4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • taka
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Hach! Ich fühle mich hier bei euch immer wohler und willkommener! Danke für die vielen Antworten, insbesondere die Aufklärung bezüglich Winter- und wintertauglichen Zelten und die Angebote für die Gebrauchten!

    Das Helsport von Echnaton ist wirklich sehr schick, aber für den Fall, dass ich alleine unterwegs bin, dann doch deutlich zu schwer.

    Da ich seit gestern stolzer Besitzer eines Valandre Freja Schlafsacks bin, weiß ich immerhin schonmal wieviel Platz ich brauche

    Ich muss mich anscheinend noch besser auf das Einsatzgebiet festlegen, bzw. abschätzen ob ich:
    - ein reines Winterzelt (eventuell dann doch sogar einwandig und somit leichter, Hallo EV3 ), oder
    - ein Winter- und Schlechwetterallrounder mit Schwerpunkt auf Winterfestigkeit(Storsylen) oder Gewicht (Exped Orion/ME Dragonfly) brauche...

    Ich hoffe ich darf euch bei weiteren Fragen weiter belästigen

    Erstmal noch allen einen schönen Sonntag!

    Einen Kommentar schreiben:


  • steirer
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Da hab ich mich missverständlich ausgedrückt. Es sind meine Zelte, also keine Neuware.

    LG

    Steirer

    Einen Kommentar schreiben:


  • lutz-berlin
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Zitat von steirer Beitrag anzeigen
    @taka

    Wenn du dir nicht sicher bist, dann nimm 3 zum Preis von einem:

    Exped Orion Extrem: €250,-

    Helsport Gjende Camp 3: €280,-

    ME Dragonfly 3XT: €250,-

    Ich war mit allen drei im Winter unterwegs. Auf meinen SommerTouren in Island hatte ich je 2x das Exped und das ME mit. Letztes Jahr war ich bei meiner Lappland-Tour mit Helsport unterwegs.

    Bei Interesse, bitte PN.

    LG
    Steirer
    wo gibt es denn das Dragonfly für 250euronen???

    Einen Kommentar schreiben:


  • steirer
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    @taka

    Wenn du dir nicht sicher bist, dann nimm 3 zum Preis von einem:

    Exped Orion Extrem: €250,-

    Helsport Gjende Camp 3: €280,-

    ME Dragonfly 3XT: €250,-

    Ich war mit allen drei im Winter unterwegs. Auf meinen SommerTouren in Island hatte ich je 2x das Exped und das ME mit. Letztes Jahr war ich bei meiner Lappland-Tour mit Helsport unterwegs.

    Bei Interesse, bitte PN.

    LG
    Steirer

    Einen Kommentar schreiben:


  • Echnathon
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Ganz uneigennützig:
    für Zwei Personen im Winter definitv nicht zu groß.
    Wenn die zweite Person im Winter aber sicher ausgeschlossen wird, dann ist es tatsächlich sehr großzügig. Ob zu groß geht, weiß ich nicht.
    Aber definitiv ein feines Zelt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Torres
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Das ist zu groß für das, was er vorhat. Viel zu groß. Und meinen Troll gebe ich nicht her....

    Einen Kommentar schreiben:


  • casper
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Nimm doch 2 Zelte.
    Ein Helsport Svalbard 3 High wird (wurde?) hier gebraucht angeboten:
    https://www.outdoorseiten.net/forum/...light=Svalbard
    Als Winterzelt sicher ne gute Alternative.
    Und für Sommer bzw. die restlichen Jahreszeiten kannst du dir ein zweites Zelt zulegen, was leichter ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ralf1962
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Hi,

    ich bin seit einigen Jahren Besitzer eines Orion Extrem2,finde allerdings auch die Zelte
    von Helsport und Hilleberg toll.
    Negativ beim Orion2 1. sehr kurz (2,15m) und für zwei Personen sehr eng (1,25m)
    Gewicht ,als Trekkingzelt halt schon schwer.
    Positiv: sehr gute Verarbeitung und Top Materialien, die Böden von Exped sind dicker als bei
    den Helsport Zelten und haben keine Mittelnaht. Lüfter sind auch Verschließbar!
    Zeltleinen und Heringe sind absolut Top.
    Nachteil fürs Winter Campen,es fehlen dann evtl. die Snowflaps.
    Zur Windstabilietät : hatte vor zwei Jahren zwei tage am stück Windstärke 9 an der Nordsee,
    war absolut kein Problem.
    Und wenn's noch interressiert, das Orion ist seit 1997 auf dem Markt und das erste Giebel-Tunnel
    Zelt am Markt! wenn ich mich nicht irre.
    Fazit: Tolles Zelt!

    V.G.
    Ralf

    Einen Kommentar schreiben:


  • Torres
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Das ist jetzt etwas knifflig zu beantworten. Die Expeds sind Trekkingszelte, die man auch im Winter einsetzen kann. Das Helsport ist ein 4 Jahreszeitenzelt, das für das Einsatzgebiet gebaut ist. Die Snowflaps schützen gegen Flugschnee und die Lüfter sind verschließbar. Das können wichtige Details sein. Ob das nun die besseren Materialien sind, kann ich nicht sagen. Verarbeitung sollte bei beiden gut sein. Erfahrungen haben beide Firmen ebenfalls.

    Helsport baut halt im Allgemeinen großzügiger. Ich passe mit einer dicken Downmat und einem Winterschlafsack in das Venus II nicht rein. Bei ungefähr Deiner Körpergröße. Und es ist für mich auch zu niedrig. Das würde ich auch ausschießen. Das Orion fand ich immer ein schönes Zelt, es war mir nur immer etwas zu schwer. Aber das ist auf jeden Fall beliebt hier und wird auch gerne als Paddelzelt genommen, vor allem in der 3er Version.

    Mich darfst Du insofern nicht fragen, weil ich Helsport-Fan bin. Ich finde diese Zelte (für den Wintereinsatz) unglaublich durchdacht und bin daher auch bereit, mehr Geld auszugeben. Ich besitze ein altes Helsport Trollspiret und mag die Materialien einfach. Dazu ist die Farbe der Knaller (im Zelt ist scheint immer die Sonne - egal was für ein Mistwetter drumherum ist ) und eben gerade im extremen Bereich auch wichtig, weil man das Zelt besser sieht / finden kann. Die Exped-Zelte sind schwerpunktmäßig für den unaufälligeren Trekkingeinsatz konzipiert. Aber man kann mit dem Orion genauso glücklich werden, da bin ich mir sicher. Und das Orion III ist für zwei Personen gut geeignet. Wenn Dich das Gewicht nicht stört, würde ich es nehmen.

    Edit: sense hat es gut auf den Punkt gebracht: Das Orion entspricht dem Reinsfjell. Die Frage ist also immer noch, wie wichtig Dir der Wintereinsatz ist und was genau Du vorhast.
    Zuletzt geändert von Torres; 07.01.2015, 20:14.

    Einen Kommentar schreiben:


  • sense
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Du vergleichst da zwei Zelte welche nicht die identischen Einsatzfelder abdecken. Das Exped Orion extrem ist zwar schon ein 4 Season Zelt aber noch kein richtiges Winterzelt. Demgegenüber ist das Helsport Storsylen ein richtiges Winterzelt und für Expeditionen gedacht. Es hat eine flachere Form wie das Orion und ist damit Windstabiler. Snowflaps, verschießbare Lüfter etc. hast du ja schon selbst erlesen. Der Mehraufwand bei der Herstellung und die anderen Anforderungen an das gesamte Zelt (Material, Reißverschlüsse etc.) lassen den Preis steigen.
    Es stehen sich somit ein Zelt für raue Bedingungen und ein Zelt für Expeditionen gegenüber.

    Schau dir mal das Polaris von Exped an. Dieses spielt in der gleichen Kategorie wie das Storyslen und der Preis ist dann auch vergleichbarer.

    Wenn du das Exped Orion extrem mit Helsport vergleich willst dann schau nach dem Reinsfjell 2+ oder dem Rondeslottet 2+

    Einen Kommentar schreiben:


  • taka
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Ich hoffe ein kleiner Push ist erlaubt um meine letzte Frage nochmal zu stellen?

    Ich konnte nachwievor nicht herausfinden, ob das Helsport nur preislich über den Expeds liegt oder ob dieser durch bessere Materialien, Verarbeitung oder mehr Erfahrung Zustande kommt.

    Kann, bzw. möchte mir jemand von euch dazu was sagen?

    Viele Grüße und schönen Abend allerseits
    Falk

    Einen Kommentar schreiben:


  • taka
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Vielen Dank nochmals für die weiteren Meinungen!

    Meine Auswahl schränkt sich nun ein auf die Expeds und das Helsport (sofern nicht noch weitere Vorschläge in die Richtung kommen ).

    Im Hinblick auf mehr Stabilität und mehr Raum nach oben hin, sympathisiere ich zwischen den Expeds vor allem mit dem Orion 2 Extreme, und überlege sogar ob für 250g mehr nicht sogar das Orion 3 Extreme in Frage kommt.
    Die zwei gegenüberliegenden Apsiden sind natürlich schon super!

    Fü das Helsport Storsylen X-Trem 2+ sprechen wohl (rein auf dem Papier, bzw. Bildschirm) die Snowflaps und die verschließbaren Belüftungsschlitze.

    Gibt es sonst signifikante Unterschiede in der Verarbeitung oder beim Material? (wäre meine Vermutung im Hinblick auf die Hilleberg-ähnlichen Preise von Helsport).

    @Zz: die Expeds werde ich mir in live anschauen können, nur das Helsport wird im Laden schwierig zu finden sein. Sofern es diese Vorauswahl denn übersteht!

    Einen Kommentar schreiben:


  • superflow
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Falls Du Richtung Hilleberg Tunnel überlegst, würde ich auf jeden Fall eher Richtung Kaitum als Richtung Nallo/Nammath denken. Dann hast Du 2 Eingänge, einen für den Hund, der Quasi seine eigene Apsis hat, und einen für Euch.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hanuman
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Zitat von Torres Beitrag anzeigen
    Bei den Kuppeln musst Du Dir aber bewusst sein, dass der höchste Punkt in der Mitte ist. Sitzen daher auch nur in der Mitte
    gerade beim Exped Venus sitz man über die die gesamte IZ Breite zu zweit sehr bequem.

    Die beiden würde ich auch mal so empfehlen. Das Venus ist ein Hammer Zelt für (fast) alles. Orion habe ich noch nicht ausprobiert, aber man hört nur Gutes.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Zz
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Hallo Falk,
    mir fällt auch das Nallo 2 GT als Kompromiß ein, viel Platz und mit 3 kg noch tragbar. Upps, die Preisentwicklung bei HB habe ich wohl verschlafen. Der Innenraum ist durch die Zeltschräge am Fußende nicht vollnutzbar, sollte aber bei Deiner Körpergröße ausreichen. Die Belüftung ist nicht die beste Lösung, aber extra Lüfter bedeuten auch mehr Gewicht. Großes Plus ist halt die geräumige Apside, wo eine Pulka reinpaßt und / oder ein Hund, Du kochen kannst, etc.
    Das Storsylen X-Trem 2+ von Helsport sieht sehr interessant aus: Geodät, wintertauglich, gutes Platzangebot, farbenfroh, Belüftung sieht gut aus, aber das macht es insgesamt schom wieder schwerer.
    Die Größe der Stellfläche sollte man besonders im Hinblick für einen Einsatz in den Bergen auch im Blick haben und ein Geodät ist in den Bergen sicherlich von Vorteil. Ein Tunnezeltl läßt sich alleine, besonders bei starkem Wind, relativ einfach aufstellen, muß dann aber auch gut abgespannt werden.
    Der Zeltmarkt ist riesig und es gibt so viele Anbieter und Modelle. Toll wäre, wenn Du Dir die Zelte aufgebaut ansehen und vergleichen könntest.
    Viel Erfolg bei Deiner Suche, Z

    Einen Kommentar schreiben:


  • Torres
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Nein, Du denkst da schon in die richtige Richtung.
    Das Allak ist nicht so stabil, wie es aussieht, dann lieber das Venus oder das Exped Orion, das Orion wäre dann die Bauform des Storsylen (Giebeltunnel), 2 Eingänge. Alleine bei Wind fummelig aufzubauen (gut festhalten!), wenn es steht, ist es aber ein Bunker. Vor allem schlackert dann bei Sturm die Apsis nicht in der Gegend herum, was auch beim Kochen ganz angenehm ist.
    Bei den Kuppeln musst Du Dir aber bewusst sein, dass der höchste Punkt in der Mitte ist. Sitzen daher auch nur in der Mitte. Beim EV3/EV2 dagegen auf der ganzen Länge. Die Nachteile nimmt man dann eben in Kauf. Es ist halt ein Spezialzelt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • taka
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Lustige und unkonventionelle Idee mit dem Tipi, danke ToughWeather! Aber ich befürchte ich muss mir eingestehen vorerst zu konventionell zu denken und meinem Gefühl mit dem Geodäten oder Kuppelzelt zu folgen.

    Dass, das EV3 so untauglich für nasses Wetter ist, habe ich nicht gewusst und gibt dem Ganzen doch einen Dämpfer.

    Als weiteren Tipp habe ich jetzt das Hilleberg Allak und insbesondere Exped Venus II extreme bekommen. Von den genannten Vorschlägen gefällt mir das Helsport Storstylen X-Treme 2+ besonders gut. Das Svalbard High Camp ist für einen eventuellen Alleingang leider zu schwer, wobei das Prinzip Geödät mit abgespannten Tunnelapsiden genial aussieht. Gibt es sowas in der Richtung auch für 2 Personen und einen kilo leichter ?

    Was sagt Ihr zu der Auswahl, mit einer angepassten Blickrichtung auf:

    - bis zu (Hoch-)alpiner Umgebung, mit gelegentlicher Option das Zelt für 1-2 Nächte als Basiscamp zu nutzen
    - sonst auch mal von einer einzigen Person im Rucksack weitergetragen zu werden
    - auch feuchtnasse Stürme aussitzbar werden lässt
    - Comfort bei 2 Personen (max. 180cm) + 1 Hund verzichtbar.

    Oder habe ich die Tunnels aufgrund Stellfläche, Sturmstabilität und Basislagefährigkeit zu unrecht von der Auswahl ausgeschlossen?
    Ich hoffe meine Unentschlossenheit ist verzeihbar und möchte mich für die bisherige Hilfe nochmal herzlich bedanken!

    Viele Grüße
    Falk

    Einen Kommentar schreiben:


  • ToughWeather
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Tentipi hat wohl ein neues leichtes Zelt rausgebracht.
    Nach Angaben für 2 Personen + Hund konzipiert. Gewicht knapp 4 Kilo mit Innenzelt.
    Alles gewohnte Tentipi-Qualität.



    Denk das wird zumindest bei mir der nächste Zeltkauf. Hätte sonst auch immer Hilleberg empfohlen, aber im Stand
    die Hose anziehen ist göttlich

    Finde gerade mit (nassem) Hund, sollte die Belüftung mehr beachtet werden als sonst und da finde ich Tipi-Form besser als Tunnel!

    gruß,

    tw

    Einen Kommentar schreiben:


  • taka
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Danke euch schonmal für die ausführlichen Antworten!

    Ich denke Torres hat recht und ich sollte zumindest zwei grobe Richtungen einschlagen:
    - Sommer und luftig, viel Platz (sowohl drinnen als auch von der Stellfläche her), Gewicht eher egal und das dann später und
    - Winter und hochalpintauglich, Gewicht max. ca. 3 kg

    Aufgrund geringerer Stellfläche und höherer Stabilität, tendiere ich nach etwas geodätischem. Ich werde weiter nachdenken und mich nochmal melden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Torres
    antwortet
    AW: 4Jahreszeiten Allrounder gesucht (oder: die Suche nach der ELWMS)

    Im Grunde möchtest Du völlig unterschiedliche Dinge miteinander vereinen, die nicht so ganz kompatibel sind. Ich fasse mal zusammen:

    a) Einsatz auf einer Wintertour in Skandinavien
    b) Hochalpin/ Basislager.
    c) Urlaub mit der Freundin.

    Dazu das übliche Kriterium leicht. Nunja. Das wird nicht leicht.

    Skandinavien schreit förmlich nach einem Tunnelzelt. Das liegt einmal an der Stellfläche, dann am unproblematischen Aufbau bei Sturm, dem unproblematischen Transport auf einer Pulka im halbaufgebauten Zustand. Hat der Schnee die richtige Konsistenz und beachtet man ein paar Vorsichtsregeln, z.B. Windschutz, Windmauer etc. hält auch ein Tunnel starken Wind aus. Hier wären Keron oder Nammatj zu nennen (Hilleberg) oder die Fjellheimen Serie. Cooles Bild, finde ich. Okay, Zelt auch in der richtigen Farbe. Klick . Oder das Patagonia Klick.
    Das Nordland hätte mir zuwenig Sicherheitsreserve (hat das überhaupt verschließbare Lüfter?), Fjällräven hört man mal das und mal das (schlechter als HB), das kann ich nicht einschätzen.

    Mit einem Tunnel als hochalpines Zelt / Basislagerzelt wirst Du dagegen nicht glücklich. Du musst abspannen, er braucht viel Platz, kann nicht mal zwischen Felsen gequetscht werden etc. etc.

    Hochalpin schreit nach dem EV3. Geodäische Konstruktion, leicht, robust, gut verarbeitet. Basislagerzelt. Mit Handschuhen gut aufzubauen. Mit etwas Geschick kann man es auch in Skandinavien einsetzen. Allerdings ohne die Möglichkeit, in der Apsis eine Grube auszuheben, um in der Apsis komfortabel zu kochen.
    Und da sind wir bei dem Nachteil: Das Zelt ist ein Einwandzelt. Es hat keine Apsis. Das bedeutet, der Hund müsste sich im Zelt aufhalten. Es ist dafür lang und breit genug, das ist kein Problem. Aber die Eingänge sind schmal und wenn das Wetter schlecht ist, ist der Bewegungsspielraum gering. Für den "normalen" Urlaub heißt es, zusätzliche Kompromisse einzugegehen. Es ist ein Winterzelt bzw. ein Zelt für Gegenden, in denen Regen als Schnee herunterkommt. Bei Nässe kann es undicht sein und wenn sich nasser Kondens niederschlägt, sitzt man eben in einer Dusche. Da musst Du schauen, ob Deine Freundin das angenehm findet, denn ein Innenzelt, das Kondens abhält, hat es nicht.


    Kompromisse:

    Der beste Kompromiss ist das Svalbard High 3 Camp. Neue Gestängeführung, damit es einfacher aufzubauen ist. Das Zelt ist sowohl skandinavientauglich als auch hochalpintauglich. Die Apsis ist zwar ein Tunnel, muss also aufgespannt werden. Der Rest steht selbst. Klick. Da passt dann auch Hund und Freundin oder ein/zwei Kumpels hinein. Das Zelt ist sehr groß.

    Alternative wäre das Storsylen extreme. Klick. Bauarbedingt fummeliger Aufbau, aber dafür robust, wintertauglich für eine Person, genug Platz für den Hund und zu zweit kann man auch los. Allerdings werden die Snowflaps im Sommer die Belüftung beeinträchtigen.


    Wobei ich Dir ehrlich raten würde, dass Du Dir für Sommer, Hund + Freundin ein Salewa Denali II für kleines Geld kaufst und für den Wintereinsatz dann das entsprechende Spezialzelt. Damit wäre das EV3 dann wieder im Rennen.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X