Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Andreas L
    Alter Hase
    • 14.07.2006
    • 4351

    • Meine Reisen

    #41
    AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

    Jetzt hast du das Problem ganz klar dargestellt: DAS IST KEINE NATUR, da, auf deinem Bild!

    Andreas
    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

    BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

    Kommentar


    • sjusovaren
      Lebt im Forum
      • 06.07.2006
      • 6031

      • Meine Reisen

      #42
      AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

      Zitat von Andreas L Beitrag anzeigen
      Wir können Natur nur bewahren, wenn wir wegbleiben

      "Natur" meint alles, was vom Menschen NICHT geschaffen wurde. Natur funktioniert nur ohne uns.

      Jetzt hast du das Problem ganz klar dargestellt: DAS IST KEINE NATUR, da, auf deinem Bild!
      Traurig, wenn du das so empfindest.
      Natürlich sieht man auf dem Foto (oberflächlich) nur von Menschen geschaffene Strukturen. Fassaden und Dächer, Wege, angelegte Gärten,... Aber ist das deshalb keine Natur, weil aus Menschenhand?
      Wir Menschen sind doch selbst Natur. Wenn wir dies nicht wären, was denn dann? Ätherische Wesen, die vom Himmel gefallen sind und völlig losgelöst existieren?
      Unsere Existenz ist das Ergebnis der Evolution auf diesem Planeten. Wir sind Teil dieses Ökosystems. Und als solcher beeinflussen wir es natürlich, wie jede Art dies tut (!), genauso wie wir umgekehrt beeinflußt werden. Ein Biber baut seine Burg, wir bauen uns ein Hochhaus. Der Unterschied dieses "Eingriffs" ist ein quantitativer, kein qualitativer.
      Dem Turmfalken ist es schnuppe, wer den "Felshaufen" erschaffen hat, auf dem er brütet, die Libellenlarve freut sich genauso über den Gartenteich wie über jeden anderen, und glaubst du, der Baum macht einen Unterschied, ob ein Mensch oder ein Eichhörnchen ihn gepflanzt hat?
      Warum sollten wir Menschen uns gedanklich aus der Natur ausklammern?
      Dieser Fehler wurde früher schon getan. Den Menschen von den Tieren zu trennen. Ihn zum Herren zu erheben.
      Bei dir kippt das nun schlicht ins moralische Gegenteil. Als "Natur" gilt dir nur das, was ohne uns wäre. Der Mensch wird somit zu ihrem Widerpart und Zerstörer degradiert.
      Wär schön, wenn wir Menschen endlich begreifen würden, daß wir weder Herr noch Feind, sondern ein Teil der Natur sind.
      Nur darauf kann ein verantwortungsvolles Verhalten gründen.
      Zuletzt geändert von sjusovaren; 18.10.2008, 12:51.
      Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
      frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


      Christian Morgenstern

      Kommentar


      • Andreas L
        Alter Hase
        • 14.07.2006
        • 4351

        • Meine Reisen

        #43
        AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

        Diese Definition von Natur "empfinde" ich nicht so - das ist sozusagen eine "offizielle" Definition dieses Begriffes. Wenn du das anderst "empfindest" - Bitteschön.

        Nein, wir sind schon lange nicht mehr Teil dieser "Natur" - weil wir die Spezies sind, die sie grossfächig vernichtet. Wir tragen nicht mehr zum Funktionieren dieses System bei. Wir können in diesem System mit den Mitteln des System nicht mehr überleben. Das System braucht uns nicht - es funktioniert ohne uns weitaus besser als mit uns. Wir haben uns soweit von den Prinzipien dieses Systems entfernt, dass wir selbst es als "feindlich" begreifen, Angst vor ihm haben. Wir versiegeln systematisch die Oberflächen unserer Siedlungsräume, damit dieses alte System nicht mehr Fuss fassen kann. Der vom Menschen gepflanzte Baum und der angelegte Gartenteich - das ist dasselbe wie der Tiger im Zoo.

        Alles andere ist IMO Augenwischerei - und ich bin an zutreffenden Hintergrundinformationen interessiert, nicht an einer schöngefärbten Wiedergabe dessen , was ich gene hätte - weil ich mich dann nicht bewegen muss.

        Andreas
        "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

        BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

        Kommentar


        • Dani
          Fuchs
          • 04.06.2003
          • 1203

          • Meine Reisen

          #44
          AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

          @andreas
          interessante theorie. tönt schwer nach bibel, wonach sich der mensch, als von gott geschaffenes wesen, die natur untertan macht.
          meldet sich hiermit aus diesem forum ab. machts noch gut.

          Kommentar


          • Andreas L
            Alter Hase
            • 14.07.2006
            • 4351

            • Meine Reisen

            #45
            AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

            Ja wieso "tönt" denn jetzt logisches Denken nach Bibel? Ist die Bibel "logisch"? Seit wann? Wenn ich hier menschliches Verhalten analysiere und zu dem Schluss komme, dass der Mensch sich so weit von der Natur entfernt hat, dass er nicht mehr in Anspruch nehmen kann, Teil von ihr zu sein - wo bitte ist da die Bibel?
            Wenn du es genau wissen willst: Ich bin vor 25 Jahren aus der Kirche ausgetreten, kein Mitglied irgendeiner anderen "Glaubensgemeinschaft" oder "Sekte" und lehne jede Art von "esotherischen Betrachtungen" ab.
            Das hier ist bestenfalls "Phiolosophie" - aber mit der Bibel oder christlichen Glauben hat das zur Hölle noch mal nichts zu tun. Auf so einen Schluss kann man eigentlich nur kommen, wenn man 90 % der Posts in diesem Thread NICHT gelesen hat. Ist das vielleicht das Problem?
            "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

            BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

            Kommentar


            • Dani
              Fuchs
              • 04.06.2003
              • 1203

              • Meine Reisen

              #46
              AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

              ja ja. die wiki-definition isch quatsch. wenn ein mensch ein haus baut ist es keine natur. aber wenn ein vogel ein nest baut, dann schon ...
              meldet sich hiermit aus diesem forum ab. machts noch gut.

              Kommentar


              • CODY
                Alter Hase
                • 04.07.2008
                • 3594

                • Meine Reisen

                #47
                AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

                In der Bibel steht schon "macht euch die Erde Untertan"
                Aber ich glaube nicht das,falls das wirklich ein "höheres Wesen" gesagt hat, es gemeint hat, breitet euch wie ein Krebsgeschwür über diesen Planeten aus und schmarotzt alles weg,wie ihr nur könnt.

                @AndreasL Danke.

                Nach der entgültigen Kathastrophe treffen sich die letzten beiden Menschen dieses Planeten in einer Ruinenstadt.Ein Mann und eine Frau.Er sagt "Kommst du mit?" Sie sagt "Was? Den ganzen Wahnsinn von vorne? Das kannst du Dir abschminken Junge"
                WATCH THE RAVEN.FOLLOW YOUR VISIONS AND YOUR DREAMS AND MAY THE GOOD SPIRITS TRAVEL WITH YOU.
                I WILL LEAVE NO MAN BEHIND
                http://omega-force-survival-group.org/index.php

                Kommentar


                • Dani
                  Fuchs
                  • 04.06.2003
                  • 1203

                  • Meine Reisen

                  #48
                  AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

                  das "denken" und handeln der menschen ist genau so teil der natur, wie das eines heuschreckenschwarms der einen landstrich kahl frisst, das ist weder gut noch schlecht. solche moralvorstellungen gelten einzig zwischen uns menschen und unterstehen auch da einem enormen wandel.

                  die natur gabs bevor der mensch da war und die natur wirds immer noch geben, wenn der mensch schon lange ausgestorben ist. woher nehmen wir da die vermessenheit zu meinen, wir seien etwas besonderes, es gäbe da so etwas wie hier der mensch dort der rest, wir seien also etwas besonderes in der natur (sei es nun etwas besonders gutes oder etwas besonders schlechtes).
                  Zuletzt geändert von Dani; 19.10.2008, 04:48.
                  meldet sich hiermit aus diesem forum ab. machts noch gut.

                  Kommentar


                  • Andreas L
                    Alter Hase
                    • 14.07.2006
                    • 4351

                    • Meine Reisen

                    #49
                    AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

                    Zitat von Dani Beitrag anzeigen
                    das "denken" und handeln der menschen ist genau so teil der natur, wie das eines heuschreckenschwarms der einen landstrich kahl frisst, das ist weder gut noch schlecht. solche moralvorstellungen gelten einzig zwischen uns menschen und unterstehen auch da einem enormen wandel.

                    die natur gabs bevor der mensch da war und die natur wirds immer noch geben, wenn der mensch schon lange ausgestorben ist. woher nehmen wir da die vermessenheit zu meinen, wir seien etwas besonderes, es gäbe da so etwas wie hier der mensch dort der rest, wir seien also etwas besonderes in der natur (sei es nun etwas besonders gutes oder etwas besonders schlechtes).
                    Das ist Unsinn: Wir sind etwas "Besonderes" weil wir die Natur ausbeuten, in einem Maß, wie das bisher keine andere Spezies getan hat. Wir zerstören ihre Grundlagen, verändern das Klima auf dem Planeten und scheren uns einen Dreck darum, was nach uns kommt. Ich kann aber nicht Teil von etwas sein, das ich zerstöre. Wir haben uns durch unser Verhalten von der "Natur" so deutlich abgesetzt, dass wir uns nicht mehr als Teil von ihr begreifen können. Die Alternative wäre, dass ein irrer Massenmörder Teil der menschlichen Gesellschaft sein könnte. Und genau das ist er nach unserern Gesetzen nicht - wir entfernen ihn daraus.
                    Der Heuschreckenschwarn ist nur deshalb so gross, weil wir ihn mit Monokulturen gross gemästet haben - innerhalb einer intakten Natur kommen solche Ereignisse entweder gar nicht vor, oder gehen in Bedeutungslosigkeit unter. Letztlich ist es unsere "Vernunftbegabung", die Tatsache, dass wir wissen, dass es schlecht ist, was wir tun, die uns verantwortlich macht. Die "Ausreden" von dani zieht deshalb nicht.

                    Aber: Mit Leuten, die die Texte, zu denen sie sich äussern, nicht lesen und eingeführte Definitionen ablehnen und stattdessen ihre eigenen erfinden, kann man nicht vernüftig diskutieren. Deshalb lass ich es an diesem Punkt gutsein.

                    Grüsse an Cody - schönen Tag noch!

                    Over and out: Andreas
                    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

                    BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

                    Kommentar


                    • CODY
                      Alter Hase
                      • 04.07.2008
                      • 3594

                      • Meine Reisen

                      #50
                      AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

                      10-4
                      WATCH THE RAVEN.FOLLOW YOUR VISIONS AND YOUR DREAMS AND MAY THE GOOD SPIRITS TRAVEL WITH YOU.
                      I WILL LEAVE NO MAN BEHIND
                      http://omega-force-survival-group.org/index.php

                      Kommentar


                      • derjoe
                        Fuchs
                        • 09.05.2007
                        • 2290

                        • Meine Reisen

                        #51
                        AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

                        Zitat von CODY Beitrag anzeigen
                        In der Bibel steht schon "macht euch die Erde Untertan"
                        Aber ich glaube nicht das,falls das wirklich ein "höheres Wesen" gesagt hat, es gemeint hat, breitet euch wie ein Krebsgeschwür über diesen Planeten aus und schmarotzt alles weg,wie ihr nur könnt.

                        @AndreasL Danke.

                        Zitat von Dani Beitrag anzeigen
                        @andreas
                        interessante theorie. tönt schwer nach bibel, wonach sich der mensch, als von gott geschaffenes wesen, die natur untertan macht.
                        "Und Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, daß er ihn baute und bewahrte." (Mose 2,15, Luther-Übersetzung)

                        Also - ich finde, daß hört sich nicht nach einer angeordnetem Auftrag zur Zerstörung an... .

                        Mein Vorgesetzter steht auch "über mir". So kann man man die Mitarbeiter auch als "Untertanen" bezeichnen, das muß doch nicht gleich was Schlechtes heißen, nur weil wir den Begriff aufgrund der Vergangenheit entsprechend deuten. Wer Verantwortung für andere Menschen übernimmt, hält auch seinen Kopf dafür hin. Daß ich mich im Gegenzug unterordnen muß´stört mich nicht wirklich, so lange ich nicht "versklavt" werde. Ist eine Sichtweise, ich kann mich durch meinen Vorgesetzten jedenfalls besser entfalten. Und daß ich in einem gewissen Sinne "Untertan" bin stört mich nicht, ich denke mal das sind eher Begrifflichkeiten, über die man sich da streitet... .
                        Gruß, Joe

                        beware of these three: gold, glory and gloria

                        Kommentar


                        • picknick
                          Anfänger im Forum
                          • 09.08.2008
                          • 34

                          • Meine Reisen

                          #52
                          AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

                          http://www.youtube.com/watch?v=jg4viIG4ZkE

                          Kommentar


                          • Ari
                            Alter Hase
                            • 29.08.2006
                            • 2555

                            • Meine Reisen

                            #53
                            AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

                            Andreas L - ich empfinde Deine Argumentation als nicht sehr logisch.

                            Die Zerstörung der eigenen Lebensgrundlagen kommt auch im Tierreich vor. Es handelt sich höchstens um einen quantitativen Unterschied, nicht um einen qualitativen.

                            Kommentar


                            • Gast-Avatar

                              #54
                              AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

                              Genau ... how low can you go....
                              Joseph Beuys

                              Kommentar


                              • Dani
                                Fuchs
                                • 04.06.2003
                                • 1203

                                • Meine Reisen

                                #55
                                AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

                                Zitat von arippich Beitrag anzeigen
                                Andreas L - ich empfinde Deine Argumentation als nicht sehr logisch.
                                die argumentation ist in sich selbst schon logisch, nur ist die grundlage leider falsch.

                                aber naja, was solls, lassen wir ihn eben etwas besonderes sein.
                                meldet sich hiermit aus diesem forum ab. machts noch gut.

                                Kommentar


                                • CODY
                                  Alter Hase
                                  • 04.07.2008
                                  • 3594

                                  • Meine Reisen

                                  #56
                                  AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

                                  Dani.Deine Bemerkung über Andreas "lassen wir ihm halt etwas besonderes sein" finde ich schlichtweg Scheiße.Aber wenn jeder der nicht deiner Meinung ist, "etwas besonderes" ist,dann Bitte ich,mich in diese Kategorie einzureihen.Es ist mir eine Ehre.
                                  Henning (Antropologe Uni Fairbanks) schrieb vor vielen Jahren.(Ich zitiere nur sinngemäß) "Es hat noch nie eine Spezies gegeben,die diesen Planeten,in so kurzer Zeit so einen schweren vieleicht sogar nicht wieder gut zu machenden Schaden zugefügt hat.Die einzige Chanche diesen Planeten zu retten,wäre das aprupte Verschwinden von Homo Saphiens Saphiens.Dann bestünde die Chanche das sich dieser Planet in 2 bis 300 Jahren regeneriert" Zitat Ende.
                                  Wobei Henning nicht darauf einging wie lange es dauern würde wenn sich unsere Krone der Schöpfung mit einen nuclear overkill mittels sidestep von der Bühne der Geschichte verabschiedet.
                                  Homo Saphiens Saphiens ist ein gefährliches Raubtier mit einer dünnen Schicht Kulturschminke auf seinen Antlitz die aber sehr schnell abbröckeln kann.Zu was unsere Spezies fähig ist habe ich gesehen.Einbilden brauchen wir uns auf uns nichts.
                                  Die ökologische Verantwortung von Industrien war immer fast Null.Von der sozialen Verantwortung ganz zu schweigen und das begann sicher nicht mit der Industrialisierung.Das gab es schon immer.
                                  Wenn sich ein gewinnorientierter Mechanismus in Bewegung setzt ist naturgemäß kein Platz für Ökologie oder soziale Verantwortung.Mit erhobenen Zeigefinger auf diese Problematik hinzuweisen finde ich Scheinheilig.Sind wir nicht alle daran Schuld? Wir wollen das Beste das wir bekommen können,aber wir wollen nicht den Wert desselben bezahlen.Was geschieht? Die Industrie reagiert.Mit Ausbeutung,Sklaverei und Zerstörung der Umwelt.Die Konzerne verlegen sich natürlich in Billiglohnländer aber was geschieht wenn diese "Unterentwickelten" nach einiger Zeit ein vieleicht europaähnliches Lohnniveau erreicht haben? Wohin zieht diese rein profitorientierte Karawane dann?
                                  Vieleicht an die Westküste Alaskas und die Inuits setzen sich an die Nähmaschinen.Zieht euch warm an.Etwas frisch da oben.

                                  Zwei Planeten treffen sich im Universum.Sagt der eine "Na du siehst aber nicht gut aus" Worauf der andere sagt "Ja,ich leide an einer Krankheit" Oh,das ist aber schlimm,was hast du denn? "Ich habe Homo Saphiens" "Ach,da mach dir mal keine Sorgen.Das geht vorbei"

                                  Ich habe von zwei Indianerstämmen die tausende Kolometer auseinander liegen die gleiche Geschichte gehört.Meine Großmutter hat sie mir als Kind erzählt und viele Jahre später hörte ich sie in einen Reservat im Norden Alaskas "Diese Flüße,diese Wälder und Berge waren schon hier bevor die Saurier kamen und sie werden noch hier sein wenn in den Ruinen Büffelgras wächst und die Büffel und Caribuherden durch die Städte ziehen.Erst kommt das Licht,dann kommt der Berg und dann ein langer Regen und der wird diesen moralisch verrotteten Abschaum der Blassen zurück ins Meer spülen aus dem sie mit ihren Inseln aus Holz kamen.Dann kann Gras über diese Sache wachsen.Cody.
                                  WATCH THE RAVEN.FOLLOW YOUR VISIONS AND YOUR DREAMS AND MAY THE GOOD SPIRITS TRAVEL WITH YOU.
                                  I WILL LEAVE NO MAN BEHIND
                                  http://omega-force-survival-group.org/index.php

                                  Kommentar


                                  • Moonshiner
                                    Erfahren
                                    • 25.07.2008
                                    • 346

                                    • Meine Reisen

                                    #57
                                    AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

                                    Also ich kann mich mit vielem was hier gesagt wird gut anfreunden. An dieser Stelle möchte ich mal auf zwei Videos verweisen, die imho sehr gut sind: Kleine Zeichentrickfilme von einem jungen Künster (Volker Strübing, auch bekannt aus div Poetry Slams), der der es schafft, nicht nur humorvoll, sondern auch tiefgründig zu sein.
                                    Wer mal reinschauen will, in diesem Fall passend zum Thema:
                                    "Klimakatastrophe": http://www.youtube.com/watch?v=OB7LqL5sOlg
                                    "Gehacktes": http://www.youtube.com/watch?v=8PgQtEZSCaU

                                    Viel Spaß wünscht Moonshiner, der sich bemüht das Leben (und das Universum und den ganzen Rest) nicht so ernst zu nehmen!
                                    Bauer auf E5

                                    Gegen die ZWANGSVERLINKUNG !!!

                                    Kommentar


                                    • Dani
                                      Fuchs
                                      • 04.06.2003
                                      • 1203

                                      • Meine Reisen

                                      #58
                                      AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

                                      Zitat von CODY Beitrag anzeigen
                                      ... in einen Reservat im Norden Alaskas "Diese Flüße,diese Wälder und Berge waren schon hier bevor die Saurier kamen ...
                                      da hat wohl jemand nicht gut aufgepasst im erdkunde-unterricht und prompt die lektion über die eiszeiten verschlafen.
                                      Zuletzt geändert von Dani; 20.10.2008, 22:13.
                                      meldet sich hiermit aus diesem forum ab. machts noch gut.

                                      Kommentar


                                      • CODY
                                        Alter Hase
                                        • 04.07.2008
                                        • 3594

                                        • Meine Reisen

                                        #59
                                        AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

                                        Das sind indianische Mythologien.
                                        Meine Großmutter konnte keinen Unterricht verschlafen,weil sie nie in einer Schule war.Und lesen und schreiben konnte sie auch nicht.
                                        Wörter sind wie kleine Hunde.Man sollte sie immer sanft behandeln.Cody.
                                        WATCH THE RAVEN.FOLLOW YOUR VISIONS AND YOUR DREAMS AND MAY THE GOOD SPIRITS TRAVEL WITH YOU.
                                        I WILL LEAVE NO MAN BEHIND
                                        http://omega-force-survival-group.org/index.php

                                        Kommentar


                                        • Gast-Avatar

                                          #60
                                          AW: Soziale und ökologische Verantwortung von Firmen im Outdoor-Bereich

                                          ich meine jetzt mal explizit nicht die Großmutter von Cody. Es gibt so einen Spruch: Wer lesen kann, ist schwer im Vorteil - der merkt dann vielleicht auch, wovon die Rede war.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X