Klättermusen Megin

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ergato
    Erfahren
    • 02.08.2006
    • 135

    • Meine Reisen

    Klättermusen Megin

    Kaufdatum: 08.07
    Gebrauchszeitraum: seit dem
    Wetter-/Klimabedingungen: Arktis, Spitzbergen
    Art des Einsatzes: Alles! Skifahren, Caving, Bergsteigen
    Hersteller: Klättermusen
    Modellbezeichnung: Megin
    Modelljahr: 2007
    Unverbindliche Preisempfehlung: 368€
    Vorgesehener Einsatzbereich: alle Gelegenheiten
    Ausstattung und besondere Details: Einhändig bedienbare Beinabschlüsse, Belüftungsschlitze
    Aussenmaterial: Cutan Stretch
    Innenmaterial: ------
    Reißverschlüsse / Sohle: Belütungen wasserdicht, andere normal
    Gewicht inkl. Größenangaben: 680g Herstellerangabe, Ich bin 178, sehr dünn und hab S
    Verarbeitungsqualität: befriedigend
    Passform: sehr gut
    Komfort: sehr gut
    Bedienung: sehr gut
    Evt. Fehlkonstruktionen: .....

    Praxistest - Handling: Ich hab die Hose viel im im Winter zu allen möglichen Dingen getragen, sie hat mich eignetlich nie im Stich gelassen. Einmal angezogen merkt man kaum eine hardshell Hose zu tragen. Sie trägt sich wirklich wie eine zweite Haut. Und trotzdem ist es eine Hose für extreme Einsätze, lange Rutschpartien hat sie bisher gut überstanden, sowohl über Steine als auch über Eis. Auf den Knien sorgen die Kevlarverstärkungen für Sicherheit. Am Hintern ist immerhin das Cutan doppelt genäht. Sehr interessant ist, das das Cutan kaum über Schnee rutscht, an Hängen wo andere auf dem Hintern runterrutschen konnten musste ich meist Laufen.., Aber dafür gibt es ja Plastiktüten...<br />
    Weiterhin hab ich mit nem Eispickel auf Die Hose gehauen, Ich hatte nen Loch in beiden Langen Unterhosen und meinem Knie, die Membran hat nen Stecknadelkopf großes Loch bekommen, nur das Kevlar ist noch da... (das mach ich trotzdem nicht wieder..)

    Pro-Kauf-Argument (Stärken):
    --Wasserdicht!
    --Gute Atmungsaktivität (noch nie darin nass geworden)
    --Robuste Hose, die sich als guter Freund herausstellt, sie ist in der Lage einiges an schlechter Behandlung mitzumachen...
    --große Taschen (2 Beintaschen, 2 Handtaschen 1 Gesäßtasche)
    --gute Passform
    -- multifunktional (ob Regen, Schnee oder Sonne, man kann sie immer tragen)

    Contra-Kauf-Argument (Schwächen):
    --Teuer
    --Schwer
    --macht Lärm beim Laufen
    --Verarbeitung leidet unter der Produktion in China, ein Naht an einer Tasche löst sich, Zipper Verlängerung abgerissen

    Alter Testperson: 21-30
    Körpergrösse Testperson (in cm): 178cm
    Geschlecht Testperson: männlich
    Outdoorerfahrung Testperson (1-wenig bis 7-hoch): 5

    Bilder:




    Loch das der Eispickel hinterlassen hat


    Seitliche Belüftung, hab ich hier noch nie gebraucht, denke aber sie ist in anderen Klimaten durchaus sinnvoll..


    Mit diesem Beinabschluss lässt sich die Hose leicht zusammenziehen, leider hängt dann das Band in der Gegen rum und muss in die Schuhe gestopft werden!



    Zuletzt geändert von Ergato; 04.06.2008, 12:06.
    Freiheit nutzt sich ab, wenn man sie nicht nutzt!

  • Wulf
    Fuchs
    • 29.03.2006
    • 1198

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Klättermusen Megin

    Kann man die Hose laut Deiner Einschätzung auch tragen wenn es wärmer wird oder taugt die ausschließlich für Unternehmungen wenn es kühler ist? Also ist der Stoff eher wie bei Brede und Co. und wie bei der Noatun?

    Kommentar


    • Ergato
      Erfahren
      • 02.08.2006
      • 135

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Klättermusen Megin

      Das Material ist das gleiche wie bei der Brede. Ich hab die Hose noch nie im wirklich warmen (>15°C) getragen. Nur teilweise in den Häusern, da sie sich wie eine normale Hose trägt. Das war immer ok, aber da habe ich mich ja auch kaum bewegt... Wart noch 2 Wochen, dann bin ich zurück in Deutschland und kann zu warmen Temperaturen und der Hose was sagen.
      Freiheit nutzt sich ab, wenn man sie nicht nutzt!

      Kommentar


      • dooley242

        Fuchs
        • 08.02.2008
        • 2085

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Klättermusen Megin

        Zitat von Ergato Beitrag anzeigen
        Das Material ist das gleiche wie bei der Brede. Ich hab die Hose noch nie im wirklich warmen (>15°C) getragen. Nur teilweise in den Häusern, da sie sich wie eine normale Hose trägt. Das war immer ok, aber da habe ich mich ja auch kaum bewegt... Wart noch 2 Wochen, dann bin ich zurück in Deutschland und kann zu warmen Temperaturen und der Hose was sagen.
        Die zwei Wochen sind ja nun ganz knapp vorbei.

        Wie siehts denn mit der Tauglichkeit hier aus?
        Gruß

        Thomas

        Kommentar


        • Ergato
          Erfahren
          • 02.08.2006
          • 135

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Klättermusen Megin

          mmh upps ja hatte ich vergessen... Hab die Hose auch bei ca. 20-25°C getragen... Kann sagen, es gibt angenehmeres... Es bildet sich ein schöner Saunaklima unter der Hose, kein Wind geht durch (kann man sich ja denken...) und es wird gut warm... Auch die Belüftung bringt bei fehlendem Wind nicht viel...
          Trotzdem hat sich immerhin keine Wasserschicht in der Hose gebildet... Also immer noch tragbar, wenn auch nicht die optimale Wahl!

          Eine weniger erfreuliche Erfahrung habe ich mit der Hose in Schottland gemacht. Leider war meine Jacke zu kurz somit konnte Wasser durch die Taschen in die Hose laufen... nach 2 Stunden ordentlichem Regen hatte ich dadurch dann komplett durchgenässte Füße!! Weniger erfreulich, allerdings haben andere schon früher aufgegeben... Trotzdem, würd ich beim Kauf drauf achten!
          Freiheit nutzt sich ab, wenn man sie nicht nutzt!

          Kommentar


          • Hoth
            Anfänger im Forum
            • 20.01.2008
            • 45

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Klättermusen Megin

            Bei meiner Megin hat sich nach etwas über einem Jahr die Membran abgelöst. Die Hose wurde von KM ohne Umstände in eine Njord getauscht. Die Njord ist für mich die bessere Hose da an den Seiten weiter zu öffnen und mit Hosenträgern versehen. Die Njord hat auch nur eine Tasche in die garantiert kein Regen reinläuft.
            Als Allroundhose war mir die Megin immer zu warm und zu "plastisch". Im Winter ist mir immer hinten Schnee reingekommen wenn die Jacke hoch- und die Hose runtergerutscht ist.

            Kommentar


            • Der Foerster
              Alter Hase
              • 01.03.2007
              • 3624

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Klättermusen Megin

              Die Njord müste ja so in etwa die Nachfolgerin der Megin sein, oder?

              Was mir auf der Beschreibung der KM Website nicht wirklich klar wird: Ist es eine Überhose, die ich über eine normale Trekkinghose (mit Gürtel und Kram in den Taschen) anziehen kann, oder ist es mehr eine Solo-Hose die man über eine lange Unterhose zieht?
              Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

              Kommentar


              • tjelrik
                Fuchs
                • 16.08.2009
                • 1239

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Klättermusen Megin

                Die Regen-Hose hat ja diese "drop seat function". Eine Schicht weniger bei der Toilettenverrichtung zum Runterziehen bei kaltem, stürmischen Wetter. Irgendwie deutet das für mich daraufhin, dass man noch Isolationsschichten drunter zieht...
                bear shit - sounds like bells & smells like pepper

                Kommentar


                • Der Foerster
                  Alter Hase
                  • 01.03.2007
                  • 3624

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Klättermusen Megin

                  Isolationsschicht=Lange Unterhose
                  oder
                  Trekkinghose und man kann die Njord wenn es Anfängt zu regnen "mal eben" drüber ziehen? Das ist die Frage?
                  Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

                  Kommentar


                  • tjelrik
                    Fuchs
                    • 16.08.2009
                    • 1239

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Klättermusen Megin

                    Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
                    Isolationsschicht=Lange Unterhose
                    oder
                    Trekkinghose und man kann die Njord wenn es Anfängt zu regnen "mal eben" drüber ziehen? Das ist die Frage?
                    Warum darüber den Kopf zerbrechen,
                    du willst doch
                    die Freke
                    bear shit - sounds like bells & smells like pepper

                    Kommentar


                    • Der Foerster
                      Alter Hase
                      • 01.03.2007
                      • 3624

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Klättermusen Megin

                      Ne, nicht wirklich Die Freke wäre nicht nur overkill (was ja nicht weiter schlimm wäre) die Freke erscheint mir sogar ziemlich unpraktisch, wenn man sie mal eben überziehen will ohne die Jacke auszuziehen
                      Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X