Edelrid Hexon Multifuel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • meisterJäger
    Erfahren
    • 04.01.2006
    • 421

    • Meine Reisen

    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Ich kann nur für den Hexon sprechen, kenne den anderen nicht.
    Einfach und robust gebaut und verbennt nahezu alles.
    Würde ihn mir wieder kaufen, auf jedenfall.
    Letztes Wochenende noch beim Angeln bei gehabt, vom Essen über Pudding bis hin zum Kaffee alles mal eben schnell gemacht, einfach herlich (geht sicher mit dem anderen auch, hab grad nur den Vergleich zum Trangia)
    Schau Dir auch mal die Pumpe an, zumindestens bei Edelrid sind die belasteten Teile alle aus Alu(?) gefertigt. Hexon hat auch nur eine Düse für alle Brennstoffe.
    MFG
    Benjamin

    Kommentar


    • ThomasA

      Dauerbesucher
      • 07.03.2010
      • 993

      • Meine Reisen

      AW: Edelrid Hexon Multifuel

      Der Hexon, weil Markill gibts seit über einem Jahr nicht mehr, das ist jetzt Edelrid. Der Hexon ist soweit ich weiß von der "Brennkammer" her der gleiche Kocher, aber mit leichterem Gehäuse. Und die Topfauflagen halten nen normalen Küchentopf mit Sandwichboden incl. Chili für 7 Leute aus, also robust ist er trotzdem. Und die Leistung reichte auch zum Kochen besagten Chilis bei ca -10°.
      Gruß
      Thomas

      Kommentar


      • hannibal
        Gesperrt
        Erfahren
        • 24.01.2005
        • 248

        • Meine Reisen

        AW: Edelrid Hexon Multifuel

        Zitat von Schwupidu
        Hallo.

        Ich hätte eine Frage. Wenn ich mich entscheiden könnte zwischen dem Markill Phoenix oder dem Edelrid Hexon, welcher von den beiden ist empfehlenswerter?

        Nachtrag: Der Edelrid würde in etwa EUR 120.- kosten, der Markill mit Primus-Flasche ca. EUR 110.-
        Edelrid Hexon.

        Wenn es Dir aber um den Einbau in den Trangia geht, dann würde ich den Optimus-Nova-Trangia-Einsatz (bzw. den neuen Primus Multifuel-Einsatz von Trangia) vorziehen, da dort kein Adapter notwendig ist, der im kleinen Trangia fast alle Luftlöcher des unteren Windschutzes abdecken würde, selbst beim großen Trangia ist das bereits recht viel. Die beiden trangia-Einsätze kannst du übrigens mit dem 8.- € teuren Tatonka Gestell auch solo einsetzen. Oder im Clikstand-S2 bzw. dem Honeystove-09.

        Kommentar


        • kittyhawk
          Gerne im Forum
          • 22.07.2009
          • 63

          • Meine Reisen

          AW: Edelrid Hexon Multifuel

          tritt bei euch beim entlüften der brennstoffflasche auch immer etwas brennstoff aus oder mache ich etwas falsch?

          Kommentar


          • christianss
            Erfahren
            • 09.09.2009
            • 154

            • Meine Reisen

            AW: Edelrid Hexon Multifuel

            Zitat von kittyhawk
            tritt bei euch beim entlüften der brennstoffflasche auch immer etwas brennstoff aus oder mache ich etwas falsch?
            Solange noch Druck in der Flasche ist, kommen da ein paar Tropfen mit raus. Es passiert nicht, wenn du sie wirklich vorher komplett entlüftest, indem du die Flasche beim brennen auf die OFF Position drehst und die ganze Luft entweichen lässt, bevor du den Schlauch von der Brennstoffflasche entfernst.

            Kommentar


            • ThomasA

              Dauerbesucher
              • 07.03.2010
              • 993

              • Meine Reisen

              AW: Edelrid Hexon Multifuel

              Das ist zumindest bei mir normal, aber etwas Brennstoff ist ja auch sehr subjektiv.
              Bei mir ists ungefähr soviel wie auch bei einer Sigg-Flasche die Überdruck hat. Lass doch einfach über den Kocher entlüften, also das Ventil einfach noch ne Minute nachdem die Flamme schon aus ist noch offen. Dann ist der ganze Druck raus und du musst gar nicht rumschrauben.

              Kommentar


              • kittyhawk
                Gerne im Forum
                • 22.07.2009
                • 63

                • Meine Reisen

                AW: Edelrid Hexon Multifuel

                so werde ich das nächstes mal versuchen. danke für den tip!

                Kommentar


                • Bore
                  Gerne im Forum
                  • 19.09.2008
                  • 96

                  • Meine Reisen

                  AW: Edelrid Hexon Multifuel

                  Ich habe eine Sache am Hexon festgestellt: Die Standfüße verziehen sich unter der Hitzeeinwirkung des Brenners und lassen sich nicht mehr vernünftig abknicken: Stellungnahme des Vertreters: Das Problem ist bekannt, von 2012 ändert sich daran nichts...

                  Kommentar


                  • kittyhawk
                    Gerne im Forum
                    • 22.07.2009
                    • 63

                    • Meine Reisen

                    AW: Edelrid Hexon Multifuel

                    hast du wenigstens (günstigen) ersatz bekommen?
                    ich betreibe ihn im trangia. bisher problemlos.

                    Kommentar


                    • Bore
                      Gerne im Forum
                      • 19.09.2008
                      • 96

                      • Meine Reisen

                      AW: Edelrid Hexon Multifuel

                      Ja, im Trangia ist es ein top Kocher, gerade wegen des geringen Preises (das Trangia-Pendant kostet ja um die 180€). Ersatz gab es keinen, hab ihn mir nur zum testen zuschicken lassen;)

                      Kommentar


                      • stylerix
                        Erfahren
                        • 11.03.2008
                        • 237

                        • Meine Reisen

                        AW: Edelrid Hexon Multifuel

                        Das mit den Standfüßen ist mir auch schon aufgefallen. Finde ich etwas schwach von Edelrid. Vor allem steht der Topf nicht mehr 100% gerade auf dem Kocher, sondern kippelt leicht. Das ist bei mir bis jetzt das einzige Manko am Kocher ...

                        Kommentar


                        • Torres
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 16.08.2008
                          • 26633

                          • Meine Reisen

                          AW: Edelrid Hexon Multifuel

                          Ich dachte, das läge daran, dass ich sie für den Trangia-Gebrauch abgemacht und möglicherweise verbogen habe. Danke für die Info, das ist wirklich schwach.
                          "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

                          Kommentar


                          • ThomasA

                            Dauerbesucher
                            • 07.03.2010
                            • 993

                            • Meine Reisen

                            AW: Edelrid Hexon Multifuel

                            Leute, das sind dünne Drähte!
                            Ist natürlich schlecht, dass die sich verbiegen, aber das kann man doch problemlos zurückbiegen. Bei mir wackeln die Töpfe nur dank Schneeschmelzen, ein glatter Topfboden drückt bei gefülltem Topf die Beine gerade.
                            Ich bezweifel allgemein, dass sich bei dieser Konstruktion viel durch das Material verbessern lässt, und bei ner Konstruktionsänderung der Beine ists imho nicht mehr der gleiche Kocher.
                            Gruß
                            Thomas

                            Kommentar


                            • Torres
                              Freak

                              Liebt das Forum
                              • 16.08.2008
                              • 26633

                              • Meine Reisen

                              AW: Edelrid Hexon Multifuel

                              aber das kann man doch problemlos zurückbiegen.
                              Bei mir nicht.
                              "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

                              Kommentar


                              • ThomasA

                                Dauerbesucher
                                • 07.03.2010
                                • 993

                                • Meine Reisen

                                AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                Kannst du bitte mal ein Foto einstellen?
                                Evtl verbiegt sich das bei euch auch stärker. Bei mir sitzts halt nicht mehr komplett in den Löchern, sondern grade noch so drin. Deswegen auch mit Belastung kein Problem.

                                Kommentar


                                • kittyhawk
                                  Gerne im Forum
                                  • 22.07.2009
                                  • 63

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                  ersetzen muss der hersteller die füße ja eigentlich. habt ihr bereits erfahrungen bez. kulanz & service mit edelrid?

                                  Kommentar


                                  • ThomasA

                                    Dauerbesucher
                                    • 07.03.2010
                                    • 993

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                    Also bei mir war der Anschluss an die Pumpe defekt, ging nach Rücksprache mit Edelrid und Händler in weniger als einer Woche über die Bühne obwohl ich beim Selbstversuch nach Absprache mit Edelrid die Schraube kaputt gemacht hab.
                                    Gruß
                                    Thomas, der sich das verbiegen grade echt nicht vorstellen kann

                                    Kommentar


                                    • Torres
                                      Freak

                                      Liebt das Forum
                                      • 16.08.2008
                                      • 26633

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                      Ich habe leider kein Foto.
                                      Mein Problem ist: Wenn Du den Fuß so biegst, dass er gerade ist, geht er nicht in die Löcher. Packst Du ihn in die Löcher, ist er wieder verbogen und geht auch nicht mehr ganz rein, so dass die ganze Konstruktion schief steht. Da ich ihn als Benziner nur im Winter benutze und dann im Trangia, ist das nicht so wichtig. Aber irritiert war ich schon, dachte erst, ich hätte ihn falsch aufgebaut. Der Topf steht nun nicht mehr gerade drauf, sondern man muss ihn während des Kochens festhalten und das ist nervig.
                                      "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

                                      Kommentar


                                      • kittyhawk
                                        Gerne im Forum
                                        • 22.07.2009
                                        • 63

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                        Zitat von ThomasA
                                        Also bei mir war der Anschluss an die Pumpe defekt, ging nach Rücksprache mit Edelrid und Händler in weniger als einer Woche über die Bühne obwohl ich beim Selbstversuch nach Absprache mit Edelrid die Schraube kaputt gemacht hab.
                                        Gruß
                                        Thomas, der sich das verbiegen grade echt nicht vorstellen kann
                                        das klingt doch vorbildlich!

                                        Kommentar


                                        • NoPanik
                                          Erfahren
                                          • 02.11.2008
                                          • 180

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                          hier noch ein Nachzügler...

                                          Trangia und Hexon geht ja mit Adapter - geht das mit dem Trangia Triangel

                                          http://www.outdoortrends.de/outdoork...ergestell.html

                                          oder ist der zu klein, bzw wird zu heiß?? ich habs oben im Text nicht gefunden, oder überlesen..

                                          oder geht alternativ auch der von Esbit (müßte halt das Loch noch mittels Blechschere) etwas modifizieren...und ein paar Luftlöcher wären sicher hilfreich, befürchte aber fast, dass der Kocher zu weit nach unten "durchhängt" und auf dem Boden aufsetzen würde..

                                          http://www.globetrotter.de/de/shop/d..._id=1204&hot=0

                                          Vorteil - ein richtiger Windschutz wäre bei beiden gleich dabei...hat wer noch eine Alternative, die nicht schwerer ist.. und käuflich erhältlich ist. ohne richtiges Werkzeug macht Blecharbeit so was von gar keinem Spaß.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X