LED-Kopflampe Tikka Plus

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Snuffy
    antwortet
    Hmm hab selber noch'n bissl gesucht und nen paar Reviews gefunden.
    natürlich nur für die die's interessiert :wink:.

    Website des Herstellers:
    http://www.photonlight.com/fusion/index.html

    Entwicklung / Entstehung und ausfürhliche Beschreibung:
    http://ledmuseum.home.att.net/fusion.htm

    Bewertungen bei Amazon:
    http://www.amazon.com/exec/obidos/tg...s=hi&n=3180291

    Und noch'nen Bericht:
    http://planet.weber.edu/sar/misc/headlamps.htm

    Und noch einer:
    http://www.dansdata.com/ledlights6.htm


    Dennoch bleibt meine Frage unbeantwortet : )

    blabla
    Snuffy

    Einen Kommentar schreiben:


  • Snuffy
    antwortet
    Was haltet ihr von der LRI PHOTON FUSION
    http://www.stahlwaren-schmitz.de/sta...ri_fusion.html? Habs sie für 49statt 99€ gesehen und muss sagen das sie mir schon gefallen würde, doch hat sie keine Halogenlampe mit drin. Halt aber nen paar andere nette Features.

    Da ich selbe noch keine Halogenlampe hab wollt ich fragen, wie groß der Unterschied zwischen LED und Halogen ist.
    Die Photon Fusion soll bis zu 38,600mcd haben. Wieviel hat den ne Halogenlampe?

    blabla
    Snuffy

    Einen Kommentar schreiben:


  • Joern
    antwortet
    So, nach einer Menge rumgegoogle und dem GENAUEN Lesen der Anleitung zur Duo sehe ich die Sache (ohne Garantie ) so:

    Gummi-Dichtungsringe dichtet man am besten mit Silikonfett ab. Sprays sind wohl gesundheitlich nicht so prickelnd und auch wegen der Zusatzstoffe nicht so gut. Auch sollte man kein durchsichtiges Silikon in Verbindung mit Gummi einsetzen, da es sich wohl einfärbt (und ich weiss nicht so genau wie das Gummi das so findet).

    Also am besten ganz gewöhnliches (weisses) Silikonfett verwenden. Das ganze gibts wohl in jedem normalen Baumarkt. Kann dann aber auch mal "Hahnfett" oder "Amaturenfett" (für die Dinger im Bad, nicht im Auto ;) ) heissen. Da muss man dann mal genau auf der Packung nachschauen was drin ist.

    Ein geeignetes Produkt wäre auch das hier bei ebay

    Ob das günstig ist weiss ich nicht, am besten erst mal im Baumarkt schauen was es da kostet.

    Zu Silkonfett muss folgendes gesagt werden: Es sollte nicht mit Dichtungsringen verwendet werden die selbst aus Silikon sind, da diese dann ordentlich aufquellen können.

    Bei den Duos ist das aber offenbar nicht der Fall, da ich in der offiziellen Anleitung folgenden Absatz gefunden habe:

    Achtung, nie den am Deckel befestigten Dichtungsring entfernen. Achten sie auf seine Sauberkeit (mit Wasser reinigen) und schmieren Sie mit Siliconfett.
    Also dann fettet mal schön alle Duos

    Ob man die Tatsache Dichtungsringmaterial != Silikon bei Petzl immer annehmen darf sei dahingestellt. Also bei anderen Modellen besser vorher nachlesen.

    Gruss

    Jörn

    P.S: Auf meiner Packung war kein "50 m xyz" Aufkleber und in der Anleitung steht ausdrücklich drin das sie nicht wasserdicht ist und auch, dass sie nicht zum Tauchen verwendet werden darf.

    Einen Kommentar schreiben:


  • mamaguru
    antwortet
    Zitat von Joern
    [...] aber das könnte man mal recherchieren.


    danke
    boris

    Einen Kommentar schreiben:


  • Joern
    antwortet
    Uh, gute Frage, musste bis jetzt noch keine nachkaufen, aber das könnte man mal recherchieren.

    Bin auch für alle Hinweise offen

    Gruss

    Jörn

    Einen Kommentar schreiben:


  • mamaguru
    antwortet
    Zitat von brettl
    also mit dem aufkleber wasserdicht bin ich mir nicht mehr so sicher. 50m stand aber ziemlich sicher drauf. [...]
    War das vielleicht die Reichweite?

    Nur so ein Gedanke
    boris

    Einen Kommentar schreiben:


  • mamaguru
    antwortet
    Zitat von Joern
    [...] Tube Silikoncreme [...]
    Wo könnte ich denn sowas herbekommen? Baumarkt?

    gruß & dank
    boris

    Einen Kommentar schreiben:


  • brettl
    antwortet
    also mit dem aufkleber wasserdicht bin ich mir nicht mehr so sicher. 50m stand aber ziemlich sicher drauf. der händler war intersport eybl, ist in österreich so ziemlich der größte sportartikelhändler. hab den bis jetzt immer recht seriös eingeschätzt. glaub fast nicht, dass der selber den aufkleber draufgetan hat. naja, ist nicht so schlimm. zum tauchen würd ich sie eh nicht verwenden, ganz abgesehen davon, dass ich sowieso nicht tauche.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Joern
    antwortet
    Ja, das ist mir bekannt, und ich kann wie gesagt auch nicht glauben das Petzl mal was anderes gesagt hat. Auch der Aufkleber "50m wasserdicht" macht mich stutzig. Zumal es ein Aufkleber ist, wenn Petzl so eine wichtige Information mitgeben wollte stände es doch auf der Packung selbst.

    Naja, etwas seltsam, vielleicht hat der Händler da seine Finger im Spiel gehabt.

    cya

    Jörn

    P.S: Dichtungsringe von neuen Lampen müssen normalerweise immer eingefettet werden, bei meiner letzten Bestellung war für zwei Duos eine kleine Tube Silikoncreme mit dabei, allerdings hat die vermutlich der Händler beigelegt, und nicht Petzl.

    Einen Kommentar schreiben:


  • mamaguru
    antwortet
    @Jörn
    P.S: Also zum Tauchen ist sie nicht gedacht, und kann mir auch nicht vorstellen das Petzl sowas jemals gesagt hat.
    Petzl bewirbt lediglich die SAXO AQUA als "completely waterproof down to 70 m". DUO und MYO werden als "water resistant" angepriesen.

    gruß
    boris

    Einen Kommentar schreiben:


  • brettl
    antwortet
    Allerdings ist es keine Taucherlampe und würde mit ihr deswegen auch nicht tauchen gehen, sondern mir dafür eine Taucherlampe kaufen.
    schon klar. habs vor relativ langer zeit mal am gardasee ausprobiert. auch ein freund hat seine dort getestet. tiefe max. 50cm für ca. 1min. in beiden lampen drang wasser ein. auf jedenfall ins batteriefach. der lampenkörper selber blieb glaube ich dicht (weiß ich aber nicht mehr so genau).

    Hast du die Lampe auch entsprechend gepflegt? Also regelmässig die Dichtungsringe eingefettet und bei einer so langen Nutzungsdauer auch zwischendurch mal ausgetauscht?
    also sie war damals noch ziemlich neu, ca. 3-4 monate. weiß aber nicht, wie lange sie beim händler gelegen ist.
    äh, dichtungsringe einfetten/austauschen. wäre keine schlechte idee.


    Bist du sicher das diese Aufkleber wirklich von Petzl sind? Was genau steht da denn drauf?
    der aufkleber war mit großer wahrscheinlichkeit von petzl. ist zwar schon lange her, aber ich glaub da stand 'wasserdicht 50m' drauf. kann sein, dass 50m nicht 50 meter beseutet, sondern irgendeine angabe zur wasserdichtheit ist? wie etwa '50 meter vom wasser entfernt halten.' :P

    Einen Kommentar schreiben:


  • Joern
    antwortet
    eigentlich wollte ich die dichtheit der duo ansprechen. meine ist definitiv NICHT wasserdicht. kann mich noch erinnern, dass auf der verpackung ein aufkleber drauf war, der diese eigenschaft versprach. regen ist kein problem, aber schwimmen/tauchen, kann man damit nicht. hat jemand eine duo die tatsächlich wasserdicht ist? mal sehe ich auf den verpackungen der neueren modelle keinen aufkleber, mal schon.
    Also meines Wissens nach war die Duo offiziell noch nie wasserdicht.

    Maximal sowas wie "bis 1 Meter wasserdicht", was aber nach den Richtlininen auch nur ein wasserfest ist.

    Allerdings reden und schreiben viele Händler und Verkäufer gerne mal von wasserdicht :bash: imho eine glatte Lüge.

    Hast du die Lampe auch entsprechend gepflegt? Also regelmässig die Dichtungsringe eingefettet und bei einer so langen Nutzungsdauer auch zwischendurch mal ausgetauscht?

    Also meine hat bis jetzt alle Wasserkontakte, wie mehrere Minuten untertauchen bis maximal 50 cm, problemlos und ohne "Wassereinbruch" überstanden.

    cya

    Jörn

    P.S: Also zum Tauchen ist sie nicht gedacht, und kann mir auch nicht vorstellen das Petzl sowas jemals gesagt hat. Bist du sicher, dass diese Aufkleber wirklich von Petzl sind? Was genau steht da denn drauf?

    Einen Kommentar schreiben:


  • mamaguru
    antwortet
    Zitat von brettl
    meine ist definitiv NICHT wasserdicht. kann mich noch erinnern, dass auf der verpackung ein aufkleber drauf war, der diese eigenschaft versprach. regen ist kein problem, aber schwimmen/tauchen, kann man damit nicht. hat jemand eine duo die tatsächlich wasserdicht ist?
    Also meine ist im weitestgehenden Sinne wasserdicht. Bei unfreiwilligem Kontakt mit Wasser (Fluß, Bach, See) durch Sturz/Fall ist bis jetzt im inneren der Lampe alles trocken geblieben.

    Allerdings ist es keine Taucherlampe und würde mit ihr deswegen auch nicht tauchen gehen, sondern mir dafür eine Taucherlampe kaufen.

    gruß
    boris

    Einen Kommentar schreiben:


  • mamaguru
    antwortet
    @Maico

    Sorry, aber außer "Hörensagen" habe ich mit 8er LED-Einsatz keine Praxiserfahrung und über "ungelegte Eier" mag ich nicht besonders gerne reden... ;)

    - wo gibbet den am günstigen?
    Beim L&M wird er für 59,95 EUR angeboten.

    - wie hell sind die einzelnen Stufen (Vergleich mit oller Krypton funzel bzw. Tikka klassisch)
    L&M schreibt hierzu:
    - Stufe 1 Standard: bis ca. 10m bis zu 55 Std.
    - Stufe 2 Maximum: bis ca. 20m bis zu 50 Std.
    - Stufe 3 Economic: bis ca. 3m bis zu 90 Std.

    Zur Relation: Die 3er LED (habe ich) hält lt. Angaben bis zu 180 Std. ;)

    HTH dennoch
    boris

    Einen Kommentar schreiben:


  • brettl
    antwortet
    die DUO geht in Richtung dicht
    ah, da sprichst du etwas an.
    hab meine duo jetzt schon ziemlich lange (ca. 5-7 jahre). habs sie bis jetzt hauptsächlich zum höllengehen verwendet. da hab ich sie am helm montiert, war recht bequem. zum wandern und laufen sind mir die tikkas (hab beide mit plus und ohne plus) lieber. die duo hab ich dann mit 5 leds nachgreüstet. feine sache dass.
    ich schweif schon wieder ab. eigentlich wollte ich die dichtheit der duo ansprechen. meine ist definitiv NICHT wasserdicht. kann mich noch erinnern, dass auf der verpackung ein aufkleber drauf war, der diese eigenschaft versprach. regen ist kein problem, aber schwimmen/tauchen, kann man damit nicht. hat jemand eine duo die tatsächlich wasserdicht ist? mal sehe ich auf den verpackungen der neueren modelle keinen aufkleber, mal schon.

    Einen Kommentar schreiben:


  • mamaguru
    antwortet
    Wie fühlt sich dieser Schalter denn an? Macht die Myo einen robusten Eindruck?
    Die Beschreibung von "boehm22"
    ca. 10 Grad gegen den Uhrzeigersinn (ca. 1/3 von 12 Uhr nach 11 Uhr):LED an
    nochmal ca. 20 Grad drehen (bei ca. 11 Uhr) wieder aus.
    wieder ca. 10 Grad weiterdrehen: Halogen an
    beim weiterdrehen gegen den Uhrzeigersinn bis ca. 7 Uhr wird die Halogen-Lampe fokussiert.
    zeigt ganz gut, dass es sich bei der Bedienung nicht gerade um ein "Meisterwerk des Purismus" (;)) handelt. Aber gerade outdoors ist es (oft) wichtig, dass sich "bestimmte Dinge" gut, schnell und einfach bedienen lassen.

    Und hier spielt die Duo klar ihren Vorteil aus. Sie hat zwei Schalter mit einem eindeutig klaren (auch in sehr hektischen Situationen bzw. in Extremen) Bedienkonzept.

    Schalter links: Nach oben Halogen, nach unten LED und in der Mitte (arretierbares )aus.
    Schalter rechts: Halogen Fokusierung (Kann aber vernachläßigt werden, da die Einstellung i.d.R. verbleibtm, wie eingestellt)

    Ich bin einen nicht unerheblichen Teil meiner Zeit in der Nacht unterwegs und stelle immer wieder fest, dass sich die Augen sehr gut an die "Dunkelheit" adaptieren -- vor allem an so "kurz-vor-Vollmond-Tagen". Auch stelle immer wieder fest, dass es ein unschätzbarer Vorteil ist, schnell (im Sinne von Reflex/Reaktion) zwischen den einzelenen Leuchtmodi (Orientierungslicht/Fernlicht) schalten zu können. Sei es beim Fahrradfahren, Wandern, Laufen (Joggen), Gassigehen oder bei Wildquerungen. ;)

    Was mir an MYO im Vergleich zur DUO gefällt
    - geringere Größe & geringeres Gewicht
    - gefälliger im Design (und jetzt auch in ansprechender(er) "Farbe" ;))
    - etwas angenehmeres Tragegefühl
    - Lichtbündelung im Halogen/Xenon-Modus

    Was mir an MYO im Vergleich zur DUO nicht gefällt
    - Dreh-vor-zurück-vor-Schalter (Bedienkonzept)
    - Batteriefach mit einem etwas merkwürdigen Schiebedeckel
    - definitiv nicht so robust
    - nicht so wasserfest (die DUO geht in Richtung dicht)


    Mein Fazit: Es wäre Petzl ein leichtes gewesen, die Vorteile beider Lampen in einer zu vereinen. :bash:


    gruß
    boris

    Einen Kommentar schreiben:


  • felö
    antwortet
    Vielen Dank für die Tips, über die Myo hatte ich auch schon nachgedacht, , die BD´s sind halt deutlich leichter und scheinen auch ganz nett gemacht, besonders die Zenix ist ein Leichtgewicht, ich frag´mich nur, ob sie zum Wegsuchen hell genug ist (wenn nicht muß halt doch ´ne Myo 3/-5 oder BD Gemini her).

    Felö

    Einen Kommentar schreiben:


  • Maico Schulz
    antwortet
    Hihø Corton,

    Ab und an muß man den LED Jüngern halt zeigen, wo der liebe Gott die Photonen hinschenkt.. 8)

    Nun ist aber gut... Auch LEDs wollen Licht machen... und das machen sie ja schon ganz niedlich

    so weit
    Maico

    Einen Kommentar schreiben:


  • Corton
    antwortet
    OK - hast ja Recht. "Miniatursonnen" wäre ein prima Titel für nen neuen Thread. :wink:

    Gruß,
    Corton

    Einen Kommentar schreiben:


  • Maico Schulz
    antwortet
    Hihø Corton

    Wir verlassen langsam das LED Feld und wenden uns der Miniatursonne auf der Stirn zu... Allerdings sind die Silvaleuchten mit etwa 200€ deutlich günstiger...

    so helle
    Maico

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X