Light my Fire Firesteel Army

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Isildur
    Dauerbesucher
    • 04.01.2006
    • 797

    • Meine Reisen

    Light my Fire Firesteel Army

    Kaufdatum: Sommer 2008
    Gebrauchszeitraum: 2 wöchige Tour
    Wetter-/Klimabedingungen: Sommer, Norwegen
    Hersteller: Light my Fire
    Modellbezeichnung: Firesteel Army
    Unverbindliche Preisempfehlung: 16,95€(Amazon)
    Gewicht:76g

    Feuerstähle haben ja einen gespaltenen Ruf. Die einen schwören drauf, die anderen sehen sie als Praxis untaugliches Spielzeug. Ich habe mir vor der Tour(2 Wochen Femundsmarka) einen als Backup zugelegt und habe ihn letztlich fast mehr genutzt als das Feuerzeug.
    Aber nun im Detail:

    Benutzung
    Grundsätzlich hält man den Feuerstahl in der einen und den Schaber(oder das Messer) in der anderen Hand. Jetzt ratscht man mit dem Schaber unter mäßigem Druck am Feuerstahl entlang, wobei sich von diesem kleine Partikel lösen die dann durch die Reibungshitze Feuer fangen. Diese Metallteilchen verbrennen mit einer Temperatur von bis zu 3000°C und brennen von wenigen Bruchteilen einer Sekunde bis hin zu rund einer Sekunde. Das ist abhängig von der Größe der Teilchen die wiederum mit dem Druck und der "Schärfe" des Schabers zusammenhängt. Allgemein war ich sehr beeindruckt wie gut die Funkenbildung ist, die dann als zischende, kleine, weiße, grelle Lichtbälle verbrennen.
    Man kann natürlich auch den Feuerstahl wegziehen und den Schaber still halten, das ist praktisch weil man sonst den Zunder leicht versteut.

    Feuer machen
    Feuer machen mit einem Feuerstahl bewegt sich irgendwo zwischen kinderleicht und unmöglich. Es kommt ganz auf den Zunder an. Der Versuch damit Äste anzuzünden ist sicherlich zum Scheitern verurteilt, Zunder(z.B. Watte, Pflanzensamen, Flechten, usw.(für mehr Infos die SuFu benutzen)) lässt sich jedoch sehr leicht entzünden. Die Funken brennen wie oben bereits erwähnt recht lange sodass sich auch nicht ganz trockene Flechten o.ä. mit ein wenig Geduld entzünden lassen.
    Insgesamt ist das Feuermachen mit einem Feuerzeug oder Streichholz sicherlich komfortabler, wenn es denn funktioniert.

    Kocher entzünden
    Die meisten Leute die Feuerstähle verwenden gehören eher zur Bushcraftfraktion und haben keine Kocher dabei. Von daher ist dieser Aspekt etwas unbekannt - aber völlig zu Unrecht. Den Trangiakocher mit dem Feuerstahl zu entzünden ist wahrlich ein Kinderspiel. Im Gegensatz zu Feuerzeugen mit denen es sich z.T. etwas schwierig gestaltet den Brenner zu entzünden muss man so nur den Feuerstahl über den Brenner halten, einmal entlang schaben und die Funken fallen in den Spiritus und entzünden diesen.
    Mit einem Gaskocher dürfte es sich noch einfacher gestalten.
    Insgesamt finde ich persönlich den Feuerstahl sehr komfortabel zum Entzünden von Kochern und benutze ihn lieber als Feuerzeuge.


    Fazit:
    Klar der größte Vorteil von Feuerstählen bleibt ihre absolute Zuverlässigkeit. Egal ob kalt, ob nass, sie erzeugen Funken. Auch im Fluggepäck machen sie keine Probleme. Zugegeben, ein Feuer mit ihnen zu entzünden ist entweder etwas aufwendiger oder man nimmt entsprechenden Zunder mit, dafür gibts dann den Coolnesfaktor als Ausgleich.
    Aber auch ganz pragmatisch im Outdooralltag zum entzünden des Kochers ist der Feuerstahl erstaunlich gut geeignet.
    Insgesamt sehr zu empfehlen, ich überlegen jedenfalls ob das Feuerzeug demnächst ganz zu Hause bleibt.

    ps:Es gibt auch kleinere/leichtere Ausführungen, diese sind vom Prinzip her identisch.


    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )
    Zuletzt geändert von Isildur; 22.08.2008, 13:05.

  • ich
    Alter Hase
    • 08.10.2003
    • 3567

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Light my Fire Firesteel Army

    Zitat von Isildur Beitrag anzeigen
    Insgesamt finde ich persönlich den Feuerstahl sehr komfortabel zum Entzünden von Kochern und benutze ihn lieber als Feuerzeuge.
    Genau die erfahrung hab ich auch gemacht, egal ob Benzin- oder Gaskocher. Ein Messer hab ich eh immer dabei und es funktioniert auch im Winter mit Handschuhen ohne Probleme.
    Nicht nur Fuchs sein, auch n puschigen Schwanz haben!

    Spaß im Winter und Wandern mit Kindern

    Kommentar


    • Postfrosch
      Erfahren
      • 23.11.2007
      • 387

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Light my Fire Firesteel Army

      Zitat von Isildur Beitrag anzeigen
      Aber auch ganz pragmatisch im Outdooralltag zum entzünden des Kochers ist der Feuerstahl erstaunlich gut geeignet.
      Feine Sache, danke für den Bericht - habe als Backup den Ortec Magnesium Feuerstarter dabei, aber über einen Test im Garten kam der noch nicht hinaus...

      Wie ist das denn mit einem Gaskocher? Kann ich z.B. beim Trangia durch die herumfliegenden Späne die Beschichtung beschädigen oder ist der Abrieb eher moderat?

      Kommentar


      • Philadelphia
        Erfahren
        • 25.04.2008
        • 134

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Light my Fire Firesteel Army

        Zitat von Postfrosch Beitrag anzeigen
        Feine Sache, danke für den Bericht - habe als Backup den Ortec Magnesium Feuerstarter dabei, aber über einen Test im Garten kam der noch nicht hinaus...
        Ich besitzt auch den Ortec. Muss aber sagen, das es irgendwie ewig dauert genug Magnesium abzuschaben. Hast du die gleichen Erfahrungen gemacht?

        Kommentar


        • Isildur
          Dauerbesucher
          • 04.01.2006
          • 797

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Light my Fire Firesteel Army

          Naja Magnesium dürfte zum Starten eines Spiritus oder Gaskocher wenig Sinn machen weil dazu die Funken des Feuerstahls(der ja sonst das Magensium entzündet) bereits ausreicht.

          Kommentar


          • Philadelphia
            Erfahren
            • 25.04.2008
            • 134

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Light my Fire Firesteel Army

            Zitat von Isildur Beitrag anzeigen
            Naja Magnesium dürfte zum Starten eines Spiritus oder Gaskocher wenig Sinn machen weil dazu die Funken des Feuerstahls(der ja sonst das Magensium entzündet) bereits ausreicht.
            Schon klar, das war auch nicht gemeint.
            Der Ortec Magnesiumstarter hat ja als Idee das Magnesium als Zunder zu verwenden. Ich finde es dauert extrem lange genug Magenisum zusammen zu bekommen und wens windet ist man echt gearscht....

            Kommentar


            • Isildur
              Dauerbesucher
              • 04.01.2006
              • 797

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Light my Fire Firesteel Army

              Ja das habe ich auch schon öfters gehört. Dazu kommt noch, dass er nicht mit ins Fluggepäck darf(obs jemanden stört ist ne andere Frage).

              Kommentar


              • Philadelphia
                Erfahren
                • 25.04.2008
                • 134

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Light my Fire Firesteel Army

                Ich denke ich werde den Ortec jetzt noch abnutzen, aber danach dann doch zu dem Light my Fire umschwenken. Scheint einfach praktikabler zu sein

                Kommentar


                • Isildur
                  Dauerbesucher
                  • 04.01.2006
                  • 797

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Light my Fire Firesteel Army

                  Wobei für die Tour die Mini oder Scoutvariante wegen des Gewichts vielleicht besser ist als die von mir getestete Armyversion. Funktion ist aber bei allen gleich, sofern dürfte der Test auch für alle gelten.

                  Kommentar


                  • Postfrosch
                    Erfahren
                    • 23.11.2007
                    • 387

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Light my Fire Firesteel Army

                    OT:
                    Zitat von Philadelphia Beitrag anzeigen
                    Ich besitzt auch den Ortec. Muss aber sagen, das es irgendwie ewig dauert genug Magnesium abzuschaben. Hast du die gleichen Erfahrungen gemacht?

                    OT:
                    Das kommt darauf an, mit was man das Magnesium abschabt - wenn man keinen großen Druck aufbauen kann (z.B. Taschenmesser) dauert es wirklich recht lange und man braucht viel Kraft in den Fingerspitzen. Mit dem Glock ging es gut - das war mir auch nicht zu schade, um damit auf den Feuerstein einzudreschen...

                    Kommentar


                    • Rajiv
                      Alter Hase
                      • 08.07.2005
                      • 3187

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Light my Fire Firesteel Army

                      Hatte vor einer ganzen Weile auch den Ortec-Feuerstarter und bin da nicht so richtig glücklich geworden.

                      Sieht bei Light my Fire Firesteel anders aus. War da positiv überrascht, hatte mir das Ding eigentlich nur gekauft um mir selber zu beweisen, daß ich mit diesem Feuerstahl nicht richtig klarkomme (bzw. zu blöd bin, damit ordentlich umzugehen) und damit ich dann dieses Kapitel einfach beerdigen kann. Geht aber ganz gut und als Notfallvariante habe ich es nun auch in der Ausrüstung (habe es aber auf Tagestouren nicht dabei).

                      Rajiv
                      Ich wünscht' ich wär ein Elefant,
                      dann wollt ich jubeln laut,
                      mir ist es nicht ums Elfenbein,
                      nur um die dicke Haut.

                      Kommentar


                      • erge
                        Gerne im Forum
                        • 23.12.2006
                        • 70

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Light my Fire Firesteel Army

                        Zitat von Isildur Beitrag anzeigen
                        Aber auch ganz pragmatisch im Outdooralltag zum entzünden des Kochers ist der Feuerstahl erstaunlich gut geeignet.
                        Jau, ich bin über odoo.tv auf den Feuerstahl aufmerksam geworden und habe mir die kleine Ausführung für knapp 8 Euronen von Light my Fire geholt. Also erst mal zuhause ausprobiert am Trangia, geht super. Auch Watte ohne oder mit Vaseline lässt sich gut entzünden.
                        Alles so wie oben im Testbericht.

                        erge
                        follow your dreams

                        Kommentar


                        • ich
                          Alter Hase
                          • 08.10.2003
                          • 3567

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Light my Fire Firesteel Army

                          Zitat von Postfrosch Beitrag anzeigen
                          das war mir auch nicht zu schade, um damit auf den Feuerstein einzudreschen...
                          Aber ist nicht gerade das, der größte Fehler bei der Nutzung?
                          Ich hatte vor vielen Jahren auch das erste Mal Kontakt mir nem Feuerstarter (eben jener von Magnesium). Damals zeigte mir jemand, dass man mit kurzen Hieben mit der Klinge auf den Feuerstarter die Funken erzeugte Da war das Thema natürlich sofort durch! Bin zwar keine Messerfreak, aber meine schöne ATS 34 Klinge an dem Ding zerkloppen?
                          Nicht nur Fuchs sein, auch n puschigen Schwanz haben!

                          Spaß im Winter und Wandern mit Kindern

                          Kommentar


                          • Isildur
                            Dauerbesucher
                            • 04.01.2006
                            • 797

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Light my Fire Firesteel Army

                            Man schlägt ja auch nicht darauf ein sondern schabt entlang und das mit dem Messerrücken. Oder man nimmt einfach gleich den Schaber der dabei ist
                            Wenn das Messer davon kaputt geht hätte es kein Messer werden dürfen, selbst ein Opinel übersteht das ohne Schäden.

                            Kommentar


                            • ich
                              Alter Hase
                              • 08.10.2003
                              • 3567

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Light my Fire Firesteel Army

                              Ok, hab ich mich wohl falsch ausgedrückt:
                              Wie ich weiter oben schon schrieb bin ich begeisterter Anhänger vom Feuerstarter (in meinem Fall Primus, aber das ist ja Latte).
                              Ich war auf das vorher genannte "eindreschen" eingegangen, da das ja die Falsche Methode ist.

                              Zitat von Isildur Beitrag anzeigen
                              Wenn das Messer davon kaputt geht hätte es kein Messer werden dürfen, selbst ein Opinel übersteht das ohne Schäden.
                              Und die Klinge, die bei regelmäßigem Nutzen davon nicht stumpf wird und Kerben bekommt, möchte ich sehen...
                              Nicht nur Fuchs sein, auch n puschigen Schwanz haben!

                              Spaß im Winter und Wandern mit Kindern

                              Kommentar


                              • Isildur
                                Dauerbesucher
                                • 04.01.2006
                                • 797

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Light my Fire Firesteel Army

                                Man nimmt ja den Messerrücken, wenn da mal ein bisschen was dran kommt ist das nicht so schlimm - ein Messer ist ja ein Gebrauchsgegenstand. Wenns nach Jahren der Benutzung wirklich schlimm ist, kann man ja auch den Messerrücken mal über nen Wasserstein schicken. Und sonst halt den Schaber verwenden, wird ja gleich mitgeliefert.

                                Kommentar


                                • ich
                                  Alter Hase
                                  • 08.10.2003
                                  • 3567

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Light my Fire Firesteel Army

                                  Args, ok... Das ist mir schon klar!!! Ich wollte nur darauf hinweisen, dass man nicht auf das Tel eindreschen sollte...
                                  Nicht nur Fuchs sein, auch n puschigen Schwanz haben!

                                  Spaß im Winter und Wandern mit Kindern

                                  Kommentar


                                  • Isildur
                                    Dauerbesucher
                                    • 04.01.2006
                                    • 797

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Light my Fire Firesteel Army

                                    Achso, dann hatte ich dich wohl falsch verstanden - sorry.

                                    Kommentar


                                    • reykj
                                      Erfahren
                                      • 04.11.2007
                                      • 105

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Light my Fire Firesteel Army

                                      bin auch ein user von light my fire produkten, mit richtigem feuer habe ich mich bislang schwergetan mit dem fire steel.

                                      das ding habe ich aus den zuverlässigkeits- und transport-gründen angeschafft.

                                      benzin und gaskocher sind kein problem. wir konnten sogar einen katalyse-gas-kocher notstarten damit, mit zündhölzern und feuerzeug war das fast unmöglich.

                                      Kommentar


                                      • PK-Bomber

                                        Erfahren
                                        • 19.01.2008
                                        • 177

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Light my Fire Firesteel Army

                                        Nochmal zum Ortec Feuerstarter zurück. Mit dem Messer kriegt man genug Späne zusammen, aber findet ihr nicht auch den Feuerstein katastrophal? Hatte auch das Problem, dass ich damit nichts anbekommen habe und hab mir dann nen Primus gekauft, mit dem alles super anging. Ist es denn jetzt "Error 99 - Check User", oder geht es euch auch so, und das Ding ist einfach schrott?

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X