derray's Zelt (Prototyp)

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • derray

    Vorstand
    Alter Hase
    • 16.09.2010
    • 4178

    • Meine Reisen

    derray's Zelt (Prototyp)



    In den letzten Jahren habe ich viele Zelte und Tarps entworfen. Viele Ideen wurden wieder verworfen, einige tatsächlich genäht. Aus diesen Experimenten konnte ich die für mich wichtigsten Kriterien für „das Zelt“ für zwei Leute ableiten.




    Das Zelt ist ein Längslieger. Damit braucht man nur einen Eingang für beide und spart den zweiten Reißverschluss und den zweiten Beak.
    Die Front hat einen Überhang von gut 60cm. Dadurch ist der Eingang vor Regen geschützt, man kann darunter bei schlechtem Wetter kochen und die Stange steht beim Ein- und Aussteigen nicht im Weg.
    Im Inneren befindet sich ein Beak, den man bei schlechtem Wetter, oder als Sichtschutz, aufspannen kann. Dafür muss man nicht einmal die Meshfront öffnen.




    Der höchste Punkt vom A-Frame befindet sich am Kopfende, der niedrigste am Fußende. Dadurch strömt Luft vom tiefsten Punkt in das Zelt, erwärmt sich dort durch Atem und Körperwärme und verlässt das Zelt ungehindert am höchsten Punkt. Kondenswasser an der Innenseite entstand durch die konstante Luftbewegung so in den drei Jahren, die ich dieses Zelt nun nutze höchstens drei Male.




    Das Fußende wird von einem äußeren Beak vor Regen und Wind geschützt. Diese Seite stelle ich daher immer in den Wind. Das verbessert auch die Luftbewegung im Inneren noch zusätzlich.






    Am unteren Rand habe ich einen horizontalen Meshskirt eingenäht. Darauf liegt ein eingehängter Boden. Dieser lässt sich dadurch einfach austauschen und modular je nach dem zu erwarteten Untergrund einsetzen. Wird der Boden belastet, dichtet sich das Zelt so selbst gegen Insekten ab. Gleichzeitig hält der Meshskirt den Rand des Bodens nach oben, wodurch kein Wasser darauf fließen kann.
    Die vier Lifter sorgen für ein gutes Raumgefühl, fast wie bei einem Tunnelzelt.




    Dieses Zelt habe ich vor unserer Trekkingtour auf der Via Dinarica genäht. Das ist nun drei Jahre her. Seitdem nutzen wir das Zelt immer wieder in allen vier Jahreszeiten. Mit dem gesamten Konzept bin ich sehr zufrieden. Nur kleinere Details würde ich beim nächsten anders lösen.

    Gewicht: 960g (inkl. Stangen, Heringen, Leinen, … )
    Fly-Material: MEMBRANE Silpoly PU2000
    Floor-Material: Hyper D300
    Mesh: 25g/m²
    Zipper: 3C YKK


    mfg
    der Ray

  • Taunuswanderer

    Vorstand
    Fuchs
    • 19.01.2018
    • 1509

    • Meine Reisen

    #2
    AW: derray's Zelt (Prototyp)

    Spannendes Konzept. Ich konnte es beim Forumscamp ja auch schon live und in Farbe sehen. Hattest du eigentlich schon mal die Situation, dass der Wind/Sturm sich gedreht hatte, so dass er frontal reingeblasen hat?
    Dies ist keine Signatur.

    Kommentar


    • TanteElfriede
      Moderator
      Alter Hase
      • 15.11.2010
      • 4741

      • Meine Reisen

      #3
      AW: derray's Zelt (Prototyp)

      ..das ist noch das, was ich auch mal gesehen habe, richtig? ich war begeistert und auch wenn ich eigentlich der Biwaksack Typ bin.. sollte da jemals eine Serie draus werden, vergiss mich nicht.

      Kommentar


      • derray

        Vorstand
        Alter Hase
        • 16.09.2010
        • 4178

        • Meine Reisen

        #4
        AW: derray's Zelt (Prototyp)

        Zitat von Taunuswanderer Beitrag anzeigen
        Spannendes Konzept. Ich konnte es beim Forumscamp ja auch schon live und in Farbe sehen. Hattest du eigentlich schon mal die Situation, dass der Wind/Sturm sich gedreht hatte, so dass er frontal reingeblasen hat?
        Jau, hatte ich. Plötzlich war noch mehr Platz im Zelt!!!
        Aber im Ernst: Viel mehr ist nicht passiert. Der meiste Regen blieb im Mesh hängen und lief da ab. Nur sehr wenige, sehr feine Tröpfchen haben es dann überhaupt noch bis zum Beak geschafft und noch weniger daran vorbei, die dann auf dem Schlafsack gelandet sind. Das hat aber überhaupt nicht gestört.
        Und dieses Szenario ist mir tatsächlich in 3 Jahren nur ein einziges Mal passiert.


        Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
        ..das ist noch das, was ich auch mal gesehen habe, richtig? ich war begeistert und auch wenn ich eigentlich der Biwaksack Typ bin..
        Danke! Das müsstest du auf dem letzten Forumscamp gesehen haben.


        Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
        sollte da jemals eine Serie draus werden, vergiss mich nicht.
        Mach ich!

        mfg
        der Ray

        Kommentar


        • November
          Freak

          Moderator
          Liebt das Forum
          • 17.11.2006
          • 10484

          • Meine Reisen

          #5
          AW: derray's Zelt (Prototyp)

          Was genau ist bei dir ein Beak? Sicher irgendeine Art extra Schutz.
          Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um.

          Kommentar


          • wilbert
            Fuchs
            • 23.06.2011
            • 2436

            • Meine Reisen

            #6
            AW: derray's Zelt (Prototyp)

            Beak = Schnabel
            Ist eigendlich eine Überdachung des Zelteingangs. -> Beaked Tarp http://www.trekkertent.com/home/home...aked-tarp.html
            Kann aber auch weiter heraus oder runter gezogen werden.
            https://www.google.com/search?q=cric...w=1220&bih=698

            VG. -Wilbert-
            www.wilbert-weigend.de

            Kommentar


            • derray

              Vorstand
              Alter Hase
              • 16.09.2010
              • 4178

              • Meine Reisen

              #7
              AW: derray's Zelt (Prototyp)

              Zitat von November Beitrag anzeigen
              Was genau ist bei dir ein Beak? Sicher irgendeine Art extra Schutz.
              Im Prinzip hat Wilbert das schon richtig beschrieben. Der Begriff hat sich in den letzten Jahren für verschiedene Arten von zusätzlichen Schutzsegeln für die Fronten von Tarps durchgesetzt. Daher habe ich mein Segel auch so genannt, obwohl es keine eigentliche Schnabelform hat.

              Hier noch ein paar Beispiele: Klick, Klack und Kluck

              mfg
              der Ray

              Kommentar


              • Zz
                Dauerbesucher
                • 14.01.2010
                • 885

                • Meine Reisen

                #8
                AW: derray's Zelt (Prototyp)

                Hallo derray,
                mein erster Gedanke bei den Bildern von Deinem schönen Zelt war, die Grundkonstuktion erinnert mich an das polnische Bergzelt aus den 1980ern.
                Ich habe hier im Forum auch ein Bild von dem Zelt gefunden:
                https://www.outdoorseiten.net/forum/...ht=erstes+Zelt
                Post # 41 von Abt.
                Das Zelt war für damalige Verhältnisse relativ leicht, windstabil und sehr schnell aufzubauen. Ich ich benötigete ca. 2 Minuten dafür.
                Ich vermute, Dein Zelt vereint all diese positven Eigenschaften plus verbesserte Belüftung. Sieht ausgesprochen schick und solide aus.
                Sonnige Grüße an diesem schönen Herbsttag,
                Z

                Kommentar


                • derray

                  Vorstand
                  Alter Hase
                  • 16.09.2010
                  • 4178

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: derray's Zelt (Prototyp)

                  Zitat von Zz Beitrag anzeigen
                  Hallo derray,
                  mein erster Gedanke bei den Bildern von Deinem schönen Zelt war, die Grundkonstuktion erinnert mich an das polnische Bergzelt aus den 1980ern.
                  Ich habe hier im Forum auch ein Bild von dem Zelt gefunden:
                  https://www.outdoorseiten.net/forum/...ht=erstes+Zelt
                  Post # 41 von Abt.
                  Das Zelt war für damalige Verhältnisse relativ leicht, windstabil und sehr schnell aufzubauen. Ich ich benötigete ca. 2 Minuten dafür.
                  Ich vermute, Dein Zelt vereint all diese positven Eigenschaften plus verbesserte Belüftung. Sieht ausgesprochen schick und solide aus.
                  Sonnige Grüße an diesem schönen Herbsttag,
                  Z
                  An sich ist ein Firstzelt ja generell nichts neues. Die polnischen Zelte mögen wahrscheinlich eine schlechtere Belüftung haben, dafür sind sie aus Baumwolle und bieten dadurch ein deutlich besseres Raumklima. Am Ende also doch ganz unterschiedliche Ansätze.
                  War bei den polnischen Zelten das Innenzelt fest eingenäht, oder lose eingehangen?

                  Bei dir scheint die Sonne???

                  mfg
                  der Ray

                  Kommentar


                  • peter-hoehle

                    Lebt im Forum
                    • 18.01.2008
                    • 5090

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: derray's Zelt (Prototyp)

                    Zitat von derray Beitrag anzeigen
                    War bei den polnischen Zelten das Innenzelt fest eingenäht, oder lose eingehangen?
                    Also mein "Polenzelt", das mit dem "Hühnerarsch" als Eingang war aus Syntetik, leicht entflammbar, aber eben leicht.
                    Da gab es kein Innenzelt. Es war ein Einwandzelt.

                    Gruß Peter
                    Wir reis(t)en um die Welt, und verleb(t)en unser Geld.
                    Wer sich auf Patagonien einlässt, muss mit Allem rechnen, auch mit dem Schönsten.

                    Kommentar


                    • Zz
                      Dauerbesucher
                      • 14.01.2010
                      • 885

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: derray's Zelt (Prototyp)

                      Hallo Ray,
                      wie peter-hoehle schon schrieb, ein einwandiges Kunststoffzelt. Mir fielen eben gewisse Ähnlichkeiten bei den Konstruktionsideen auf. Also das Gestänge außen und durch leichtes schrägstellen war gleichfalls freier Zugang möglich. Der bestand allerdings aus einem kreisrunden Schlauch der zugezogen wurde, d.h. keine Reißverschluß. Dann die kleine Hutze oder Beak über den Eingang und wahrscheinlich gab es hinten auch eine, ist halt lange her und die Erinnerung... Oder die unterschiedlichen Zelthöhe vorn (120 cm) und hinten. Der Boden war allerdings fest vernäht und die Belüftung war eben einem Einwandzelt gemäß.
                      Prinzipiell ein gutes Zelt für mich damals (relativ leicht, schneller Aufbau, windstabil und solo viel Platz), ich habe selbst im verschneiten Sarek damit gezeltet. Von daher kann ich ganz gut nachvollziehen, daß Du mit Deinem Zelt seit drei Jahren zufrieden bist.
                      Ja und hier scheint immer wieder mal die Sonne und ich will jetzt noch im Wald spazieren gehen und nachschauen ob Pilze nachgewachsen sind.
                      Grüße
                      Z

                      Kommentar


                      • derray

                        Vorstand
                        Alter Hase
                        • 16.09.2010
                        • 4178

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: derray's Zelt (Prototyp)

                        Zitat von Zz Beitrag anzeigen
                        Hallo Ray,
                        wie peter-hoehle schon schrieb, ein einwandiges Kunststoffzelt.
                        OK. Dann ist das ein anderes, als das, dass ich mal live gesehen hab und jetzt vor Augen hatte.

                        Hier ist es seit Tagen GRAU!

                        mfg
                        der Ray

                        Kommentar


                        • wilbert
                          Fuchs
                          • 23.06.2011
                          • 2436

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: derray's Zelt (Prototyp)

                          ..., das mit dem "Hühnerarsch" als Eingang war aus Syntetik, ...
                          - ? -

                          OT: https://debeste.de/57168/H-hner-Arsch-Lippen-Style

                          VG. -Wilbert-
                          www.wilbert-weigend.de

                          Kommentar


                          • peter-hoehle

                            Lebt im Forum
                            • 18.01.2008
                            • 5090

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: derray's Zelt (Prototyp)

                            Zitat von Zz Beitrag anzeigen
                            ... Der bestand allerdings aus einem kreisrunden Schlauch der zugezogen wurde, d.h. keine Reißverschluß.
                            Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
                            - ? -
                            Gruß Peter
                            Wir reis(t)en um die Welt, und verleb(t)en unser Geld.
                            Wer sich auf Patagonien einlässt, muss mit Allem rechnen, auch mit dem Schönsten.

                            Kommentar


                            • Linnaeus
                              Dauerbesucher
                              • 21.02.2006
                              • 547

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: derray's Zelt (Prototyp)

                              Zitat von wilbert Beitrag anzeigen


                              Habt ihr auch noch ein andes Bild von dem Hühner-A... - meine natürlich: von dem @(real)Zelteingang?

                              Kommentar


                              • wilbert
                                Fuchs
                                • 23.06.2011
                                • 2436

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: derray's Zelt (Prototyp)

                                Zitat von peter-hoehle Beitrag anzeigen
                                Gruß Peter
                                Danke!
                                Die beiden Beiträge habe ich nicht verknüpft. Ich dachte "Zz" spricht von einer anderen Konstruktion.
                                www.wilbert-weigend.de

                                Kommentar


                                • derray

                                  Vorstand
                                  Alter Hase
                                  • 16.09.2010
                                  • 4178

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: derray's Zelt (Prototyp)

                                  Zitat von Linnaeus Beitrag anzeigen


                                  Habt ihr auch noch ein andes Bild von dem Hühner-A... - meine natürlich: von dem @(real)Zelteingang?
                                  Ist nicht das original polnische Zelt, aber... Klick! Klack!

                                  Diese Art von Eingängen werden auch heute nach ab und zu bei Berg- und Expeditionszelten verbaut. Es gibt keine Reißverschlüsse, die einfrieren können. Man kommt schneesicher rein und raus, weil der Schlauch direkt über den Körper streift. Und man kann sein Sicherungsseil dadurch führen, ohne irgendwie umschnallen zu müssen.

                                  mfg
                                  der Ray

                                  Kommentar


                                  • peter-hoehle

                                    Lebt im Forum
                                    • 18.01.2008
                                    • 5090

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: derray's Zelt (Prototyp)

                                    Zitat von derray Beitrag anzeigen
                                    Genau das ist der "Hünerar***.

                                    Gruß Peter
                                    Wir reis(t)en um die Welt, und verleb(t)en unser Geld.
                                    Wer sich auf Patagonien einlässt, muss mit Allem rechnen, auch mit dem Schönsten.

                                    Kommentar

                                    Lädt...
                                    X