Erfahrungsberichte Schlafsack Reißverschluss

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ijontichy
    Gerne im Forum
    • 28.12.2014
    • 62

    • Meine Reisen

    Erfahrungsberichte Schlafsack Reißverschluss

    Guten Abend zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem neuen Schlafsack für Übergangstemperaturen. Das Angebot ist super, es gibt schon ein, zwei Favoriten. Um eine konkrete Empfehlung soll es auch nicht gehen, deswegen steht das hier auch nicht in "Kaufempfehlung". Finden muss man den richtigen Schlafsack schon selber. Ich bin auf der Suche nach euren Erfahrungen um mir die Kaufentscheidung hoffentlich zu erleichtern.

    Ich bin extrem empfindlich, was den Reißverschluss angeht. Mir geht das dermaßen auf den Zeiger, wenn sich der Reißverschluss verhakt. Wie viele Anfänger habe ich mich vor einigen Jahren dazu verleiten lassen, in der Militärreihe von Carinthia zu kaufen. So viele Nachteile die Schlafsäcke auch haben, die Reißverschlüsse sind einfach nur genial.
    Deswegen kommen nun Zweifel auf. Denn bei allen anderen Schlafsäcken die ich sonst besessen habe (gut das waren nicht so viele), war das Thema RV eine Katastrophe. Deswegen ist mir das Risiko nun etwas hoch, einen Schlafsack zu kaufen, der beim Thema RV nichts taugt. Mit zunehmendem Alter legt man auf eben auf gewisse Themen Wert.

    Viele Schlafsäcke haben eine RV-Schutzleiste verbaut. Aber oft nur einseitig Das kapier ich nicht so ganz.
    Vielleicht könntet ihr hier mal eure Erfahrungen dazu teilen.

    Was mich auch noch umtreibt ist das Thema Platz im Schlafsack. Ich habe Schlafsäcke, die mit 80cm Breite angegebensind und mir deutlich zu eng sind, andere mit 85cm sind mir deutlich zu weit. Wieder eine Herstellerangabe, der man nicht trauen kann.
    Leider kann man sich nicht jedes Modell auch wirklich im Laden anschauen. Es behagt mir inzwischen nicht mehr, blind im Netz zu kaufen. Aber wenn man auf dem Land wohnt lässt sich das nicht immer vermeiden.

    Nur ums mal an ein paar Beispielen fest zu machen.
    In der engeren Wahl sind im Moment:

    Deuter Orbit 0° L (eiseitige RV Abdeckleiste, aber evtl. zu eng)
    Vaude Sioux 800 XL (ohne RV Abdeckleiste, also eigentlich schon wieder draussen)
    Carinthia XP TOP (sicher genug Platz und ein toller RV, aber für die Kenndaten doch überteuert. Und man kann ihn nirgendwo im Laden anschauen)

    Ich möchte hier nicht über Temperaturen diskutieren. Inszwischen habe ich bei allen Temperaturen von eisig kalt bis warm übernachtet. Ich kann mich also ganz gut in die Temp. Angaben einordnen (insofern das überhaupt möglich ist).
    Mich würde interessieren, welche Erfahrungen ihr mit dem RV und dem Platzangebot gemacht habt.

  • Itchy ST
    Fuchs
    • 10.06.2009
    • 1034

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Erfahrungsberichte Schlafsack Reißverschluss

    Habe den Deuter Orbit in M.
    Reißverschluß klemmt öfter.
    Platz dürfte für Kräftigere knapp werden, für Otto normal Maß ist er passend.

    Je nachdem wieviel Platz du brauchst, der Mountain Hardwear Lamina hat davon viel, mir fast zuviel, der Reißverschluß ist super. Wäre vielleicht noch eine Alternative.

    Kommentar


    • Pfad-Finder
      Freak

      Liebt das Forum
      • 18.04.2008
      • 11190

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Erfahrungsberichte Schlafsack Reißverschluss

      Wenn es Dir auf perfekte Reißverschlüsse ankommt, führt kaum ein Weg an WM vorbei.
      Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

      Kommentar


      • ijontichy
        Gerne im Forum
        • 28.12.2014
        • 62

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Erfahrungsberichte Schlafsack Reißverschluss

        WM ist bei meinem Einsatzgebiet maximal übertrieben. Ich brauche weder Daune, noch einen extrem leichten Schlafsack. Warum als locker das drei-vier- oder gar fünffache ausgeben.
        Ich habe inzwischen schon ein hohes Qualitätsbewusstsein. Aber man kann auch mit Gewalt übers Ziel hinaus schießen.

        Kommentar


        • Katun
          Fuchs
          • 16.07.2013
          • 1538

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Erfahrungsberichte Schlafsack Reißverschluss

          Ich hatte mal einen Vaude 900g oder waren es 750-Kufa, Name leider vergessen. Der war haptisch und vom Klima das Furchtbarste, was ich jemals an Schlafsack probiert habe. Der postulierte Temp.bereich lag auch weit daneben. Nun hast du da einen wesentlich dickeren, vielleicht ist er anders, aber für mich ist vaude damit gestorben (übrigens auch bei Rucksäcken, die Firma ist insgesamt nix für mich, ruhmreiches Marketing, wenig dahinter).

          Mit Reißverschlüssen habe ich bei keinem Schlafsack eklatante Probleme.
          Zuletzt geändert von Katun; 29.03.2019, 22:30.

          Kommentar


          • Echnathon
            Fuchs
            • 20.02.2012
            • 1268

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Erfahrungsberichte Schlafsack Reißverschluss

            Naja.
            Western Mountaineering liefert halt was den RV angeht eine absolut überlegene Performance.

            Enge Passform.
            Nur Daune.
            Ist halt die Kehrseite.


            Warum nicht auf den RV ganz verzichten und ein (KuFa-)Quilt versuchen?
            Ich war auch erst sehr skeptisch, aber nach einer (hier nicht genauer definiert langen) Fragerunde mit einem Quilt-Fan war die Sache gegessen und seitdem nutze ich von +25°C bis -5°C Quilts. Hier im Wald in Laufreichweite, wie Ende September im Sarek.

            Kommentar


            • momper
              Erfahren
              • 05.12.2011
              • 451

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Erfahrungsberichte Schlafsack Reißverschluss

              https://www.sierradesigns-europe.com...0-dridown.html - ganz ohne Reißverschluss
              ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
              ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

              Kommentar


              • kunibald
                Erfahren
                • 15.06.2014
                • 145

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Erfahrungsberichte Schlafsack Reißverschluss

                Mountain Hardwear Lamina Z Flame (auch in deinem T-Bereich)

                - Reißverschluss klemmt gerne und hinterlässt Spuren auf dem Material, lässt sich durch sorgfältiges Aufziehen beheben. Einhändig aufreißen geht nicht klar.
                - Platzangebot extrem gut. Ich zappel sehr viel nachts und kann das in diesem Schlafsack sehr gut. Außer es ist kalt, Kapuze und Wärmekragen sind eher mau.

                Moutain Equipment Aurora I & II

                - Reissverschluss deutlich besser, nicht perfekt
                - Eng geschnitten, sehr gute Kapuze und Wärmekragen

                Kommentar


                • pimpifax

                  Gerne im Forum
                  • 11.08.2018
                  • 96

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Erfahrungsberichte Schlafsack Reißverschluss

                  Ist zwar schon ein Weilchen her. Aber vielleicht helfen meine Erfahrungen dennoch den/der Einen, oder Anderen:

                  Mountain Equipment Starlight micro und Starlight 1 (2012er Version):
                  - RV ist ok, verklemmt sich jedoch immer wieder.
                  - Breite. Durch den Schnitt ist mir der SL 1 leider massiv zu eng. Weckt bei mir klaustrophobische Gefühle.

                  Marmot Nanowave 25:
                  - RV geht etwas besser, als bei den Starlights, da der an der Naht der Rand des RVs verstärkt ist, aber verklemmt sich auch hier.
                  - Breite ist finde ich sehr ok.

                  Grüzi-Bag Cloud Steinbock:
                  - RV ist Katastrophal. Verklemmt sich andauernd. Manchmal kommt man ihn von innen fast
                  garnicht mehr auf. Und hat man den RV mal unten ganz ausgehängt ist es eine absolute Frickelei ihn wieder ein zu hängen.
                  - Breite ist dafür luxuriös. Allerdings ist die Kopf-Öffnung wiederum viel zu groß, do daß man, wenn man diese zusammenzieht einen Kilometer Schnur im inneren hat, an der man sich ständig verheddert. Dazu ist das dünne Material der Randleiste, in der die Schnur geführt ist, im Gesicht massiv unangenehm.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X