Exped Orion Extrem

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • jungesmedium
    antwortet
    AW: Exped Orion Extrem

    Servus Poffi,

    ich check das mal, vielleicht hab ich sie noch irgendwo.


    Grüße
    Pete

    Einen Kommentar schreiben:


  • Poffi
    antwortet
    AW: Exped Orion Extrem

    Würde mir gern den Testbericht anschauen - die Bilder sind seit der Erstellung nur anscheinend leider flöten gegangen. Könntest du sie noch einmal wieder reaktivieren?!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • steirer
    antwortet
    AW: Exped Orion Extrem

    @Phenomedas

    Na ja... widrig.... es lag halt viel weicher Pulverschnee. Der Sturm kam dann erst in der Nacht.

    http://www.youtube.com/watch?v=AMdF6nNOD9c

    LG
    Steirer

    Einen Kommentar schreiben:


  • jungesmedium
    antwortet
    AW: Exped Orion Extrem

    Zitat von Phenomedas Beitrag anzeigen
    Hat schon mal jemand das Orion bei Wind oder Sturm oder sonstigen wiedrigen Umständen aufgebaut oder hat damit Erfahrungen gemacht?
    Am Anfang, als die Stangenkanäle noch „jungfräulich“ waren, war es schon ein wenig aufwendiger die Stangen durch die Stangenkanäle zu führen. Vor allem bei Regen oder wenn einer der beiden Beteiligten (Stange/Kanal) nass oder feucht war.

    Hat man das Zelt einige Male verwendet dann läuft das durchführen immer besser und vor allem leichter. Zum Thema aufbauen bei Wind oder Sturm, IMO ist das immer nicht so besonders, ist aber bei diesem Zelt bestimmt ein wenig nerviger da die Fläche auf die der Wind/Sturm treffen kann relativ groß ist. Also das Vela II lässt sich da sicherlich leichter aufbauen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phenomedas
    antwortet
    AW: Exped Orion Extrem

    Hat schon mal jemand das Orion bei Wind oder Sturm oder sonstigen wiedrigen Umständen aufgebaut oder hat damit Erfahrungen gemacht?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Reichhi
    antwortet
    AW: Exped Orion Extrem

    Naja 14 Tage Dauer-Sonnen-UV-Brüten ist ja jetzt nicht ohne. Auch wenn es unter einem Baum stand. Ich würde meines niemals so lange in der Sonne lassen. Für solche zwecke gibt es billige Festivalzelte.

    P.S. das steht auch in der Bedienungsanleitung ;)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sarekmaniac
    antwortet
    AW: Exped Orion Extrem

    Zitat von jaerven Beitrag anzeigen
    Hab schon öfter gehört dass das Material sehr UV- empfindlich ist.
    Und dann schnell versprödet.
    14 Tage ist nicht viel, ich würde da mal beim Hersteller nachfragen.
    Speziell das Silnylon von Exped?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Exped Orion Extrem

    Hab schon öfter gehört dass das Material sehr UV- empfindlich ist.
    Und dann schnell versprödet.
    14 Tage ist nicht viel, ich würde da mal beim Hersteller nachfragen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sarekmaniac
    antwortet
    AW: Exped Orion Extrem

    Wo wart ihr denn im Urlaub? UV-Strahlung schwächt das Gewebe.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ShortBrini
    antwortet
    AW: Exped Orion Extrem

    So, mittlerweile hat sich das Aufbauproblem gelöst. Man sollte einfach mal die Anleitung beachten :-) Nach dem Einschieben des gestänges erstmal die "Schuhe" festziehen und dann mit dem Abspannen beginnen. Dann klappt auch das Abspannen besser.

    Allerdings ist uns aufgefallen, dass nach 14 Tagen Sommerurlaub (Zelt stand 14 Tage auf einer Stelle unter Bäumen) das Außenzelt sehr stark ausgeblichen ist. Wir haben das Zelt in terracotta.

    sabrina

    Einen Kommentar schreiben:


  • ShortBrini
    antwortet
    AW: Exped Orion Extrem

    Vielleicht habe ich mich etwas unglücklich geäußert, die Videos waren mir nämlich keine große Hilfe...Der Aufbau an sich hat gut geklappt das Problem war eher das Abspannen. Also ungeübt ist das Abspannen etwas schwierig. Besonders die Stelle, die zwischen den zwei Stangen verläuft, also quasi da wo Füße und Kopf sind. Da ist ja in der Mitte unten eine Schlaue für einen Hering und mittig, mittig eine Schlaufe für eine Abspannschnur, aber irgendwie hatten wir an der Stelle Probleme das Außenzelt so mit Heringen festzumachen, dass zwischen Innenzelt und Außenzelt soviel Platz war wie überall anders auch...
    Irgendwann hat es dann geklappt (wie weiß ich gar nicht mehr), aber wird beim nächsten mal sicherlich auch wieder etwas dauern...

    Windfest fanden wir das Zelt auch...auf Fehmarn herrschten zwar keine Orkane, aber recht windig war es trotzdem als wir das Zelt abgebaut haben und als es nicht mehr gespannt war hat es sich auch recht eingedrückt, aber kaputt gegangen ist nichts...

    Brini

    Einen Kommentar schreiben:


  • jungesmedium
    antwortet
    AW: Exped Orion Extrem

    Liveeinsatz Chile/Torres del Paine 2010


    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )

    Einen Kommentar schreiben:


  • jungesmedium
    antwortet
    AW: Exped Orion Extrem

    Hier einige Bilder der ersten Eindrücke (Testaufbau)

    Größenvergleich und Zelt, freistehend ohne Heringe, Windabgewandte Seite

    Windseite, mit Heringen

    Eingang, beide Eingänge sind gleich groß

    Größenvergleich Eingang

    Windseite mit Heringen

    Windseite mit Heringen; Detail

    Abstand Innenzelt/Außenwelt

    Innenzelt; Ausschnitt

    Gearloft, im Lieferumfang enthalten

    Eingang

    Windseite mit Heringen und abgespannt

    Windseite mit Heringen und abgespannt

    Innenzelt mit 2 Ajungilak Bi-Core Mats (183 x 51 x 3.8)

    Sitzen in der Apside, kein Problem

    Liegen, sehr komfortabel

    Seitentasche

    Seitentasche
    Zuletzt geändert von jungesmedium; 04.06.2010, 22:26.

    Einen Kommentar schreiben:


  • billsn
    antwortet
    AW: Exped Orion Extrem

    die Sache mit dem Aufbau ist beim Orion leider wirklich schon bekannt, wie auch hier auf youtube noch einmal bestätigt wird. jedoch kann das Orion richtig aufgebaut was Sturm angeht entgegen des Kommentars von dem Herrn einiges an Wind vertragen.

    zum Aufbau an sich gab es leider kein Basicvideo, aber vielleicht hilft euch ja der Link weiter, wo ab der Hälfte dann dass Orion im Schnee aufgebaut wird.

    Grüße

    Einen Kommentar schreiben:


  • ShortBrini
    antwortet
    AW: Exped Orion Extrem

    Ich möchte gerne schonmal etwas zum Zelte loswerden:

    ungeübt fand ich den Aufbau nicht ganz einfach. Besonders das Abspannen der Längsseiten fand ich schwer. Wir haben einige Zeit gebraucht, bis das Außenzelt nicht mehr am Innenzelt anlag.
    Danach stand das Zelt aber super.

    Kondenswasserbidung hatten wir kaum bis gar nicht (nur da, wo geatmet wurde). Uns überraschte das ein wenig. Auch die Außenzelttüren waren ganz trocken. Uns überraschte das. Wir hatten zuvor ein Tatonka Polar 2 und dort war der Vorraum und die Tür immer von innen nass...

    Der Platz ist sehr ausreichend für 2 Personen.
    Wir hatten eine Therm a Rets ProLite Plus Women dabei. Da ich kleiner bin als die Matte lang ist passte mein Kopfkissen auch noch auf die Matte und an der Fußseite war noch Platz für eine 40l Sporttasche.
    Mein Freund hatte eine Therm a Rets Prolite Plus Regular dabei. Er hatte über der Matte noch ein Kissen und von der Länge her passte das (Also Matte plus ca. 20 cm)
    Neben ihm lagerte er noch seine Tasche (ebenfalls 40l Sporttasche)
    In den jeweiligen Vorzelten lagerten noch jeweils 2 Wanderrucksäcke, Picknickdecke, Kocher und Krims Krams.

    Alles in allem gefällt uns das Zelt sehr gut....Nur den Aufbau müssen wir noch etwas üben. Wenn jemand diesbezüglich Tipps hat immer her damit

    Leider haben wir vergessen Fotos von dem aufgebauten Zelt zu machen.

    Brini

    Einen Kommentar schreiben:


  • jungesmedium
    hat ein Thema erstellt [Testbericht] Exped Orion Extrem.

    Exped Orion Extrem

    Kaufdatum: 06.02.10
    Gebrauchszeitraum: 4 Seasons
    Wetter-/Klimabedingungen: 4 Seasons
    Art des Einsatzes: Trekkingzelt
    Hersteller: Exped
    Modellbezeichnung: Orion Extrem
    Modelljahr: Unbekannt
    Unverbindliche Preisempfehlung: 489,90 €uro
    max. Personenanzahl: 2
    Zelttyp: Kuppelzelt
    Vorgesehener Einsatzbereich: Trekkingzelt
    Material Aussenzelt: Silikon-Ripstop-Nylon, nicht nahtbandverschweisst
    Material Innenzelt: Ripstop-Nylon und No-See-Um-Moskitonetz;
    Material Boden: Taffeta-Nylon mit 10‘000 mm Wassersäule
    Material Gestänge: Flugzeugalu DAC Featherlite NSL 9 mm TH72M
    Material Häringe: Unbekannt
    Material Spannleinen: Dyneema tentcord (2.7 g pro m; Reisskraft: 140 kg)
    Gewicht min. (in kg): 3
    Gewicht normal (in kg): 3,5
    Packmaße (L x B x H in cm): Laut Hersteller: 42 x 16 Von mir gemessen: 50 x 22 x 20
    Anzahl Eingänge: 2
    Bewertung der Verarbeitungsqualität: sehr gut
    Bewertung des Komforts: gut
    Handling (Aufbau, Abbau, Gebrauch): gut
    Alter Testperson: 21-30
    Körpergrösse Testperson (in cm): 178
    Körperstatur Testperson: Normal
    Geschlecht Testperson: männlich
    Outdoorerfahrung Testperson (1-wenig bis 7-hoch): 4


    Allgemeine Bilder/Neuerungen


    Packsackinhalt


    Das neue "Ordnungssystem" und seine Inhalte. Seine maße (L x B x H in cm): 42 x 10 x 7 und sein Gewicht 983 Gramm.




    Weitere Details und Bilder folgen...Zelt steht im Moment nur im Treppenhaus, sobald ich es Outdoor aufgebaut habe folgen mehr Details und Bilder.
Lädt...
X