Solarenergie-gratis Strom, überall.

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eaglespirit
    Gerne im Forum
    • 07.02.2003
    • 81

    • Meine Reisen

    Solarenergie-gratis Strom, überall.

    Was haltet ihr eigentlich davon:

    http://www.megasol.ch/ie/portables.html

    Nicht auszudenken, was man alles unterwegs in der Wildnis mit gratis, jederzeit produzierbarem Strom machen könnte!!!

    Was meint ihr dazu????
    Wenn da zwei Falken sitzen, und ein Entenschwarm fliegt vorbei, so sagt nicht der Eine zum Anderen:,, Schau, da fliegt die Mehrheit, lass uns mitfliegen!\" Nein, denn er wird weiterhin den Weg des Falkens fliegen

  • Saloon12yrd
    Alter Hase
    • 11.10.2001
    • 2559

    • Meine Reisen

    #2
    Re: Solarenergie-gratis Strom, überall.

    Zitat von Eaglespirit
    Nicht auszudenken, was man alles unterwegs in der Wildnis mit gratis, jederzeit produzierbarem Strom machen könnte!!!
    Stimmt!

    Damit kann ich die Batterien meiner Tikka wieder aufladen. Obwohl... die halten eh 200 Stunden.
    Aber die vom Fotoapparat! Ach nee die hält seit drei Jahren.
    Essen kochen! Oh, nur 12V
    [...]

    Ich brauch keinen Strom, sorry

    Sal-
    http://www.leichtwandern.de

    Kommentar


    • Becks
      Freak

      Liebt das Forum
      • 11.10.2001
      • 18811

      • Meine Reisen

      #3
      Hmm....

      Ein Henkel ist ja dran, aber...

      Der eingebaute wartungsfreie Blei-Gel Akku 12V 17Ah speichert die Energie
      Sowas hab ich auch, nennt sich Autobatterie. Wiegt wahrscheinlich ähnlich, nur daß da dran ein Henkel montiert ist und ich es somit transportieren kann.


      Meine Meinung: Für Camping von mir aus, aber auf Trekkingtouren schlepp ich keinen Bleiakku auf dem Buckel rum

      Alex
      After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

      Kommentar


      • Eaglespirit
        Gerne im Forum
        • 07.02.2003
        • 81

        • Meine Reisen

        #4
        Klar, für eine Trekkingtour mit xkm. im Tag wird das Teil wohl zu schwer sein, und auch nicht gut verwendbar, da Batterien reichen.

        Aber für einen Träumer wie ich, der sich wünscht eines Tages eine Blockhütte in der Wildnis zu bauen, und dort möglichst unauffällig zu leben...
        Ziemlicher Vorteil, da Batterien für 200h nicht für immer reichen.

        Zudem, auf was ich nicht verzichten will ist Musik. Allmählich fast eine Sucht, aber ein Lebenlang ohne Musik???
        Na ja, jedem das Seine...
        Wenn da zwei Falken sitzen, und ein Entenschwarm fliegt vorbei, so sagt nicht der Eine zum Anderen:,, Schau, da fliegt die Mehrheit, lass uns mitfliegen!\" Nein, denn er wird weiterhin den Weg des Falkens fliegen

        Kommentar


        • Saloon12yrd
          Alter Hase
          • 11.10.2001
          • 2559

          • Meine Reisen

          #5
          Mit ner Blockhütte hast du 40qm Dachfläche die Du mit Solarzellen zupflastern kannst...

          Sal-
          http://www.leichtwandern.de

          Kommentar


          • Eaglespirit
            Gerne im Forum
            • 07.02.2003
            • 81

            • Meine Reisen

            #6
            Was ich natürlich auch machen würde, könnte ich mir ein Grundstück leisten.
            Doch ohne Geld kann man nur versuchen abzutauchen, und dann wird das Ganze wohl ein wenig komplizierter, und ich habe wohl wenig Chancen das ganze Material unentdeckt bis dahin schleppen zu können...
            Wenn da zwei Falken sitzen, und ein Entenschwarm fliegt vorbei, so sagt nicht der Eine zum Anderen:,, Schau, da fliegt die Mehrheit, lass uns mitfliegen!\" Nein, denn er wird weiterhin den Weg des Falkens fliegen

            Kommentar


            • Jan
              Ehrenmitglied
              Dauerbesucher
              • 21.12.2001
              • 781

              • Meine Reisen

              #7
              Na so teuer sind Grundstücke in der Wildnis nicht! Da will ja sonst kaum einer hin! (Außer wir hier im Forum vielleicht. :wink: )
              Alles ist Abenteuer, wo man sich in besonderer Weise herausgefordert fühlt, wo man seine Grenzen verlagert und sich neue Welten erschließt. (R. Nehberg)

              Kommentar


              • alfi
                Erfahren
                • 16.02.2003
                • 252

                • Meine Reisen

                #8
                Wo gibts einen billigen km² in der Wildnis und reichen da 5000?

                Kommentar


                • Eaglespirit
                  Gerne im Forum
                  • 07.02.2003
                  • 81

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Na ja, hab auch schon sehr lange danach gesucht. Das Billigste war dabei 10 Euro/m. Ziemlich billig im Vergleich. Aber der, der es verkaufen wollte, wollte alles aufs Mal loswerden, und so viel Land wurde dann leider wiedermal zu teuer...
                  Wenn da zwei Falken sitzen, und ein Entenschwarm fliegt vorbei, so sagt nicht der Eine zum Anderen:,, Schau, da fliegt die Mehrheit, lass uns mitfliegen!\" Nein, denn er wird weiterhin den Weg des Falkens fliegen

                  Kommentar


                  • Jan
                    Ehrenmitglied
                    Dauerbesucher
                    • 21.12.2001
                    • 781

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Mein Vater hat neulich mal für 2€/qm Waldgrundstück in D/NRW gekauft. ich denke mit erheblich weniger muss man in Sakandinavien oder Kanada rechnen!
                    Ein Beispiel: von Schweden-immobilien.de
                    Värmland

                    Hier liegt der Preis aber bei 3,25€/qm. Vor Ort müsste aber auch was günstigeres zu kriegen sein.
                    Alles ist Abenteuer, wo man sich in besonderer Weise herausgefordert fühlt, wo man seine Grenzen verlagert und sich neue Welten erschließt. (R. Nehberg)

                    Kommentar


                    • Dominik

                      Vorstand
                      Moderator
                      Lebt im Forum
                      • 11.10.2001
                      • 9167

                      • Meine Reisen

                      #11
                      Hi Eagle,

                      ich war auch erst skeptisch gegenüber Solarenergie (entspricht halt nicht der Natur)
                      Aber es Umweltschonend und wirklich gut nutzbar.
                      Wir nutzen daher auch in Canada die Solarenergie.
                      In den dunkelen Monaten ist ein "elektrisches" Licht wirksamer gegen Hüttenkoller als eine flackernde Kerze

                      Die Platte war ungefähr 2 Din A4 Blätter groß, und hat eine "normale" Lampe gut mit Strom versorgt.

                      Natürlich kann man auch versuchen ein Wasserrad zu bauen, wenn die Umstände es zulassen.... 8)

                      Vorallem aber um ein Handy aufzuladen (hierzu gibt es aber schon kleinere Solarplatten, ich glaub auch bei Globetrotter..)



                      Gruß
                      Dominik
                      Offizieller Ansprechpartner: Naturlagerplätze - Eifel

                      Kommentar


                      • Becks
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 11.10.2001
                        • 18811

                        • Meine Reisen

                        #12
                        Ah ok, daher weht der Wind

                        Jau, für stationäre Einsätze bei Camping oder allg. abseits der Zivilisation spricht nichts gegen die Technik. Wenn ich sowas dann einsetzen würde um z.B. meine Hütte damit zu versorgen würde ich allerdings eine etwas größere Solarfläche nehmen und vielleicht auf ein System setzen welches zwar weniger transportabel, dafür aber effektiver ist.


                        Alex
                        After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                        Kommentar


                        • gregor
                          Erfahren
                          • 16.02.2003
                          • 108

                          • Meine Reisen

                          #13
                          Ist es nicht etwas absurd, in der Wildnis "abtauchen" zu wollen und dann als erstes Strom zu brauchen?
                          Was wollt Ihr damit? Den ganzen mitgebrachten Hightech-Trödel betreiben der schon hier zuviel Strom frißt? Waschmaschine, Computer, Fön und Kühlschrank? Bewegungsmelder?Handy?
                          Wenn ich in Skandinavien mit meiner Familie mal `ne Hütte miete versuche ich immer eine ohne Strom zu kriegen.

                          Mal im Ernst: wenn man da draußen wirklich leben will sollte man sich auch damit einschränken können und sich auf die Wildnis einlassen. Was ist sonst noch wild dran? Wenn ich die Blockhütte zu dem mache was ich hier schon habe, warum will ich dann weg? Wegen etwas exclusiver Einsamkeit? Man kann vieles zurücklassen, nur sich selbst nie!

                          Tut mir leid, klingt etwas nach Rundumschlag, ist aber nicht so gemeint.

                          Gruß, Gregor
                          Unsere Erlebnisse sind viel mehr das, was wir hineinlegen, als das, was darin liegt. (Nietzsche)

                          Kommentar


                          • Christian Wagner
                            Fuchs
                            • 28.02.2002
                            • 1305

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Och Gregor,
                            Es geht doch nix über ein vollklimatisierte Blockhütte in der man den Sonnenuntergang im Wintergarten bei einem Glas Frozen Singapore Sling und den neuesten Techno Rhythmen geniessen kann, LOL. :wink:
                            Wenn schon Wildnis, dann aber mit Stil...
                            Gruß, Christian
                            ______________
                            "I' ve had many problems in my life and most of them never happened!"

                            Kommentar


                            • alfi
                              Erfahren
                              • 16.02.2003
                              • 252

                              • Meine Reisen

                              #15
                              ... und in Nachbarschaft echter Freunde und guter Bekannter und vielleicht ein kleiner Supermarkt mit Tankstelle und Disco ....

                              Kommentar


                              • Eaglespirit
                                Gerne im Forum
                                • 07.02.2003
                                • 81

                                • Meine Reisen

                                #16
                                Grundsätzlich stimme ich Gregor zu. Will man die Hütte in der Wildnis ausbauen mit Strom etc., könnte man gleich zuhause bleiben.

                                Bei mir ist es mehr aus Angst. In der Wildnis unabhängig leben zu können ist mein grösster Traum. Ein Leben, wie es früher vom Menschen geführt wurde.
                                Doch habe ich Angst davor, dass wenn ich mal dort bin, und habe alle grossen Hindernisse, wie der Bau einer Blockhütte Vorrat usw geschafft, die Einsamkeit zu gross wird. Ich bin in dieser Zivilisation aufgewachsen. Ich kenne nichts anderes. Die Umstellung von einer Sekunde zur nächsten, stelle ich mir sehr schwierig vor, und die Einsamkeit über Jahre wird wohl unerträglich.
                                Stellt euch vor, wie schön es sein muss, durch den Radio doch noch Menschen, und Musik!!! zu hören, und zu wissen, was gerade auf der Welt passiert...

                                Na ja, Traum bleibt Traum.
                                Nur dass ihr nicht denkt, ich bin von der Sorte, die die Zivilisation hier verlässt, um sich eine (viellicht nicht einmal selbsterbaute) Blockhütte zu schaffen, Strom und Telephoneleitungen durchs Land zu ziehen, bei Möglichkeit noch eine Strasse, zur Hütte, und einen Unterstand für meinen Geländewagen.....
                                Habe nichts gegen Leute, die das tun, aber ich finde es ist nicht der Sinn der Sache...
                                Wenn da zwei Falken sitzen, und ein Entenschwarm fliegt vorbei, so sagt nicht der Eine zum Anderen:,, Schau, da fliegt die Mehrheit, lass uns mitfliegen!\" Nein, denn er wird weiterhin den Weg des Falkens fliegen

                                Kommentar


                                • alfi
                                  Erfahren
                                  • 16.02.2003
                                  • 252

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  Hi Eaglespirit,

                                  warum willst du eigentlich endgültig in die Wildnis, wenn du den Kontakt mit anderen Menschen brauchst?
                                  Warum jobbst du nicht ein paar Monate, ziehst dich ein paar Monate mit Zelt und so in menschenärmere Gegenden zurück und dann da capo.
                                  Wenn man zivilisationsgeschädigt ist, so wie wir alle, bedeutet Flucht in die Wildnis (ohne Wiederkehr) in romantisierter Form Sterben in Schönheit, in der Realität aber wohl eher elend Krepieren (und sei's nur aus unerträglicher Einsamkeit).

                                  Vielleicht verstehe ich auch nicht ganz, was du vorhast und bin im übrigen wieder mal völlig OT
                                  Alfons

                                  Kommentar


                                  • Eaglespirit
                                    Gerne im Forum
                                    • 07.02.2003
                                    • 81

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    Ja, vielleicht würde ich "krepieren". Aber eben nur vielleicht. Würde ich allerdings weiterhin versuchen ein Leben hier zu führen würde ich mit 100%iger Sicherheit noch viel elender umkommen. Hier erscheint mir alles sinnlos. Wenn ich mir nur schon vorstelle, mein ganzes Leben noch in dieser Zivilisation zu verbringen, würde ich lieber gleich sterben.

                                    Es geht nicht, ich habe es immer wieder versucht.

                                    Ich denke, wenn ich die Sache langsam angehe, kann ich, auch wenn ich zivilisationsgeschädigt bin es schaffen.
                                    Die Heilungschancen, dieser schlimmsten Krankheit ist nicht gleich 0 und wo ein Wille ist, ist ein Weg.
                                    Einfacher geht es mit Geld, aber auch ohne, werde ich es schaffen.

                                    Nur eben, dass grösste Problem ist die Einsamkeit. Doch ich habe schon einige Menschen kennengelernt, die den gleichen oder einen ähnlichen Traum haben...
                                    Viellicht........

                                    grüsse
                                    Eaglespirit
                                    Wenn da zwei Falken sitzen, und ein Entenschwarm fliegt vorbei, so sagt nicht der Eine zum Anderen:,, Schau, da fliegt die Mehrheit, lass uns mitfliegen!\" Nein, denn er wird weiterhin den Weg des Falkens fliegen

                                    Kommentar


                                    • alfi
                                      Erfahren
                                      • 16.02.2003
                                      • 252

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      Hi,

                                      rein aus Neugier würde ich gerne mehr über deine Träume erfahren.
                                      Um zivilisatorischen Konventionen zu genügen, sollten wir aber einen neuen thread im Laberforum beginnen.
                                      Wenn du mehr erzählen willst, das Forum dir aber zu öffentlich ist, können wir auch email benutzen.

                                      mfg alfons

                                      Kommentar


                                      • gregor
                                        Erfahren
                                        • 16.02.2003
                                        • 108

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        Hi Eaglspirit,

                                        lustig machen wollte ich mich wirklich nicht über die Frage nach Strom!
                                        Ich kann Deine Ansichten gut verstehen, ging mir mal ähnlich. Mir ist auch klar, daß das nicht rational zu erörtern ist. Vielleicht fehlen Dir nur ein paar positive Erfahrungen um die Zivilisation zu "ertragen"?

                                        Ich habe lange gebraucht um zu lernen, daß totale Unabhängigkeit illusorisch ist. Auch der Urmensch hing stark von seiner Gesellschaft ("Zivilisation") ab, vielleicht mehr als wir heute. Wenn Du nicht zu denen gehörst, die totales Alleinsein schätzen und niemanden sehen wollen/können, liegt Dein Problem vielleicht woanders bzw. es gibt eine andere Lösung für Dich. Die Frage nach dem SINN beantwortet sich woanders keineswegs leichter. Vielleicht gibt es keinen Sinn, es sei denn man gibt seinem Leben einen. Verantwortung übernehmen?

                                        Ich leide an chronischem Fernweh aber lerne allmählich damit umzugehen. Wenn ich zu lange an einem Ort bin stellt sich immer das Gefühl ein woanders sein zu sollen. Aber dort bin ich derselbe! Genetisch bedingter Weltschmerz? Vielleicht. Kann sogar produktiv werden...
                                        Und ich lerne auch zu schätzen was ich hier habe. Unsere Zivilisation hat auch gute Seiten, vor allem das was unsere Zivilisation begründet: Geisteswissenschaft und Kunst. Wenn Du Musik liebst bist Du schon mitten drin!

                                        Naja, ich kann da ganz falsch liegen, aber Alfi hat Recht, das gehört wohl eher ins Laberforum hier.

                                        Gruß, Gregor
                                        Unsere Erlebnisse sind viel mehr das, was wir hineinlegen, als das, was darin liegt. (Nietzsche)

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X