Silent Cap Damper zu Optimus Polaris Optifuel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sebesiech
    Neu im Forum
    • 18.04.2016
    • 4

    • Meine Reisen

    [Testbericht] Silent Cap Damper zu Optimus Polaris Optifuel

    Tach Allerseits

    Sozusagen als Einstandsarbeit und als Dankeschön für die Aufnahme ins Forum schreib ich euch gleich mal nen kurzen Testbericht zum "Silent Cap Damper" für den Optimus Polaris Optifuel, welchen man auf Amazon/Ebay bestellen kann:
    http://www.amazon.com/Optimus-Polari.../dp/B015GU7WKO

    zur Beschaffung:
    Leider konnte ich keinen regionalen Händler finden, der dieses Cap verkauft. Auch sonst konnte ich keine Infos, Testberichte etc. zum Cap finden. Optimus war, auf eine Anfrage meinerseits, ebenfalls ratlos.
    Habe deshalb die Katze im Sack bei Amazon bestellt, und tatsächlich ist das Packet aus Südkorea 3 Wochen später eingetroffen (Zollfrei in die Schweiz).

    Leider kommt das Cap ohne Bedienungsanleitung, und so habe ich mich erstmal geärgert, wie zum Teufel das Cap am Kocher zu befestigen sei. Bis ich dann zum Schluss kamm, dass dies gar nicht möglich ist.
    Es wird lediglich auf den Kocher gelegt, anstelle des originalen Prellblechs. Dies funktioniert im Betrieb recht gut, beim Transport fliegt es aber andauernd raus...

    Dafür die Angenehme Überraschung bei der Inbetriebnahme: Das starten des Kochers funktioniert in gewohnter Weise, lediglich die Dosierung des Benzins zum vorheizen bedarf etwas Übung. Auch bei längerem Betrieb bewährt sich das Cap. Um eine optimale blaue Flame zu haben, kann an der grossen Schraube beim Cap gedreht werden (so wird der Hohlraum im Cap vergrössert / verkleinert).

    Auch meine Erwartung bezüglich des Geräuschpegels wird voll erfüllt, der Brenner ist unschlagbar leise. Der Unterschied ist besonders auch bei tiefer Flamme zu spüren bzw. zu hören. Leider kann das Cap ihn nicht mit andernen Modellen vergleichen, kann mir aber nicht vorstellen dass andere Cap's noch leiser sind.
    Ebenfalls ist die Regulierung auf niedriger Stufe etwas feinfülliger und angenehmer.
    Erstaunlicherweise hitzt der Kocher auch deutlich schneller mit Cap als ohne (Siehe Testwerte unten).

    Hier einige Testwerte (unter amateurhaften Bedingungen, nur 1 mal gemessen)
    Silent Cap Prellblech (original)
    Boil Time | 6:40min | 8:30min
    Max. Leistung | 1 Umdrehung | 1 Umdrehung
    Min. Leistung | 1/8 Umdr. | 1/4 Umdr.
    Max. Lautstärke | 45dB | 65dB
    Min. Lautstärke | 20dB | 55dB



    Kurz und knackig:
    Wenn es euch nicht stört, dass das Cap beim Transport rausfallen kann, lohnt sich die Investition auf jeden Fall.

    Hier noch ein Video, mit dem Cap in Betrieb.
    https://youtu.be/JWrBhUyH4Mw

    Cheers,
    Sebesiech

  • lutz-berlin
    Freak

    Liebt das Forum
    • 08.06.2006
    • 11873

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Silent Cap Damper zu Optimus Polaris Optifuel

    In der Suche mal quietstove Aufsatz eingeben.


    Schönes Video,bin auch der Meinung das die Umrüstung von Prallblech auf Leisevrenner sich lohnt.
    Zuletzt geändert von lutz-berlin; 18.04.2016, 17:18.

    Kommentar


    • Sebesiech
      Neu im Forum
      • 18.04.2016
      • 4

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Silent Cap Damper zu Optimus Polaris Optifuel

      Es gibt ne Menge zu diesen Aufsätzen, allerdings habe ich zum von mir beschriebenen Modell (siehe Amazon-Link) nichts gefunden. Zumindest nicht für den Optimus Polaris. Die Meisten Artikel handeln vom Quietstove oder PolarDawg.

      Vielleicht habe ich aber auch einfach nur schlecht recherchiert...

      Kommentar


      • Ferdi
        Fuchs
        • 03.03.2011
        • 1068

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Silent Cap Damper zu Optimus Polaris Optifuel

        Hallo Sebesiech, schöner Bericht, danke Dir!
        Leisebrennerkappen sind ne feine Sache.

        Zitat von Sebesiech Beitrag anzeigen
        Dies funktioniert im Betrieb recht gut, beim Transport fliegt es aber andauernd raus...
        Die PolarDawg-Kappe von Gary Adams (hier https://i.materialise.com/shop/item/...ize=18&index=5
        für netto 28,19 €) hat die schöne Eigenschaft, sich nach dem Abkühlen fest in die Burnerbell einzuklemmen, sodass sie nicht herausfällt. Trotzdem ist eine zusätzliche Sicherung mit einem Stück Draht sinnvoll (mit der Zange spannen).

        Zitat von Sebesiech Beitrag anzeigen
        ... kann mir aber nicht vorstellen dass andere Cap's noch leiser sind.
        Ein Lautstärkevergleich Polaris original und mit PolarDawg-Kappe:
        Zitat von Ferdi Beitrag anzeigen
        Im Video habe ich drei Optimusse erst mit Prellblech und dann mit Silentburner brennen lassen. Die mitgefilmte Smartphone-App war möglicherweise nicht sehr zuverlässig, daher schreibe ich keine Dezibel-Werte auf. Man kann sie aber im Video ablesen.
        Vor allem ist deutlich hörbar, wie viel leiser die Silentburner sind:



        Reihenfolge:
        1. Hiker Prellblech
        2. Hiker Silentburner Dawg-A-Nova
        3. Polaris Prellblech
        4. Polaris Silentburner PolarDawg
        5. Nova Prellblech
        6. Nova Silentburner Dawg-A-Nova
        Bei 00:55 ist schön zu sehen, wie leise die PolarDawg simmert.

        Kommentar


        • Sebesiech
          Neu im Forum
          • 18.04.2016
          • 4

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Silent Cap Damper zu Optimus Polaris Optifuel

          Danke für die Antwort und das zusätzliche Video mit den Lautstärken.

          Habe bis jetzt keine Option gefunden das Cap zu befestigen. Dass mit dem Draht ist allerdings eine gute Idee, werde es versuchen.

          Kommentar


          • Tornado
            Erfahren
            • 05.09.2013
            • 495

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Silent Cap Damper zu Optimus Polaris Optifuel

            Ich nutze die von Gary in meinem alten Optimus Nova für den Trangia. Wirklich festbinden muß man die Kappe nicht, denn im Betrieb bewege ich den Kocher nicht und wenn er abgekühlt ist, kommt alles in den Packbeutel,fertig.

            Kommentar


            • pelzi
              Neu im Forum
              • 30.05.2016
              • 4

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Silent Cap Damper zu Optimus Polaris Optifuel

              Hallo,

              ich habe heute auch den Polar Dawg 2 bekommen und natürlich gleich getestet und ich muss sagen, ich bin schwer enttäuscht.

              Ich kann leider keinerlei Lautstärken Reduzierung warnehmen.
              Hab ich etwas falsch gemacht? Kann man da was falsch machen?
              Mich wundert das auf den Bildern und videos die hier kursieren die Kappe nicht glüht, meine Glüht nach wenigen sekunden.

              Mit dem entzünden hab ich auch noch so meine Probleme, aber warscheinlich werde ich das Teil eh nicht nutzen wenn ihr keine Tipps für mich habt.

              Gruß

              Kommentar


              • Sebesiech
                Neu im Forum
                • 18.04.2016
                • 4

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Silent Cap Damper zu Optimus Polaris Optifuel

                Denke nicht dass man da viel falsch machen kann, aber kannst ja mal ein Foto schicken wie es bei dir aussieht.

                Dass das Cap glüht ist normal.

                Hatte die Polar Dawg kappe allerdings nie selber in der Hand. Vielleicht kann Ferdi mehr dazu sagen...

                Kommentar


                • pelzi
                  Neu im Forum
                  • 30.05.2016
                  • 4

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Silent Cap Damper zu Optimus Polaris Optifuel



                  Falls jemand Interesse an dem Teil hat, ich verkaufe es gern weiter

                  Gruß
                  Zuletzt geändert von pelzi; 31.05.2016, 10:37.

                  Kommentar


                  • Ferdi
                    Fuchs
                    • 03.03.2011
                    • 1068

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Silent Cap Damper zu Optimus Polaris Optifuel

                    Zitat von Sebesiech Beitrag anzeigen
                    Dass das Cap glüht ist normal.
                    So ist es. Das Bild von Pelzi zeigt aber ein viel zu starkes Glühen, das ist nicht mehr ok.
                    Es sieht für mich klar nach einem Fall von underburning aus.

                    Säubern könnte helfen: Verschmutzungen und eine durch das underburning stärker oxidierte Oberfläche des Polardawg verstärken die Wahrscheinlichkeit des underburning (es ist gewissermaßen dann ein Teufelskreis). Ich vermute, daß die stärker oxidierte Oberfläche katalytisch wirkt, was das vermehrt auftretende Brennen im Innern der Kappe erklären würde.

                    Nimm eine feine Drahtbürste (z.B. eine Bürste zum Reinigen von Pistolenläufen) und bürste alle Oberflächen so gut Du drankommst, ab. Auch das säubern aller Löchlein der Kappe von Aussen nicht vergessen – vielleicht hilft es.
                    Ich habe 2 Polaris mit Leisebrennerkappe, die glücklicherweise nicht so stark glühen.
                    Mein Tipp bzgl. Säubern kommt von meinen Erfahrungen mit den Dawg-A-Nova-Kappen.

                    Kommentar


                    • pelzi
                      Neu im Forum
                      • 30.05.2016
                      • 4

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Silent Cap Damper zu Optimus Polaris Optifuel

                      Vielen Dank für die Hinweise. Leider reinige ich nicht so oft Pistolenläufe

                      Vielleicht kann ichs auch umtauschen. Die Kappe hat ja von Anfang an nicht funktioniert.
                      Hat jemand Erfahrung mit dem Kontakt zum Verkäufer?

                      Gruß

                      Kommentar


                      • walnut
                        Dauerbesucher
                        • 01.04.2014
                        • 665

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Silent Cap Damper zu Optimus Polaris Optifuel

                        So meine ist gestern angekommen und funktioniert einwandfrei, das einzige was mir nicht ganz so gefällt, das Vorheizen mit Benzin dauert deutlich länger, der Zeitpunkt wann ich aufdrehen kann ist schwieriger raus zu kriegen.
                        Wenn das jetzt bei 25 Grad im Sommer mit Benzin so ist, wie soll das mit Petroleum im Winter werden?

                        Kommentar


                        • Ferdi
                          Fuchs
                          • 03.03.2011
                          • 1068

                          • Meine Reisen

                          #13
                          Kappe sauber halten und richtig anzünden!

                          Zitat von pelzi Beitrag anzeigen
                          Vielen Dank für die Hinweise. Leider reinige ich nicht so oft Pistolenläufe
                          Es geht auch mit einer Zahnbürste:

                          Gary Adams schreibt in seiner Anleitung zu den Leisebrennerkappen über den Underburning-Effekt:
                          http://www.bluewaterstove.com/Bluewa...tructions.html

                          „Should you hear a roaring sound from your BernieDawg cap and/or notice it is glowing red or orange, immediately shut off your stove as your cap is experiencing underburn. Allow the cap to cool before refiring your stove.Underburn is most often caused by new owners not readingor following the instructions on how to light their caps. Always allow the preheat flames to die away completely before lighting th cap at hte top of all the little holes.
                          Rarely, underburn can be caused by dirt, carbon, crud, soot or sand inside the cap. These little particles will heat up to a glow and cause the preignition of your fuel/air vapor. They are like little spark plugs.Clean your cap as mentioned above. A clean cap is a happy cap.
                          Dirty caps are more likely to experience underburn. If you like, you may clean your BernieDawg cap from time to time with a toothbrush and a solvent like naphta, mineral spirits or paint thinner. Rinse in solvent and dry thoroughly before use. A very fine wire may be used to clear soot or dried pasta out oft he small holes on the cap.“


                          Ich hab den Text mal sinngemäß ins Deutsche übertragen:

                          „Wenn Du ein röhrendes Geräusch von Deiner BernieDawg Kappe hörst und / oder bemerkst, dass sie rot oder orange glüht, so schalte sofort Deinen Kocher aus, weil ein „underburning“ stattfindet.
                          Lasse die Kappe vor dem erneuten Anzünden des Kochers abkühlen.
                          „Underburn“ wird am häufigsten von neuen Eigentümern verursacht, die die Bedienungsanleitung (Anm. von Ferdi: Also diesen Text) nicht lesen oder deren Anweisungen, wie die Kappe anzuzünden ist, nicht befolgen.
                          Lasse die Vorwärmflammen immer vollständig verlöschen, bevor die Kappe zuoberst an den kleinen Löchern entzündet wird.
                          Selten kann „Underburn“ durch Schmutz, Kohlenstoff, Dreck, Ruß oder Sand in der Kappe verursacht werden.
                          Diese kleinen Teilchen erhitzen sich bis zum Glühen und verursachen die vorzeitige Zündung des Kraftstoff-Luft-Gemisches.
                          Sie sind wie kleine Zündkerzen.

                          Reinige Deine Kappe wie (...) beschrieben:
                          Eine saubere Kappe ist eine glückliche Kappe.
                          Bei schmutziger Kappe ist „Underburn“ wahrscheinlicher.
                          Wenn du möchtest kannst Du Deine BernieDawg Kappe von Zeit zu Zeit mit einer Zahnbürste reinigen und einem Lösungsmittel, wie Naphtha, Lösungsbenzin oder Farbverdünner.
                          Spüle sie mit Lösungsmittel aus und trockne sie vor Gebrauch gründlich.
                          Ein sehr feiner Draht kann verwendet werden, um Ruß oder getrocknete Teigwaren aus den kleinen Löchern auf der Kappe zu entfernen.“


                          Wer diese Anleitung befolgt sollte eigentlich keine Probleme haben!

                          Kommentar


                          • Zotti
                            Erfahren
                            • 08.12.2009
                            • 400

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Silent Cap Damper zu Optimus Polaris Optifuel

                            Hat jemand einen direkten Vergleich zwischen PolarDawg und dem Korea-Silencer?

                            Kommentar


                            • Tornado
                              Erfahren
                              • 05.09.2013
                              • 495

                              • Meine Reisen

                              #15
                              Zitat von Zotti Beitrag anzeigen
                              AW: Silent Cap Damper zu Optimus Polaris Optifuel

                              Hat jemand einen direkten Vergleich zwischen PolarDawg und dem Korea-Silencer?
                              Ich hole das aus aktuellem Anlass mal wieder hoch:

                              Nein, kein direkten Vergleich, aber der aus Korea ging nach deutlich <1 Minute im Gasbetrieb in den sog. Underburn
                              Auch verschiedene Einstellungen der Justierschraube brachten kaum Besserung, der Underburn verzögerte sich minimal.
                              Handwerklich war er absolut sauber gefertigt.
                              Gekauft via Ebay. Verkäufer hat die Kappe zurückgenommen, lief alles reibungslos. Dauert halt etwas.
                              Rücknahme wird inzwischen nun nicht mehr angeboten, nur noch der Ebay Käuferschutz.
                              Ich kann von der Korea Kappe leider nur abraten.
                              Angehängte Dateien

                              Kommentar


                              • Octavio
                                Anfänger im Forum
                                • 23.12.2020
                                • 40

                                • Meine Reisen

                                #16
                                Ich nutze die Kappe auch mit dem Edelrid Hexon. Keine Probleme bei richtiger Brennraumeinstellung. Weder mit Gas noch mit Flüssigbrennstoffen bis hin zu Spiritus.

                                Angehängte Dateien

                                Kommentar


                                • Tornado
                                  Erfahren
                                  • 05.09.2013
                                  • 495

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  Freut mich, das er läuft.

                                  BTW Wenn es im ,,einstellbaren Brennraum'' brennt, dann ist es underburn.

                                  Kommentar


                                  • Octavio
                                    Anfänger im Forum
                                    • 23.12.2020
                                    • 40

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    Vielleicht liegt es auch an den verrundeten Kanten um die Düse 😉

                                    Angehängte Dateien

                                    Kommentar


                                    • Tornado
                                      Erfahren
                                      • 05.09.2013
                                      • 495

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      Wer weiß? Das physikalische Phänomen des sog, underburn ist alles andere als trivial!
                                      Ursachen dürften vielschichtig sein. Verwendeter Brennstoff, Temperatur, Gasstromgeschwindigkeit, Größe und Form des Strömungskegels bedingt durch die verwendete Düse, etc. pp.
                                      Übrigens, analog dazu kommt es bei Petroleumlampen zu einem ähnlichen Zustand / Effekt, nennt sich Mischrohrglühen.
                                      Mischrohrglühen (Petromax) | Petro Wiki | Fandom
                                      Nachtrag
                                      Ich hatte das Problem mal bei einem Optimus Nova mit Berniedawg Leisebrennerkappe. Lief einwandfrei mit Benzin, mit Petroleum war der mit Kappe einfach nicht zu Laufen zu bekommen. Underburn. Mit Prallplatte lief der einwandfrei.
                                      Dialog mit dem Erfinder gehabt, alles mögliche ausprobiert, er lief einfach nicht.
                                      Das ist schon eine ganze Weile her. Letztens den Kocher mal aus dem Regal genommen, um ihn nochmal mit Petroleum und Kappe zu testen. Läuft!
                                      Und ich habe nichts daran gemacht.
                                      Müßte ich einen Expeditionskocher wählen, würde ich immer einen Prallpalttenkocher nehmen.
                                      Zuletzt geändert von Tornado; 06.01.2021, 14:13.

                                      Kommentar


                                      • Octavio
                                        Anfänger im Forum
                                        • 23.12.2020
                                        • 40

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        Servus Tornado, das Prallblech ist immer am Mann :-) (wiegt ja nix). 2 Polaris, 2 Leisebrennerkappen, keine Probleme. Hmm! Vieleicht liegt es auch am Einbrennen der Kappe? Die erste Kappe habe ich ca. 3 Stunden mit Reinbenzin eingebrannt. Nach einer Stunde traten an den Bohrungen außen kleine „Kügelchen“ auf (Hab leider keine Bilder davon, sieht aber aus wie kleine Hasenkniddel). Brenner abkühlen lassen, auf der Werkbank die Kappe ordentlich ausgehauen und weiter zum nächsten Einbrennvorgang. Nach dem dritten Mal keine Rückstände mehr vorhanden, passt. Die zweite Kappe hat diese „Kniddel“ von Anfang an nicht gehabt.

                                        Fazit: Siehst du im Video, mit 100 mL Benzin auf Sparflamme ohne „Anderbörn“ 1 Stunde und 35 Minuten simmern.

                                        SO LONG

                                        https://youtu.be/IUuz7nnpllc

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X