Etaproof Jacke

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • derray

    Vorstand
    Alter Hase
    • 16.09.2010
    • 4172

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Etaproof Jacke

    Zitat von Lodenmann Beitrag anzeigen
    Nickwax Cotton Imprägnierung (Perflourcarbonfrei) ist dir aber bekannt oder ? Gibts als Spray oder zum einwaschen.

    Sollte man eigentlich regelmäßig bei Etaproof oder anderen Baumwoll bzw. Baumwollmischgewebejacken und Hosen benutzen damit die wasserabweisende Eigenschaft erhalten bleibt.
    Ich hatte die Jacke 13 Monate am Stück mit auf Tour. Da ist das mit dem regelmäßig Impregnieren schwierig.
    Wie schon gesagt, heute ist die Stoffoberfläche aufgerauht, wodurch sie Wasser aufsaugt. Ich bezweifele das da jetzt noch eine Impregnierung hilft. Die Oberfläche müsste wahrscheinlich erstmal wieder glatt werden.
    Das mit dem Wachsen war nur eine Idee. Heute habe ich für Regen eine richtige Regenjacke und für Lagerfeuer und ähnliches halt die Etaproofjacke. Daher besteht für mich derzeit eigentlich gar nicht die Notwendigkeit die Jacke wieder dicht zu kriegen.
    Danke trotzdem für den Tipp. Werde ich mir merken für meine nächste Baumwolljacke.

    mfg
    der Ray

    Kommentar


    • JonasB
      Lebt im Forum
      • 22.08.2006
      • 5327

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Etaproof Jacke

      Zitat von Lodenmann Beitrag anzeigen
      Nickwax Cotton Imprägnierung (Perflourcarbonfrei) ist dir aber bekannt oder ? Gibts als Spray oder zum einwaschen.
      http://www.nikwax.de/de-de/productse...erproofing.php
      Sollte man eigentlich regelmäßig bei Etaproof oder anderen Baumwoll bzw. Baumwollmischgewebejacken und Hosen benutzen damit die wasserabweisende Eigenschaft erhalten bleibt.
      Nikwax funktioniert bei EtaProof nur nicht.
      Nature-Base "Natürlich Draußen"

      Kommentar


      • Lodenmann
        Anfänger im Forum
        • 01.12.2015
        • 32

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Etaproof Jacke

        Zitat von cast Beitrag anzeigen
        Ventile hat schon zur Zeit seiner Erfindung funktioniert, in den 40ern des vorigen Jahrhunderts, da gab es keine Imprägnierungen, naja außer essigsaurer Tonerde.
        Halt ich jetzt mal für ein Gerücht das es in den 40er Jahren keine Imprägnierungen gab. Bereits zu Napoleons Zeiten verwendeten die Seeleute Ölzeug (Imprägniertes Baumwolltuch mit Wachs oder ähnlichem). Dazu verwendeten auch Mallory und Irving beim ersten Besteigungsversuch des Everest (1924 ?) nach meinem Wissen als äußerste Schicht imprägnierte Baumwolljacken von Burberry geschneidert.
        Ich konnte jetzt aber nicht wirklich etwas finden ob sich in der Herstellung von Etaproof bzw. Ventile etwas geändert hat über die Jahre. Ob die in den 40er Jahren schon ne Wachsimprägnierung drauf hatten ist mir nicht bekannt. Sicher ist aber das die militärische Version von Etaproof und Ventile auch deutlich dicker ist als die zivile und zusätzlich komplett mit der 170Gramm/m² Version abgefüttert ist.
        Dazu einfach mal auf die Seite von Stotz gucken:
        http://www.stotzfabrics.ch/outdoorstoffe/produkte.html
        "170 gr/m² Futterstoff für Armeeoveral"
        "300 gr/m² Armeeoveral"
        von daher ist ne Einlagige zivile Variante mit 200Gr/m² nicht wirklich mit der Militärvariante vergleichbar und ich nehme etz mal an das Ventile genauso in den 40er Jahren bei den Jumpsuits von den RAF Piloten verwendet wurde. D.h. selbst wenn da keine Imprägnierung drauf gewesen sein sollte funktioniert die wasserabweisende Eigenschaft deutlich besser bei den zwei Lagen in der Stärke als wenn ich nur eine Lage 200Gr/m² ohne/mit nachlassender Imprägnierung verwende.

        Kommentar


        • Lodenmann
          Anfänger im Forum
          • 01.12.2015
          • 32

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Etaproof Jacke

          Zitat von JonasB Beitrag anzeigen
          Nikwax funktioniert bei EtaProof nur nicht.
          Ist mir jetzt neu. Hab ich bereits gemacht und hatte schon den Eindruck das das hilft.

          Kommentar


          • JonasB
            Lebt im Forum
            • 22.08.2006
            • 5327

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Etaproof Jacke

            Zitat von Lodenmann Beitrag anzeigen
            D.h. selbst wenn da keine Imprägnierung drauf gewesen sein sollte funktioniert die wasserabweisende Eigenschaft deutlich besser bei den zwei Lagen in der Stärke als wenn ich nur eine Lage 200Gr/m² ohne/mit nachlassender Imprägnierung verwende.
            Die wasserabweisenden Eigenschaft ist bei der 300er Variante mit oder ohne Imprägnierung sicherlich nicht besser als bei der 240er, 200er oder gar 170er.
            Die Wasserdichten Eigenschaften hingegen sind sehr viel besser.
            Nature-Base "Natürlich Draußen"

            Kommentar


            • Lodenmann
              Anfänger im Forum
              • 01.12.2015
              • 32

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Etaproof Jacke

              Zitat von JonasB Beitrag anzeigen
              Die wasserabweisenden Eigenschaft ist bei der 300er Variante mit oder ohne Imprägnierung sicherlich nicht besser als bei der 240er, 200er oder gar 170er.
              Die Wasserdichten Eigenschaften hingegen sind sehr viel besser.
              Nach meiner Erfahrung hilft es auch schon sehr 200 Gr/m² doppelt zu verwenden um da ran zu kommen. Als ich das erste mal Etaproof Einlagig verarbeitet hatte war ich super enttäuscht von der Performance. Überall suppt nach kurzer Zeit Wasser durch und es fühlt sich kalt und steif an. Doppelt verarbeitet ist das dagegen wie eine Offenbahrung. Kostet natürlich auch ordentlich so ne Jacke doppelt zu legen.

              Kommentar


              • fritz15
                Anfänger im Forum
                • 01.01.2013
                • 48

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Etaproof Jacke

                Zitat von HaegarHH Beitrag anzeigen
                DA würden mich auch ein paar Detailbilder interessieren

                [...]
                Leider eine sehr späte Antwort, aber hier sind nun zwei Detailbilder:





                Der Armabschluss ist eigentlich ziemlich genau von der Klättermusen Einride übernommen.

                Nach ca. 9 Monaten muss ich auch sagen, dass die Wasserdichtigkeit nicht mehr so gut ist wie am Anfang. Der gelegentliche Schauer ist kein Problem, aber wie am Anfang absolut dicht ist leider nicht mehr drin.

                Kommentar


                • HaegarHH

                  Alter Hase
                  • 19.10.2009
                  • 2925

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Etaproof Jacke

                  Zitat von fritz15 Beitrag anzeigen
                  Leider eine sehr späte Antwort, aber hier sind nun zwei Detailbilder:
                  coole Sache …das Lob von "drüben" gebe ich gerne mal zurück
                  Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

                  Kommentar


                  • Jerzy
                    Neu im Forum
                    • 19.06.2020
                    • 2

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: Etaproof Jacke

                    Etaproof werbt sich wie : Mückenschutz, Mosquito-proof .
                    https://www.extremtextil.de/etaproof...l?number=70247.
                    Kann das jemand bestaetigen ?
                    Oder is das nur Werbung.

                    Kommentar


                    • Linnaeus
                      Dauerbesucher
                      • 21.02.2006
                      • 547

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: Etaproof Jacke

                      Klar, das ist (moskito)dicht gewebt!

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X