Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • derray
    antwortet
    Für meinen Winterovernighter letztes Wochenende hab ich mir einen neuen VBL gebastelt. Der alte war einfach zu eng. Grundlage war ein Mylar-Biwaksack, den ich in Schlafsackform geschnitten habe. Zusätzlich hat das Teil einen doppelten Kordelzugbekommen.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC03443-scaled.jpg
Ansichten: 584
Größe: 580,6 KB
ID: 3022314Gewicht: 96g
    Damit fast doppelt so schwer, wie der alte aus Polycro, aber dafür passe ich jetzt auch rein. Außerdem stabiler und mit Alu-Beschichtung. Und immerhin leichter, als das Ursprungsteil.

    mfg
    der Ray

    Einen Kommentar schreiben:


  • derray
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    Wunderherzlichen guten Morgen!

    Hab meiner Fenix HL10 mal ein neues Stirnband gegönnt:




    Damit ist die Lampe im ganzen jetzt fast genau halb so schwer, wie mit dem original Strinband:




    original Strinband: 19,4g
    MYOG-Strinband: 2,5g
    Lampe + original Stirnband 33,4g
    Lampe + MYOG-Stirnband: 16,5g (jeweils ohne Batterie)


    Außerdem hab ich noch eine Schwimmweste (oder nennen wir es lieber Auftriebhilfe, damit niemand auf die Idee kommt das Ding würde die Sicherheit einer echten Schwimmweste mit sich bringen) geschweißt:




    Schlauch und Ventil sind noch nicht fertig und der Gurt wird auch noch gekürzt. Daher gibt's noch kein Gewicht.

    mfg
    der Ray

    Einen Kommentar schreiben:


  • windriver
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    OT: Maserbirke ist keine eigene Baumart , sondern eine Varität der ( 08/15)Hänge-Birke " Betula pentula " . Der Begriff Maserbirke stammt eher aus dem Holzhandel/-verarbeitung als aus der Botanik .

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tornado
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    Zitat von Andreas H. Beitrag anzeigen
    Vielen Dank! Nein, das ist keine Maserbirke, sondern eine Knolle (ein 'Auswuchs') einer "normalen", deutschen Birke. Die haben oft dieses, ich nenne es mal "Vogelaugendesign". Eine Birkenknolle von einem Baum aus Nordskandinavien wäre noch etwas besser, da noch härter und anders gemasert - für meinen Geschmack noch etwas schöner. Aber da ist leider auch noch schwerer dranzukommen...
    Danke für die Info!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rattus
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    Falls jemand Interesse an Lindenholzplatten hat zum Üben oder für Reliefsachen, könnt ihr welche haben gegen Porto. Etliche 15 cm x 11 cm x 2 cm, ein paar größere. Es macht echt Laune, damit zu arbeiten, weil es so weich ist, und ich finde, man kann auch ganz gut gegen die Faserrichtung arbeiten. Ich werde längst nicht mehr nicht mehr alle brauchen, tut meinem Handgelenk nicht gut.

    Nachtrag: Zur Bearbeitung nimmt man bei den Platten am besten Beitel.
    Zuletzt geändert von Rattus; 10.12.2019, 22:29.

    Einen Kommentar schreiben:


  • derray
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    Zitat von Waldhexe Beitrag anzeigen
    Im Prinzip jedes Laubholz. ... Sehr schön aber mittelhart sind Obsthölzer, also Apfel, Birne, ...
    Sehr gut geeignet da weicher sind Birke, Weide, Pappel, Linde, Ahorn und Haselnuss.
    Ah... klasse. Müsste noch ein Rest Apfel von Gesellenstück irgendwo rumliegen haben.
    Aus so ganz weichem Holz hab ich einen Teller/Schale. Das ist mir deutlich zu weich, wenn ich das mit einem Fingernagel schon was kaputtmachen kann.

    Andreas H.: Sehr schöne Tasse!!!

    mfg
    der Ray

    Einen Kommentar schreiben:


  • Chouchen
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    Die Arbeiten sind soooo schön. Ich bekomme richtig Lust, mal das Schnitzen auszuprobieren.
    Hm, Schnitzwerkzeug wäre noch ein guter Weihnachtswunsch...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Abt
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    Waldhexe, ist das ein Linkshänder-Löffel?

    Einen Kommentar schreiben:


  • anja13
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    Tolle Arbeiten! Allesamt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Andreas H.
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    Zitat von Tornado Beitrag anzeigen
    @ Andreas H.
    Knolle von Maserbirke?
    Sehr schöne Arbeit!
    Vielen Dank! Nein, das ist keine Maserbirke, sondern eine Knolle (ein 'Auswuchs') einer "normalen", deutschen Birke. Die haben oft dieses, ich nenne es mal "Vogelaugendesign". Eine Birkenknolle von einem Baum aus Nordskandinavien wäre noch etwas besser, da noch härter und anders gemasert - für meinen Geschmack noch etwas schöner. Aber da ist leider auch noch schwerer dranzukommen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tornado
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    @ Andreas H.
    Knolle von Maserbirke?
    Sehr schöne Arbeit!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Waldhexe
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    Große Klasse!!!

    Gruß,

    Claudia

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rattus
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    WOW Superschön!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Andreas H.
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden





    Wenn wir in der "Abteilung Holz" bleiben wollen: gestern ist meine neue Kosa fertig geworden. Jetzt schmeckt der Lemmel Kochkaffee gleich doppelt gut...

    (Birkenknolle, Rentierhorn und -leder, Fassungsvermögen o,25 Liter)

    Andreas

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sarekmaniac
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    Ganz toll!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Waldhexe
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    Zitat von derray Beitrag anzeigen
    Hallo Claudia!

    Sehr schöner Löffel!
    Welche Hölzer eignen sich am besten dafür?

    mfg
    der Ray
    Im Prinzip jedes Laubholz. Buche, Eiche, Robinie und Hainbuche sind allerdings sehr hart. Sehr schön aber mittelhart sind Obsthölzer, also Apfel, Birne, Kirsche, Pflaume und Mirabelle. Da fällt auch bei der Baumpflege im Winter immer was brauchbares ab, was in den Streuobstwiesen zunächst liegen bleibt und meist eh im Häcksler landet. Der obige Löffel ist aus Wildkirsche, im Vergleich zu Apfel noch etwas härter und splitternder. Aber schöner!
    Walnuss habe ich noch nicht bekommen, soll aber toll sein, ebenso Esche und Ulme.
    Sehr gut geeignet da weicher sind Birke, Weide, Pappel, Linde, Ahorn und Haselnuss. Linde mag ich nicht so gerne, da es leicht splittert. Ich verwende sehr gerne Hasel, da es sehr gleichmäßig und gutmütig ist, außerdem leicht verfügbar. Hasel wächst überall und hat im Wald keinen forstwirtschaftlichen Nutzen, man kann also in der freien Landschaft ohne Skrupel einen kräftigen Trieb ca. 10cm über dem Boden absägen, der Strauch treibt dadurch kräftiger aus. Oft fällt auch massig Hasel und andere Hölzer bei der Bahnböschungspflege und Feldheckenpflege an. Ich versorge mich aus meinem Garten...
    Ich verwende übrigens nur Frischholz und schnitze das Stück bzw. beide Häften (ich spalte den Stamm um den Kern wegen Rissneigung zu entfernen) zügig fertig. Schleifen kann man, muss man nicht, ich öle mit Speiseleinöl aus dem Supermarkt.

    Beispiele von links nach rechts:
    Hasel, Pappel mit Kernholz, Apfel, Apfel, Kulturkirsche, Wildkirsche (noch ungeschliffen und ungeölt, andere Hälfte des großen Löffels), der Tisch ist Buche



    Gruß,

    Claudia

    Einen Kommentar schreiben:


  • Griffon
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    Zitat von Waldhexe Beitrag anzeigen
    Ein Honiglöffel aus Lindenholz oder frischem Haselholz ist ein schönes Anfängerprojekt, das mit jedem scharfen Taschenmesser machbar ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • derray
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    Hallo Claudia!

    Sehr schöner Löffel!
    Welche Hölzer eignen sich am besten dafür?

    mfg
    der Ray

    Einen Kommentar schreiben:


  • Waldhexe
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    Für den Rohling mit der Axt 1-2 Stunden, die grobe Schnitzarbeit etwa 1 Stunde, das Aushöhlen in dem Fall eher 2 Stunden, die feine Schnitzarbeit auch eher 2 Stunden. Der Löffel ist ja eher groß und die Höhlung aufwändig. Das Schleifen wird auch eher nochmal 2 Stunden dauern, ich bin da aber eher perfektionistisch...

    Die Arbeit mit der Axt ist Übungssache, aber gar nicht so schwierig. Wenn man die Faserrichtung beachtet, fährt auch kein unkontrolliert großes Stück weg. Wenns an die Feinarbeit geht, kann man die Axt weiter oben greifen und hat mehr Kontrolle.

    Fang einfach an, es ist nie zu spät! Es gibt fast überall Schnitzkurse, oder probier es selbst. Ein Honiglöffel aus Lindenholz oder frischem Haselholz ist ein schönes Anfängerprojekt, das mit jedem scharfen Taschenmesser machbar ist.



    Gruß,

    Claudia
    Zuletzt geändert von Waldhexe; 10.12.2019, 00:20.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Freedom33333
    antwortet
    AW: Der "Was habt ihr heute gebastelt?"-Faden

    Krass. Als Kind wollte ich immer Schnitzen lernen. Mangels jeglicher Gleichgesinnten habe ich es dann aber recht schnell wieder gelassen. Vor allem das mit der Axt stell ich mir schwierig vor, ein falscher Hieb und das Ding ist hinüber.

    Wie viele Stunden sitzt man an sowas?

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X