Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Andreas L
    Alter Hase
    • 14.07.2006
    • 4351

    • Meine Reisen

    AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

    Mac: Schön, dass wir uns wieder treffen!

    Also: gelesen hab ich alles. Wenn du recherchierst, findest du Beiträge von mir sehr weit vorne in diesem Thread.
    Titan als DAS Material taucht schon sehr früh auf, gleich am Anfang, das Vorbild ist aus Titan. Der Preis wird präferiert, bevor man den Materialpreis kennt, geschweige denn die Bearbeitungskosten.
    Eine Mindestgrösse ergibt sich aus der Funktion - das Ganze funktioniert mit einem Kamineffekt. Optimieren findet die ganze Zeit über während der Entwicklung statt und geht - logischerweise - in verschieden Richtungen - je nach präferiertem Material usw.
    Der Preis ist deshalb ein "Wunschtraum", weil er nicht den Realitäten entspricht. Aber genau da - bei Beschaffungsmöglichkeiten von Titan und dem daraus resultierenden Preis - kommt die Entwicklung zum ersten Mal ins Stocken.

    Zu deiner letzten Frage: Eine runde, relativ flexible Form, die für den Transport eng aussen um den verwendeten Topf herumgelegt werden kann und in ihrem Durchmesser durch einen Verschluss anpassbar ist - logischerweise. Dann hast du das denkbar kleinste Packvolumen. Aber: nein, das geht nicht mit Titan.

    Andreas
    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

    BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

    Kommentar


    • derjoe
      Fuchs
      • 09.05.2007
      • 2290

      • Meine Reisen

      AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

      Zitat von Andreas L Beitrag anzeigen
      Und die Haltbarkeit? Da weiss man nicht allzuviel davon ... Klein verpackbar? Da ist die viereckige, zusammensteckbare Version sichen nicht das Optimum.

      Andreas
      Es ist schon die Frage, wie sich das Metall bei der Hitze macht. Titan reagiert recht früh, kann mir schon vorstellen daß es nicht unproblematisch wird. Ist bei Stahl ja ähnlich, der Schmelzpunkt alleine schränkt den Bereich ja nicht alleine ein... .

      Leider spuckt der Dubbel gerade nix aus dazu, aber die Schaffer des Hobos werden sich schon erkundigt haben.

      Klein verpackbar? wie soll es denn noch kleiner werden? Aufblasbarer Ofen ?
      Gruß, Joe

      beware of these three: gold, glory and gloria

      Kommentar


      • sjusovaren
        Lebt im Forum
        • 06.07.2006
        • 6031

        • Meine Reisen

        AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

        Zitat von Andreas L Beitrag anzeigen
        Zu deiner letzten Frage: Eine runde, relativ flexible Form, die für den Transport eng aussen um den verwendeten Topf herumgelegt werden kann und in ihrem Durchmesser durch einen Verschluss anpassbar ist -
        Du meinst so eine Art Tortenring? Denkst du beim flexiblen Durchmesser nur an den Transport mit verschiedenen Töpfen oder auch an den Betrieb. Letzteres wär ja auch nicht unpraktisch (den Künzi kann man ja auch "klein"falten).
        Bei stufenlos verstellbarem Durchmesser hat man natürlich ein Problem mit dem Rost.
        Rund ist aber sicher grundsätzlich keine schlechte Form für nen Hobo, zum Transport im Topf. Der Bushbuddy wurde hier ja denk ich auch schon mal verlinkt.
        Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
        frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


        Christian Morgenstern

        Kommentar


        • Andreas L
          Alter Hase
          • 14.07.2006
          • 4351

          • Meine Reisen

          AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

          Wenn du ihn rund und variabel machst, dann muss das ja nicht "stufenlos" sein. Wenn man ihn 2-stufig macht, dann braucht man ganz einfach 2 Roste - und für den jeweils nicht gebrauchten - da fällt , glaube ich auch immer eine Verwendung ab - beim Kochen im Freien. Gewichtmässig ist das dann das kleinste oder zweitkleinste Teil.

          Im Topf: Nie. Das Ding ist schmutzig - auch wenn man es geputzt hat. Der Topf ist aussen aber auch verrußt - also ist das der Platz, wo das Blech hingehört. In den Topf kommen die sonstigen Teile der Küche.

          Das ganze wäre mit V2A-Stahl ohne weiteres machbar - der läuft zwar an, verändert sich aber kaum - jedenfalls nicht bei Temperaturen bis 500, 600 Grad (mehr fällt ja bei einem Holzfeuer kaum an, auch mit Kamin-Effekt nicht. In Auspuffanlagen von Motorrädern wird dieses Material in sehr geringer Stärke problemlos verbaut.

          Wenn man das Stück Blech, das dann den Ofen bildet, oben und unten anfalzen lässt und eine Verstärkung in den Falz einbringt (zB eine Fahrradspeiche) erhält man einen stabilen, aber noch flexiblen Zylinder, auch wenn das V2A dünn ist. Wenn der "Kreis" geschlossen ist, erst recht.
          So in etwa könnte ich mir das vorstellen.

          Andreas

          PS: V2A ist problemlos fast überall und in jedem Zuschnitt erhältlich. Lasern lässt es sich, soweit ich weiss, auch problemlos. Das sp.Gewicht ist etwa das Doppelte des Titans - aber ich schätze, dass man halt auch mit der halben Stärke auskommen könnte, wenn man es nach meinem Muster einsetzt. Aber das muss man erst noch in die Hand nehmen, das sind jetzt reine Schätzungen von mir.
          "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

          BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

          Kommentar


          • sjusovaren
            Lebt im Forum
            • 06.07.2006
            • 6031

            • Meine Reisen

            AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

            Zitat von Andreas L Beitrag anzeigen
            Im Topf: Nie. Das Ding ist schmutzig - auch wenn man es geputzt hat. Der Topf ist aussen aber auch verrußt - also ist das der Platz, wo das Blech hingehört. In den Topf kommen die sonstigen Teile der Küche.
            Sorry, nen Beutel hab ich stillschweigend vorausgesetzt
            Allein schon um den Topf innen nicht zu verkratzen. Beim Trangia packe ich auch Brenner, Zange, etc. nicht einfach so rein.
            Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
            frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


            Christian Morgenstern

            Kommentar


            • Andreas L
              Alter Hase
              • 14.07.2006
              • 4351

              • Meine Reisen

              AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

              Ahso - ja, warum nicht. Wenn du aber davon ausgehst, dass der Ofen höher wird als dein Topf - und das könnte ja sei, von wegen Kamineffekt, dann bist du aussen wieder besser dran. Den Beutel kannst du dann über die ganze "Küche" drüberziehen - so hab ich das beim meiner (kein Hobo).

              Andreas
              "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

              BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

              Kommentar


              • Andreas L
                Alter Hase
                • 14.07.2006
                • 4351

                • Meine Reisen

                AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

                Ok, ich zieh mich an dieser Stelle wieder raus. Da ich den Gebrauch von Hobo-Öfen eigentlich nicht für sinnvoll halte und ich selber auch keinen verwenden will, möchte ich eigentlich auch beim Bau eines solchen nicht mitmachen. Ich wollte lediglich versuchen, einen Neuen Ansatz rein zu bringen - weil mich solche "Problemstellungen" immer reizen.
                Viel Glück:

                Andreas
                "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

                BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

                Kommentar


                • Mephisto

                  Lebt im Forum
                  • 23.12.2003
                  • 8490

                  • Meine Reisen

                  AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

                  Ich hör hier immer dass es Titanhobos zu kaufen gibt. Hat jemand nen Link? Ich will nämlich nur nen Titanhobo, die Quelle is mir Wurscht

                  Kommentar


                  • Andreas L
                    Alter Hase
                    • 14.07.2006
                    • 4351

                    • Meine Reisen

                    AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

                    Mephisto: Ich fürchte, aus dem "gibt" muss man ein "gab" machen. Das war doch der Auslöser dieser Aktion hier. Aber man kann ja auch mal fragen : Warum gibt es keine Titan-Hobos mehr ... Ich hab da so einen Verdacht - oder besser: zwei.

                    Andreas
                    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

                    BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

                    Kommentar


                    • Mephisto

                      Lebt im Forum
                      • 23.12.2003
                      • 8490

                      • Meine Reisen

                      AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

                      Ich denke das lag am Preis. Ich gehe immer noch fest davon aus, dass man mit 50 € keinesfalls hinkommt

                      Kommentar


                      • Andreas L
                        Alter Hase
                        • 14.07.2006
                        • 4351

                        • Meine Reisen

                        AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

                        Seh ich auch so. Aber das KÖNNTE auch daran liegen, dass bestimmte Titan-Grades (Legierungen) offenbar recht empfindlich reagieren auf das dauernde hochheizen und wieder abkühlen - Material-Ermüdung wäre das Stichwort. Und dann stell dir mal die Kundschaft vor: Hat über 100 Euro für 5 Bleche bezahlt und dann fällt das Teil nach 1,5 Jahren auseinander ... Man hört das aber nichts konkretes - immer nur so andeutungen (auch von der Herstellerseite): Titan bei Kochern - nur bedingt, bei hohe Qualität ja, nur bestimmte Legierungen geeignet. Ich weis es auch nicht genau - mein SnowPeak-Titan-Topf hält schon lange. Aber da ist immer Wasser drin - ich denk mal, heisser wie etwa 300 oder 400 Grad am Boden wird der auf dem Gaskocher sicher nicht. Bei einem Hobo muss man schon mit 500 bis 600 Grad rechnen, vielleicht auch mehr und das nicht gleichmässig, sondern punktuell.

                        Andreas
                        "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

                        BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

                        Kommentar


                        • Fjaellraev
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 21.12.2003
                          • 13841

                          • Meine Reisen

                          AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

                          Dagegen spricht in diesem Fall die Tatsache dass der Initiant dieser Aktion (chinook) ja eben so einen Hobo besitzt, mit ihm äusserst zufrieden ist und es einfach bedauert dass es so etwas auf dem Markt nicht mehr gibt.

                          Gruss
                          Henning
                          Es gibt kein schlechtes Wetter,
                          nur unpassende Kleidung.

                          Kommentar


                          • hyrek
                            Fuchs
                            • 02.09.2008
                            • 1344

                            • Meine Reisen

                            AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

                            Zitat von Andreas L Beitrag anzeigen
                            Seh ich auch so. Aber das KÖNNTE auch daran liegen, dass bestimmte Titan-Grades (Legierungen) offenbar recht empfindlich reagieren auf das dauernde hochheizen und wieder abkühlen - Material-Ermüdung wäre das Stichwort.
                            daher meine frage, welche legierung ihr verwenden wollt (<http://forum.outdoorseiten.net/showpost.php?p=402925&postcount=469>). bei grade 7 ist palladium dabei. das duerfte die sache nicht unbedingt billiger machen.
                            ------------------------------------
                            the spirit makes you move

                            Kommentar


                            • Christoph P.
                              Gerne im Forum
                              • 26.09.2008
                              • 87

                              • Meine Reisen

                              AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

                              Hallo zusammen,

                              bislang habe ich hier nur mitgelesen. Ich interessiere mich für diesen Hobo weil er eine gute Ergänzung zu (m)einem Vargo-Decagon sein könnte.

                              Wirklich brauchen tut sowas vermutlich niemand, ich zumindest nicht, aber (a) bin ich ein echtes Spielkind was Ausrüstung angeht, finde es (b) toll, wenn die Idee hier von ein paar Forumsbewohnern "nebenbei" umgesetzt wird (ich habe überhaupt keinen Plan von Metallverarbeitung), die u.a. mich daran teilhaben lassen (vielen Dank dafür) und bin daher (c) gern bereit mich beim Alpha-Test kostenpflichtig zu beteiligen. Dass der Forums-Hobo ohne Prüfsiegel und Garantie daherkommen würde ist mir dabei klar. Aber: Ein-, zweihundert Gramm (im Vergleich zu Edelstahl), zusätzlich Spiritus sparen, das wäre bei meiner bevorzugten Kombination ÖP(N)V-Faltboot-Biwak schon ordentlich.

                              Zitat von Andreas L Beitrag anzeigen
                              Mephisto: Ich fürchte, aus dem "gibt" muss man ein "gab" machen. Das war doch der Auslöser dieser Aktion hier. Aber man kann ja auch mal fragen : Warum gibt es keine Titan-Hobos mehr ... Ich hab da so einen Verdacht - oder besser: zwei.

                              Andreas
                              Es gibt kommerziell zumindest diesen, mit vermutlich deutlich geringerer Materialstärke. Aber der ist schon auf zwei Topfdurchmesser festgelegt und damit nicht so universell einsetzbar...

                              LG,
                              Christoph

                              Kommentar


                              • Waldwichtel
                                Fuchs
                                • 26.08.2006
                                • 1052

                                • Meine Reisen

                                AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

                                Zitat von Andreas L Beitrag anzeigen
                                Seh ich auch so. Aber das KÖNNTE auch daran liegen, dass bestimmte Titan-Grades (Legierungen) offenbar recht empfindlich reagieren auf das dauernde hochheizen und wieder abkühlen - Material-Ermüdung wäre das Stichwort.

                                In diesem Punkt hast du Recht.
                                Ab einer Temperatur wird es bei so manchen Titanlegierungen kritisch, d.h. es findet eine Gefügeveränderung statt. Zudem besitzt Titan eine nette Reaktionsfreudigkeit in bezug auf Sauerstoff und Stickstoff, also den Hauptbestandteilen der normalen Luft .
                                Wie hoch die Verbrennungstemperaturen nun wirklich sind, hängt ja auch vom verwendeten Holz ab.

                                Aber in EINEM Punkt würde ich diesen Hobo-Kocher definitiv verändern: zur deutlichen Verbesserung des "Kamineffektes" sollte der Kocher in der Höhe konkav verlaufen, also mit Querschnittsverengung (Düse).
                                Zuletzt geändert von Waldwichtel; 20.10.2008, 22:18.

                                Kommentar


                                • Andreas L
                                  Alter Hase
                                  • 14.07.2006
                                  • 4351

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

                                  Zitat von Christoph P. Beitrag anzeigen
                                  ... Es gibt kommerziell zumindest diesen, mit vermutlich deutlich geringerer Materialstärke. Aber der ist schon auf zwei Topfdurchmesser festgelegt und damit nicht so universell einsetzbar...
                                  LG,
                                  Christoph
                                  Tja - wenn das Ding hält, was versprochen wird, dann würde ich sagen: kaufen! Da bekommt man für rund 130 $ ein komplettes System, einschliesslich 0,9 Liter Titan-Topf mit Deckel! (Mein Topf alleine hat schon 50 Euro gekostet.) Das Material dieser "Caldera" muss aber schon sehr ,sehr dünn sein - wenn man das Gewicht anschaut! Übermässig viel Vertrauen hätte ich darin nicht. Wenn aber dann diese "Caldera" (Klasse Name!) nichts taugt, kann man das Ganze immer noch mit anderen Systemen oder einem Eigen - Nachbau (aus Edelstahl?) weiter verwenden.
                                  Christoph: Gute Leistung, das Ding aufzutreiben. Ich habe auch lange gegoogelt - aber DAS hab ich nicht gefunden.

                                  Andreas

                                  PS: Diese Firma bietet auch "Titan-Folie" für MYOG an. Wenn die dieses Material für ihre "Caldera" verwenden, dann ist diese knapp 13/10 mm stark - genau 0,127 mm. Das ist schon heftig, finde ich ...
                                  Zuletzt geändert von Andreas L; 21.10.2008, 06:31.
                                  "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

                                  BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

                                  Kommentar


                                  • Snuffy

                                    Alter Hase
                                    • 15.07.2003
                                    • 3692

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

                                    Ich hatte mit TiGoat geschrieben und weiß welches Titan sie verwenden. Hatte ich aber schon geschrieben.!
                                    Kein Gradde 7, kein Palladium.

                                    @Waldwichtel
                                    Du willst also einen konkaven Hobo, wie der Kühlturm eines AKWs?
                                    Na da bin ich mal auf eine Designlösung gespannt.


                                    Snuffy
                                    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
                                    dann weene keene Träne.
                                    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
                                    und baum'le mit die Beene.


                                    Kommentar


                                    • blitz-schlag-mann
                                      Alter Hase
                                      • 14.07.2008
                                      • 4852

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

                                      Gibt ja sogar richtige Öfen aus Titan http://www.wildnisabenteuer.de/gear/ofen.htm, bei der richtigen Legierung sollte das Material also kein Problem sein...
                                      Viele Grüße
                                      Ingmar

                                      Kommentar


                                      • Andreas L
                                        Alter Hase
                                        • 14.07.2006
                                        • 4351

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

                                        Zitat von Snuffy Beitrag anzeigen
                                        Ich hatte mit TiGoat geschrieben und weiß welches Titan sie verwenden. Hatte ich aber schon geschrieben.!
                                        Kein Gradde 7, kein Palladium.

                                        @Waldwichtel
                                        Du willst also einen konkaven Hobo, wie der Kühlturm eines AKWs?
                                        Na da bin ich mal auf eine Designlösung gespannt.


                                        Snuffy
                                        Na, da zeigt diese "caldera" aber schon mal gute Ansätze. Das Design überzeugt mich schon - die Vielseitigkeit auch.

                                        Andreas
                                        "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

                                        BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

                                        Kommentar


                                        • Freak

                                          Lebt im Forum
                                          • 02.05.2006
                                          • 5217

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Hobo Forum 51 - Entwicklung: Design, Material, Funktionalität

                                          Und hast du dieses System schonmal versucht im Rucksack zu verpacken.
                                          Das Teil ist unter den UL'ern recht verbreitet. Aber alle meckern drüber, weil es so sperrig ist. Außerdem ist es schon sehr empfindlich. Schaust du hier.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X