Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • finges
    Anfänger im Forum
    • 19.09.2016
    • 37

    • Meine Reisen

    AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

    Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    Die Auswahl wird immer größer

    APG gassaver 15gr


    Für 3,80€ probierenich den mal aus

    http://s.aliexpress.com/iuUrMri2

    Kommentar


    • Hundewanderer
      Gerne im Forum
      • 17.09.2016
      • 73

      • Meine Reisen

      AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

      Zitat von finges Beitrag anzeigen
      Für 3,80€ probierenich den mal aus

      http://s.aliexpress.com/iuUrMri2
      Hast Du den schon, taugt der was?

      Kommentar


      • Stride
        Neu im Forum
        • 04.08.2018
        • 2

        • Meine Reisen

        AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

        Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
        Dann hatte ich mich missverständlich ausgedrückt, ich meinte mit "einmalig" den Gebrauch einer Füllung. Mit entsprechend einmaligem Druckwechsel leer - voll - wieder leer und einer wie auch immer definierten Anzahl an Bedienungen des Ventils.

        Bei mehrmaligem Befüllen treten diese Belastungen halt häufiger auf.

        Normalerweise ist übrigens die Kartusche vor dem Beföllen mit Stickstoff oder Luft befüllt, so dass beim Befüllen automatisch ein Gaspolster in der Kartusche bleibt, sie also nicht hydraulisch gefüllt werden kann. Das geht beim mehrmaligen Befüllen verloren, weil sich die Luft oder der Stickstoff im Gas lösen, und dann wird man wenn man das Gewicht nicht exakt kontrolliert sicher auch eine hydraulische Füllung mit Flüssiggas erreichen, was dann beim Erwärmen sehr schnell zu extremen Drücken führen wird. Und da sich das Gas beim Befüllen aus der grossen Flasche entspannt und damit abkühlt ist erwärmen dann auch schon bei Raumtemperatur ein Thema. Also wirklich ein relevantes Problem.
        Wenn ich recht verstehe, soll gerade das Ventil am g-works gas saver R1 + ermöglicht: hydraulisches Befüllen. Das macht eine zuverlässige Gewichtskontrolle existentiell. Richtig?

        Gibt es mittlerweile noch weitere Erfahrungen mit dem Gassaver R1+?

        Eine weitere Frage bezieht sich auf die Version R2 dort ist ein Messingfutter eingearbeitet um Gewindeverschleiss zu verhindern. Hat jemand bei den R1 Versionen Probleme mit Gewindeverschleiss (gehabt)?

        Letzte Frage: Für die Haltbarkeit der Gummiventile an den Kartuschen scheint mir wichtig, dass die Stifte, weilche darin eindringen gut abgerundet oder zumindest nicht scharfkantig sind - sind sie das?

        Tja, mein erster Post, direkt zu einem heiklen Thema, sorry aber ich hab bisher nur mitgelesen.... bei dieser Gelegenheit besten Dank für die vielen hilfreichen Beiträge und eine kleines Lob für den grundsätzlich freundlichen Umgang miteinander

        Lieber Gruss

        Stride

        Kommentar


        • nrw48
          Erfahren
          • 06.03.2017
          • 395

          • Meine Reisen

          AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

          @Stride

          Zur Version R1 kann ich nichts sagen, aber zum R2 und zur Frage "...dass die Stifte, weilche darin eindringen gut abgerundet oder zumindest nicht scharfkantig sind - sind sie das?..."

          Beim R2 sind sie verschieden. (Oben aufgrund der Beschriftung)
          Der obere Messing-Stift hat einen leicht größeren Durchmesser als der Stift unten und ein Loch im Stift. Den Kopf will ich einmal ehr wie eine abschliessende Halbkugel vorstellen, die zu 3/4 oben ageschnitten ist.
          Auf der G-Works Seite kann man das vielleicht erkennen:
          http://g-works.co.kr/shop/shopdetail...ch=&sort=order
          bzw. Bild http://www.g-works.co.kr/design/gwor..._plus_in_2.jpg

          Der untere Stift ist vom Durchmesser kleiner, nicht messingfarben, oben abgerundet, sowie ohne Loch im Stift.
          Davon habe ich keine offiziellen Bilder gefunden.

          Ergänzung:
          Hier ist noch ein Bild der unteren Seite: https://i.ebayimg.com/images/g/dp0AA...dP/s-l1600.jpg
          bzw. ein besseres der oberen Seite: https://i.ebayimg.com/images/g/RuoAA...di/s-l1600.jpg
          Zuletzt geändert von nrw48; 13.11.2018, 15:58.

          Kommentar


          • TanteElfriede
            Moderator
            Alter Hase
            • 15.11.2010
            • 4690

            • Meine Reisen

            AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

            ...aber stimmt schon, wiegen ist wichtig.. man kann mehr reinfummeln als soll...

            Kommentar


            • Schwarzwalter
              Gerne im Forum
              • 12.05.2017
              • 52

              • Meine Reisen

              AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

              Ich hab mir diesen in der Bucht für 7,50€ geschossen, sehr robust und sauber verarbeitet, Gewinde aus Messing,- sieht fast aus wie bei meinem EOS Titanium. Das Teil ist beidseitig gleich, Spender auf die Heizung, Empfänger ins Freie und das Gas rauscht in Sekunden nach unten, wurde ja schon mehrfach erwähnt und funktioniert auch bestens.

              Zuletzt geändert von Schwarzwalter; 18.12.2018, 21:37.

              Kommentar


              • lutz-berlin
                Freak

                Liebt das Forum
                • 08.06.2006
                • 11806

                • Meine Reisen

                AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

                Zitat von Schwarzwalter Beitrag anzeigen
                Ich hab mir diesen in der Bucht für 7,50€ geschossen, sehr robust und sauber verarbeitet, Gewinde aus Messing,- sieht fast aus wie bei meinem EOS Titanium. Das Teil ist beidseitig gleich, Spender auf die Heizung, Empfänger ins Freie und das Gas rauscht in Sekunden nach unten, wurde ja schon mehrfach erwähnt und funktioniert auch bestens.


                Ja der ist auch ok , das Gewinde ist wie bei den Fire Maple Kochern eingepresst!


                Mal schauen wann es den aus der Eifel gibt
                Zuletzt geändert von lutz-berlin; 23.12.2018, 15:53.

                Kommentar


                • Schwarzwalter
                  Gerne im Forum
                  • 12.05.2017
                  • 52

                  • Meine Reisen

                  AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

                  .....die Farbe stimmt auch schon

                  Kommentar


                  • lutz-berlin
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 08.06.2006
                    • 11806

                    • Meine Reisen

                    AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

                    Gassaver clone

                    35gr, besser geht es kaum


                    Zuletzt geändert von lutz-berlin; 22.09.2019, 18:22.

                    Kommentar


                    • Schwarzwalter
                      Gerne im Forum
                      • 12.05.2017
                      • 52

                      • Meine Reisen

                      AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

                      Zu Thema Schraubkartuschen mit reinem Propan wieder auffüllen hab ich mir mal Gedanken gemacht und bin auf folgendes Ergebnis gekommen, mit der Bitte um eventuelle Korrektur oder Richtigstellung meiner Überlegungen.

                      1. In einem geschlossenen Behälter (Gasflasche) mit Flüssigas (Propan) ist der Druck nicht von der Menge sondern ausschliesslich von der Temperatur abhängig, richtig?
                      2. Falls ausser Propan noch ein anderes Gas im Behältnis ist, dann ist das doch dem Propan egal und es wird in dem Behältnis den gleichen Druck aufbauen als ob es alleine vorhanden wäre, richtig?
                      3. Wenn Punkt 1 u. 2 richtig sind dann herrscht doch in allen Gaskartuschen die auch nur einen geringen Teil an Propan enthalten der gleiche Druck, richtig?
                      4. Wenn Punkt 3 auch richtig ist dann spricht doch nichts dagegen leere Schraubkartuschen mit reinem Propan zu füllen? Einzig das geringere spezifische Gewicht (-ca.11% gg. Butan) wäre beim Befüllen zu berücksichtigen.
                      5. Falls meine Überlegungen in allen Punkten richtig sind dann erklärt das auch die Tatsache warum die Hersteller immer mit Mischungen arbeiten. Bei reiner Propanfüllung wären ja schon viele auf die Idee gekommen die Kartuschen wieder zu befüllen.

                      edit: Punkt 2 ist falsch! (siehe nachfolgende Beiträge)
                      Zuletzt geändert von Schwarzwalter; 16.11.2019, 18:08.

                      Kommentar


                      • TanteElfriede
                        Moderator
                        Alter Hase
                        • 15.11.2010
                        • 4690

                        • Meine Reisen

                        AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

                        Das Stichwort partialdruck wäre der Begriff der hier Licht in das Dunkel bringen könnte.

                        Kommentar


                        • LihofDirk
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 15.02.2011
                          • 12795

                          • Meine Reisen

                          AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

                          Zitat von Schwarzwalter Beitrag anzeigen
                          Zu Thema Schraubkartuschen mit reinem Propan wieder auffüllen hab ich mir mal Gedanken gemacht und bin auf folgendes Ergebnis gekommen, mit der Bitte um eventuelle Korrektur oder Richtigstellung meiner Überlegungen.

                          1. In einem geschlossenen Behälter (Gasflasche) mit Flüssigas (Propan) ist der Druck nicht von der Menge sondern ausschliesslich von der Temperatur abhängig, richtig?
                          2. Falls ausser Propan noch ein anderes Gas im Behältnis ist, dann ist das doch dem Propan egal und es wird in dem Behältnis den gleichen Druck aufbauen als ob es alleine vorhanden wäre, richtig?
                          3. Wenn Punkt 1 u. 2 richtig sind dann herrscht doch in allen Gaskartuschen die auch nur einen geringen Teil an Propan enthalten der gleiche Druck, richtig?
                          4. Wenn Punkt 3 auch richtig ist dann spricht doch nichts dagegen leere Schraubkartuschen mit reinem Propan zu füllen? Einzig das geringere spezifische Gewicht (-ca.11% gg. Butan) wäre beim Befüllen zu berücksichtigen.
                          5. Falls meine Überlegungen in allen Punkten richtig sind dann erklärt das auch die Tatsache warum die Hersteller immer mit Mischungen arbeiten. Bei reiner Propanfüllung wären ja schon viele auf die Idee gekommen die Kartuschen wieder zu befüllen.
                          2 ist Falsch, es bildet sich bei einem Gemisch nämlich ein Mischungsdruck.
                          In der verlinkten Grafik siehst Du schön, wie sich Reinbutan und Butan-Propan Mischungsdrücke unterscheiden können. Eine auf Gemisch ausgelegte Kartusche wirst Du mit Reinpropan durchaus an die Belastungsgrenze (oder darüber hinaus) bringen können.
                          https://trabitechnik.com/index.php?p...&page_number=8

                          Kommentar


                          • Bambus
                            Fuchs
                            • 31.10.2017
                            • 1007

                            • Meine Reisen

                            AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

                            Physikalische Chemie - schon vor 40 Jahren hab ich's gehasst....

                            Da war doch etwas mit dem Gesamtdruck als der Summe der Partialdrücke oder ähnlichem...?

                            Kommentar


                            • nrw48
                              Erfahren
                              • 06.03.2017
                              • 395

                              • Meine Reisen

                              AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

                              Deine Überlegungen sind lebensgefährlich.
                              http://wiki.womoverlag.de/wiki/image...opan_Butan.jpg

                              Eine Kartusche wird vielleicht 10-15 Bar aushalten. Wie hoch da Reserven sind, wird wohl niemand garantieren mit einem Wert.
                              Die hast du aber bereits bei um 30 Grad mit reinem Propan (etwa 13BAR/30Grad) erreicht.
                              Daher haben Propan-Gasflaschen einen Prüfdruck von 30 Grad und ein Druckventil zusätzlich, was Kartuschen eben beides nicht direkt haben.

                              Wenn du füllen willst wider den Hinweisen auf den Kartuschen, kannst du Butan aus Flaschen nehmen oder handelsübliche 70 Butan/30Propan Kartuschen.

                              Anderes Thema.
                              Wenn du viel bei erheblich unter 0 Grad unterwegs bist, nimmst du etwas mehr Gewicht in Kauf/mit und besorgst dir vielleicht eine Handwerker-Gasflasche (Dachdecker-Gasflasche; leer um €60) die um 0,5 beinhaltet, statt eine Kartusche zu befüllen. Die ist zur Wiederbefüllung auch mit reinem Propan vorgesehen.
                              Dann geht es aber nicht mehr um die ganzen Adapter aus diesem Thread.

                              Kommentar


                              • Bulli53
                                Fuchs
                                • 24.04.2016
                                • 1713

                                • Meine Reisen

                                AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

                                Deine Ausführungen zum Umfüllen in Ehren. Ich fülle gelegendlich Propan/Butan in "grossen" Behältern um. Ein er gutes Gefühl habe ich dabei nicht. Für Dachdecker und Klemptner ist das Tagesroutine.

                                Aber: Eine gute Dachdeckergasflasche wiegt leer ca. 2000 gr.

                                Kommentar


                                • Schwarzwalter
                                  Gerne im Forum
                                  • 12.05.2017
                                  • 52

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

                                  Um eine Sache ganz deutlich klarzustellen: Den Unterschied zwischen einer Überlegung und einer Ausführung sollte jedem bekannt sein. Das heisst im Klartext: wenn ich mir Gedanken über etwas mache muss ich das noch lange nicht umsetzen! Deshalb soll das hier auch niemand dazu animieren meine Überlegungen ungeprüft in die Tat umzusetzen. Und wenn meine Überlegungen im Punkt 2 überzeugend widerlegt werden dann werden weder ich noch Andere, die das hier lesen, auf die Idee kommen eine Kartusche mit Propan zu füllen,- dann ist das doch gut so.
                                  Und übrigens; die verschiedenen Dampfdruckkurven von Propan, Isobutan und Butan sind mir sehr wohl bekannt!

                                  Gruß Walter

                                  Kommentar


                                  • Ferdi
                                    Fuchs
                                    • 03.03.2011
                                    • 1066

                                    • Meine Reisen

                                    Outdoorkocher nie direkt mit Propan betreiben!

                                    Zitat von Schwarzwalter Beitrag anzeigen
                                    ... mit der Bitte um eventuelle Korrektur oder Richtigstellung meiner Überlegungen.
                                    Gerne.
                                    Selbst wenn Deine Überlegungen von 1. bis 4. physikalisch korrekt wären, stellt sich eine Frage:

                                    Was willst Du mit reinem Propan anfangen?

                                    Die Outdoor-Kocher, die mit den hier bzgl. Umfüllen diskutierten Kartuschen betrieben werden, sind so genannte Direktdruck-Geräte und somit für den Anschluss an eine Propankartusche ungeeignet.
                                    Selbst wenn es Dir gelingt, Propan in solch einen Kocher zu leiten, würde der Kocher mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit durch den zu hohen Direktdruck zerstört werden mit den entsprechenden Folgen(Gasunfall, Verpuffung, Brand, ...).

                                    Kommentar


                                    • Moltebaer
                                      Freak

                                      Liebt das Forum
                                      • 21.06.2006
                                      • 10772

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

                                      Betrieb bei tiefen Temperaturen?
                                      Meine Gaslaterne, Gaskocher und Multifuels haben es bisher prima vertragen.
                                      Wandern auf Ísland?
                                      ICE-SAR: Ekki týnast!

                                      Kommentar


                                      • Ferdi
                                        Fuchs
                                        • 03.03.2011
                                        • 1066

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

                                        MIT oder OHNE Druckminderer?
                                        Ich möchte mir nicht vorstellen, was ein Multifuel im Propan-Direktdruckbetrieb macht, wenn man "auf die Idee kommt", Flüssiggas-Modus zu versuchen!?

                                        Kommentar


                                        • Moltebaer
                                          Freak

                                          Liebt das Forum
                                          • 21.06.2006
                                          • 10772

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Gas Saver von G-Works - Wiederbefüllen von Gaskartuschen

                                          Gut möglich, das im G-works-Adapter ein Druckminderer drin ist.
                                          Aber was soll gerade bei Flüssigbetrieb mit Propan schlimm sein?
                                          Wandern auf Ísland?
                                          ICE-SAR: Ekki týnast!

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X