Labortest Wasserfilter

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Becks
    Freak

    Liebt das Forum
    • 11.10.2001
    • 18781

    • Meine Reisen

    #61
    AW: Labortest Wasserfilter

    Zitat von Dominik Beitrag anzeigen
    Ich habe kürzlich die Aussage erhalten, dass der Sawyer Filter nur bei optisch klarem Wasser verwendbar sei.
    Kann das jemand bestätigen?
    Ist mir unbekannt und unser Ausgangswasser im letzten Urlaub war alles andere als optisch klar. Wir haben dann eben einfach alle 1-2 Liter den Filter gespült, da dann die Leistung in den Keller ging. Das Prozedere hat er problemlos überlebt.

    Bei mir stellt sich eher die Frage, wann der nächste Einsatz naht und ob es dann nicht einfacher ist, für 30 Euro einen neuen Filter zu kaufen, anstelle den jetzigen aufwendig zu desinfizieren und frostfrei einzumotten.

    Was ich jedoch kann, ist das Teil zu empfehlen. Klein, kompakt, billig, mit wichtigsten anderen Ausrüstungsgegenständen kompatibel dank PET-Pullen kompatibler Verschraubung, idiotensicher in der Anwendung und effektiv.
    Wir haben in Tadschikistan die ganze Zeit über damit für zwei Leute Trinkwasser gefiltert, da das Wasser unterhalb von 3700m stark durch die Weidewirtschaft und Hinterlassenschaften der Trekker verschmutzt ist. Eine unfreiwillig agierende Vergleichsgruppe, bestehend aus 7 Trekkern aus Deutschland sowie einer zweiten fünfköpfigen Gruppe aus Estland, kamen zum Resultat, daß 11 der 12 Leute nach einmaligem Genuß von ungefiltertem Mutnye-See Wasser zwischen eingigen Tagen bis zu einer Woche mit fiebrigem Brechdurchfall ausfielen. Wir waren drei Tage am See und haben zudem noch Wasser für die anschließenden Touren daraus entnommen - grob geschätzt 30 bis 40 Liter - und hatten keinerlei Beschwerden.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

    Kommentar


    • khyal
      Lebt im Forum
      • 02.05.2007
      • 8195

      • Meine Reisen

      #62
      AW: Labortest Wasserfilter

      Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
      ....2.) einen Pfropfen in den Membrankanälen bilden. Das kann schnell gehen, und je nach Vordruck des Wassers das gefiltert werden soll kann dann sogar ein Druck auftreten, der die Membran beschädigt (womit dann ungefiltertes Wasser incl. Bakterien durchlaufen kann). Auch beim Rückspülen, wo ja Wasser mit Druck durch die Poren gepresst wird..
      Das ist imho so eine theoretische Annahme, die dann bei Verbreitung ueber Foren dazu fuehrt, dass den Leuten die Filter zurotten...

      Da man, um wirklich den Filter via Backflushing freizuspuelen, kurzfristig sehr hohen Druck aufbauen solle, da man ansonsten nur ein paar Kanaele freigerspuelt bekommt, hatte ich mich u.A. genau ueber dieses Thema laenger mit den Sawyer-Teckies in den USA unterhalten.

      Klare Ansage war, Du wirst es niemals mit der Spritze hinbekommen, egal wie schnell und fest Du spuelst, den Filter zu beschaedigen, auch nicht, wenn Du Arnold Schwarzenegger bist

      Die Details erspare ich jetzt mal, habe bei 35 Grad im Schatten hier nicht so eine Lust, meine ueblichen Romane zu schreiben

      Der Witz beim Backflushing ist nach meiner praktischen Erfahrung, dass Du direkt mit sehr hohem Druck spuelen must, solange der Filter noch gut zusitzt, ansonsten spuelst Du nur ein paar Poren frei und der Filterdurchsatz bleibt gering und wenn Du dann weiterspuelst, bekommst Du nicht mehr so easy den hohen Druck aufgebaut, da ja ein paar Poren frei sind.

      Kenne das aus der Beratung / Service "und dann brauche ich noch einen neuen Squeeze / Mini" "Warum, verloren ?" "Nee, der sitzt wohl echt zu, alles Backflushing hat nix geholfen" "Hast Du wirklich, wie ich Dir beschrieben habe, richtig kraeftig mit hartem Impuls gespuelt ?" " ja etliche Liter, etliche Male versucht" "Hast den bei ?......gib mal her" verschwind damit fuer 1 min ins Bad..."kommst Du mal....was funktioniert jetzt nicht, der laeuft doch prima..." "wie hast Du denn das gemacht...?" "Wie ich Dir beschrieben habe, es kommt auf den starken Impuls nicht die Wassermenge an.."
      xfache Auffuehrung im Service, bis jetzt noch jeden Filter wieder frei bekommen, da waren btw auch Kollegen vom Fach dabei, die sich eigentlich mit dem Kram auskennen...


      Zitat von Becks Beitrag anzeigen
      ....Bei mir stellt sich eher die Frage, wann der nächste Einsatz naht und ob es dann nicht einfacher ist, für 30 Euro einen neuen Filter zu kaufen, anstelle den jetzigen aufwendig zu desinfizieren und frostfrei einzumotten.
      Ist schoen, dass von Dir da auch ein positives Feedback zum Sawyer kommt, ich weiss, dass Du sehr objektiv ran gehst, den Kopf frei ohne vorgefasste Meinung hast und auch ueberhaupt keine Probleme damit hast, heilige Kuehe zu schlachten z.B. auch in div Threads im UL-Forum...

      Ich habe da eigentlich noch nie Aufwand gehabt, wenn ich nun mal den Filter fuer laengere Zeit wegpacke (eigentlich nur 2* im Jahr, wenn ich laenger nach TerraNonna fahre), die Evernew-Faltflaschen spuele ich ja eh aus, bevor ich sie trockne / wegpacke, ob ich dann eine davon mit etwas Wasser ne halbe std mit ner Micropur Tablette auf der Spuele stehen lasse, ist ne Sache von 5 sec, dann eben Filter draufgeschraubt, den halben Liter Wasser durchgejagt, ca 15 sek, Filter Restwasser rausgeschuettelt, 20 sek, 2 Wochen in der Kueche zum trocken liegen lassen (staubfreister Raum im Haus), 0 sek , dann in meine Wasserfilter / Wassertransportkiste in die Outdoorregale im Keller gepackt, wenn ich extra dafur runterginge 10 sek, macht in der Summe 50 sek, wenn ich beim NP nicht von meinem Squeeze, sondern vom preiswerteren Mini ausgehe, komme ich da umgerechnet auf einen Stundenlohn von 2100 €, mal davon abgesehen, dass der Neukauf eines Filters wahrscheinlich mehr Zeit als die 40 sek in Anspruch nimmt...
      www.terranonna.de

      Kommentar


      • LihofDirk
        Freak

        Liebt das Forum
        • 15.02.2011
        • 13116

        • Meine Reisen

        #63
        AW: Labortest Wasserfilter

        Sagen wir Mal so: ich habe auf meinem Schreibtisch etliche Hohlfasermembranen liegen, die nach mehreren Rückspülzyklen unterschiedlicher Intensität den Geist aufgegeben haben
        Sind nicht nur theoretische Überlegungen. Und die benötigten Drücke sind auch von Hand hinzubekommen.

        Kommentar


        • khyal
          Lebt im Forum
          • 02.05.2007
          • 8195

          • Meine Reisen

          #64
          AW: Labortest Wasserfilter

          Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
          Sagen wir Mal so: ich habe auf meinem Schreibtisch etliche Hohlfasermembranen liegen, die nach mehreren Rückspülzyklen unterschiedlicher Intensität den Geist aufgegeben haben
          Sind nicht nur theoretische Überlegungen. Und die benötigten Drücke sind auch von Hand hinzubekommen.
          Also Du hast mehrere geknackte Sawyer Mini oder Squeeze da liegen ?
          Um die ging es ja...

          Da wuerden mich echt Blder interessieren...
          www.terranonna.de

          Kommentar


          • LihofDirk
            Freak

            Liebt das Forum
            • 15.02.2011
            • 13116

            • Meine Reisen

            #65
            AW: Labortest Wasserfilter

            Zitat von khyal Beitrag anzeigen
            Also Du hast mehrere geknackte Sawyer Mini oder Squeeze da liegen ?
            Um die ging es ja...

            Da wuerden mich echt Blder interessieren...
            Nur die Membranen, sowohl im Sawyer verbaute als auch andere. Keine Anschlüsse, Gehäuse, etc.
            Und Bilder gibt es nicht (zu mindest ausserhalb der Firma)

            Kommentar


            • basstardo
              Erfahren
              • 04.12.2013
              • 251

              • Meine Reisen

              #66
              AW: Labortest Wasserfilter

              Zitat von Becks Beitrag anzeigen
              Bei mir stellt sich eher die Frage, wann der nächste Einsatz naht und ob es dann nicht einfacher ist, für 30 Euro einen neuen Filter zu kaufen, anstelle den jetzigen aufwendig zu desinfizieren und frostfrei einzumotten.
              Die Frage hab ich mir auch gestellt und dann in Zürich im Abverkauf einen für 30 CHF ergattert. Sonst halt für um die 27-30 Euro im Netz bestellen.

              Gruss,
              Westi
              :: FlickR ::

              Kommentar


              • Funner
                Fuchs
                • 02.02.2011
                • 1635

                • Meine Reisen

                #67
                AW: Labortest Wasserfilter

                OT: Sind zurück und nicht krank geworden. Habe aber auch nicht davon gehört, dass noch mehr Leute betroffen waren als die 13 die zuvor evakuiert wurden. Teils wurde uns gesagt es soll das Norovirus sein, viele andere meinten aber nur es hätte wohl ein Bär ein Rentier im Fluss abgelegt. Es soll übrigens doch nur eine Gruppe betroffen gewesen sein, die halt an zwei unterschiedlichen Tagen evakuiert wurden.

                Wir haben unser komplettes Wasser mit dem Sawyer Squeeze gefiltert und danach abgekocht.


                Ich habe hier noch jede Menge Micropur Forte Tabletten die ihr Verfallsdatum bald erreicht haben, wie kann ich den Filter damit desinfizieren? Tablette in den Beutel, dort 20 Minuten einwirken lassen und dann das Wasser durch den Filter drücken? Ist die Einwirkzeit im Filter dann nicht zu kurz wenn man es nur durchdrückt?

                Kommentar


                • Leitwolf
                  Fuchs
                  • 02.03.2010
                  • 2044

                  • Meine Reisen

                  #68
                  AW: Labortest Wasserfilter

                  Hoffe ich habs nicht überlesen: Warum shat Du nur Einige der proben Auf Coli tetsten lassen? So richtig aussage kräftig ist das dann doch nicht oder?
                  Wir sind blinde Passagiere unter einem Sternenzelt.Wir sind Koenige und Bettler auf der Suche nach uns selbst. Sind die Herrscher des Planeten, bis sie auseinander fällt.
                  Und nur zu Nur zu Gast auf dieser Welt.

                  Kommentar


                  • khyal
                    Lebt im Forum
                    • 02.05.2007
                    • 8195

                    • Meine Reisen

                    #69
                    AW: Labortest Wasserfilter

                    Zitat von Funner Beitrag anzeigen
                    [....Ist die Einwirkzeit im Filter dann nicht zu kurz wenn man es nur durchdrückt?
                    Nein, da es beim Micropur nur darum geht, zu verhindern, dass waehrend des Trocknungsprozesses das Wasser im Filter das Keimen anfaengt, gut ausschuetteln nicht vergessen...
                    www.terranonna.de

                    Kommentar


                    • Funner
                      Fuchs
                      • 02.02.2011
                      • 1635

                      • Meine Reisen

                      #70
                      AW: Labortest Wasserfilter

                      Zitat von khyal Beitrag anzeigen
                      Nein, da es beim Micropur nur darum geht, zu verhindern, dass waehrend des Trocknungsprozesses das Wasser im Filter das Keimen anfaengt, gut ausschuetteln nicht vergessen...
                      Also erst mit der Spritze Wasser rückwärts durch den Filter drücken und dann nochmal Vorwärts mit Micropur Forte behandeltem Wasser?

                      Kommentar


                      • khyal
                        Lebt im Forum
                        • 02.05.2007
                        • 8195

                        • Meine Reisen

                        #71
                        AW: Labortest Wasserfilter

                        Zitat von Funner Beitrag anzeigen
                        Also erst mit der Spritze Wasser rückwärts durch den Filter drücken und dann nochmal Vorwärts mit Micropur Forte behandeltem Wasser?
                        Mach es nicht so kompliziert, Backflushing brauchst Du generell nur zu machen, falls sich der Filter mal zugesetzt hat.

                        Einfach etwas Wasser mit normalem (blauen) Micropur ansetzen (wenn man, wie Du gerade Forte (rotes) hat, kann man das auch nehmen), kurz durchjagen, Filter ausschuetteln, fertig.

                        Direkt vor der naechsten Tour oder unterwegs, den ersten Liter gefiltertes Wasser wegkippen, falls man "Chlorgeschmack" vom Micropur nicht mag, that´s all.
                        www.terranonna.de

                        Kommentar


                        • sunchild
                          Gerne im Forum
                          • 04.03.2012
                          • 51

                          • Meine Reisen

                          #72
                          AW: Labortest Wasserfilter

                          Was macht ihr mit den Filtern wenn sie längere Zeit nicht genutzt werden? Speziell bei den Hohlfaser wie zB MSR Guardian? Die Anleitung schweigt sich ja dazu aus
                          Zerlegen und Trocknen? Spülen mit xxx ?
                          sunchild

                          Kommentar


                          • khyal
                            Lebt im Forum
                            • 02.05.2007
                            • 8195

                            • Meine Reisen

                            #73
                            AW: Labortest Wasserfilter

                            Zitat von sunchild Beitrag anzeigen
                            Was macht ihr mit den Filtern wenn sie längere Zeit nicht genutzt werden? Speziell bei den Hohlfaser wie zB MSR Guardian? Die Anleitung schweigt sich ja dazu aus
                            Zerlegen und Trocknen? Spülen mit xxx ?
                            Klasse

                            Wie waere es mit Lesen im Thread, oder natuerlich in den x Anderen, die dasselbe Thema schon behadelt haben z.B. direkt oberhalb Deines Beitrages geht es um die Behandlung der Hohlfaserfilter Squeeze und Mini vor Einlagerung, im Testhread zum Mini von mir steht z.B. auch so Einiges dazu, in x verschiedenen Threads zu x verschiedenen Filtern und das kann man mit ein ganz klein bisschen Nachdenken auch auf einen Filter "uebertragen", der nicht explizit genannt wird
                            www.terranonna.de

                            Kommentar


                            • Der Foerster
                              Alter Hase
                              • 01.03.2007
                              • 3630

                              • Meine Reisen

                              #74
                              AW: Labortest Wasserfilter

                              Ich hole den (tollen) Faden mal wieder hoch. Ich bin in ein paar Wochen mal wieder dienstlich in Kenia. Dort gibt es die Empfehlung, dass man mit dem Leitungswasser nicht mal die Zähne putzen soll. Da das extrem nervig ist, wollte ich dies mal ein Wasserentkeimungsmittel auf Chlor-Basis mitnehmen um mir selber Trink- bzw. zumindest Zähneputz-Wasser herzustellen.

                              Wie "sicher" wirkt so eine Mittel gegen Koli-Bakterien und ähnlichen Kram (optisch ist das Wasser aus dem Hahn ja klar)? Gibt es da Erfahrungen?

                              Ich dachte an dies Mittel: http://www.lauche-maas.eu/outdoorkue...tr-inhalt-100g
                              Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

                              Kommentar


                              • Moltebaer
                                Freak

                                Liebt das Forum
                                • 21.06.2006
                                • 10819

                                • Meine Reisen

                                #75
                                AW: Labortest Wasserfilter

                                Das Irgendwashypochlorid (Natrium/Calcium) zerlegt die Zellwände von Bakterien und tötet sie dadurch ab.
                                In klarem Wasser laut Dosierungsanleitung anwenden, gut vermischen und einwirken lassen (mind. 30 min, für bestimmte Erreger schreibt Micropur was von 2h). Danach ist das Wasser absolut unbedenklich und schmeckt minimal nach Chlor bzw. leicht salzig. Das läßt sich leicht ertragen. Viel Spaß im Süden
                                Wandern auf Ísland?
                                ICE-SAR: Ekki týnast!

                                Kommentar


                                • Der Foerster
                                  Alter Hase
                                  • 01.03.2007
                                  • 3630

                                  • Meine Reisen

                                  #76
                                  AW: Labortest Wasserfilter

                                  Danke!
                                  Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

                                  Kommentar

                                  Lädt...
                                  X