Willkommen im Klättermusen-Club

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Taffinaff
    Dauerbesucher
    • 03.01.2014
    • 790

    • Meine Reisen

    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

    Zitat von Jogi Beitrag anzeigen
    Ich konnte es wirklich kaum fassen, wie beschissen die Jacke geschnitten ist. L war an den Schultern und am Rumpf zu eng, die Länge und vor allem die Ärmellänge passte. In XL passt es dann am Körper, die Ärmel sind dann aber deutlich zu lang und von der Länge eher so Parka-Style.
    [/OT]
    Ich frage mich auch schon lange, fuer welchen Körperbau man bei Klättermusen eigentlich schneidert. Ich habe im Laufe der Zeit so einige Outdoorklamotten gehabt (North Face, Röjk, Arcteryx, Norröna, Haglöfs, und noch ein paar mehr), die mal mehr, mal weniger, aber doch meistens ganz gut passen. Auch immer wieder Klättermusensachen probiert. Aber die passen einfach nicht, oft sind die Schultern zu schmal (ich bin 193 cm, BMI 24 und habe keineswegs nen Oberkörper wie ein Leistungsschwimmer).

    Taffi

    Kommentar


    • Nordland_peter

      Dauerbesucher
      • 04.11.2004
      • 828

      • Meine Reisen

      AW: Willkommen im Klättermusen-Club

      Zitat von Jogi Beitrag anzeigen

      Die Gamsbokk Bushcraft Jacke habe ich mir auch angeschaut, da gefällt mir leider die (abnehmbare?) Kapuze und die Tasche auf dem Rücken nicht.
      Wenn also jemand noch einen Tipp für eine sportliche Jacke aus EtaProof hat, ich wäre dankbar.
      Rough Stuff hat die Etaproof-Jacke Draufgänger

      https://www.raffstaff.de/maenner-1/jacken/baumwolljacke-herren-draufgaenger-olive
      Der Weg ist das Ziel.......
      Lieber auf dem Weg die Natur und das Friluftleben genießen als zum Ziel zu eilen.
      Wir sind ja nicht auf der Flucht....
      Ein Momentesammler.....

      Kommentar


      • Jogi
        Fuchs
        • 11.02.2005
        • 1053

        • Meine Reisen

        AW: Willkommen im Klättermusen-Club

        Zitat von Nordland_peter Beitrag anzeigen
        Jo, vielen Dank für den Tipp, die kenne ich. Sympathische Firma. Ich habe bei Roughstuff auch mal nachgefragt, ob's die bald auch in einer anderen Farbe gibt und eine in Schwarz ist wohl in Arbeit. Aber die verarbeiten Ventile, oder?
        Ventile ist meiner Meinung nach keine Alternative zu EtaProof, denn Ventile ist ausschließlich in einer Ausführung aus konventioneller Baumwolle mit einer Flourcarbon (C8) Imprägnierung zu bekommen.
        Quelle: Jonas bzw. Nature-Base. PFC und PFOA gehen gar nicht!

        OT: Das wird hier wohl leider zuviel OT, da es sich hier ja gerade nicht mehr um Klättermusen geht. Kann ein(e) Mod vielleicht einen neuen Faden daraus machen? Vielleicht "Alternativen zur KM Einride" oder so was. Sorry für die extra Arbeit!
        JAG HAR KOMPISAR I SKOGEN!

        Kommentar


        • Der Foerster
          Alter Hase
          • 01.03.2007
          • 3629

          • Meine Reisen

          AW: Willkommen im Klättermusen-Club

          Also ich bin von den Maßen quasi der mitteleuropäische Norm-Mann und mir passen die Schnitte. Wobei ich die Jacken (Allgrön und Einride 2.0) beide in XL habe und damit quasi eine Nummer "zu groß". Dann ist der Schnitt so, dass noch bequem eine dicke Lage Isolierung drunter passt. Ich habe noch eine Houdini Hardshell, die fällt einen Tick größer aus und hat im Vergleich zur KM auch noch mal längere Ärmel (wobei die bei KM schon eher lang sind, finde ich).

          Was Etaproof angeht: Ehrlich gesagt verstehe ich den Hype dadrum nicht wirklich Bei Regen ist das in meinen Augen nichts, also ein reiner Windbreaker. Dafür ist es sehr angenehm, aber das kann dann G1000 oder so genau so gut. Die Einride ist aber natürlich auch einlagig. Bei einer anderen, doppellagigen Konstruktion mag das anders aussehen und bei einer richtigen Wintertourenjacke wahrscheinlich auch (dafür ist die Einride aber nicht geschnitten, zu kurz, zu sportlich).
          Für mich ist die Einride quasi eine Softshell ohne Isolierung.
          Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

          Kommentar


          • Taffinaff
            Dauerbesucher
            • 03.01.2014
            • 790

            • Meine Reisen

            AW: Willkommen im Klättermusen-Club

            Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
            Also ich bin von den Maßen quasi der mitteleuropäische Norm-Mann und mir passen die Schnitte. Wobei ich die Jacken (Allgrön und Einride 2.0) beide in XL habe und damit quasi eine Nummer "zu groß". Dann ist der Schnitt so, dass noch bequem eine dicke Lage Isolierung drunter passt. Ich habe noch eine Houdini Hardshell, die fällt einen Tick größer aus und hat im Vergleich zur KM auch noch mal längere Ärmel (wobei die bei KM schon eher lang sind, finde ich).
            Just Houdini ist die eine andere Marke, die mir einfach nicht passt, es ist das selbe Problem mit dem zu engen Schulterbereich. Gerade das ist aber das einzige, was einfach passen muss - bisschen zu lang, zu weit usw. kann ich tolerieren, aber Bewegungsfreiheit fuer den Oberkörper muss sein.

            Taffi
            Zuletzt geändert von Taffinaff; 13.03.2018, 10:15.

            Kommentar


            • Der Foerster
              Alter Hase
              • 01.03.2007
              • 3629

              • Meine Reisen

              AW: Willkommen im Klättermusen-Club



              Ja, an den Schultern muss es passen, keine Frage.
              Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

              Kommentar


              • Heimdall
                Dauerbesucher
                • 14.02.2009
                • 822

                • Meine Reisen

                AW: Willkommen im Klättermusen-Club

                Zitat von Nordland_peter Beitrag anzeigen
                Rough Stuff hat die Etaproof-Jacke Draufgänger
                Hast Du die Jacke und könntest uns einmal das Etaproof Schildchen zeigen oder sonst Jemand der die Jacke hat? Das wäre nett...

                Kommentar


                • buschkraft
                  Neu im Forum
                  • 09.09.2015
                  • 1

                  • Meine Reisen

                  AW: Willkommen im Klättermusen-Club

                  Die is doch nur aus Baumwolle. Wahrscheinlich von totgestreichelter Biobaumwolle, bei dem Preis. Ist zwar Geschmackssache, aber man sollte die nicht chronisch überbewerten, nur weil die mal einer auf ner Kanzel trägt ist er kein Papst. Meine Deubelskerl ging nach 3Monaten an den Bündchen defekt und durfte dann Retour.

                  Wems gefällt, der soll sich die gerne kaufen, mMn gibt es in der Liga besseres.

                  VG

                  Kommentar


                  • Nordland_peter

                    Dauerbesucher
                    • 04.11.2004
                    • 828

                    • Meine Reisen

                    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

                    Zitat von Heimdall Beitrag anzeigen
                    Hast Du die Jacke und könntest uns einmal das Etaproof Schildchen zeigen oder sonst Jemand der die Jacke hat? Das wäre nett...
                    Nein, ich habe nur bei Youtube einen Bericht von Jackknife68 über die Roughstuff Draufgänger gesehen. Er hat sie mit der Klättermusen Etaproof-Jacke verglichten. Es sind beides Baumwolljacke,

                    https://www.youtube.com/watch?v=Rd5Z1-gG5xc
                    Der Weg ist das Ziel.......
                    Lieber auf dem Weg die Natur und das Friluftleben genießen als zum Ziel zu eilen.
                    Wir sind ja nicht auf der Flucht....
                    Ein Momentesammler.....

                    Kommentar


                    • Flint
                      Anfänger im Forum
                      • 24.06.2009
                      • 18

                      • Meine Reisen

                      AW: Willkommen im Klättermusen-Club

                      Zitat von Flint Beitrag anzeigen
                      So,
                      der Einride noch ein Chance gegeben und erfolgreich mit Hilfe meines Folienbügeleisens vom Modellbau die Nahtbänder wieder angeklebt.
                      [...]

                      Mal sehen, ob diese Klebung die nächste Wäsche/Imprägnierung überlebt.
                      Aber der Kauf einer neuen Etaproof/Ventile ist ersteinmal vom Tisch.
                      Na toll...
                      Hat natürlich nicht die dringend notwendige Wäsche überstanden.
                      Ist eher noch schlechter geworden.
                      Damit stehe ich wieder, wo ich vor einem Jahr schon war.
                      Plan jetzt:
                      Das abgelöste Nahtband entfernen und neues Bügelklebeband besorgen...
                      Die Jacke ist einfach noch zu gut, um eine neue zu besorgen.
                      Außerdem sieht sie jetzt im "hohen Alter" erst richtig gut aus...

                      Kommentar


                      • Der Foerster
                        Alter Hase
                        • 01.03.2007
                        • 3629

                        • Meine Reisen

                        AW: Willkommen im Klättermusen-Club

                        Kannst Du nicht das Tape abmachen (oder dran lassen) und da eine Naht setzen (lassen)? Warum das getaped ist, verstehe ich sowieso nicht bei einer BW Jacke.
                        Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

                        Kommentar


                        • Taunuswanderer

                          Vorstand
                          Fuchs
                          • 19.01.2018
                          • 1501

                          • Meine Reisen

                          AW: Willkommen im Klättermusen-Club

                          Meine neueste Anschaffung: Klättermusen Fimmafäng Uggla Lumbarpack. Eine Hüfttasche mit satten fünf Litern Fassungsvermögen:


                          Da passt was rein, z.B. Die 40oz Kleankanteen plus ein paar Energieriegel plus erstes Hilfeset und diverser Kleinkram und hat dann noch Luft. Hat am Sonntag die ersten 38km auf meiner Wanderung entlang des Mains gut überstanden. Samt zwei Regenschauern. Und dem Hüfttaschenträger geht’s auch noch gut Sehr angenehm nichts auf den Schultern zu haben.


                          Passt aber auch eine kleinere Kleankanteen, ein iPad, zwei kleine Bücher und Krimskrams für das Stadtabenteuer rein
                          Als Handtäschchen sind die Riemen allerdings etwas kurz
                          Dies ist keine Signatur.

                          Kommentar


                          • Der Foerster
                            Alter Hase
                            • 01.03.2007
                            • 3629

                            • Meine Reisen

                            AW: Willkommen im Klättermusen-Club

                            Cooles Teil! Hatte ich auch überlegt, aber als ich so was in der Art suchte war das alte Modell ausverkauft und das neue gabe es noch nicht. Ungefähr 6 Wochen nachdem ich was anderes gekauft hatte, kam dann das neue Modell raus...

                            Mal ne Frage dazu: Beim alten Modell waren hinten diese "Alu-Knöpfe" womit man die Tasche auch als Außentasche an einem KM-Rucksack befestigen konnte. Gibt es das auch noch beim neuen Modell?
                            Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

                            Kommentar


                            • Taunuswanderer

                              Vorstand
                              Fuchs
                              • 19.01.2018
                              • 1501

                              • Meine Reisen

                              AW: Willkommen im Klättermusen-Club

                              Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
                              Mal ne Frage dazu: Beim alten Modell waren hinten diese "Alu-Knöpfe" womit man die Tasche auch als Außentasche an einem KM-Rucksack befestigen konnte. Gibt es das auch noch beim neuen Modell?
                              Aluknöpfe sind keine dran. Es ist vollflächig ein Mesh angebracht - links und rechts offen. Da lässt sich der Hüftgurt verstauen. Mittels Packriemen da durch kann man die sicher auch gut wo anders befestigen.
                              Dies ist keine Signatur.

                              Kommentar


                              • Der Foerster
                                Alter Hase
                                • 01.03.2007
                                • 3629

                                • Meine Reisen

                                AW: Willkommen im Klättermusen-Club

                                Schade, dann haben die das geändert. Trotzdem schick.

                                Diese "Knöpfe" meine ich (links vor dem Hüftgurt die roten Alu-Dinger am grauen Gurtband): http://www.festovni-veci.cz/informac...2-0-lumbarpack
                                Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

                                Kommentar


                                • diezwiebl
                                  Anfänger im Forum
                                  • 13.12.2016
                                  • 22

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Willkommen im Klättermusen-Club

                                  moin, doch doch...die einknüpfer gibts immer noch. abgesehen von der verschnürung aufm deckel und der fixierung des bauchgurts überstands...früher plasteklemmen jetzt besser, gummibänder...meines erachtens baugleich.

                                  Kommentar


                                  • Taunuswanderer

                                    Vorstand
                                    Fuchs
                                    • 19.01.2018
                                    • 1501

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Willkommen im Klättermusen-Club

                                    Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
                                    Schade, dann haben die das geändert. Trotzdem schick.

                                    Diese "Knöpfe" meine ich (links vor dem Hüftgurt die roten Alu-Dinger am grauen Gurtband): http://www.festovni-veci.cz/informac...2-0-lumbarpack
                                    Ja, so hatte ich das schon verstanden. Wie geschrieben, die sind nicht mehr dran. Hier mal die Detailaufnahme:



                                    Unten gibt’s links und rechts jeweils eine Schleife und oben kann man die vom Deckel (fixe Seite) nutzen. Da kannste jetzt Schnüre oder Riemen durchziehen.
                                    Dies ist keine Signatur.

                                    Kommentar


                                    • Idahoian
                                      Erfahren
                                      • 30.08.2006
                                      • 386

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Willkommen im Klättermusen-Club

                                      Moin,

                                      da der Thread ein wenig eingeschlafen ist, will ich ihn mal mit einer Frage beleben.
                                      Der Mithril Kevlar ist wieder da - und der Preis wie gehabt ziemlich heftig:
                                      https://www.klattermusen.com/en/men/...et-mens-black/

                                      obendrein sogar noch in einer Luxus-Ausführung:

                                      https://www.klattermusen.com/en/men/...et-mens-black/

                                      Ich habe die Jacke noch nie gesehen. Die Frage, die sich mir stellt: Ist das Konzept Schwachsinn - oder ergibt es unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten wirklich Sinn?

                                      Eine wirklich haltbare Jacke wäre beim Klettern wirklich sinnvoll. Nach einem weiteren Sommer im Granit besteht meine Softshell nun größtenteils aus Duct-Tape. Die Montura-Hosen mit Kevlar haben das alles hingegen seit mehreren Jahren gut abgehalten.

                                      Nur: Was geschieht, wenn ich in einer Mehrseillängen-Route beim Stand eine wärmere Jacke drüberziehe? Reibt das Kevlar der Mithril nicht schnell deren Innenfutter kaputt? Was ist mit der Hardshell, die bei Regen drüber kommt?

                                      Mich würde interessieren, welche Erfahrungen die Mithril-Kevlar-Besitzer mit der Jacke gesammelt haben.

                                      Vielen Dank für Eure Antworten
                                      Mit freundlichem Gruß

                                      The Idahoian

                                      Kommentar


                                      • LihofDirk
                                        Freak

                                        Liebt das Forum
                                        • 15.02.2011
                                        • 12795

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Willkommen im Klättermusen-Club

                                        Kevlar macht Sinn als Schleif- oder Schnittschutz bei Unfällen (Motorradklamotten, Schnittschutzhandschuhe) aber nicht als Verschleisschutz. Warum?
                                        Kevlar ist nicht UV beständig, muss also immer abgedeckt oder umsponnen werden. Ist die Deckschicht weg, hat es sich schnell mit der überlegenen Festigkeit, es sei denn, die Jacke hängt im dunklen Schrank.

                                        Kommentar


                                        • Idahoian
                                          Erfahren
                                          • 30.08.2006
                                          • 386

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Willkommen im Klättermusen-Club

                                          Vielen Dank für Deine Antwort.

                                          Um Schnittschutz geht es ja beim Klettern. Wenn aber die Deckschicht abgerubbelt ist, würde nach Deiner Aussage das Kevlar schnell hinüber sein. Die weitere Frage ist, ob das Kevlar die Belayjacke oder eine zusätzliche Hardshell kaputt macht - vom Gewebe des Klettergurtes ganz zu schweigen.
                                          Mit freundlichem Gruß

                                          The Idahoian

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X