Zelt für Afrika

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wapenzi
    Neu im Forum
    • 29.07.2010
    • 5

    • Meine Reisen

    Zelt für Afrika

    Schönen guten Tag,

    ich mache kommendes Jahr eine Radtour durch Afrika, von Kenia nach Südafrika. Für mein Vorhaben brauche ich natürlich ein Zelt und hoffe, dass Ihr mir Tipps geben könnt, welches dafür geeignet wäre und worauf ich achten muss.

    Hier einige Infos: (Infovorlage hab ich mir bei dem Beitrag von Sophia abgeschaut, thx ;o)


    1. Für wie viele Personen soll das Zelt sein? Wie groß sind diese Personen?
    1 Person, 184 cm.

    2. Soll das Zelt notfalls auch mal mehr Personen beherbergen können?
    nein

    3. Wieviele Eingänge soll das Zelt haben?
    1

    4. Soll das Gepäck ins Zelt oder in die Apsis/Apsiden?

    - Sollte möglichst noch ins Zelt passen.

    5. Welche Arten von Touren möchtest Du mit dem Zelt machen und wie wird das Zelt transportiert? Wie lange sollen diese Touren dauern?

    - Afrika, Fahrrad, 6 Monate

    6. Wünscht Du eine bestimmte Zeltform? Kuppel, Tunnel, Geodät, Firstzelt, andere Form? Soll das Zelt ein Quer- oder Längsschläfer sein?

    - egal

    7. Zu welchen Jahreszeiten soll das Zelt benutzt werden?

    - Regen- + Sommerzeit (in den Nächten kann es auch in Afrika sehr kalt werden)

    8. Wie viel darf das Zelt maximal kosten?

    - hm, nicht am falschen Ende sparen...

    9. Wie wichtig ist Dir die Qualität des Zeltes?

    - Da es wohl dort strapaziert wird, ist die Qualität wohl doch wichtig ^^

    10. In welchen Gebieten soll das Zelt eingesetzt werden?

    - Steppe von Kenia, Tanzania, Malawi, Mozambique, Zimbabwe, Swaziland, Lesotho, Südafrika

    11. Bevorzugst Du ein Einwandzelt oder ein Doppelwandzelt?

    - Gibts da eklatante Vor/Nachteile bei Gewicht, Wasserdichte?

    12. Hast Du Vorstellungen bzgl. des Materials? Sind Alternativen in Ordnung oder muss es dieses Material sein?

    - Keine Vorstellungen, Hauptsache SEHR SEHR WASSERDICHT

    13. Zum Aufbau: Soll das Innenzelt oder das Außenzelt zuerst aufgebaut werden?

    - egal

    14. Wie schwer darf das Zelt maximal sein?

    - um so leichter um so besser

    15. Soll der Schwerpunkt eher auf geringem Gewicht oder Komfort liegen?

    - Gewicht, Wasserdichte und Sicherheit

    Ich danke schon mal allen, die mir bei meiner Suche helfen.

    LG Wapenzi

  • Jola
    Anfänger im Forum
    • 21.07.2009
    • 28

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Zelt für Afrika

    Hi,
    also erstmal ein paar grundsätzliche Dinge: Wasserdicht wird jedes vernünftige Zelt sein, da sollte eher Kondens Deine Sorge sein (was bei günstigen Ein-Wand-Zelten ein Problem wäre. Es gibt Atmungsaktive Einwandzelte, habe aber keine Erfahrung damit. Ich würde eher zu zwei Wänden tendieren, deckt meiner Meinung nach mehr Einsatzgebiete ab, aber da müssten sich die Einwandzeltbesitzer eher zu äußern) Ansonsten eher auf gute Belüftung achten. Ich würde bei einer solch langen Zeit mit vielen unterschiedlichen Bedingungen definitiv kein reines Ein-Personen-Zelt nehmen und eher ein bischen mehr Gewicht in Kauf nehmen. Grundsätzlich bin ich ein Fan von Tunnelzelten, wg. viel Platz bei relativ geringem Gewicht. Wenn du sagst Steppe, klingt das auch erstmal so das es genug Stellplatz gibt.
    Um jetzt wirklich Vorschläge zu machen wäre eine Preisangabe allerdings nicht schlecht...wenns egal ist, dann nimm halt ein leichtes Hilleberg Tunnelzelt für 2 Personen...

    Kommentar


    • Wapenzi
      Neu im Forum
      • 29.07.2010
      • 5

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Zelt für Afrika

      Hallo Jola,

      erst mal danke für Deine rasche Antwort. Die Preisklasse ist eigentlich egal, weil sparen ist ok aber nicht ander Ausrüstung ^^.
      Ich hab derzeit ein "Vaude Taurus Ultralight" (1800 g). Mit dem bin ich eigentlich sehr zufrieden, es ist für 2 Personen ausgelegt und bietet mir daher gut Platz. Ausserdem steht es innerhalb von 1 - 2 Minuten steht, was während der Regenzeit schnell mal von Vorteil sein kann

      Da ich in Afrika noch nie gezeltet hab, außer in den vorgebauten Safarizelten, bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich dort auf andere Dinge achten muss aber nach Deiner Aussage nach dürfte ich mit dem Zelt auch schon gut gerüstet sein

      LG Wapenzi

      Kommentar


      • yetimensch
        Erfahren
        • 05.10.2009
        • 311

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Zelt für Afrika

        Schau dir mal von Exped das VELA I UL und das Southern Cross an (beide gute 300 Euro). Konnte beide mal kurz in Augenschein nehmen und war besonders vom Netzinnenzelt ziemlich begeistert. Das VELA würde ich für deine Anforderungen empfehlen, da es als Silikonvariante verfügbar ist (Gewicht 1100g). Zudem gehört Exped zu den Zeltherstellern die sich einen ganz guten Ruf mit ihren Hütten erarbeitet haben.

        Hier noch der Link zum VELA-Vorgängermodell:
        http://www.exped.com/exped/web/exped_homepage_ga.nsf
        Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen. Wer keine mehr hat, dem kann auch kein Arzt mehr helfen.

        Kommentar


        • Wapenzi
          Neu im Forum
          • 29.07.2010
          • 5

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Zelt für Afrika

          Hallo yetimensch,

          herzlichen Dank für Deine beiden Tipps.

          Ich war heute im Outdoorshop und konnte mir das Exped VELA I UL anschauen. An sich muss ich Deiner Meinung über das Zelt absolute zustimmen, es ist wirklich ein super Ding. Der einzige Negativpunkt, wenn man das überhaupt so bezeichnen darf, ist der Platz. Es ist halt ein reines 1 Personenzelt und daher auch platzmäßig darauf ausgelegt. Der Verkäufer war so net und erlaubte mir meine Ortliebtaschen mal mit ins Zelt zu nehmen, um zu sehen, wie es vom Stauraum wäre und da stellte sich dann leider sehr schnell raus, dass es für die Reise wohl nicht geeignet ist :-( aber für alle anderen, die Ihr Gepäck nicht mit im Zelt haben müssen, bzw. weniger Gepäck haben, kann ich dieses Zelt auch nur wärmstens empfehlen.

          Zum Southern Cross kann ich noch nichts sagen, weil das kenne ich selber noch nicht aber werd mich gleich mal schlau machen.

          LG Wapenzi

          Kommentar


          • oesi

            Fuchs
            • 22.06.2005
            • 1506

            • Meine Reisen

            #6
            Ich würde dir auch von einem 1 Personenzelt abraten. Es ist ja kein Problem, da mal einen Monat drin zu schlafen, aber wenn man ein halbes Jahr darin verbringt sollte man da nicht am falschen ende sparen. Die Exped Zelte sind sicherlich sehr gut und im Gegensatz zu den Hilleberg Zelten fast ein Schnäppchen. Allerdings wenn das Geld keine Rolle spielt kannst, solltest du diese auch einmal anschauen.
            Du solltest schauen, ob du nicht sogar ein Zelt mit großer Apsis nehmen möchtest. Da könntest du auch sogar dein Fahrrad mit rein nehmen. Wenn du so etwas in Erwägung ziehen willst. Hier würde natürlich das Andromeda II von Exped gut passen. Wiegt dann zwar 3,7 kg was für eine Person schon sehr schwer ist, aber auf dem Fahrrad ist das Gewischt nicht ganz so wichtig.
            Ein vergleichbares Zelt wäre bei Hilleberg ein Zelt als GT Variante. Hier würde ich aber bei einer Tour von einem halben Jahr immer ein Zelt aus Kerlon 1800 nehmen. Es wird ja in der Zeit arg beansprucht.
            Wenn du keine größere Apsis brauchst würde ich ansonsten das Staika nehmen. Hat den Vorteil, dass es auch ohne Heringe komplett steht. Ich weiß aber nicht ob das überhaupt notwendig ist. Schaden kann es allerdings nie. Hier hättest du auch zwei Apsis.
            Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
            (Johann Wolfgang von Goethe)

            Kommentar


            • Jola
              Anfänger im Forum
              • 21.07.2009
              • 28

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Zelt für Afrika

              Hi,
              wenn du mit deinem Zelt zufrieden bist, dann belasse es doch bei dem...das spart auf jeden Fall Geld. Und ich gehe mal davon aus das du mit dem auch schon ordentlich unterwegs warst und das Ganze deswegen gut einschätzen kannst.
              Ich persönlich würde für so eine Geschichte (und wenns nicht ums Geld geht) auch ein robustes GT Zelt kaufen. Allerdings einen Tunnel, da ich hier das bessere Raum/Gewichts-Verhältniss sehe.
              Wenn ich mit Frau und Kind auf dem Fahrrad unterwegs bin nutze ich das Wechsel Outpost 3 Zero G und bin damit sehr sehr zufrieden! Super Belüftung, sehr viel Platz, Innenzeltgröße top. Vielleicht ist die 2er Variante etwas für Dich.
              Aber, wie gesagt, wenn du Dir das alles mit dem Vaude vorstellen kannst, dann ist doch eigentlich alles prima!
              In Lesotho würd ich übrigens aufs Pferd umsteigen...
              LG, JoLa

              Kommentar


              • hugsforhikers
                Erfahren
                • 25.05.2009
                • 147

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Zelt für Afrika

                Ich werfe mal das MSR Hubba Hubba HP in den Raum. Knapp unter 2kg, aber ausgelegt für zwei Personen, hat dazu zwei brauchbare Apsiden und ist relativ gut verpackbar. Du und deine Ortlieb-Taschen hättet auf jeden Fall genug Platz. ;)
                Wichtig ist bei diesen Regionen natürlich auch die Maschenweite des Innenzeltes. Ich selbst nutze das Hubba Hubba (ohne HP, also die Vorgängervariante) und kann da nur Gutes über die Maschenweite berichten.
                hugsforhikers.com - outdoor & nachhaltigkeit

                Kommentar


                • Wapenzi
                  Neu im Forum
                  • 29.07.2010
                  • 5

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Zelt für Afrika

                  @ Jola

                  Ja ich denke, dass ich es mit dem Vaude losziehen. Weil die Punkte, die hier genannt wurden, was das Zelt haben muss bzw. Punkte auf die man achten muss, hat und erfüllt das Vaude auch.

                  Bzgl. Lesotho, ja ich weiß was Du meinst, Steigungen von 20 Grad und manchmal mehr sind schon sehr hart. Fahrradtechnisch auf jeden Fall der härteste Teil der gesamten Strecke aber trotzdem oder genau deswegen, möchte ich es auf jeden Fall versuchen. Ich gehe jedoch davon aus, dass ich in Lesotho das Rad sehr oft schieben werde und mich auf die daraufkommende Abfahrt freuen :-) bis es dann wieder ab zum Schieben geht

                  Hast du schon mal ne Tour durch Afrika gemacht?

                  @ fab.i.am Das Hubba Hubba hatte ich damals in der engeren Wahl mit dem Vaude. Da die beiden nur leichte Unterschiede hatten, habe ich mich für die schneller Aufbauzeit entschieden. Wobei man sagen muss, dass der Aufbau bei beiden Zelten sehr schnell geht.

                  Jedoch der Punkt mit der Absis und dem Unterstellen der Fahrrades bringt mich noch etwas zum grübeln.

                  Kommentar


                  • Jola
                    Anfänger im Forum
                    • 21.07.2009
                    • 28

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Zelt für Afrika

                    Ja, ich war mal ne Zeit in Südafrika, Kapstadt, allerdings wg. Studium und nicht zum Spass Da habe ich auch mal ein Tour nach Lesotho gemacht, allerdings mit einem alten Benz. Der wurde auch ordentlich gefordert, und irgendwann kommt man mit Auto einfach definitiv nicht weiter. Und mit Fahrrad, na ja...die Menschen dort reiten alle...
                    Das Land ist aber wunderschön und das Leben dort ist sehr interessant!!! Ich freu mich dann schonmal auf deinen Reisebericht.

                    Kommentar


                    • Wapenzi
                      Neu im Forum
                      • 29.07.2010
                      • 5

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Zelt für Afrika

                      Ja der Bericht wird auf jeden Fall kommen. Wir werden während der Tour auch immer wieder mal, wenn wir in ne Hauptstadt kommen, nen kleinen Beitrag auf meiner Seiter www.my-african-dream.com veröffentlichen. Damit unsere Freunde auch wissen, dass wir am Leben sind und was so im allgemeinen passiert ist ^^

                      Die ausführliche Version werde ich dann hier veröffentlichen.

                      LG Wapenzi

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X