                und de.rec.alpinismus "Neue LVS-Geräte im Test?"

                Gruß, Martin
                Meine Reisen (Karte)

                Kommentar


                • Atron
                  Erfahren
                  • 17.02.2003
                  • 257

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Zitat von Binabik
                  @ atron: kannst du das mit dem mammut mal genauer beschreiben was dir da nicht getaugt hat
                  der steht eigentlich noch sehr weit oben auf meiner liste.

                  cheers binabik
                  Der kleine Nachteil beim Tragesystem des Tracker:
                  Das ovale Gerät liegt in Trageposition links waagrecht am Körper. Fixiert durch einen Gurt waagrecht (wie Gürtel) und einen Gurt diagonal von Gerät links unten über Schulter rechts und am Rücken zurück zum Gerät nach links. Beugt man sich nun etwas vor verliert der vordere Diagonalstrang an Spannung und das Gerät kippt um die Längsachse etwas nach vor. Zwar nicht dramatisch, ist aber eben nicht perfekt.

                  Puncto Reichweite hat sich bei unserem Test vorigem Winter (Sender Mammut, Empfänger anderes Mammut und Tracker) herausgestellt, dass die Analogfunktion des Mammut zwar einige Meter früher anspricht, jedoch der Tracker spätestens 1-2 Schritte später anschlägt.

                  Suchzeit kann man eher durch gute Suchtaktik (üben, üben, üben, ...) und geübtes Sondieren (viel schwieriger als dem Pfeil am Gerät zu folgen) verringern.

                  Wichtig finde ich auch die Schaufel - Wäre evt. ein netter neuer Tread?
                  Ich bin der Überzeugung dass die meisten Plastikschaufeln zwar wunderschön und leicht sind - Wer jedoch zum Vergleich mit solchen schon einmal mit einer Metallschaufel im komprimierten, mit Harsch vermischten, Nassschnee gegraben hat weiß die viel geringere Blattstärke sehr zu schätzen. Auch ein Tritt auf die Schaufel, um sie tiefer in den Schnee zu treiben, hat schon so manche Plastikschaufel entzweit...(besonders bei niedrigen Temperaturen)
                  Ich für meinen Teil - Metall! Die paar Gramm mehr wuchte ich doch mit Leichtigkeit rauf

                  Gruß Atron
                  inter arma silent leges - unter den Waffen schweigen die Gesetze

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X