warmlite Schlafsacksystem

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • shiro
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    157 USD habe ich bezahlt - inkl. Versand.


    Farben... keine Ahnung! Neon gelb habe ich auch schon mal gesehen. War und ist mir aber auch ziemlich egal - beim schlafen habe ich die Augen meist zu

    R Wert: denke ich liegt an den Daunen sowie am Außenmaterial - das Warmlite wird gefühlt recht kalt und isoliert an sich nicht. Wobei ich auch nicht weiss ob die R Werte so stimmen, der der DAM ist glaube ich nur geschätzt da wo ich den her habe.

    Material: stabiler als eine NeoAir vom Eindruck her, ebenso mindestens so robust wie eine TAR. Ansonsten: keine Ahnung! ist halt zum aufblasen und damit im Eimer wenn nen Loch drin ist (ok kann man ja leicht reparieren). Daher gehe ich damit recht vorsichtig um.

    Whatsoever, ist ein gutes Produkt und wer will sollte es sich mal anschauen.
    Vor allem jeder der super bequem schlafen und warm will ohne viel zu schleppen

    Einen Kommentar schreiben:


  • JonasB
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    super. danke.
    Was hast du bezahlt?

    Würdest du sagen der schlechtere R-Wert ist aufgrund der geringeren Daunenmenge? Kann ja fast nur- wenn die Dicke doch ähnlich ist...

    Wie würdest du die Stabilität des Materials einschätzen?
    Andere Farben möglich?

    Einen Kommentar schreiben:


  • shiro
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    Hallo

    So jetzt endlich.
    Habe nochmal nachgewogen - recht exakt 700g.
    Bilder sind anbei!

    Ja ich habe direkt in den USA bestellt, Geld überwiesen, Ware war schnell da, wobei ich dieses mal innerhalb der USA versand habe und mir dann ein Kumpel die Matte mitgebracht hat.

    Den Vergleich mit der Exped würde ich so nicht machen, denn die Exped ist ein Produkt für den Massenmarkt und hat einen besseren R Wert. Da sind vermutlich noch etwas andere Reserven sowie Produktionsbedingte Limits drin, die man bei so einem Kleinserienteil nicht hat denke ich. Hat also alles vor und Nachteile...
    Meine Meinung: für Wintercamping halte ich die Exped für besser wegen dem R Wert. Da man normalerweise aber eh immer noch eine EVA drunter legt als Reserve (oder dabei hat), dacht ich mir tuts auch die Warmlite UND die kann ich wunderbar für meine Standard Herbsttouren in Norwegen bei bis zu -10°C verwenden.

    Das Bild mit der Nalgene täuscht evtl.: ich transportiere die Warmlite normalerweise in dem Sack einer Thermarest Lite 3 medium, und da ist noch etwas Luft im Beutel (habe hier etwas schlampig eingerollt :-))




    Einen Kommentar schreiben:


  • JonasB
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    Zitat von shiro Beitrag anzeigen

    Das Ding wiegt kanpp 700g, ist gut 2m lang, im Schulterbereich 70cm breit (Mumienform) und locker 9-10cm dick.
    Krass,
    da kann sich Exped mal ein Beispiel dran nehmen. Selbst wenn 50-100g mehr Daunen drin wären sind das ja TOP Werte!

    Hast du direkt bei denen Bestellt? Wie war der Ablauf, Wartezeit, Bezahlung,..?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sarekmaniac
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    Ja, bin schon gespannt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • shiro
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    Hallo Sarekmaniac

    Bilder versuche ich mal zu senden - muss die Kamera nur gerade laden :-)

    Das Ding sieht aus wie ne LuMa vom Baggersee - noch dazu in Neonorange (da brauchste keine Zeltlampe mehr zum lesen ).
    Haltbarkeit: noch hält das Teil! Kann ich nicht soviel zu sagen. Habe die Matte noch nicht so lange und bisher auf zwei Trips in Schweden und Norwegen dabei gehabt. Bei Nachts ca. -10°C war die Matte sehr angenehm.
    Kaufgrund war für mich neben dem geringen Gewicht der recht gute R Wert sowie der Komfort - das Ding ist super bequem! Auch wenn die ganz Harten hier nur mit einer EVA losziehen - ausgeruhter ist man (ich) mit nur einer dünnen Matte erfahrungsgemäß nicht. Jedenfalls konnte ich für mich feststellen, dass ich am nächsten Tag wesentlich leistungsfähiger bin, wenn ich bequem genächtigt habe.

    Das Ding wiegt kanpp 700g, ist gut 2m lang, im Schulterbereich 70cm breit (Mumienform) und locker 9-10cm dick. Daunenfüllung sieht recht mager aus!
    Das Material ist recht dünn, ich benutze etwas Nylon als Unterlage wenn ich keinen Zeltboden habe. Die Oberfläche habe ich quer mit S-Grip bestrichen, weil diese sonst sehr rutschig ist.
    Aufpumpen: zu nächst 20-30min - im Originalzustand. Dann habe ich den leider nicht dichten Pumpsack abgedichtet, jetzt dauert 2-5min. Nachpumpen bei starken Temperaturunterschieden ist bei dem Volumen Pflicht - reine Physik!

    Nachdem die Pumpzeit jetzt runter ist, bin ich mit der Matte voll zufrieden. Z.Zt. bastele ich noch an einer Lösung die Exped Pumpe-Kopfkissen Lösung zu verwenden.

    Fotos sende ich dann später nochmal!

    LG
    Shiro

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sarekmaniac
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    @shiro: Interessant. Ein paar Bilder oder datem wären klasse. Wie ist es mit der Haltbarkeit - die expeddaunenmatten sind da ja etwas verschrien.

    Wie lange pumpt man denn so?

    Einen Kommentar schreiben:


  • shiro
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    Hallo Jonas

    Habe den Thread gerade erst gesehen beim stöbern.

    Also ich finde ja wer nicht wagt der nicht gewinnt

    Vllt zur Hilfe für Dich: ich habe eine Warmlite DAM Daunenmatte in gebrauch und finde das Teil eigentlich sehr gut. Sieht halt schräg aus in neon Orange - Oberfläche und Optik wie die alte Matte vom Baggersee.
    Bis auf das ewige aufpumpen (versuche gerade ne Lösung mit einem Exped Pillow) bin ich aber von der Funktion sehr angetan.
    Da Schlafsacksystem interessiert mich nicht besonders - aber das ist mein persönlicher Geschmack.

    Was Du bedenken solltest wenn Du das mit dem schicken etc. machst:
    Die 30 Tage zählen vermutlich so ca. ab deren Versandtag. Je nach dem wie die senden kann es etwas dauern bis deine Ware in D ist. Dann liegst beim Zoll und hier musst Du Zoll (ca. 4-5%) und MwSt. hinterlegen. Bei Wiederausfuhr der Ware bekommst Du die Kohle wieder. Dafür musst Du mit der Ware vor dem Versand zum Zoll, die kontrollieren dass es die gleiche Ware ist, versiegeln oder verplomden das Packet, dann kannste damit zur Post, mit dem Paketschein dann wieder zum Zoll.
    Du solltest Dir überlegen dass es viel Rennerei ist. UND: kläre die notwendige Zeit mit Warmlite ab - am besten am Telefon, per mail geht so was nicht!
    Ich würde dass nur machen wenn Du das Schlafsystem eigentlich wirklich haben willst, nur zum schauen wäre mir der Kostenaufwand und der ganze Bürokratie kram echt zu groß.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sarekmaniac
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    Zitat von JonasB Beitrag anzeigen
    was ist denn weniger aufwändig um es sich mal an zu schauen?
    Also Shipping hin, Shipping zurück und Zoll + Bearbeitungsgebühren musst Du auf jeden Fall bezahlen.

    Und auch noch die Kosten des Geldverkehrs, den Kreditkarten werden wohl nicht genommen.

    Plus die Kosten des Geldverkehrs für die Rücküberweisung bei Rückgabe. Und ich wäre mir nicht sicher, ob das klappt. Ich habe mich mit den Seiten nämlich auch recht genau befasst.

    Das ist eine Nebenerwerbs-Garagenfirma und der Eigentümer führt, nach eigener Aussage, das Geschäft seiner Eltern so lange weiter, wie er Lust hat, und in einer Form, die ihm Spaß macht. Und auf "komplizierte" Kunden hat er meines Erachtens keinen Bock.

    Es könnte also gut sein, dass Du die Ware, eingeräumtes Rückgaberecht hin oder her, abnehmen musst. Und ein Schnäppchen ist das ja nicht gerade.

    Der Gedanke, das Exped die Downmat-Idee da geklaut hat, ist mir auch schon gekommen. Und es ist wohl tatsächlich so, das Stephenson senior schon Ende der 50er Jahre Tunnelzelte gebaut hat.

    Aber das heißt ja noch lange nicht, dass die Teile immer noch State of the art oder gar überdurchschnittlich sein müssen.

    Wenn ich die Gelegenheit hätte, die Sachen anzuschauen, würde ich das hundertprozentig wahrnehmen. Aber mehrere Hundert Euro dafür ausgeben?

    Einen Kommentar schreiben:


  • hikingharry
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    Das Warmlite System ist sicher nicht schlecht, immerhin schreibt Gregor Sieböck, der Weltenwanderer in seinem Buch ganz positiv über das System.

    Falls ich mich um was Neues umschauen müßte würde ich u.a. auch ein Warmlite Schlafsystem nachdenken.

    Gruß hikingharry

    Einen Kommentar schreiben:


  • JonasB
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    Ach, ich sehe schon, es besteht wirklich kein Interesse.
    Dann investiere ich bald mal und schaue mir das System an.....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Randonneur
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    Eben, wie Bill Gates, nicht vertrauenserweckend.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Atze1407
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    Viele erfolgreiche Firmen haben mal so angefangen und sind heute riesige
    Weltkonzerne, siehe B.Gates

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    OT: Die Homepage sieht aber eher so aus wie eine Garagenfirma. Mit Vertrauensvoller Optik hat das nix zutun

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sarekmaniac
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    Zitat von ich Beitrag anzeigen
    Nicht anschauen
    OT: Die Nackedeis sind im Preis nicht inbegriffen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ich
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    Nicht anschauen

    Einen Kommentar schreiben:


  • JonasB
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    was ist denn weniger aufwändig um es sich mal an zu schauen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • ich
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    Die Ausrüstung von denen ist sehr interessant, aber ein wenig viel Aufwand um siche den Krams nur mal anzuschauen, oder?

    Einen Kommentar schreiben:


  • JonasB
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    naja, dann zahlt man den halt erstmal....

    Über ein Zelt gibt es hier doch sogar schon einen Testbericht.

    Kann ja sein das einige details nur für mich Interessant sind, aber ich finde beidseite RV, wasserdichte Innenhülle, (abnehmbare?) mitdrehende Kapuze, kombinierter Innen und Aussensack und eine wohl deutlich ältere Downmat als die Idee von Exped schon sehr interessant

    Und wenn ein Universalsystem schwer ist.... Schlafsack, VBL, Daunenjacke zusammen sind sicherlich nicht leichter

    Einen Kommentar schreiben:


  • hikingharry
    antwortet
    AW: warmlite Schlafsacksystem

    ....Once you figure that out you would need to send me payment for the whole package (bag AND shipping)....
    'and' von mir hervorgehoben.

    Hm, ich verstehe den Satz so, das Warmlite schon das Geld für den Sack haben will -> "bag and shipping"

    Gruß hikingharry

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X