Tipi: Varranger, Kongsvold, Zirkon 7 light

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • beerlao
    Erfahren
    • 07.06.2010
    • 434

    • Meine Reisen

    Tipi: Varranger, Kongsvold, Zirkon 7 light

    Hallo,

    ich überlege mir ein größeres Winterzelt anzuschaffen das mit 3-4 Personen genutzt und auch zu Fuß in den Alpen transportiert werden kann.
    Gelegendlich würde es auch als Basecamp in Frage kommen oder auch mal in anderen Jahreszeiten, aber Zweck ist erst mal Winterzelt.

    Das Tentipi Zirkon 7 Light hat es mir angetan, nur 5,5 Kilo und richtig viel Platz, ein Traum. Wenn man es mit 4 Personen nutzt ist das regelrecht leicht.
    Leider auch sauteuer weshalb ich auch mal nach den Alternativen schaue.

    Dabei bin ich auf Helsport gestoßen.
    Ich versuche gerade die Unterschiede zwischen Helsport Varranger und Kongsvold greifbar zu machen, der einzige Unterschied dem ich mir bewusst bin ist, das Kongsvold ist doppelt so teuer als das etwas leichere Varranger, wobei die Gewichtsangaben auch wiedersprüchlich sind, hier finde ich auch verschiedene Infos.
    Das Kongsvold 8-10 könnte ich günstig erwerben, hat damit jemand Erfahrungen gemacht. Vielleicht auch mal Helsport und Tentipi verglichen ?
    Die sehen für mich gleich aus und die Webseite von Helsport ist auch nicht gerade ein Quell des Wissens

    Gefühlt würde ich sagen das Tentipi die besseren Zelte baut, mir fehlen aber irgendwie die Fakten oder Erfahrung um dieses Gefühl zu untermauern.

    Würde mich über Meinungen zu den Unterschieden oder Erfahrungen zu den einzelnen Zelten freuen :-)

  • cast
    Freak
    Liebt das Forum
    • 02.09.2008
    • 17603

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Tipi: Varranger, Kongsvold, Zirkon 7 light

    Ich versuche gerade die Unterschiede zwischen Helsport Varranger und Kongsvold greifbar zu machen, der einzige Unterschied dem ich mir bewusst bin ist, das Kongsvold ist doppelt so teuer als das etwas leichere Varranger, wobei die Gewichtsangaben auch wiedersprüchlich sind, hier finde ich auch verschiedene Infos.
    Ich glaube da verwechselst du was.
    Das Kongsvold ist eine abgespeckte Variante des Varanger und es gibt kein Innenzelt.
    Auf der Helsportseite gibt's das Kongsvold nur im Outlet. So weit ich mich erinnere wurde da an Details gespart bspw Lüfter.

    Im Winter nie ohne Innenzelt.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

    Kommentar


    • Echnathon
      Fuchs
      • 20.02.2012
      • 1270

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Tipi: Varranger, Kongsvold, Zirkon 7 light

      Zitat von cast Beitrag anzeigen
      Im Winter nie ohne Innenzelt.
      Kannst du erleutern warum? Meine Überlegung geht gerade eher in die Richtung: Wenn ohne Innenzelt, dann im Winter.
      Weil Kondens gefriert sowieso. Ob am Innenzelt, oder am Außenzelt, ist eigentlich wurst, früher oder später schneit es eh.

      Kommentar


      • cast
        Freak
        Liebt das Forum
        • 02.09.2008
        • 17603

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Tipi: Varranger, Kongsvold, Zirkon 7 light

        Es ist wärmer und wenn ein Ofen betrieben wird schützt das Innenzelt vor Funkenlöchern im Außenzelt.
        Kondens ist nur eine Seite, aber auch wichtig.

        Wenn ein Helsport, auch für den Winter dann das Finnmark. Nur ist dann Schluß mit im Rucksack tragen es sei dennn man teilt es auf 3 Mann auf.
        Tentipi würde ich nur mit den Baumwoll/Poly Material kaufen. Nylon, nur Helsport.
        "adventure is a sign of incompetence"

        Vilhjalmur Stefansson

        Kommentar


        • wilbert
          Fuchs
          • 23.06.2011
          • 2468

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Tipi: Varranger, Kongsvold, Zirkon 7 light

          hi beerlao,
          wir haben zwei familienzelte von moskosel / tentipi, das arran 5er und das 7er. das 5er wiegt mit innenzelt 5 kg und das 7er mit inner ziemlich genau 7 kg. für uns war ein tipi mit innenzelt obligatorisch, da es eindeutiger familienwunsch war.

          kurz vor der umfirmierung zu tentipi habe ich das 7er gekauft und mir vorher zum vergleich die helsport zelte genauer angeschaut. die aussenzelte von helsport machten auf mich einen gleichwertigigen, wenn nicht sogar besseren eindruck. leider waren die innenzelte im gegensatz zu tentipi, nicht wirklich straff aufzustellen.
          es kann sein, dass sich dies mit den jahren geändert hat, aber damals hingen die zeltbahnen innen, sehr schlaff durch. das war seinerzeit für uns das k.o.-kriterium.

          der ofenbetrieb in einem kunstofftipi ist kein problem, da sich der funkenflug nicht am aussenzelt absetzt. wenn man für den rohrdurchlass ein wenig "bastelfreude" aufbringt, gibt es dafür sogar eine regensichere lösung.

          natürlich kannst du das aussenzelt auch ohne inner verwenden, (gewicht) dann würde in jedem fall einen boden dazu rechnen. die tentipis, und ich glaube auch die helsportböden, haben für den betrieb des ofens oder zum einrichten eines kochplatzes eine aufzippbare bodenfläche.

          soweit in kürze.
          lg. -wilbert-
          www.wilbert-weigend.de

          Kommentar


          • beerlao
            Erfahren
            • 07.06.2010
            • 434

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Tipi: Varranger, Kongsvold, Zirkon 7 light

            Danke wilbert, schön zu hören das die Helsort Tipis was taugen. Innenzelt und Boden fällt eh aus, das Teil ist schon an der Gewichtsgrenze, es zählt jedes Gramm.

            Hintergrund ist Innenzelt und Boden brauche ich im Winter nicht. Nutze im Winter nur Einwandzelte, entweder die Zeltbelüftung stimmt oder sie stimmt nicht dann nutzt auch kein Innenzelt was meiner Erfahrung nach. Ofen und Feuer wäre toll, fällt aber mangels Brennstoff im Hochgebirge (und Gewichtsgründen) leider aus.
            Ohne Boden kann ich eine Sitzgrube graben, gemütlich sitzen und Kochen. Das Zelt soll nur vor Wind und Schnee schützen, das reicht.

            Deshalb klingt das Kongsvold eigendlich perfekt, gerade weil es günstiger ist und ich kein Außenzelt brauche fehlt mir ein Argument für das Finmark ;)

            Für das Tentipi spricht das Gewicht, das Kongsvold scheint 1 bis 1,85 (je nach Quelle) kg schwerer zu sein.
            Zuletzt geändert von beerlao; 14.12.2014, 11:04.

            Kommentar


            • beerlao
              Erfahren
              • 07.06.2010
              • 434

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Tipi: Varranger, Kongsvold, Zirkon 7 light

              Hier die Links mit Bildern für Interessierte, Varranger und Kongsvold sehen fast gleich aus, das Varranger hat ein paar mehr Abspannpunkte oben also 3 statt 2 Reihen mit Abspannpunkten.
              Allerdings ist mir 7,35 Kilo beim Kongsvold schon wieder zu schwer :-(

              http://www.helsport.no/varanger-1554
              http://www.helsport.no/kongsvold-8-10

              Kommentar


              • wilbert
                Fuchs
                • 23.06.2011
                • 2468

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Tipi: Varranger, Kongsvold, Zirkon 7 light

                wenn du nur ein kochzelt haben möchtest, wäre dir vielleicht schon damit gedient:
                http://www.sportolino.de/Jack_Wolfsk...a_JtAodEnMA3Q#
                das ist natürlich deutlich kleiner als ein 7er.

                ... und vom bösen wolf.
                www.wilbert-weigend.de

                Kommentar


                • beerlao
                  Erfahren
                  • 07.06.2010
                  • 434

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Tipi: Varranger, Kongsvold, Zirkon 7 light

                  Mit dem Gedanken hatte ich auch schon gespielt (aber nicht vom bösen Wolf ) Aber für den Bereich bin ich schon Zeltemäßig versorgt.

                  So eines gibts auch von Black Diamond, schon ein schickes Teil im Winter
                  http://bedrockandparadox.files.wordp...080.jpg?w=1024

                  oder so als Küchenzelt falls jemand ein gemütliches Basecamp einrichten möchte
                  http://iris.backcountry.com/userimage/view/2333/440/440

                  Der Ultralightler nimmt natürlich Trekkingstöcke als Mittelstange

                  Allerdings hat man auch ordentlich Kondens, die Lüftung ist nicht mit dem Tentipi vergleichbar wo man aus dem Schlafsack die Belüftung ändern kann.

                  Kommentar


                  • bude
                    Anfänger im Forum
                    • 20.09.2006
                    • 29

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Nordisch oder Helsport oder Bergans

                    Ich hänge mich hier mal ran. Ich hoffe, das kapert Deinen Faden nicht, aber ich spekuliere auch auf Hilfe :-).

                    Bisher immer Helsport Keron 3GT oder Hubba Hubba Ferien. Dann hatten wir eine VW Bus Phase und nun ist es ein VW Sharan.

                    Im Sommer wollen wir gen Süden Frankreich oder so. Wintercamping mit den 2 Kinder 2,5 und 6,5 fällt weg. Ggf kommt noch eines.....

                    Ich habe mich nun etwas mit Lavvus beschäftigt.

                    Zuerst, was spricht gegen Nordisk mit der Baumwolle-Variante? Wie lange hält sowas und was passiert wenn der Wind weht????

                    Sonst fand ich Helsport schon immer super - ein Varranger oder ein Kongsvold? Wie mückensicher ist das Kongsvold? Das Bergans Lavvo hat bei Globe viel sehr gute Rezensionen, ich würde M nehmen.

                    Ist ein Varanger soviel besser? Worin besteht der Unterschied?

                    Kann man im Helsport outlet bedenkenlos kaufen?

                    Danke soweit - Jacob

                    Kommentar


                    • markrü
                      Alter Hase
                      • 22.10.2007
                      • 2864

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Nordisch oder Helsport oder Bergans

                      Zitat von bude Beitrag anzeigen
                      ...und was passiert wenn der Wind weht????
                      Naja, dann bewegen sich die Luftmoleküle. War das Deine Frage?

                      Zitat von bude Beitrag anzeigen
                      Wie mückensicher ist das Kongsvold?
                      Der Stoff ist absolut mückendicht, die Reißverschlüsse auch (wenn geschlossen). Wenn die Tür offen ist, kommen Mücken rein. War das Deine Frage?

                      Zitat von bude Beitrag anzeigen
                      Das Bergans Lavvo hat bei Globe viel sehr gute Rezensionen
                      Die Bergans Lavvus haben unten noch ein Stück 'Steilwand'. Das hat Vor- und Nachteile. Man braucht halt auch mehr Heringe...

                      Gruß,
                      Markus
                      Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
                      Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

                      Kommentar


                      • tpo
                        Erfahren
                        • 19.06.2012
                        • 263

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Tipi: Varranger, Kongsvold, Zirkon 7 light

                        Zitat von beerlao Beitrag anzeigen
                        ... die Unterschiede zwischen Helsport Varranger und Kongsvold ...
                        Ich habe ein Kongsvold 8-10 (inkl. Boden), falls du mal in der Gegend (Bad Honnef) bist und Probeaufbau machen magst, melde dich.

                        Das Kongsvold hat eine schwere Stahlstange, da ist viel Einsparpotential was das Gewicht angeht.

                        Das Varanger hat neben den oben genannten Dingen innen Klipse für Innenzelt und Boden und auch nach innnen geführte Schnüre um die Dachhaube von Innen steuern zu können. Das eigentliche Zeltmaterial ist angeblich gleich, meine ich gelesen zu haben.

                        Das Varanger mit getauschter leichterer Stange dürfte vom Innenraum/Gewichts-Verhältnis kaum zu toppen sein. Ob es dir komfortabel, warm und blickdicht genug ist lasse ich mal dahin gestellt.

                        Leider habe ich für diesen Gewichtsbereich keine genaue Waage kann also nicht nachwiegen welche Angabe stimmt.
                        Zuletzt geändert von tpo; 05.01.2015, 16:52. Grund: Tippfehler

                        Kommentar


                        • Linnaeus
                          Dauerbesucher
                          • 21.02.2006
                          • 551

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Nordisch oder Helsport oder Bergans

                          Zitat von bude Beitrag anzeigen
                          Im Sommer wollen wir gen Süden Frankreich oder so. Wintercamping mit den 2 Kinder 2,5 und 6,5 fällt weg. Ggf kommt noch eines.....

                          Ich habe mich nun etwas mit Lavvus beschäftigt.

                          Zuerst, was spricht gegen Nordisk mit der Baumwolle-Variante? Wie lange hält sowas und was passiert wenn der Wind weht????
                          Im Süden ist Baumwolle (oder Polycotton) viel besser, die atmet - besonders wenn die Sonne drauf scheint.

                          Außerdem hält sie dem UV länger stand als Nylon.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X