Halbes Jahr Europa Zeltwahl

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spinaaat
    Neu im Forum
    • 08.07.2010
    • 1

    • Meine Reisen

    Halbes Jahr Europa Zeltwahl

    Hallo
    schon mal im voraus Danke für die Zeit die sich der ein oder andre nimmt um mir bei meiner Planung zu helfen.Da ich noch nicht viel Erfahrung mit längeren Wanderungen und der richtigen Auswahl der Ausrüstung habe ,denke ich dass ich von so manchem Trekking- und Outdoorexperten
    noch einiges lernen kann

    1. Wie vielen Personen soll das Zelt Schlafraum bieten? Wie groß sind diese Personen?


    Das Zelt muss 2 Personen Schlafraum bieten.
    Person 1: 1,80m
    Person 2: 1,90m
    Außerdem sollten ,wenn möglich, die beiden Rucksäcke im Zelt selbst platz haben(sozusagen eine dritte Person,da sie dann besser vor Insekten,Nässe,Diebstahl geschützt sind)


    2. Wie wird das Zelt transportiert (Auto, Motorrad, Kanu, Fahrrad, Rucksack)
    und hast du eine Gewichtsvorstellung?


    Das Zelt wird im Rucksack(ca. 70l) transportiert.
    Das Gewicht sollte möglichst gering sein um die Belastung bei Wanderungen zu reduzieren.(wenn möglich Leichtbau oder ähnliches)
    Über eine Einschätzung welches Gewicht angebracht ist würde ich mich freuen.


    3. Wozu willst du das Vorzelt nutzen (Lagerraum, Kochen, Aufenthalt)?


    Das Vorzelt sollte idealerweise als Koch- und Aufenthaltsort genutzt werden können.


    4. Hast du noch zusätzliche Anforderungen (Bauform, Doppel-/Einwand, Qualität, Farbe)?


    Das Zelt sollte wasserdicht sein(also ich meine bei regen)
    Außerdem windfest aber ich denke diese beiden Eigenschaften sind mehr oder weniger selbstverständlich
    Außerdem bevorzuge ich persönlich die Marke vaude,würde aber natürlich auch andere marken annehmen^^


    5. Wie viel darf das Zelt maximal kosten?


    Das Preis-Leistungsverhältnis sollte halt stimmen
    400E denke ich bekommt man ein gutes Zelt. Wenn es weniger kostet auch gut,aber wenn das totale Hammerzelt ein wenig mehr kostet würde ich da auch einen blick drauf werfen(denke aber nicht dass das nötig ist)


    6. Beschreibe bitte in wenigen Sätzen den Einsatzbereich des Zeltes
    (wichtig: Jahreszeit, Witterung, Land, Einsatzdauer)

    Wir haben vor ein halbes Jahr(oder auch 3-4 monate) durch Europa(genauer Frankreich,England etc.)
    zu wandern und dort bei der Ernte zu helfen(etwa 2-4 Wochen wird an einem Ort in der nähe des Felds oder des Bauernhofs gezeltet und dann weiter gezogen)Jahreszeit:Sommer/Herbst

    Ich freue mich auf eure Rat- und Vorschläge.
    :-)

    mfg Spinaaat

  • Chouchen
    Freak

    Liebt das Forum
    • 07.04.2008
    • 19330

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Halbes Jahr Europa Zeltwahl

    Zitat von Spinaaat Beitrag anzeigen
    Das Vorzelt sollte idealerweise als Koch- und Aufenthaltsort genutzt werden können.
    Kurzer Einwurf: "Vorzelt" und "Aufenthaltsort" klingt nach "Tanzpalast mit Stehhöhe". Da wird es ziemlich schwer noch die Tragbarkeit im Rucksack zu realisieren.
    Eine transportable Möglichkeit wäre vllt. das GoLite Shangri La 5: http://www.ultralightoutdoorgear.co....5_shelter.html mit Innenzelt: http://www.ultralightoutdoorgear.co....tent_nest.html

    Zu zweit auch noch gerade transportabel wäre das TN Laser Space 5 http://www.globetrotter.de/de/shop/d..._id=0602&hot=0, das ist aber deutlich teurer. Oder Das Laser Space 2, ist aber deutlich kleiner.
    Preislich im Rahmen wäre noch das Meru Sunset Arch: http://www.globetrotter.de/de/shop/d..._id=0602&hot=0

    Da die ich die letzten Zelte aber nur vom Dranvorbeihuschen bzw. von der "Papierform" her kenne, überlasse ich jetzt lieber kundigeren Leuten das Feld.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

    Kommentar


    • latscher
      Dauerbesucher
      • 15.07.2006
      • 819

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Halbes Jahr Europa Zeltwahl

      Exped Vela 2 (Extrem).

      Extrem viel Platz und für jeden von beiden 1,5 kg.

      Oder hab ich etwas übersehen?

      Kommentar


      • billsn
        Dauerbesucher
        • 27.01.2009
        • 535

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Halbes Jahr Europa Zeltwahl

        Zitat von latscher Beitrag anzeigen
        Exped Vela 2 (Extrem).

        Extrem viel Platz und für jeden von beiden 1,5 kg.

        Oder hab ich etwas übersehen?
        als ehemaliger Vela I extrem Besitzer würde ich davon eher abraten. ist eine nette Konstruktion und auch vom Platzangebot voll oke, jedoch in Anbetracht das ich damit ein halbes Jahr auf Reisen gehen müsste und in England diverse Zeiträume bei schlechtem Wetter womöglich nur darin verbringen könnte - da gibt es in dem Preis/Gewichtsegment bessere Optionen.

        zum Beitrag Chouchen, so hat er das völlig richtig eingestuft...Tanzpaläste gibt es nicht in einem tragbaren Segment, würde ich auch bei diesem Vorhaben keinesfalls empfehlen.

        @Spinat:
        ein paar Dinge die ich aus meinen Erfahrungen meiner Europadurchgquerung (via Rad) im letzten Jahr berichten kann

        - ein grünes Zelt, denn wenn ihr so lange unterwegs seid und dies auch z.B. in Frankreich, wo es nicht das Jedermannsrecht (welches Zelten erlaubt) gibt, ist es ganz praktisch wenn das Zelt z.B. nicht gerade gelb (MSR) ist

        - Außenzelt sollte zuerst aufgebaut werden können, besonders wenn ihr im Teils doch regenreichen England unterwegs seid sollte das Innenzelt trocken bleiben

        - zum Gewicht, da kommt es auf das Platzangebot drauf an. in eurem Fall wollt ihr vermutlich keine Hundehütte als Behausung haben und somit würde ich beim Gewicht zwischen 2,5 (ohne GT Apsis*) bis 3,5kg (mit GT Apsis) planen *verlängerte Apsis

        da ich mit Hundehütten wie meinem Vela I und noch einem UL Einwandzelt schon gewisse Erfahrungen gesammelt habe würde ich dir für dieses Vorhaben zu ein bisschen mehr Platzangebot raten.

        schau dir einmal das Breeze 2 von xtend-adventures an. Firma ist entgegen zu Vaude für dich vermutlich ein noname, jedoch handelt es sich hierbei um ein deutsches Unternehmen, welche die hochwertigen helsport Zelte fast 1:1 nachbaut und diese für einen richtig interessanten Preis anbietet.

        bei der Breeze 2 light Variante handelt es sich um ein 2-3 Personen Zelt, wobei du innen Platz hast um nachts das Gepäck mit unter zu bringen und in der Apsis auch noch Platz zum kochen hast. du liegst hier bei 3kg, was nicht ultraleicht ist, dafür aber für 2 Leute einiges an Platz bietet und alle von mir oben genannten Kriterien erfüllt
        http://www.xtend-adventure.com/zelte...t-trekkingzelt

        beim Breeze 2 handel es sich um das gleiche Zelt, nur aber mit GT Apsis. hierbei habt ihr dann wirklich ausgesprochen viel Platz in der Apsis. angenehm wenn es schlechtes Wetter hat, da man dann die Rucksäcke etc in die Apsis werfen kann und mehr Platz dadurch im Innenzelt bekommt...wiegt dafür aber auch 500g mehr
        http://www.xtend-adventure.com/zelte...2-trekkingzelt

        und hier findest du zu den beiden Zelten noch ein paar Infos in unsrer Testberichte Rubrik
        http://www.outdoorseiten.net/forum/s...ad.php?t=42091

        sicherlich gibt es noch diverse andere Zeltvarianten, doch bin ich nun speziell auf das Breeze eingegangen da ich es selbst besitze und sehr zufrieden bin. was Vaude angeht, so sind die UL Zelte wie das Taurus echt schick, vor allem was das Gewicht angeht...jedoch wirst du mit dem Platzangebot un 2 70l Rucksäcke einfach nicht glücklich. hingegen sind die größeren Zelte von den Jungs dann auch schnell einmal bei 3kg-4kg, ohne eine GT Apsis.

        hoffe dir ein bisschen geholfen zu haben und falls spezielle Fragen wären, kannst auch gerne eine pn schicken.

        Kommentar


        • Torres
          Freak

          Liebt das Forum
          • 16.08.2008
          • 26779

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Halbes Jahr Europa Zeltwahl

          Da ich gerade aus der 34 Grad Hitze komme und es drei Tage lang nachts 23 Grad im Zelt war und Du Erntezeit schreibst, solltest Du Dir genau überlegen, ob Du für Frankreich ein silikonisiertes Zelt nimmst und wenn ja, welches.
          Ich hatte das ME Dragonfly 3 XT dabei, dessen Material für England bei Regen und Sturm super geeignet ist, aber bei den Temperaturen einfach zu heiß wird. Ich habe es dann mit einem PU Tarp abgedeckt (auch beim Nordisk SI Tarp brennt einem die Birne weg) und dann hatte ich zumindest ein wenig Schatten. Das Tarp bedeutet aber noch einmal 700 gr mehr auf der Waage.

          Insofern wäre zu überlegen, ob ihr für Frankreich nicht einfach nur ein Tarp nehmt oder besser noch ein Shangri-La 3 oder 5 (das geht bei Hitze erstaunlich gut, weil es so hoch ist, auch wenn es silikonisiert ist). Das kann man dann mit Nest auch in England einsetzen oder ihr holt Euch für England dann ein konventionelles Zelt, z.B. eben das Xtend o.ä. Das Dragonfly ist vermutlich zu kurz für Euch.
          "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

          Kommentar

          Lädt...
          X