Welche Windschutzvariante mit EOE Titan-Folie

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • fritz3
    Gerne im Forum
    • 12.10.2012
    • 90

    • Meine Reisen

    Welche Windschutzvariante mit EOE Titan-Folie

    Hallo,
    nach guter Beratung hier im Forum habe ich den Kocher Kovea Spider und den Toaks Topf 700ml (Durchmesser 115mm) gekauft und fand beim örtlichen Campingbedarf die EOE BULBUL Windschutzfolie (0,03 x 160 x 650mm) im Sonderangebot.
    Auf der Reise wird der Kocher überwiegend zum Wasser erwärmen (500ml) für Tee oder Kaffee genutzt.

    Nach dieser Anleitung habe ich heute erst einmal ein Versuchsmodell aus Zeitungspapier gebaut.


    Da die gekaufte Folie eine Höhe von 16 cm hat habe ich das Versuchsmodell aus Papier in der halben Höhe von 8 cm angefertigt um die original Folie somit zu doppeln. Das sah/sähe dann so aus:







    Von der Tischplatte zum Windschutz sind 4,3 cm frei, von der Oberkante Folie zur Oberkante Topf sind 3 cm frei. Man könnte die Löcher auch noch ein wenig nach oben oder unten setzten. Der Griff kann gerade so ausgeklappt werden.

    Danach habe ich eine zweite Variante ausprobiert indem ich einfach die Folie um den Kocher & Topf "gewickelt" habe.




    Die Folie schließt mit der gesamten Einheit ab. Andere Windschutzfolien, welcher bis unten reichten, hatte unten häufig ein paar Löcher. Spielt das eine Rolle?

    Mir gefällt die erste Variante vom Erscheinungsbild besser aber was hilft das, wenn die zweite Variante einen (erheblich) besseren Windschutz bietet. Daher wollte ich nachfragen, was Ihr von den beiden Varianten haltet und welche Ihre warum vorziehen würdet.

    gruss.fritz
    Zuletzt geändert von fritz3; 31.08.2019, 12:13.

  • Kris
    Alter Hase
    • 07.02.2007
    • 2651

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Welche Windschutzvariante mit EOE Titan-Folie

    Mit der ersten Variante legst du dich halt weitgehend auf kleine Töpfe fest. Die vielseitigere und was den Windschutz angeht sicher effektivere Variante ist die zweite. Ob der Kocher genug Sauerstoff bekommt, lässt sich ja leicht austesten. Ansonsten bekommst du mit nem Locher oder ner Lochzange gut Lüftungslöcher in die Titanfolie rein...
    „Barfuß am Leben ist auch was wert.“ - Kasperl

    Kommentar


    • fritz3
      Gerne im Forum
      • 12.10.2012
      • 90

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Welche Windschutzvariante mit EOE Titan-Folie

      @Kris
      Danke für Deinen Beitrag.

      Da wir ausschließlich Töpfe mit einem kleinen Durchmesser haben/nehmen brauchen wir die Variable Sache nicht. Mich stört es bei der Variante 2 auch, einen so langen Einschnitt in die Titan Folie für den Topfgriff zu machen.

      Am Wochende waren wir draußen zelten und haben zum ersten Mal den Spider, ohne Windschutz, ausprobiert. Obwohl es nur wenig windig war, mussten wir den Topf so drehen, das der Griff gegen die Windrichtung zeigte (der Griff war von den Flammen sehr warm geworden). Das hat mich doch überrascht wie wichtig ein Windschutz bereits bei wenig Wind ist.
      Dabei hatte ich auch festgestellt, das viel Wärme nach unten abstrahlte. Daher will ich jetzt unten eine zusätlichen Schutz anbringen:



      Dadurch muss der Außen-Windschutz nicht so niedrig sein und die Wärme wird durch den unteren Windschutz reflektiert. Bei einem Durchmesser von 10cm passt selbiger für den Transport auch gut in den Topf.

      gruss.fritz
      Zuletzt geändert von fritz3; 04.09.2019, 09:14.

      Kommentar

      Lädt...
      X