Erste Tour -> Abbruch

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Max24
    Anfänger im Forum
    • 02.04.2017
    • 10

    • Meine Reisen

    Erste Tour -> Abbruch

    Moin,

    ich habe gestern mich das erste Mal an einer Tour versucht. Ich wollte den Rothaarsteig erklimmen.
    Gepäck 17kg bei einer Größe von 182cm und 85kg.

    Obwohl ich viel Vorbereitung hinein gesteckt habe und mir viel angelesen habe, musste ich die Tour nach 30km abbrechen, glücklicherweise hat mich eine Frau zum Bahnhof gefahren.
    Meine Füße waren komplett geschwollen und voller Blasen (anscheinend waren die Wanderschuhe nicht so toll wie erwartet, denke hier liegt der größte Fehler). Zudem war es mit 20 Grad ziemlich warm, der größte Teil der Route führte durch die pralle Sonne auf Feldern. Vielleicht kam mein Körper mit dem schnellen Wärmewechsel nicht klar...

    Ich hatte mir diesen Rucksack für die Tour gekauft:
    https://www.amazon.de/AspenSport-Ruc.../dp/B001AIK4T8
    Leider zog es nach 20km extrem an den Schultern, obwohl ich viel Zeit in die Einstellung investiert habe (ist das normal?).
    Ich wollte in Schutzhütten schlafen und hatte mir Essen für 5 Tage mitgenommen. Zudem war ich alleine unterwegs, was nach einiger Zeit sehr monoton wurde (auch hier: wie handhabt ihr das? Sollte man alleine losziehen?)

    Habt ihr eine ähnliche Erfahrung auch schon gemacht? Ich ziemlich sportlich (Jogging, Krafttraining, leichtes Wandern und generell überall zu Fuss hin) und musste trotzdem so schnell die Flinte ins Korn werfen.

    Eigentlich habe ich Bock auf diesen Sport, nur leider hat mich das gestern ziemlich geknickt, wie findet man da wieder rein? Sollte ich mehr Geld ins Equipment stecken, Gewicht einsparen oder sollte man eher mehr Training investieren?

    Gruß,
    Max
    Zuletzt geändert von Flachlandtiroler; 08.05.2017, 20:25.

  • Dennisdraussen
    Erfahren
    • 16.09.2014
    • 104

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Erste Tour -> Abbruch

    Läuft halt manchmal nicht so.

    1. kauf dir Schuhe die gut passen, lass dich da notfalls auch nochmal im Fachhandel beraten, für solche Sachen wie Rothaarsteig oder so reichen normalerweise recht leichte Versionen.
    2. Mach deinen Rucksack leichter, eine detailierte Packliste mit Gewichtsangaben hilft dabei ungemein, es gibt auch immer Leute die dir helfen den Unfug auszusortieren wenn du sie postest.
    3. Teste dein Equipment das erstmal auf kurzen Wanderungen bevor du eine 5 Tagestour startest.
    4. Scheitern gehört manchmal zum Lernprozess.
    Offizieller Erstbesteiger der Seven Summits des Leineberglands

    Kommentar


    • CarWut85
      Dauerbesucher
      • 27.08.2014
      • 520

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Erste Tour -> Abbruch

      Neue Wanderschuhe musst du natürlich erstmal einlaufen, bevor sie dir auf langen Touren einen Dienst erweisen können... was passiert, wenn man es nicht macht, hast du ja selber gespürt.
      Der Rucksack, den du da hast, ist natürlich nichts für lange Trekkingtouren mit viel Gewicht. Bei langen Trekkingtouren mit so viel Gewicht sollte man schon einen Rucksack mit Draht-/Alugestell nehmen, da das Gewicht sonst überhaupt nicht auf den Körper verteilt werden kann. Bei deinem Rucksack dort speziell wirst du ungefähr das Gepäck vom Boden bis zum unteren Kompressionsgurt auf der Hüfte gehabt haben und den Rest auf der Schulter!
      Zusätzlich sorgt der Stoffrücken vom Rucksack dafür, dass wahrscheinlich auch viel Gepäck gegen die Wirbelsäule und die Rumpfmuskeln wirkt... Wenn noch möglich, diesen Rucksack wieder zurück oder halt als Daypack für andere Sachen nutzen!

      Dass du deine Tour abbrechen musstest, sollte dich nicht demotivieren... das ist vollkommen normal und du hast dir als deine erste Tour auch wirklich schon einen Klopper ausgesucht (von der Länge her auch schon kein kurzer Wanderweg mehr)!
      Für gewöhnlich fängt man schon ein bisschen kleiner und einfacher an! Und dort solltest du ansetzen!
      Klar kleine, einfachere Touren sind manchmal nicht so spannend und weniger abwechslungsreich, aber man muss auch bedenken, dass Wandern/Trekking auch eher ein Ausdauersport ist und an diese muss man sich immer herantasten!
      Auch die Bewegungsabläufe unterscheiden sich auch vom Laufen oder Joggen! Hier, finde ich, macht man als Anfänger auch die meisten Fehler, aber das hängt auch immer vom Schuh ab!
      Zudem musst du als Anfänger natürlich auch gucken, wo du deine Stopps machst und deine Etappen optimieren! Als Anfänger jeden Tag 30km laufen ZU MÜSSEN, da sonst das Futter ausgeht, ist da nicht die beste Art ;)
      Plan die auch einen Ruhetag ein (den verbringe ich z.B. mit Socken gründlich ausspülen und trocknen, Wasser holen, um das Geschirr mal wieder vernünftig sauber zu bekommen, lesen, usw.)

      Generell finde ich aber 30km als Anfänger wirklich eine überdurchschnittliche Leistung von kannst du dich beruhigen, dass deine Wanderungen sicher nicht an deiner Fitness scheitern werden!
      Deine Problem auf der Tour hatten mehr etwas mit dem "richtigen Timing" und der richtigen Ausrüstung zu tun! Da würde ich dir einfach raten, am Ball zu bleiben und zur Optimierung deiner Ausrüstung das Forum in den entsprechenden Sektionen der Kaufberatung zu Rate zu ziehen... glaube, dass man in allen Sektionen immer für jeden Geldbeutel die besten Ausrüstungsgegenstände finden kann! Und ich glaube man sollte an deiner Ausrüstung noch ein bisschen pfeilen!

      Wie es ist, auf Tour allein zu sein oder lieber mit Begleitung, ist natürlich immer subjektiv! Der eine geht raus, GERADE um mal Ruhe zu haben, andere wollen die Natur alleine erkunden, wieder anderen nutzen gerade das Wandern, um mit ihren Freunden mehr zu unternehmen (dieser Trend ist wachsend und freut natürlich auch sehr)!
      Man muss halt einfach gucken... generell kann eine Begleitung als Anfänger schon förderlich sein. Man motiviert sich meiner Meinung besser, wenn man jemand hat, den Tag über das gleiche erlebt hat und manche Leiden sind geteilt einfach nicht mehr so lastend!
      Zuletzt geändert von CarWut85; 10.04.2017, 18:46.
      "Bei uns im Norden ist "Sturm" erst Sturm, wenn das Schaf keine Locken mehr hat!"
      Behandle jeden im Forum so, als würdest du ihn morgen zufällig auf Tour antreffen und ihm noch in die Augen gucken wollen! (muss ich manchmal auch noch dran arbeiten!)

      Kommentar


      • derSammy

        Lebt im Forum
        • 23.11.2007
        • 7237

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Erste Tour -> Abbruch

        sooo schön wie meine Vorschreiber bekomm ich dass nicht hin...

        Ich kann leider nur mit dem Holzhammer...

        "angelesen habe" > "Abbruch"

        ???wo genau ist jetzt hier das Überraschende???

        is wie die theoretische Fahrschulprüfung machen und dann staunen wenn man nicht unfallfrei von Rosenheim nach Hamburg kommt...


        Nimm den Rothautsteig als Ziel für den Spätsommer und bereite Dich ab jetzt "praktisch" darauf vor..5...7....9....15... KM mit 5...7...9.....15KG...


        dann klappts zu 100%!!!

        Kommentar


        • Vegareve
          Freak

          Liebt das Forum
          • 19.08.2009
          • 13949

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Erste Tour -> Abbruch

          Zu schwerer Rucksack, zu viele Km vorgenommen. Egal wie sportlich Du meinst dass Du bist, wandern ist wandern, daran muss sich der Körper gewönnen. Wenn der Rucksack erst nach 20 Km drückt, muss nicht unbedingt heissen, dass er nicht passt (siehe ersten Satz). Laufen mit Gewicht ist schon mal unangenehm, bei mir dauert es manchmal 2-3 Tage, bis sich der Rücken daran gewöhnt.

          Wenns zu warm ist = im Schatten Pause machen, was soll man da schon sagen...Auf seine 30 Km. jeden Tag zu pochen finde ich persönlich sinnlos.
          "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

          Kommentar


          • TanteElfriede
            Moderator
            Alter Hase
            • 15.11.2010
            • 4698

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Erste Tour -> Abbruch

            ..nicht aufgeben..hast was gelernt und machst nächstes mal andere Fehler.... Aber lustig bleibt es...ich hab mich nicht unter kriegen lassen

            Kommentar


            • Mittagsfrost
              Erfahren
              • 11.04.2014
              • 243

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Erste Tour -> Abbruch

              Für mich ergeben sich beim Wandern folgende Prioritäten:
              1. bequeme Schuhe
              2. leichter Rucksack
              3. der Rest

              Also versuch's einfach noch mal, wenn die Blasen abgeheilt sind. Zieh passende Schuhe an und schleppe nicht soviel Kram mit! Dann wird das schon.
              Bei Tieren reden wir von artgerechter Haltung, aber den Menschen pferchen wir in Städten zusammen.

              Kommentar


              • HaegarHH

                Alter Hase
                • 19.10.2009
                • 2925

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Erste Tour -> Abbruch

                Zitat von Max24 Beitrag anzeigen
                Eigentlich habe ich Bock auf diesen Sport
                Welche Sport jetzt

                Btw. hast Du eigentlich mal die Antworten in Deinem ersten Thread gelesen, bevor Du los bist?
                Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

                Kommentar


                • Katsche
                  Dauerbesucher
                  • 06.10.2016
                  • 953

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Erste Tour -> Abbruch

                  Ist vielleicht nicht Deine Sache alleine unterwegs zu sein. Als großer Kerl 17 kg auf dem Rücken zu haben und 30 km zu laufen, ist echt kein Ding. In der gruppe kommst Du da auf andere Gedanken und richtest Deine Aufmerksamkeit nicht auf die Wunden Stellen. Einfach durchbeissen kann man auch versuchen. Das schadet dem Charakter nicht.

                  Nächstes Mal wird es besser! Der erste Tag war bei mir auch oft schlimm. Der zweite Tag wird besser, am dritten fängt man an es zu genießen und dann will man gar nicht mehr aufhören. Eine Gruppe kann Dich da tragen. Alleine habe ich mir immer Lieder gesungen (it's a long was to Tipperary...), das hilft einem, wenn es mal schwierig wird.

                  Kommentar


                  • Max24
                    Anfänger im Forum
                    • 02.04.2017
                    • 10

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Erste Tour -> Abbruch

                    Zitat von HaegarHH Beitrag anzeigen
                    Welche Sport jetzt

                    Btw. hast Du eigentlich mal die Antworten in Deinem ersten Thread gelesen, bevor Du los bist?
                    Leider nicht mehr alles, aber ihr habt das schon kommen sehen merke ich...

                    Habe auch noch einiges an Gewichtseinsparung festgestellt. Ich könnte locker 2-3 Kilo weniger mitnehmen (weniger Paracord, leichterer Topf, Plastikbesteck, Hobo oder Dosenbrenner statt Gaskocher...) . Ich habe sogar darüber nachgedacht meinen Regenponcho durch das Tarp zu ersetzen (was haltet ihr davon?). Theoretisch könnte man den sich über den Kopf Halten und mit Paracord fest machen am Körper.
                    Ich hatte 3000 kcal am Tag eingeplant. Meint ihr das ist zu viel? Meinte Fitnessuhr hat mir 5000kcal angezeigt, aber subjektiv war mein Hungerempfinden sehr gering.
                    Zuletzt geändert von Max24; 10.04.2017, 21:36.

                    Kommentar


                    • Sternenstaub
                      Alter Hase
                      • 14.03.2012
                      • 2501

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Erste Tour -> Abbruch

                      also ich würde 3000 kcal niemals schaffen. ;)

                      in Bezug auf Sport: aus meiner Sicht ist es einfach ein anderes Denkschema.
                      Wandern ist für mich eine Lebensart und kein Sport. Ich bin durchaus auch öfters mal 30 km am Tag gegangen, aber nur aus dem Grund, weil ich gerade weiter wollte und eher zufällig, also absolut nicht wegen der Zahl. Ich will fotografieren, was mich gerade anlockt, einen kleinen Nebenweg gehen, weil gerade dort das Licht so schön durch die Blätter scheint. Dabei will ich durchaus nicht sagen, dass die Verbindung des Wortes Sport mit dem Wandern jetzt irgendwie nicht ok ist, aber gerade als newcomer sollte man vielleicht heraus finden, was einem wirklich etwas bringt, was einen anlockt.
                      Das kann von Jahr zu Jahr auch vollkommen unterschiedlich sein.

                      Also locker bleiben und eher spielerisch testen, was man mag.
                      Two roads diverged in a wood, and I—
                      I took the one less traveled by,
                      And that has made all the difference (Robert Frost)

                      Kommentar


                      • HaegarHH

                        Alter Hase
                        • 19.10.2009
                        • 2925

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Erste Tour -> Abbruch

                        Zitat von Max24 Beitrag anzeigen
                        Habe auch noch einiges an Gewichtseinsparung festgestellt…
                        Es gibt zahlreiche Threads hier mit all diesen Themen und Meinungen, der eine findet Poncho / Tarp Klasse, der Andere würde niemals ohne sein GorePro-Panzer-Jacke losziehen und der Dritte nimmt die 10Euro-Decathlon-Jacke. Usw. usw. …würde hier wohl den Rahmen sprengen.


                        Zitat von Max24 Beitrag anzeigen
                        Ich hatte 3000 kcal am Tag eingeplant. Meint ihr das ist zu viel? Meinte Fitnessuhr hat mir 5000kcal angezeigt, aber subjektiv war mein Hungerempfinden sehr gering.
                        Ich hatte ja "drüben" schon was zu Deinen Essgewohnheiten im Alltag gefragt und wenn ich das mit den 22 Jahren und Kraftsportler bedenke und meinen Hunger in dem Alter und auch mit Leistungssport …

                        Dann ist 3000kcal wohl eher zu wenig, wenn Du 5.000 verbruzzelst, das macht der Körper ein paar mehr oder weniger Tage mit und dann ist der Akku leer. Kenne ich von mir auch, von div. früheren Radtouren und auch z. B. aus meiner Portugal-Tour, von meinem Trainings- und Fitness-Zustand eigentlich topfit, aber trotzdem von Tag 1 an zu schnell los, zu wenig Pausen und viel zu wenig Essen.

                        Also auch wenn Du wieder 30km am Tag machen willst, setze Dir fixe Pausen und plane die entsprechend, z. B. jede Stunde einen Riegel (oder so), jede 2. oder 3. Stunde eine Pause von XX Minuten und dort dann XYZ (z. B. bei kaltem Wetter irgendwas kleines warmes z. B. Kartoffelsnack oder so) und den Plan auch wirklich einhalten. In längeren Pausen dann z. B. auch mal Schuhe aus oder Socken wechseln.

                        Irgendwann solltest Du dann gelernt habe, auch die feinen, kleinen Signale Deines Körpers mit zu bekommen.
                        Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

                        Kommentar


                        • Prachttaucher
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 21.01.2008
                          • 11361

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Erste Tour -> Abbruch

                          Zitat von Max24 Beitrag anzeigen
                          ...Obwohl ich viel Vorbereitung hinein gesteckt habe und mir viel angelesen habe, musste ich die Tour nach 30km abbrechen...
                          Wie sah die Vorbereitung denn genau aus ? Es ist eigentlich nicht schwierig, über einen längeren Zeitraum im wieder laufen und steigern. Also z.B.

                          1. 15 km Spaziergang ohne Gepäck
                          2. mit Gepäck
                          3. 20 km
                          4. 25 km
                          5. mehrere Tage
                          6. dann vielleicht das was Du vorhast

                          und ggf. wenn´s Blasen o.ä. gibt wieder regenerieren

                          Nebenbei merkt man dabei, ob einem das ganze Spaß macht.

                          Kommentar


                          • Bielefelderin
                            Erfahren
                            • 15.04.2015
                            • 100

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Erste Tour -> Abbruch

                            Du hast echt nach dem ersten Tag aufgehört und bist nach Hause gefahren?

                            Beim Wandern spielen ja sooo viele Faktoren eine Rolle: Wetter, Schönheit der Landschaft, gut eingelaufene Schuhe, ein Rucksack, der nicht drückt, Wohlfühlklamotten, Streckenprofil, Wind, Steigungen, ja auch die Gesellschaft und die Qualität des Nachtquartiers und des Essens, und noch vieles mehr.

                            Meine großen Streckenwanderungen mache ich am liebsten in Gesellschaft, entweder mit meiner lieben Wanderfreundin vom Bodensee, oder in einer kleinen Gruppe - wo ich dann aber auch gern alleine gehe. Aber mal eben am Wochenende raus und eine große Runde mache ich auch sehr gern allein. Gegen die Einsamkeit helfen Hörbücher, falls erforderlich. Aber gerade wenn man womöglich in einer persönlichen Krise steckt (oder vor größeren Entscheidungen steht), dann kann es sehr hilfreich sein, eine Langstreckenwanderung dafür zu nutzen, Körper und Geist neu zu sortieren. Schlechte Gefühle auch mal auszuhalten, und am Ende wirklich auf einer ganz anderen Ebene zu sein.
                            Liebe Grüße
                            von der Bielefelderin

                            _______________________________________________________________________
                            Der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

                            Kommentar


                            • HaegarHH

                              Alter Hase
                              • 19.10.2009
                              • 2925

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Erste Tour -> Abbruch

                              Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
                              Wie sah die Vorbereitung denn genau aus ? Es ist eigentlich nicht schwierig, über einen längeren Zeitraum im wieder laufen und steigern. Also z.B.
                              Max24 hat am 08.04. hier seinen ersten Thread erstellt und gefragt, ob es geht …nach 2 Tagen hat er nach einem Tag wandern abgebrochen, da gab es vermutlich keine "Vorbereitung", er ist einfach los.
                              Aktuelle Bilder von unterwegs … kommindiepuschen auf Instagram

                              Kommentar


                              • CarWut85
                                Dauerbesucher
                                • 27.08.2014
                                • 520

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Erste Tour -> Abbruch

                                Zitat von HaegarHH Beitrag anzeigen
                                Max24 hat am 08.04. hier seinen ersten Thread erstellt und gefragt, ob es geht …nach 2 Tagen hat er nach einem Tag wandern abgebrochen, da gab es vermutlich keine "Vorbereitung", er ist einfach los.
                                Würde ich jetzt erstmal als "Übermotivation" seinerseits auslegen... ein Grund mehr mit ihm geduldig zu sein! Ist ja nicht verwerflich es einfach auch mal ohne Rat zu versuchen... Fehlkäufe in der Ausrüstung sind da zwar gerade zu vorauszusehen, aber deine eine oder andere muss es halt auf die harte Tour lernen!
                                Und gerade die Wander-/Trekkinganfänger, die anderweitig "Sportler" sind, sind eh die, die sich immer ein bisschen auf ihren ersten Touren verschätzen... hehe, Noobs!
                                Scheint eine Krankheit der Sportler zu sein... "Ich laufe täglich 10 km und mache noch Kraftraining... Da wird mich dieses bisschen "Spazierengehen" doch nicht in die Knie zwängen"
                                Zuletzt geändert von CarWut85; 10.04.2017, 23:59.
                                "Bei uns im Norden ist "Sturm" erst Sturm, wenn das Schaf keine Locken mehr hat!"
                                Behandle jeden im Forum so, als würdest du ihn morgen zufällig auf Tour antreffen und ihm noch in die Augen gucken wollen! (muss ich manchmal auch noch dran arbeiten!)

                                Kommentar


                                • binom999
                                  Erfahren
                                  • 29.08.2012
                                  • 454

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Erste Tour -> Abbruch

                                  Sorry Buddy, aber ich hau mich gerade wech.

                                  Zuerst, ich bin dir dankbar und zolle dir Respekt, dass du so ehrlich schreibst das du abbrechen musstest.

                                  Lies meinen Post aus deinem anderen Thread und du wirst verstehen was ich gemeint habe.

                                  Der Rucksack ist einfach mal richtig scheisse, diese AspenSport-Teile geistern schon seit Jahren bei den Unwissenden rum und die Ergebnisse sind immer die Gleichen -> einfach ein scheiss Rucksack der erstaunlicherweise dazu noch richtig teuer ist.

                                  Du hast es einfach uebetrieben, wie ich in meinen anderen Post schon geschrieben habe.

                                  Schreib mal deine Packlist/Ausruestung auf, dann koennen wir dir sagen was NICHT mit rein muss. Wenn ich schon Paracord lese bekomme ich so eine Ahnung, das hoert sich fuer mich nach Bushcraft und youtube an.

                                  Kommentar


                                  • Randonneur
                                    Alter Hase
                                    • 27.02.2007
                                    • 3372

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Erste Tour -> Abbruch

                                    Ich finde es gut, dass Du es einfach gemacht hast. Die Probleme sind natuerlich ein wenig vorhersehbar, hatten wir ja auch mal...

                                    Das wichtigste ist es Spass zu haben, dann kannst die Probleme ueberwinden. Ein paar Anmerkungen:

                                    Schuhe: Einlaufen ist wichtig, wobei sich Lederschuhe mehr anpassen als andere. Auch die Fuesse muessen eingelaufen werden (das gibt dann gerne Hornhaut den den passenden Stellen). Die Socken koennen auch wichtig sein. Ich wuerde da einfach mit kuerzeren Touren probieren. Noetigenfalls solltest Du andere Schuhe kaufen. Dies ist das wichtigste "Sportgeraet".

                                    Rucksack: Den kenne ich nicht, aber eigentlich habe ich (aehnliches Gewicht, aehnliche Groesse, mehr als doppeltes Alter) bei dem Gewicht mit wenigen Rucksaecken Probleme. Es ist wichtig beim Laufen immer wieder die Schultern zu entspannen. Die verkrampfen sonst gerne. Mit der Erfahrung ist das dann ganz automatisch.

                                    Hitze: Es hilft geduldig zu gehen. Generell ist es wichtig ein gutes, nicht zu schnelles Tempo zu finden. Anfaenger erkennt man daran, dass sie zu schnell starten.

                                    Essen: Ich esse auf Touren auch weniger als ich verbrauche. Meine Erfahrung ist: Die ersten Tage brauche ich hauptsaechlich Kohlehydrate, der Rest der Energie kommt aus meinen Fettreserven. Nach einigen Tagen habe ich Hunger auf Eiweiss, wobei ich das jetzt von Anfang an esse.

                                    Und Wandern ist anders als anderer Sport, da muss man sich dran gewoehnen.
                                    Je suis Charlie

                                    Kommentar


                                    • CarWut85
                                      Dauerbesucher
                                      • 27.08.2014
                                      • 520

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Erste Tour -> Abbruch

                                      Da Randonneur nochmal "Hitze" und "Essen" anspricht:

                                      Kann's sein, dass du schon auch ein bisschen mehr Krafttraining machst? Also schon ein bisschen mehr durchtrainiert bist?
                                      Würde dann ja Sinn machen, dass du deswegen mehr Kalorien brauchst!
                                      Wenn du dir durch dein ganzes Training schon deine Reserven abgearbeitet hast, braucht dein Körper natürlich ein bisschen mehr Kalorien-Zufuhr!
                                      Besonders beim Krafttraining, geht es ja um den Muskelaufbau und den Abbau von Fett!
                                      Würde halt erklären, wenn deine Fitnessuhr mit deinen Daten dir dann auch mehr Kalorien zuweisen will!
                                      2500kcal sind ja der tägliche Verbrauch eines durschnittlichen Mannes bei durschnittlicher Betätigung! Dieser Mann hat aber eben auch noch die Reserven parat (schließlich ist er ja durchschnittlich), von dem etwaige Energiedefizite ausgeglichen werden, wie bei zusätzlicher Betätigung.
                                      Wenn dem so ist, dass du schon ein bisschen muskelbepackter bist erklärt das auch, warum du solche Probleme mit der Wärme hattest. Mehr Muskelmasse gleich mehr Wärme bei höherer Anstrengung.
                                      Da du beim Krafttraining aber immer nur eine Übung machst, die selten den ganzen Körper miteinschließt, sondern - wie üblich bei den Kraftübungen - eher auf eine - zwei Muskelregionen/-partien pro Übung spezifizierst, hast du da natürlich nicht die hohe Wärmeabgabe, als wenn du beim Trekking alle Muskelpartien gleichzeitig miteinbringst!
                                      Also hast du beim Trekking dann einen Wärmeüberschuss, an den dein Körper nicht gewohnt ist!

                                      Also das wäre jetzt nur eine Theorie und lasse mich von Medizinern oder Fitnessexperten gerne nochmal belehren, aber Sinn würde die Theorie meine Meinung nach ja machen!
                                      Zuletzt geändert von CarWut85; 11.04.2017, 07:15.
                                      "Bei uns im Norden ist "Sturm" erst Sturm, wenn das Schaf keine Locken mehr hat!"
                                      Behandle jeden im Forum so, als würdest du ihn morgen zufällig auf Tour antreffen und ihm noch in die Augen gucken wollen! (muss ich manchmal auch noch dran arbeiten!)

                                      Kommentar


                                      • Prachttaucher
                                        Freak

                                        Liebt das Forum
                                        • 21.01.2008
                                        • 11361

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Erste Tour -> Abbruch

                                        Zitat von Max24 Beitrag anzeigen
                                        ...Zudem war es mit 20 Grad ziemlich warm, der größte Teil der Route führte durch die pralle Sonne auf Feldern. Vielleicht kam mein Körper mit dem schnellen Wärmewechsel nicht klar......
                                        Um mal noch darauf einzugehen : Ich finde es zwar erstaunlich daß der Rothaarsteig über Felder führt, was mir zumindest nicht aufgefallen ist, aber mit Wärme habe auch andere Probleme. Man braucht mehr zu trinken (also auch mehr zu schleppen) und es wird dadurch schnell anstrengender. Für den Anfang würde ich mir eher etwas kühlere Bedingungen aussuchen, was der schnell erfolgte Wetterwechsel möglich gemacht hat.

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X