Edelrid Hexon Multifuel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ferdi
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Zitat von McCoy Beitrag anzeigen

    Die Pumpe ist nicht überarbeitet worden ! Die Temperaturgrenze ist nach wie vor bei 20 Grad. Eine Überarbeitung ist auch nicht mehr vorgesehen.
    Hallo Lutz, da fehlt ein Minus:
    Edelrid gibt für die Pumpe den Einsatz in Temperaturbereichen bis -20° an.

    Einen Kommentar schreiben:


  • McCoy
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Hallo,

    ich habe hier viel gelesen, da wir ebenfalls einen Kocher bzw. Brenner für den Trangia neu anschaffen wollen. Da ich immer wieder auf die Temperaturproblematik der Pumpe gestoßen bin, habe ich noch mal bei Edelrid angerufen, eigentlich in der Erwartung, daß nach etwa 10 Jahren die Pumpe überarbeitet sein sollte, Ich wollte in dem Punkt einfach ganz sicher gehen. Und nun kommts :

    Die Pumpe ist nicht überarbeitet worden ! Die Temperaturgrenze ist nach wie vor bei 20 Grad. Eine Überarbeitung ist auch nicht mehr vorgesehen.

    Ich habe angeregt, daß dann doch Pumpe, Brenner und Flasche einfach getrennt verkauft werden sollten. Dann kaufe ich mir zum guten Edelrid Hexon eine gute Pumpe von Primus. Dann hat niemand Probleme und vor allem niemand hat zu Hause Pumpen rum liegen, die er nicht braucht. Mal sehen, was die daraus machen.

    Gruß

    Lutz

    Einen Kommentar schreiben:


  • janhimp
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Moin Herwig!
    Du bist mit Deinen Überlegungen schon auf der richtigen Spur. Mein Vorschlag: Erstmal O-Ring wechseln, dann erneute Leistungsprüfung, und wenn die nicht zufrieden stellt, Schwamm tauschen.
    Weiterhin viel Freude mit dem Kocher wünscht
    Janhimp

    Einen Kommentar schreiben:


  • herwig
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Grüße,
    ich wollte für den nächsten Trip den Hexon reaktivieren.
    Neue Düse ist drin. Der Kocher funktioniert wieder prinzipiell.

    Allerdings leckt es an der Flasche etwas und ich bin der Meinung, dass die Leistung nicht mehr so hoch ist anfangs und er spuckt auch ein wenig.

    Ich sehe zwei Probleme:
    1. O-Ring am Übergang Pumpe zu Flasche und
    2. Verdrecktes Schaumstoffteil an der Pumpe? (von dem Tankstellenbenzin damals?)

    Was meint ihr?

    Grüße,
    Herwig

    Einen Kommentar schreiben:


  • Karhu
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Da der Polaris ja auch alles frisst hab ich ihn auch mal mit Benzin, Petroleum und Gas gefüttert. Benzin und Petroleum perfekt verbrannt, bessere Leistung als der Edelrid. Nur das Gas ließ sich nicht entzünden, weder mitm Feuerzeug (normale und diese Hochleistungsbrenner), normale Streichhölzer oder Sturmstreichhölzer. Jedesmal wurde die Flamme ausgeblasen oder flackerte kurz auf um danach gleich wieder zu erlöschen. Gas kann ich (wahrscheinlich bin ich zu patschert) beim Polaris nur mit Feuerstahl entzünden - das funktioniert aber perfekt.
    lg, Adi

    Einen Kommentar schreiben:


  • walnut
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    OT: Was war denn mit dem Polaris?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Karhu
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Nein, hab ihn vor ca. 4 Jahren gekauft. Bin aber (bis auf das "Original-Flaschen-Problem") vollauf damit zufrieden, Hab ihn jedes Jahr im Wintereinsatz, funktioniert tadellos egal ob mit Benzin, Petroleum oder Gas - hat mich noch nie im Stich gelassen (im Gegensatz zu meinem neuen Optimus Polaris).
    Lg, Adi

    Einen Kommentar schreiben:


  • Death666
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Das sind ja keine rosigen Aussichten. Hast du deinen Hexon auch gleich zu Anfang gekauft wo er raus kam ?

    Ich hab mir mittlerweile eine weitere Primus Flasche bestellt und werd berichten sobald sie da ist. Falls die auch nicht passen sollte werd ich mich mal an Edelrid wenden und den Service testen :-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Karhu
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Hi, ich hab 2 originalflaschen von Edlrid - keine passt, nicht mal mit Gewalt. Benutze jetzt eine alte SIGG-Trinkflasche und eine Brennstoffflasche von Optimus, beide passen perfekt.
    Lg, Adi

    Einen Kommentar schreiben:


  • lutz-berlin
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Die 1. Hat den Sicherheitsverschluss, Gewinde ist gleich

    Einen Kommentar schreiben:


  • Death666
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Hab ich gerade getan. Das Gewinde von der Pumpe hat einen Durchmesser von 27mm und das Gewinde von dem Primus Verschluss hat 26mm.

    Meine mich zu erinnern das Edelrid damals schon Probleme hatte mit den Gewinden da die Pumpen sehr schwer auf die Original Flaschen drauf gingen.

    Werd einfach mal ne andere Flasche von Primus bestellen.

    Gibts bis auf den Verschluss einen Unterschied der beiden Flaschen ?

    http://www.campz.de/primus-fuel-bottle-15l-400538.html

    http://www.campz.de/camping/campingk...he/235674.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • lutz-berlin
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Messe mal das Gewinde deiner Pumpe

    Ca26,75mm? BRS
    27mm. Primusj
    26,88 Kovea
    27,1 MRS

    Die passen alle auf eine Primus Flasche
    Zuletzt geändert von lutz-berlin; 10.06.2016, 05:02.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Death666
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Ok danke schön.

    Dann werd ich mir von der Primus Flasche mal das neue Modell mit dem Sicherheitsverschluss bestellen und gucken ob das passt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lutz-berlin
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Reklamieren,die Gewinde sind gleich

    Einen Kommentar schreiben:


  • Death666
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Was verwendet ihr denn für Brennstoffflaschen ausser die originalen von Edelrid ?

    Ich hatte mir die Tage eine 1,5L Flasche von Primus gekauft die heute angekommen ist, aber kann machen was ich will, bekomme die Pumpe nicht reingeschraubt. Hab dann mit dem Messschieber mal nachgemessen und sind 0,5mm Differenz zwischen der Primus und der von Edelrid.

    Einen Kommentar schreiben:


  • herwig
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Letzten Sommer habe ich den Hexon Multifuel auch 3 Monate ausgiebig testen können. War in Alaska, Kanada und an der Westküste der USA unterwegs und habe immer Tankstellenbenzin genommen.

    Das hatte sich im Laufe der Tour als Fehler erwiesen, weil sich die Düse davon extrem vollgesetzt hat. Die Kügelchen haben eine Art schwarze Kruste bekommen. Das positive Ergebnis dieses Verdreckens der Düse war, dass sich die Böden der Töpfe nicht mit Ruß zugesetzt haben.

    Diese ging weder mit WD40, noch mit dem Cola/Alu-Trick weg. Das einzige was half, war die Kügelchen abzuschmirgeln. Danach funktionierte die Düse wieder. Das Spielchen konnte ich jeweils bei Original und Ersatzdüse treiben. Als dann beide wieder zu waren, hab ich versucht eine Düse aufzubohren. Keinerlei Erfolg. Scheinbar brauchts die Kügelchen für irgendetwas, was mir entgeht.

    Hat da jemand eine Idee?

    Ich muss dann demnächst einfach mal wohl ein paar Ersatzdüsen bestellen. Ansonsten war ich mit dem Ding zufrieden, zumal für den Preis.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Torres
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Hab ich damals gemacht, aber es war immer ein Tropfen da, der mich nerven musste. Bei meinem XGK EX hatte ich das Problem noch nie.

    Einen Kommentar schreiben:


  • lutz-berlin
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Brennstoffflasche umdrehen und warten bis der Brenner aus geht, dann die Flasche abschrauben(das ist keine Zauberei)

    macht man bei allen Multifuel

    bei Optimus steht es auf den Pumpen ( ON/ OFF )
    Zuletzt geändert von lutz-berlin; 05.02.2016, 16:33.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Death666
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Ok danke das mit dem komplett leerbrennen werd ich mal testen :-)

    Naja verkaufen ist ansich keine Option da man zuviel Minus macht. Zumal bei welchen Multifuel Brennern tritt das denn nicht auf ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Torres
    antwortet
    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Ich habe damals keinen gefunden und ihn daher verkauft.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X