Taschenlampen oder Stirnlampe?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Marc
    Erfahren
    • 25.10.2001
    • 226

    • Meine Reisen

    Taschenlampen oder Stirnlampe?

    Was haltet ihr für besser?
    Einfach drauflosgehen, die Augen in die Ferne gerichtet.

  • Saloon12yrd
    Alter Hase
    • 11.10.2001
    • 2559

    • Meine Reisen

    #2
    Stirnlampen haben zwei unbestreitbare Vorteile:
    1. <LI> Man hat beide Hände frei
      <LI> Wohin man den Kopf auch dreht, mystischerweise wird es immer genau dort hell


    Zudem reicht mir relativ wenig Licht. Da ich nicht mit 30km/h durch die Welt fege komme ich mit einem Lichtkegel in 5m Entfernung wunderbar aus und brauche keine Helligkeit die reicht um mittelns Brennglas Feuer zu machen... LED Lampen sind für mich ideal.

    Meine Empfehlung: Petzl Tikka. 70g mit Batterien leicht, gut eine Woche Dauerlicht (getestet im Schrank) und klein genug für die Jackentasche. Zum Joggen reichts, zum Wandern, wühlen im Zelt, nächtlichem Spatengang, etc. sowieso.

    Wer allerdings Höhlen ausleuchten muß oder in anderen Situationen Licht in die Ferne bringen will sollte (noch) die Finger von LED Lampen lassen.

    Saloon12yrd
    http://www.leichtwandern.de

    Kommentar


    • Marc
      Erfahren
      • 25.10.2001
      • 226

      • Meine Reisen

      #3
      Benutst du die Tikka Led lampe von Petzl ?

      <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Marc am 2001-11-20 11:56 ]</font>
      Einfach drauflosgehen, die Augen in die Ferne gerichtet.

      Kommentar


      • Becks
        Freak

        Liebt das Forum
        • 11.10.2001
        • 18753

        • Meine Reisen

        #4
        Moin,
        allein schon die Tatsache mit den freien Händen ist ein unschätzbarer Vorteil.
        Die letzte Stablampe die ich benutzte (etwa 5 cm Durchmesser, 20 cm lang), durfte ich 3 Stunden lang zwischen die Zähne nehmen *Sabber*. Die Hände benötigte ich, um meine Freundin zu sichern, und um mich am Hang festzuhalten.
        Meine Petzl Tikka hatte meine Freundin auf - da sie eh schon genug Probleme mit dem Gelände hatte.
        Die erste Tätigkeit meiner Freundin nach der Heimkehr war dann der Kauf einer Tikka...

        Ach ja - die Petzl trage ich nachts auf Hütten und im Zelt quasi als Kette um den Hals. Dann weiß ich immer, wo ich sie finde - auch wenn ich nachts orientierungslos aufwache.

        Alex
        After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

        Kommentar


        • Marc
          Erfahren
          • 25.10.2001
          • 226

          • Meine Reisen

          #5
          Das haltet ihr von der Petzl Duo? Hat die jemand?
          Einfach drauflosgehen, die Augen in die Ferne gerichtet.

          Kommentar


          • Saloon12yrd
            Alter Hase
            • 11.10.2001
            • 2559

            • Meine Reisen

            #6
            Als Reserve hab ich immer noch eine Mini Maclite dabei, umgebaut auf LED betrieb, die Halogenbirne im Ersatzfach. Allerdings ist die Tikka meine "Haupt"lampe. Wie Becks schon erwähnte hängt sie Nachts am Stirnband um den Hals.

            Saloon12yrd
            http://www.leichtwandern.de

            Kommentar


            • Marc
              Erfahren
              • 25.10.2001
              • 226

              • Meine Reisen

              #7
              Ich wollte mir eine zulegen für meine Kajaktour, meint ihr die Tikka reicht aus wenn ich nachts paddeln muß?
              Einfach drauflosgehen, die Augen in die Ferne gerichtet.

              Kommentar


              • Saloon12yrd
                Alter Hase
                • 11.10.2001
                • 2559

                • Meine Reisen

                #8
                Wie schnell paddelst Du? 50km/h?
                Wieviele Steine sind im Weg? 20 pro qm?
                Wenn nein dann passt die Tikka.


                <font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Saloon12yrd am 2001-11-20 12:14 ]</font>
                http://www.leichtwandern.de

                Kommentar


                • Marc
                  Erfahren
                  • 25.10.2001
                  • 226

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Kommt auf die Strömung an und auf die Bäume die ihre Äste ins wasser hengen lassen?
                  Einfach drauflosgehen, die Augen in die Ferne gerichtet.

                  Kommentar


                  • Saloon12yrd
                    Alter Hase
                    • 11.10.2001
                    • 2559

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Also wie gesagt, im Bereich von etwa 5m sieht man alles, danach nimmt es rapide ab.
                    Ob das reicht mußt Du anhand der Umgebung selbst beurteilen.
                    Aber was anderes: Wieso paddeltst Du Nachts? Ist das nicht eher, äh, unüblich? :grin:

                    Saloon12yrd
                    http://www.leichtwandern.de

                    Kommentar


                    • Marc
                      Erfahren
                      • 25.10.2001
                      • 226

                      • Meine Reisen

                      #11
                      Naja stell dir mal vor du fährst und findest keinen Biwakplatz (Stadt,Industriegelände usw.) und dann wirds dunkel. dann stehe ich ganz schön doof da.
                      Einfach drauflosgehen, die Augen in die Ferne gerichtet.

                      Kommentar


                      • Mokkadem
                        Gerne im Forum
                        • 07.11.2001
                        • 59

                        • Meine Reisen

                        #12
                        Vor allem mit der nicht wasserdichten Stirnlampe.

                        Kommentar


                        • Finn
                          Alter Hase
                          • 16.10.2001
                          • 2985

                          • Meine Reisen

                          #13
                          @mokkadem: genau!
                          also es gibt für taucher stirnlampen. die sind assig hell und halten richtig lange (die benutz ich auch immer zum nachtangeln). außerdem- wer hätts gedacht- sind sie wasserdicht (sollt sie ja auch schon sein zum tauchen). sind aber meines wissens nicht gerade billig, weis es aber nicht genau. müsstest du mal in einem tauchershop nachfragen (ansonsten tu ichs, wenn ich freitag in kiel bin. dann poste ich es)
                          Finn

                          Kommentar


                          • Marc
                            Erfahren
                            • 25.10.2001
                            • 226

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Ich glaube ich habe die richtige schon gefunden, PrincetonTec AA-Stirnlampen Type Solo.
                            Einfach drauflosgehen, die Augen in die Ferne gerichtet.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X