Beendet - [SPOT] jetzt im Passaround

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Andreas L
    Alter Hase
    • 14.07.2006
    • 4351

    • Meine Reisen

    #61
    AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

    Globalstar also. Die Wiki-seite ist recht interessant, da wird von Problemen beim Telefonieren über dieses System berichtet, wohl unter anderem verursacht durch überalterte Satelliten. 2007 wurden neue Satelliten gestartet, die Probleme sind aber wohl immer noch nicht beseitigt:

    ... in summer 2007 report difficulty using the phones, with very short communication windows of 1–2 minutes and frequently dropped calls[citation needed]. In addition, an offshore fishing magazine (Big Game Fishing Journal) wrote an editorial in their July 2007 issue on the poor service of Globalstar [6].

    Das sind dann die Probleme, auf die man sich einstellen muss, bei privaten Betreibern. Auch INMARSAT war letztlich nur solange wirklich zuverlässig, bis es privatisiert wurde.

    Andreas
    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

    BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

    Kommentar


    • Simpert
      Gerne im Forum
      • 08.07.2008
      • 98

      • Meine Reisen

      #62
      AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

      Also, ich versuche es noch einmal:

      Irgendwie ist es schon witzig, da werden westliche Länder wie die Farör, Island oser auch die Ukraine (Ausrichter der nächsten Euro) als "Entwicklungsländer" dargestellt!?!

      Island und Farörer sind die Länder mit der grössten Internetdichte weltweit, der geringsten Kriminalität, haben wahrscheinlich neben der Schweiz den besten Rettungsdienst der Welt, dazu noch kostenlos!

      Die Ukraine ist da schon anders, da gibt es immer noch die Nachwirkungen des Sozialismus, aber doch ist es im Prinzip ein europäisches Land. mal ein höflicher Anruf bei der Botschaft was denn getan wird und der bekanntgabe der Kreditkartennummer kann da auch sehr Hilfreich sein, ich kenne diese Länder recht gut, auch wenn ich noch nie dort gerettet wurde.

      Ich sag auch nicht, dass die Rettungskräfte z.B in Simbabwe unmotiviert sind, aber in solchen Ländern gibt es ganz andere Probleme.

      Wenn ein Staat nah am einen Bürgerkrieg steht, es ein Chaos in der Verwaltung gibt, Menschen täglich um Nahrungsmittel kämpfen, dann gibt es halt wichtigeres als kostenlos einen Hubschrauber loszuschicken weil evt. ein Gringo im Urwald festsetzt, evt. aber auch nur ein Fehlalarm ausgelöst wurde!

      Bevor in solchen Ländern überhaupt mal ein Hubschrauber startet, muss erstmal Cash auf dem Tisch liegen, muss ein Hubschrauber aufgetrieben werden, muss evt geschmiert werden usw...

      Und das müssen und werden im worstcase die Angehörigen tun. Sie können die rettung nicht selber organisieren, aber sie müssen erstmal Dampf machen das etwas passiert.

      Kommentar


      • Simpert
        Gerne im Forum
        • 08.07.2008
        • 98

        • Meine Reisen

        #63
        AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

        Zitat von Andreas L Beitrag anzeigen
        Globalstar also. Die Wiki-seite ist recht interessant, da wird von Problemen beim Telefonieren über dieses System berichtet, wohl unter anderem verursacht durch überalterte Satelliten. 2007 wurden neue Satelliten gestartet, die Probleme sind aber wohl immer noch nicht beseitigt:

        ... in summer 2007 report difficulty using the phones, with very short communication windows of 1–2 minutes and frequently dropped calls[citation needed]. In addition, an offshore fishing magazine (Big Game Fishing Journal) wrote an editorial in their July 2007 issue on the poor service of Globalstar [6].

        Das sind dann die Probleme, auf die man sich einstellen muss, bei privaten Betreibern. Auch INMARSAT war letztlich nur solange wirklich zuverlässig, bis es privatisiert wurde.

        Andreas
        Informier dich erstmal richtig.

        SPOT funktioniert nach dem Trackingservice von Globalstar, der sehr zuverlässig sein soll. Hat nicht direkt was mit den Problemen beim Telefonieren zu tun.
        Alle Systeme haben langfristig Unsicherheiten, das hat man ja auch bei den alten Notsendern gemerkt die heute nichts mehr Wert sind.


        Und wenn Du meinst, staatliche Programme seien der Schlüssel zum Erfolg: Was ist eigentlich aus dem europäischen und dem russischen GPS - Konkurrenten geworden?

        Kommentar


        • Simpert
          Gerne im Forum
          • 08.07.2008
          • 98

          • Meine Reisen

          #64
          AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

          Zitat von Thorsteen Beitrag anzeigen
          Ich will gerettet werden!
          Dazu müssen die nicht erst mit meinen Anverwandten reden, das können sie oder ich dann auch noch nach der
          Rettung machen. Es geht nicht darum Smalltalk zu betreiben sondern das man gerettet wird.
          Bist Du schon einmal in einem "Nicht-Westlichen" Land ohne Touristen Vollkasko - Paket gewesen? Da funktionieren die Dinge eben anders als in Island, den Faröer oder Norwegen.

          Zitat von Thorsteen Beitrag anzeigen
          Weist du was wirklich lustig ist?
          Ich habe so ein SPOT hier liegen! Heute per Post gekommen.
          Hauptgrund für das System waren die "OK"-MSG's weil jemand zu hause sitzt der jeden Abend dann grübelt ob
          ich überlebe oder ob ich schon tod bin. Auch wenn realistisch gesehen nicht so viel passieren kann.
          Für diesen Zweck finde ich diese "ok messages" ziemlich kontraproduktiv, da jede ausbleibende Nachricht als Alarm gedeutet werden kann.

          Aber das ist geschmackssache.

          Zitat von Thorsteen Beitrag anzeigen
          Ich selber hätte lieber ein PLB genommen, einfach weil zu dem mehr Vertrauen vorhanden wäre. Nicht das es nicht
          funktioniert, das wird es schon da mache ich mir keine Sorgen.
          Wahrscheinlich hast Du ein ganz anderes Anwenderprofil als ich, deswegen streiten wir hier. Ich bräuchte so ein Teil für nächstes Jahr in Südamerika, weil ich da plane alleine zu reisen und teilweise sehr weit weg von jeder Zivilsation sein werde. Ich bin mir ziemlich sicher, dass da ohne Druck von aussen wenig unternommen würde um einen Gringo zu retten. Leider scheint es auf Ebay keinerlei Markt für solche Sender zu geben, ansonsten würde ich mir da einen kaufen um ihn nach meiner Reise wieder zu verkaufen.

          Falls Du deinen Spot wieder los werden willst, melde Dich einfach bei mir.

          Kommentar


          • Andreas L
            Alter Hase
            • 14.07.2006
            • 4351

            • Meine Reisen

            #65
            AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

            Simpert: Weisst du was - gewöhn dir mal einen akzeptablen Ton an. Bis dahin werde ich dich und dein Geschreibsel ganz einfach ignorieren.

            Andreas
            "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

            BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

            Kommentar


            • Neo

              Dauerbesucher
              • 07.12.2004
              • 942

              • Meine Reisen

              #66
              AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

              Hallo zusammen,

              ich möchte mich hier kurz auf die Aussage beziehen dass der SPOT keine Registrierung benötigt: das genau ist der Knackpunkt um den sich gerade hier im Hintergrund einiges an Disukssion dreht. Es bedarf beim SPOT eine Registrierung einer Person mit Kreditkartennummer. Es bedarf keiner zusätzlichen Registrierung bei GEOS (der REttungszentrale) solange keine Versicherung bei GEOS abgeschlossen wird. Trotzdem ist das Gerät dann auf eine Person registriert und es muss erst geklärt werden wie diese Person beim Verleih des Gerätes zur Verantwortung (zB beim Absetzen eines Notrufs) gezogen werden kann.

              Alles in allem geht beim SPOT der Notruf über die GEOS Leitstelle und die Angehörigen, die Koordination liegt jedoch bei GEOS. Ich denke dass ist auch ein Vorteil da diese Experten sind, die richtigen Nummern kennen und die Sprache wahrscheinlcih auch eher kein Problem darstellt (ich nehme an die Mitarbeiter sprechen alle Englisch).

              Viele Grüsse
              Marco
              Stammtisch Basel/Dreiländereck

              Kommentar


              • Simpert
                Gerne im Forum
                • 08.07.2008
                • 98

                • Meine Reisen

                #67
                AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

                Zitat von Neo Beitrag anzeigen
                Hallo zusammen,

                ich möchte mich hier kurz auf die Aussage beziehen dass der SPOT keine Registrierung benötigt
                Wer hat das so gesagt?


                Zitat von Neo Beitrag anzeigen
                das genau ist der Knackpunkt um den sich gerade hier im Hintergrund einiges an Disukssion dreht. Es bedarf beim SPOT eine Registrierung einer Person mit Kreditkartennummer. Es bedarf keiner zusätzlichen Registrierung bei GEOS (der Rettungszentrale) solange keine Versicherung bei GEOS abgeschlossen wird. Trotzdem ist das Gerät dann auf eine Person registriert und es muss erst geklärt werden wie diese Person beim Verleih des Gerätes zur Verantwortung (zB beim Absetzen eines Notrufs) gezogen werden kann.
                ok, wenn ich das richtig verstehe:
                Der SPOT selber muss immer mit einer Kreditkartennummer registriert sein, also eine simple Registrierung über das Online Portal ist nicht möglich?

                Das wäre natürlich ein grosses Manko das Gerätes und verkompliziert alles zusätzlich. Man kennt aber nicht die Hintergründe, offenbar entstehen extrem hohe Kosten durch Fehlalarme (sind die geräte so schlecht oder die Anwender so dumm? ) dass die Rettungszentralen die Anbieter des SPOT evt. in Haftung nehmen wollen.

                Dabei könnte es so einfach sein:
                SPOT entwickelt sein System ohne diese GEOs Zentralen (die bringen Dir in der 3. Welt eh nix, auch wenn es niemand glauben will), als simplem Messanger meinetwegen mit vorgefertigten Nachrichten und Positionsangabe. Das ganze mit einer Prepaidkarte ähnlich einem Sat-Handy versehen, und die Sache wäre einfach zu handhaben, könnte verliehen werden, einfach bei ebay gekauft und wieder verkauf werden usw...

                Zitat von Neo Beitrag anzeigen
                Alles in allem geht beim SPOT der Notruf über die GEOS Leitstelle und die Angehörigen, die Koordination liegt jedoch bei GEOS. Ich denke dass ist auch ein Vorteil da diese Experten sind, die richtigen Nummern kennen und die Sprache wahrscheinlcih auch eher kein Problem darstellt (ich nehme an die Mitarbeiter sprechen alle Englisch).
                Weil ja z.B. in Sibirien auch jeder Polizeiposten englisch spricht.
                Wie auch immer:
                Es ist eigentlich schade, dass sich in diesem Bereich für "Outdoorler" so wenig getan hat. Die Registrierung und Programmierung dieser Geräte ist kompliziert, eine Weitergabe und ein Weiterverkauf dadurch sehr erschwert und viele Leute werden genau aus dem Grund die Finger von diesen Geräten lassen.

                Langsam denke ich tatsächlich das "einfachste" ist sich ein Iridium Handy zu kaufen (die gibt es auch ab und zu beim Ebay), zu hoffen dass man in einer Notsituation senden kann (SMS ist wohl erfolgsversprechender), und es nach seiner Reise wieder verkauft.

                Kommentar


                • Neo

                  Dauerbesucher
                  • 07.12.2004
                  • 942

                  • Meine Reisen

                  #68
                  AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

                  Zitat von Simpert
                  Das Spot würde sich z.B sehr gut für den Forumsverein anbieten, da es keiner Registrierung bedarf.
                  Leider gab es keine Resonanz bisher, vielleicht ist dieses Thema hier einfach auch nur zu versteckt. Werde es nochmal im Allgemeinem Bereich ansprechen wenn falls nix mehr kommt.

                  Zitat von Simpert
                  Wer hat das so gesagt?
                  ?
                  Stammtisch Basel/Dreiländereck

                  Kommentar


                  • Fjaellraev
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 21.12.2003
                    • 13841

                    • Meine Reisen

                    #69
                    AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

                    Zitat von Simpert Beitrag anzeigen
                    Zitat von Neo Beitrag anzeigen
                    Hallo zusammen,

                    ich möchte mich hier kurz auf die Aussage beziehen dass der SPOT keine Registrierung benötigt
                    Wer hat das so gesagt?

                    Zitat von Simpert Beitrag anzeigen
                    Das Spot würde sich z.B sehr gut für den Forumsverein anbieten, da es keiner Registrierung bedarf.
                    Der war es
                    Es gibt kein schlechtes Wetter,
                    nur unpassende Kleidung.

                    Kommentar


                    • Simpert
                      Gerne im Forum
                      • 08.07.2008
                      • 98

                      • Meine Reisen

                      #70
                      AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

                      Zitat von Fjaellraev Beitrag anzeigen
                      Der war es

                      ok, war schwachsinn.

                      gemeint war wohl keine Registrierung als Schiff.

                      Kommentar


                      • Thorsteen
                        Fuchs
                        • 25.05.2007
                        • 1557

                        • Meine Reisen

                        #71
                        AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

                        Hallo!

                        @Topic

                        Kleiner Einwurf von mir noch zur Aktivierung eines SPOT.
                        Es ist nicht möglich mit einer deutschen Adresse eine US-Abrechnung zu bekommen. Eventuell geht das
                        wenn man bei der Accounterstellung einfach eine US-Adresse angibt. Somit ist meine obige Auflistung
                        eher Makulatur und zeigt das man extrem heftig über den Tisch gezogen wird.
                        Preise und Umrechnungskurse kann jeder selber einsehen.


                        Torsten
                        Geprüfter Tungnaá-Bademeister

                        Kommentar


                        • Simpert
                          Gerne im Forum
                          • 08.07.2008
                          • 98

                          • Meine Reisen

                          #72
                          AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

                          Zitat von Thorsteen Beitrag anzeigen
                          Hallo!

                          @Topic

                          Kleiner Einwurf von mir noch zur Aktivierung eines SPOT.
                          Es ist nicht möglich mit einer deutschen Adresse eine US-Abrechnung zu bekommen. Eventuell geht das
                          wenn man bei der Accounterstellung einfach eine US-Adresse angibt. Somit ist meine obige Auflistung
                          eher Makulatur und zeigt das man extrem heftig über den Tisch gezogen wird.
                          Preise und Umrechnungskurse kann jeder selber einsehen.


                          Torsten

                          Wieso über den Tisch gezogen?

                          Kommentar


                          • Thorsteen
                            Fuchs
                            • 25.05.2007
                            • 1557

                            • Meine Reisen

                            #73
                            AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

                            Hallo!

                            @Simpert

                            Zitat von Simpert Beitrag anzeigen
                            Wieso über den Tisch gezogen?
                            Ist einfach zu erklären, es gibt ja nur den Anbieter in USA oder CA.
                            Normal ist es so das diese Anbieter eine Preistabelle haben und deine Gebühren werden zum gerade aktuellen
                            Kurs umgerechnet und deine Kreditkarte damit belastet. Das macht jeder Onlinespieleanbieter so.
                            Hier ist es aber so das man den US-Kurs einfach 1:1 auf Euro umschlägt.
                            Basis 99.99 $ auf 99 Euro, Tracking von 49.99 $ auf 39 Euro, GEOS 7.95 $ auf 11 Euro.

                            Edit:

                            Habe mal bissel rumgestöbert.
                            Die Hardware stammt von AXONN (http://www.axonn.com).
                            Interessant ist die Abdeckung die auf beiden Seiten angegeben wird.

                            Quelle: Findmespot.com



                            Quelle: AXONN




                            Torsten
                            Zuletzt geändert von Thorsteen; 20.07.2008, 12:50.
                            Geprüfter Tungnaá-Bademeister

                            Kommentar


                            • Traeuma
                              Freak

                              Liebt das Forum
                              • 03.02.2003
                              • 12026

                              • Meine Reisen

                              #74
                              AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

                              UPDATE

                              So... dann wollen wir mal bekannt geben, was sich so getan hat bezüglich des Themas SPOT.

                              Neo stand ja schon seit geraumer Zeit in Kontakt mit den Leuten von Spot in Irland und hat auch das Gerät organisiert, dass er beim Kanufahren dabei hatte.
                              Nach diesem Test hat Neo bei den Leuten weiter nachgefragt und ihnen berichtet, was die Outdoorseiten denn überhaupt sind und welche Möglichkeiten von Produkt-Tests (z.B. die Passarounds) es hier über das Forum gibt.

                              Die Leute von SPOT fanden die Idee mit den Passarounds bei uns so gut, dass sie den Outdoorseiten gleich zwei (!) SPOTS zur dauerhaften Verfügung gestellt haben.
                              Und da man mit einem Gerät ohne Registrierung nicht wirklich gut Testen kann, haben Sie für beide Geräte die Standartregistrierung PLUS die Tracking-Funktion kostenlos für 1 Jahr freigeschaltet.


                              Klingt super, nicht wahr? Warum sind die beiden SPOTs denn also noch nicht offiziell bei den Passarounds angeboten oder im Ausrüstungsverleih zu finden?
                              Weil es ein Problem bei der ganzen Sache gibt.
                              Die Geräte müssen nämlich auf eine Person (und deren Kreditkarte) registriert werden. Soweit auch noch kein Problem. Problematisch wird es aber dann, wenn es zu einer Alarmierung über den 911 Knopf kommt.
                              Hierzu finden sich in den AGBs der Firma SPOT nämlich folgende Sätze:
                              2,3 Die Verantwortung für alle Gebühren, die von Rettungs- und Hilfsdiensten für Fehlalarme und/oder in Zusammenhang mit Such- und Rettungsaktionen erhoben werden, liegt einzig und allein bei Ihnen. Dies gilt für Notsignale, die Sie oder von Ihnen bevollmächtigte Nutzer abgesetzt haben. Sollten Sie vorsätzlich oder fahrlässig den Notruf missbrauchen, beansprucht GEOS als der Dienstleister das Recht, eine Gebühr zur Deckung der durch den Missbrauch entstandenen Kosten zu erheben.
                              Sollte es also zu einer Suchaktion kommen, wird zunächst derjenige damit finanziell herangezogen, der das SPOT registriert hat. Ebenso bei Fehlalarmen.
                              Dass man das auf sich selbst registrierte SPOT unter diesen Bedingungen also nicht gerne an andere Leute verleiht, die man noch nie gesehen hat, liegt auf der Hand.
                              Derzeit sind wir also dabei zu prüfen, ob wir dieses Risiko vertraglich irgendwie absichern können.
                              Hoffen wir, dass es irgendwie möglich sein wird...

                              Kommentar


                              • Simpert
                                Gerne im Forum
                                • 08.07.2008
                                • 98

                                • Meine Reisen

                                #75
                                AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

                                Zitat von Traeuma Beitrag anzeigen
                                UPDATE

                                So... dann wollen wir mal bekannt geben, was sich so getan hat bezüglich des Themas SPOT.

                                Neo stand ja schon seit geraumer Zeit in Kontakt mit den Leuten von Spot in Irland und hat auch das Gerät organisiert, dass er beim Kanufahren dabei hatte.
                                Nach diesem Test hat Neo bei den Leuten weiter nachgefragt und ihnen berichtet, was die Outdoorseiten denn überhaupt sind und welche Möglichkeiten von Produkt-Tests (z.B. die Passarounds) es hier über das Forum gibt.

                                Die Leute von SPOT fanden die Idee mit den Passarounds bei uns so gut, dass sie den Outdoorseiten gleich zwei (!) SPOTS zur dauerhaften Verfügung gestellt haben.
                                Und da man mit einem Gerät ohne Registrierung nicht wirklich gut Testen kann, haben Sie für beide Geräte die Standartregistrierung PLUS die Tracking-Funktion kostenlos für 1 Jahr freigeschaltet.


                                Klingt super, nicht wahr? Warum sind die beiden SPOTs denn also noch nicht offiziell bei den Passarounds angeboten oder im Ausrüstungsverleih zu finden?
                                Weil es ein Problem bei der ganzen Sache gibt.
                                Die Geräte müssen nämlich auf eine Person (und deren Kreditkarte) registriert werden. Soweit auch noch kein Problem. Problematisch wird es aber dann, wenn es zu einer Alarmierung über den 911 Knopf kommt.
                                Hierzu finden sich in den AGBs der Firma SPOT nämlich folgende Sätze:


                                Sollte es also zu einer Suchaktion kommen, wird zunächst derjenige damit finanziell herangezogen, der das SPOT registriert hat. Ebenso bei Fehlalarmen.
                                Dass man das auf sich selbst registrierte SPOT unter diesen Bedingungen also nicht gerne an andere Leute verleiht, die man noch nie gesehen hat, liegt auf der Hand.
                                Derzeit sind wir also dabei zu prüfen, ob wir dieses Risiko vertraglich irgendwie absichern können.
                                Hoffen wir, dass es irgendwie möglich sein wird...
                                kann man verstehen.

                                Wäre das evt. eine Möglichkeit:
                                http://www.bergrettung-salzburg.at/Foerderer.8.0.html

                                Jeder, der sich das gerät ausleihen will, muss die Quittung seines Förderbeitrages vorzeigen?

                                Andererseits:
                                Wenn es die Spot -Firma schafft, sich über die Kreditkartennummer des Registrierten abzusichern, dann müsste es doch eigentlich auch Outdoorseiten eV schaffen die "Absicherung" an den "Ausleiher" weiterzugeben.

                                Kommentar


                                • Traeuma
                                  Freak

                                  Liebt das Forum
                                  • 03.02.2003
                                  • 12026

                                  • Meine Reisen

                                  #76
                                  SPOT Satelliten-Nachrichtengeber jetzt im Passaround

                                  gute Idee... das müsste man prüfen.
                                  Allerdings weiß ich nicht, ob man einfach so jemandem seine Kreditkarte belasten darf.
                                  Muss man dafür nicht gewisse Voraussetzungen erfüllen?

                                  Kommentar


                                  • Thorsteen
                                    Fuchs
                                    • 25.05.2007
                                    • 1557

                                    • Meine Reisen

                                    #77
                                    AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

                                    Hallo!

                                    @Traeuma

                                    Was wohl in meinen Augen möglich wäre, ein Vereinskonto mit Kreditkarte.
                                    Wobei sich dann die Frage stellt muss die "Person" auch eine juristische Person sein oder kann auch ein Verein
                                    dann als "Person" auftreten. Aber da muss wohl jemand mit Rechtswissen ran.

                                    Den "Förderer" nutzen sehr viele Paraglider in Verbindung mit einer Haftpflicht bei Parawing. Ist eine wirklich
                                    gute Sache das ganze. Habe bisher auch noch nichts negatives gehört.


                                    Torsten
                                    Geprüfter Tungnaá-Bademeister

                                    Kommentar


                                    • Traeuma
                                      Freak

                                      Liebt das Forum
                                      • 03.02.2003
                                      • 12026

                                      • Meine Reisen

                                      #78
                                      AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

                                      Also bei der Registrierung wollen die ganz eindeutig eine Person mit Vor- und Zunamen.
                                      Aber selbst wenn wir das über den Verein registrieren lassen könnten, stecke ich immer noch mit der Privathaftung mit drin (weil Vorstandsmitglied).

                                      ... wir sind grad dabei nachzufragen, ob man die 911 Funktion für die beiden Geräte nicht einfach für 1 Jahr deaktivieren könnte.
                                      Somit könnten wir die beiden SPOTs ruhigen Gewissens als kostenlose Passarounds hier im Forum herumschicken, ohne, dass ich schlaflose Nächte habe.
                                      Wer dann auf Nummer sicher gehen will, kann ja seinen vertrauten Personen zu Hause sagen, dass die "Help" Taste als 911 Taste verwendet wird und man dann entsprechend die Rettungskräfte alamieren soll.

                                      Mal schaun, was GEOS und SPOT antworten....

                                      Kommentar


                                      • Simpert
                                        Gerne im Forum
                                        • 08.07.2008
                                        • 98

                                        • Meine Reisen

                                        #79
                                        AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

                                        Zitat von Traeuma Beitrag anzeigen
                                        ... wir sind grad dabei nachzufragen, ob man die 911 Funktion für die beiden Geräte nicht einfach für 1 Jahr deaktivieren könnte.
                                        Somit könnten wir die beiden SPOTs ruhigen Gewissens als kostenlose Passarounds hier im Forum herumschicken, ohne, dass ich schlaflose Nächte habe.
                                        Wer dann auf Nummer sicher gehen will, kann ja seinen vertrauten Personen zu Hause sagen, dass die "Help" Taste als 911 Taste verwendet wird und man dann entsprechend die Rettungskräfte alamieren soll.

                                        Mal schaun, was GEOS und SPOT antworten....

                                        Das wäre die sauberste und einfachste Lösung.
                                        ich hab ja scho erklärt warum ich die SMS an die Angehörigen für wesentlich sinnvoller halte als die SMS an die 911.

                                        Kommentar


                                        • Traeuma
                                          Freak

                                          Liebt das Forum
                                          • 03.02.2003
                                          • 12026

                                          • Meine Reisen

                                          #80
                                          AW: [Notfall-Nachrichtengeber] SPOT ("live" dabei!)

                                          Wir sollten die ganzen "Fehler" zusammentragen und an SPOT weiterleiten.
                                          So können die dann aktiv die Fehler angehen.

                                          Ich selbst teste das SPOT derzeit ja auch und kann Probleme mit der Erreichbarkeit der Shared Page bestätigen.
                                          Darüber hinaus finde ich es ebenfalls schlecht, dass auf der Shared Page die Daten nach kurzer Zeit wieder gelöscht werden.
                                          Ebenfalls irritieren finde ich die Tatsache, dass die Wegpunkte unterschiedlich nummeriert werden:
                                          Account-Karte: der neueste ist immer die 1
                                          Shared-Page: der älteste ist die 1 und dann wird weiter durch nummeriert (finde ich besser).

                                          ... Ich werde das SPOT jetzt erstmal für 3 Wochen nach Island mitnehmen und dort kontinuierlich die Trackingfunktion laufen lassen und zusätzlich jeden Abend am Zeltplatz eine OK-Nachricht senden. Mal schaun, ob das alles so klappt

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X