Edelrid Hexon Multifuel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kille
    Erfahren
    • 03.03.2007
    • 172

    • Meine Reisen

    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Zitat von rhs
    @ Kille

    Der Hexon ist mit gas relativ laut. Ich weiss, die Definition was laut sein soll ist relativ schwierig...
    Er ist gut regulierbar, jedoch nicht so stark drosselbar wie ein normaler Gaskocher, mehr jedoch als im Benzinbetrieb.

    Mein Tipp:

    Hol dir doch eine Kartusche und versuchs aus

    Bezüglich Kleber weiss ich nicht.
    Frag doch mal bei einem Automechaniker nach, die haben vielleicht etwas passendes dafür.
    danke, ein Freund hats geklebt, an seinem Institut hatten sie etwa, das alle Kunststoffe klebt und unter Benzin schneller aushärtet als in Luft, bisher hälts auch gut, also wird schon passen.

    Kommentar


    • Serienchiller
      Fuchs
      • 03.10.2010
      • 1299

      • Meine Reisen

      AW: Edelrid Hexon Multifuel

      Weiß zufällig jemand aus welchem Material der Brenner selber ist?

      Bei meinem Markill Phönix (baugleicher Brenner) ist die Mutter verrostet, die den Brenner im Metallgehäuse hält. Deswegen habe ich sie durch eine Edelstahlmutter ersetzt. Jetzt frage ich mich aber, wieso der Hersteller das nicht gleich so gemacht hat und bin auf den Gedanken gekommen, dass die Mutter vielleicht auch als Opferanode dient und verhindern soll, dass der eigentliche Brenner rostet - so eine Mutter ist ja leicht zu wechseln.

      Weiß jemand ob der Brenner selber rosten kann bzw. ist das schonmal bei jemandem passiert?

      Kommentar


      • Kille
        Erfahren
        • 03.03.2007
        • 172

        • Meine Reisen

        AW: Edelrid Hexon Multifuel

        bei meinem Hexon rostet derzeit nichts, ist aber auch erst 2 Jahre alt. Der Brennerblock ist aus Alu, weiß aber nicht, ob da unten noch andere Materialien dran sind.

        Kommentar


        • ViVi
          Anfänger im Forum
          • 27.06.2012
          • 21

          • Meine Reisen

          AW: Edelrid Hexon Multifuel

          Hey zusammen,

          musste meinen alten Hexon leider einschicken weil das Pumpengewinde plötzlich nicht mehr in die Flasche gepasst hat. War aber auch vorher schon ein wenig schwergängig. Die Herren vom Edelried Kundensupport meinten, das Problem sei bekannt und man habe daraufhin den Flaschenlieferanten gewechselt.
          Nach langem hin und her habe ich mich dann doch nochmals für einen Hexon entschieden und der kam dann auch grade per Post.
          Als ich dann das gute Stück dann (wieder) in den Händen hielt sind mir allerdings eineige Änderungen zu meinem älteren Modell aufgefallen:

          - Die Flasche ist anders lakiert und trägt jetzt auch die neuen GHS-Symbole statt der orangenen Gefahrensymbole - wers braucht... Auf jeden Fall geht das Pumpengewinde jetzt sauber und deutlich widerstandsfreier.

          - Brenner, Generator und Prallblech sind aus einer anderen Legierung. Vorher hatte alles einen leichten messingfarbenen Stich, jetzt glänzt alles silber. Vielleicht ist es leichter? Vielleicht, kriechbeständiger, noch kann ich es nicht einschätzen.

          - Das Prallblech lässt sich jetzt nur noch an einer stelle ablösen, da zwei der Häkchen, die es am Brenner fixieren stärker umgebogen sind. Für mich eine schöne Verbesserung; mit der Zeit hatte sich das Blech bei mir ein wenig gelockert und mein Vater konnte es schlussendlich auf seiner Reise im Rucksack nicht wieder finden und musste daraufhin mit Kuhdung kochen...

          - Die Beine sind überarbeitet worden. Aufgrund der hohen Temperaturen am Brennerausgang hatten sich diese, zu mindest bei mir, verzogen und schlossen beim zusammenklappen nicht mehr richtig. Um dem vorzubeugen wurde der Draht in den besonders heißen bereichen Abgeschrägt, so dass er diese nicht mehr erreicht und parallel, unterhalb der Richtung der Flammen verläuft. Der Stand des Kochers ist im allgemeinen besser, da jetzt alle drei Beine, auf einer ebenen Fläche, mit allen sechs Auflagepunkten gleichzeitig aufliegen.

          Auf jeden Fall habe ich mich sehr über diese kleinen Änderungen gefreut und bin weiterhin begeisterter Hexon-Kocher

          Beste Grüße

          ViVi

          Kommentar


          • eisen
            Erfahren
            • 03.10.2005
            • 331

            • Meine Reisen

            AW: Edelrid Hexon Multifuel

            Hi ViVi, Dank für deinen Bericht vom Update. Kannst du hiervon vielleicht ein paar Bilder machen und hier einstellen? Das wäre grossartig:

            Zitat von ViVi Beitrag anzeigen
            - Die Beine sind überarbeitet worden. Aufgrund der hohen Temperaturen am Brennerausgang hatten sich diese, zu mindest bei mir, verzogen und schlossen beim zusammenklappen nicht mehr richtig. Um dem vorzubeugen wurde der Draht in den besonders heißen bereichen Abgeschrägt, so dass er diese nicht mehr erreicht und parallel, unterhalb der Richtung der Flammen verläuft. Der Stand des Kochers ist im allgemeinen besser, da jetzt alle drei Beine, auf einer ebenen Fläche, mit allen sechs Auflagepunkten gleichzeitig aufliegen.
            Auch hiervon würde mich ein Bild interessieren:

            Zitat von ViVi Beitrag anzeigen
            - Das Prallblech lässt sich jetzt nur noch an einer stelle ablösen, da zwei der Häkchen, die es am Brenner fixieren stärker umgebogen sind.
            ..., wobei ich mich frage, ob das nicht einfach mit einer Spitzzange selbst machbar wäre. Bei meinem Nova habe ich das bei klapperndem Prallblech bisher so gehandhabt. Sollte beim Hexon auch klappen, oder?

            Grüße,
            Eisen

            Kommentar


            • derMac
              Freak
              Liebt das Forum
              • 08.12.2004
              • 11888

              • Meine Reisen

              AW: Edelrid Hexon Multifuel

              Zitat von ViVi Beitrag anzeigen
              Auf jeden Fall habe ich mich sehr über diese kleinen Änderungen gefreut und bin weiterhin begeisterter Hexon-Kocher
              Spannend fände ich ja vor allem die Frage, ob das Niedrigtemperaturproblem endlich gelöst ist. Der Hexon würde dann nämlich den perfekten Zweitkocher für Wintertouren abgeben. Aber beim aktuellen Winter kannst du das ja schlecht testen. (ja, ich weiß dass schon Frühling ist)

              Mac

              Kommentar


              • dominiksavj
                Fuchs
                • 10.04.2011
                • 2301

                • Meine Reisen

                AW: Edelrid Hexon Multifuel

                Thema Winterkocher:
                Versuch mal den Hexon mit Handschuhen zu bedienen........
                freedom's just another word for nothing left to lose

                Kommentar


                • derMac
                  Freak
                  Liebt das Forum
                  • 08.12.2004
                  • 11888

                  • Meine Reisen

                  AW: Edelrid Hexon Multifuel

                  Zitat von dominiksavj Beitrag anzeigen
                  versuch mal den Hexon mit Handschuhen zu bedienen........
                  Solange ich nicht sicher bin, dass das Dichtungsproblem behoben ist, werde ich es nur versuchen, wenn mir jemand einen leiht. Aber wo genau siehst du das Problem? Ich kann auf den Bildern nichts entdecken, das problematischer als bei anderen Kochern sein könnte.

                  Mac

                  Kommentar


                  • dominiksavj
                    Fuchs
                    • 10.04.2011
                    • 2301

                    • Meine Reisen

                    Ich konnt

                    Gesendet von meinem XT890 mit Tapatalk
                    freedom's just another word for nothing left to lose

                    Kommentar


                    • dominiksavj
                      Fuchs
                      • 10.04.2011
                      • 2301

                      • Meine Reisen

                      Doppel... sorry. Ich konnte ihn nicht mit Handschuhen bedienen. Weil der Regel zu klein ist.

                      Gesendet von meinem XT890 mit Tapatalk
                      freedom's just another word for nothing left to lose

                      Kommentar


                      • derMac
                        Freak
                        Liebt das Forum
                        • 08.12.2004
                        • 11888

                        • Meine Reisen

                        AW: Edelrid Hexon Multifuel

                        Zitat von dominiksavj Beitrag anzeigen
                        Ich konnte ihn nicht mit Handschuhen bedienen. Weil der Regel zu klein ist.
                        Du meinst den am Gaskartuschenadapter, oder? Der an der Pumpe sieht größer aus. Zumindest mich interessiert im Winter nur die Pumpe. Ich hab auch zum kochen nicht die dicken Handschuhe an sondern dünne oder keine.

                        Mac

                        Kommentar


                        • eisen
                          Erfahren
                          • 03.10.2005
                          • 331

                          • Meine Reisen

                          AW: Edelrid Hexon Multifuel

                          Zitat von derMac Beitrag anzeigen
                          Solange ich nicht sicher bin, dass das Dichtungsproblem behoben ist...
                          Welche Dichtung(en) sollen da denn eigentlich genau nicht kälteresistent sein? Hat die Hexon-Pumpe ein Pumpenleder oder einen O-Ring?

                          Grüße,
                          Eisen

                          Kommentar


                          • derMac
                            Freak
                            Liebt das Forum
                            • 08.12.2004
                            • 11888

                            • Meine Reisen

                            AW: Edelrid Hexon Multifuel

                            Zitat von eisen Beitrag anzeigen
                            Welche Dichtung(en) sollen da denn eigentlich genau nicht kälteresistent sein? Hat die Hexon-Pumpe ein Pumpenleder oder einen O-Ring?
                            Die an der Pumpe welche zum Druck aufbauen dient. Soll wohl ein O-Ring sein. Ist alles am Anfang des Threads beschrieben.

                            Mac

                            Kommentar


                            • dominiksavj
                              Fuchs
                              • 10.04.2011
                              • 2301

                              • Meine Reisen

                              Ich meine den Regler an der Pumpe.
                              Die Pumpe an sich ist in meinen Augen nicht so wertig wie die vom nova. Wenn man die nova Pumpe bis zum Anschlag raus zieht bremst eine Feder den Schlag ab. Beim hexon nicht.

                              Gesendet von meinem XT890 mit Tapatalk
                              freedom's just another word for nothing left to lose

                              Kommentar


                              • derMac
                                Freak
                                Liebt das Forum
                                • 08.12.2004
                                • 11888

                                • Meine Reisen

                                AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                Zitat von dominiksavj Beitrag anzeigen
                                Ich meine den Regler an der Pumpe.
                                Ok, ich seh gerade, dass ich das bisher falsch verstanden habe. Das Rädchen an der Pumpe ist nur zum Festmachen des Gaskartuschenadapters, geregelt wird mit dessen Rädchen. Muss das wohl doch mal selbst ausprobieren.

                                Mac

                                Kommentar


                                • eisen
                                  Erfahren
                                  • 03.10.2005
                                  • 331

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                  Zitat von derMac Beitrag anzeigen
                                  Spannend fände ich ja vor allem die Frage, ob das Niedrigtemperaturproblem endlich gelöst ist.
                                  Meine Bastel-Lösung: Umbau auf Pumpenleder. Test steht noch aus, aber da hab ich keine Sorge. Allenfalls wegen des Winters.


                                  Und demnächst gibts hier auch noch ein Bild der neuen Hexon-Beinchen, siehe oben...

                                  Grüsse, eisen

                                  Kommentar


                                  • bl4
                                    Anfänger im Forum
                                    • 27.02.2008
                                    • 14

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                    Hallo,

                                    leider hat eine Maus den Ansaugschlauch zerfressen:


                                    Hat jemand eine Idee wie sich das reparieren lässt? Wofür ist der weiße Stutzen am Ende des Schlauches? Ich dachte vielleicht kann man einfach selbst einen Schlauch entsprechender Größe irgendwie oben reinstecken oder das kaputte Ende verlängern.



                                    Wenn es nicht reparabel ist brauche ich dann eine komplett neue Treibstoffpumpe oder gibt es diesen Schlauch einzelnt? Wo würde ich in diesem Falle die Ersatzteile herbekommen?

                                    Ganz vielen Dank im Voraus!

                                    P.S. Habe den Kocher noch nie mit Gas betrieben, das müsste doch trotzdem noch funktionieren, weil ich die Pumpe nicht benötige oder?

                                    Kommentar


                                    • eisen
                                      Erfahren
                                      • 03.10.2005
                                      • 331

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                      Zitat von bl4 Beitrag anzeigen
                                      Wo würde ich in diesem Falle die Ersatzteile herbekommen?P.S. Habe den Kocher noch nie mit Gas betrieben, das müsste doch trotzdem noch funktionieren, weil ich die Pumpe nicht benötige oder?
                                      Kontaktiere mal die Jungs von Edelrid und schildere Dein Problem, die können Dir ganz sicher helfen. Ich hatte da wegen kaputter Drahtbeine angefragt und die waren super hilfsbereit. Ich schätz, sie werden Dir für umme einen Schlauch senden (falls nicht geklebt, was ich nicht glaube). Irgendwas basteln würde ich da nicht, da der Schlauch benzinfest und auch leicht gebogen sein muss (zum Druck ablassen). Gas geht natürlich auch ohne Buddel und Pumpe.

                                      Grüsse,
                                      eisen

                                      Kommentar


                                      • bl4
                                        Anfänger im Forum
                                        • 27.02.2008
                                        • 14

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                        Hallo eisen,
                                        vielen Dank für deine Antwort. Dann werde ich edelrid mal über das Kontaktformular auf deren website anschreiben und auf guten support hoffen.
                                        Viele Grüße,
                                        bl4

                                        Kommentar


                                        • bl4
                                          Anfänger im Forum
                                          • 27.02.2008
                                          • 14

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                          Und schonwieder ein Problem, ich habe den Flammenverteiler verloren...

                                          Da ich gerade im Ausland bin und Edelrid hier keine Vertreter hat, passt auch ein Flammenverteiler von z.B. MSR Benzinkochern?

                                          Oder hat jemand noch eine andere Idee wo herbekommen?

                                          Danke!

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X