2-Personen-Zelt bis max. 200 €

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Martin206
    antwortet
    Zitat von Lufti Beitrag anzeigen
    Das Micra II in der aktuellen Version hat recht kreative Maßangaben, man kann getrost jeweils mind. 5cm abziehen. Desweiteren eine scheußliche auffällige Farbe und es ist recht zugig. Ich hatte es in 2017 und nach einer Wochentour sofort weiterverkauft. ...
    Das kann ich verstehen: Das Micra ist ein Fliegenvorhang mit Regendach ...vor Wind ist man so gut wie gar nicht geschützt, bläst unter dem Überzelt rein und komplett durchs Zelt. Schon mal Sturmhaube einpacken zu dem Zelt... oder extra Windschutz für im Zelt.

    Gott-sei-Dank lag ich damals im anderen Zelt

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lufti
    antwortet
    Das Micra II in der aktuellen Version hat recht kreative Maßangaben, man kann getrost jeweils mind. 5cm abziehen. Desweiteren eine scheußliche auffällige Farbe und es ist recht zugig. Ich hatte es in 2017 und nach einer Wochentour sofort weiterverkauft.

    Seit einigen Wochen besitze ich ein Lacanau, ca.2,7kg, bislang nur in der Wohnung ausprobiert. Es hat ein richtig großes Volumen, rundum nahezu senkrechte IZ-Wände, sehr gute Kopffreiheit, überdachte IZ-Türen, IZ-Länge auch nur etwa 2,05m. IZ vollständig aus Mesh => also eher ein Sommerzelt.
    Es gibt eine weitgehende Baugleichheit "Qeedo Light Birch" mit mehr Stoffanteil am IZ, dann eher 2-3-Jahreszeitenzelt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • bettkante
    antwortet
    Moin nochmal! Das Taurus 2 habe ich retourniert. Sieht, wie gesagt, sehr hochwertig aus, aber mit der Tunnelzelt-Bauform konnte ich mich nicht anfreunden.

    Wenn es das Salewa Micra in einer dezenteren Farbe geben würde, hätte ich eventuell zugeschlagen.

    Ich hab bei ebay Kleinanzeigen jetzt das Quickhiker 2 von Decathlon für einen schmalen Taler in leicht gebrauchtem Zustand erworben. Wird wahrscheinlich eng von der Länge, aber notfalls schneide ich einfach ein Loch ins Zelt, um meine Füße ausstrecken zu können.

    Ehrlich gesagt habe ich jetzt auch den Sack voll vom Zelte suchen 😅 Wenn es mich dann in wildere Gefilde zieht und die Touren ernster werden, werde ich wahrscheinlich noch einmal in ein Qualitätsprodukt investieren.

    Danke euch für eure Tipps, ihr seid super! 👍

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hunter9000
    antwortet
    Servus!
    Mit dem Vaude Taurus machst du nix verkehrt und das hält auch mal etwas mehr aus (außer Wind von der Seite, das ist nicht so seins). Hatte es in Schottland auf der Isle of Sky im Einsatz.

    Einen Kommentar schreiben:


  • qwertzui
    antwortet
    Salewa Micra II schaut auch sehr gut aus. Soll nach Bergzeit auch für 190 Menschen groß genug sein.

    Ansonsten muss ich sagen, dass ich mit allen Decathlonzelten extrem gute Erfahrungen gemacht habe. Das von dir verlinkte kenne ich nicht., Liegelänge müsste man sicher ausprobieren, aber mit der Qualität und Haltbarkeit hatte ich noch mit keinem Decathlonzelt Schwierigkeiten.

    Beim Tragen eines Zeltes im Rucksack ist "leicht" für mich deutlich wichtiger als 'robust".

    Einen Kommentar schreiben:


  • Martin206
    antwortet
    (Bei Campz auf jeden Fall nur bestellen wenn Du Dir ganz sicher bist, Rückabwicklung und Garantie nicht nur ausnahmsweise sehr ärgerlich, Service null.)

    Einen Kommentar schreiben:


  • bettkante
    antwortet
    Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    das Wechsel Venture 2 anschauen. 2,6 kg und liegt noch im Preisrahmen. Bei 1,90 sind die China Innenzelte zu klein.
    Undebingt Probeliegen!!
    Hatte ich mir auch schon irgendwann mal angeguckt. 225cm Innenlänge bei leicht angewinkelten Wänden könnte klappen. Die Farbe gefällt mir auch. Ist notiert, danke dir!

    Wie wäre es denn mit einem Exped Auriga.
    Schickes Teil, aber schon recht alt und nicht mehr erhältlich.

    Von Exped habe ich noch das Lyra II gefunden. Das wird von der Liegelänge aber zu knapp, denke ich.

    Mal was ganz anderes: Campz Lacanau 2P. Kostet nur einen schmalen Taler. Wird natürlich nicht mit dem von Wechsel vergleichbar sein was Qualität angeht. Aber hat jemand Erfahrungen mit dem Teil?

    Einen Kommentar schreiben:


  • zhnujm
    antwortet
    Salewa Litetrek II ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Octavio
    antwortet
    Wie wäre es denn mit einem Exped Auriga.

    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • lutz-berlin
    antwortet
    das Wechsel Venture 2 anschauen. 2,6 kg und liegt noch im Preisrahmen. Bei 1,90 sind die China Innenzelte zu klein.
    Undebingt Probeliegen!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • lutz-berlin
    antwortet
    Zitat von bettkante Beitrag anzeigen
    windriver Ups! 🤪

    Off topic: Ich frag mich echt, was sich Globetrotter dabei gedacht haben muss, ein 2-P-Trekkingzelt mit einem Gewicht DEUTLICH über 3.000g zu produzieren?!
    mach Sport, dann kannst du sowas auch tragen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • bettkante
    antwortet
    windriver Ups! 🤪

    Off topic: Ich frag mich echt, was sich Globetrotter dabei gedacht haben muss, ein 2-P-Trekkingzelt mit einem Gewicht DEUTLICH über 3.000g zu produzieren?!

    Einen Kommentar schreiben:


  • windriver
    antwortet
    Zitat von bettkante Beitrag anzeigen
    Die Kuppelzelte der Eigenmarke sind leider viel zu schwer (> 3.200kg).
    Fast 3,5to wär mir auch zu schwer .

    Einen Kommentar schreiben:


  • bettkante
    antwortet
    Moin nochmal!

    Das Taurus 2 ist inzwischen angekommen und ich hab das Ding im Wohnzimmer probeaufgebaut, soweit das ging. Sieht insgesamt sehr wertig aus, allerdings hadere ich etwas mit der Bauform und bin nun am überlegen, ob ich nochmal nach Kuppelzelten gucken soll. Ich habe kurz den Globetrotter Shop sondiert. Die Kuppelzelte der Eigenmarke sind leider viel zu schwer (> 3.200kg). Vaude führt im Preissegment von 200 €/250 € kein richtiges Kuppelzelt. Im Sale und innerhalb meines Budgets wird von Globetrotter derzeit das Mountain Hardwear Mineral King 2 angeboten. Zu dem Zelt gibts eigentlich nur Reviews aus den USA. Soll grds. solide, relativ leicht und sehr groß sein, allerdings kein outer-tent-first-pitch und die Farbe ist fürs Wildcampen eher so semi... Hat sonst jemand noch ein Kuppelzelt-Kauftipp auf Lager? Vom Budget meinetwegen auch 200 € - 300 €.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Martin206
    antwortet
    Dann hoff ich, dass es passt, Du glücklich wirst damit.

    (Ich bin ganz sicher niemand der bestellt "da man es ja zurückschicken kann" oder dazu rät, aber besondere Zeiten... Diese Option bleibt Dir ja. Das Zelt das ich vor wenigen Tagen bekam war auch schon mal ausgepackt, aber vollkommen neuwertig.)

    Einen Kommentar schreiben:


  • bettkante
    antwortet
    Danke Martin206 ! Dann besorge ich mir jetzt das Taurus. Dann habe ich auf jeden Fall meine Ruhe und das Zelt sollte eigentlich alles abdecken, was ich brauche. Besten Dank dir!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Martin206
    antwortet
    Hi bettkante,

    also brauchst Du meiner Ansicht nach ein zuverlässig-robustes Zelt.
    Das Taurus dürfte so eines sein.

    Das MSR kenne ich nicht, aber das Elixir 1 ist ggf. zu kurz für jemand mit 1,90m.
    Zudem hat es in Summe wenig Raum, im Zelt eh kaum, bleibt nur die Apsis.
    Das Elixir 2 ist noch einen Tick kürzer, da hilft es auch nichts daß es zwei Apsiden hat.
    Hier wurde das Zelt getestet und mit einer nutzbaren Innenlänge von 192cm angegeben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • bettkante
    antwortet
    Danke euch beiden!

    Martin206 Also "autark" würde ich es nicht nennen. Größtenteils Wochenendtouren zu Fuß, mit Rad oder mit Auto in den heimischen Gefilden. Im Sommer dann auch längere Touren bis 14 Tage in Deutschland, Frankreich oder Nordeuropa, aber wohl nie ganz ab der Zivilisation. Vielleicht eines Tages, aber eben nicht absehbar. Grundsätzlich sollte das Zelt aber auch tatsächlich lange halten und ich möchte auch nicht vor jeder längeren Tour ein neues, dem Einsatzzweck optimiertes Zelt kaufen. Also im Grunde genommen ein Allrounder für viele Nächte, aber keine Expeditionen in menschenleere Naturreservate.

    Also eigentlich genau das, was du auch beschrieben hast. Was ich jetzt auch noch gefunden habe ist das MSR Elixir 1 und 2. Ich könnte mir das Elixir 1 sehr gut vorstellen und würde dann für den seltenen Fall, das jemand aus der Familie mitkommt, ein preiswertes von Decathlon besorgen. Das Elixir 1 dürfte ein gutes Raumangebot für mich haben und ist natürlich auch leichter als ein 2P-Zelt.

    Das Angebot an Zelten ist echt fast zu riesig. Man kann sich kaum noch entscheiden bei der Auswahl

    Einen Kommentar schreiben:


  • Martin206
    antwortet
    Hi bettkante,

    wo willst Du denn damit hin und wie lange?
    Also nur mal eine Nacht raus in der Heimatregion (wo man notfalls spätestens morgens zum Auto zurück und heim kann),
    oder doch auch mal mehrere Tage relativ autark, wo man nicht schnell in eine Pension wechseln kann oder sonstwie abbrechen, wo man - sollte das Zelt versagen - trotzdem noch 1-2 Nächte irgendwie alleine zurück kommen müsste?
    (Oder irgend was dazwischen.)

    Hintergrund: Ich bin nicht der große Wanderer, aber der Zelt ist meine Rückzugsmöglichkeit auch bei schlechtem Wetter oder wenn mir kalt ist. Es ist der Ort an dem ich mich erhole für den nächsten Tag, wo ich mich entspanne. Somit lege ich wert auf ein Zelt mit hoher Zuverlässigkeit, das dicht ist gegen Nässe und auch überwiegend gegen Wind.

    Da würde ich auf jeden Fall auf das Taurus setzen (nicht auf das zuletzt verlinkte von Decathlon), vor allem wenn es Dir von der Größe (auch Apsis) ausreicht.
    Das gibt es aktuell ab 160 EUR - und wenn es dann tatsächlich paßt, hast Du ein Zelt das gut und gerne über 10 Jahre halten kann.
    Es ist robust, windstabil, schon lange auf dem Markt - hundertfach erprobt.

    Etwas größer in der Grundfläche und bzgl. der Apsis ist das Arco 2P, aber innen wohl niedriger und ggf. auch grenzwertig von der Länge wg. anders ausgeführtem Fußbereich. (Die Campo-Serie dürfte zu kurz für Dich sein.)

    So meine Gedanken dazu...

    Einen Kommentar schreiben:


  • janphilip
    antwortet
    Zitat von bettkante Beitrag anzeigen

    Ahoi!

    Ich danke dir! Das verlinkte ist leider ausverkauft und in meiner Nähe auch nicht auf Lager. Kannst du eventuell auch dieses von Decathlon empfehlen? Das ist etwas schwerer und günstiger, aber online lieferbar.

    Naja, und sowohl das von dir als auch von mir verlinkte haben eine Wassersäule am Außenzelt von 2.000mm angegeben. Ist das nicht etwas wenig?

    Beste Grüße!
    Huhu...
    im Trek 100 lag ich noch nicht drin aber von der Zeichnung her wäre mir das für 2 Personen zu klein.
    2000 mm Wassersäule ist schon ok. Wenn es mal richtig schüttet hast du etwas Spray das durchkommt aber der bleibt am Innenzelt hängen sodass du davon drinnen nichts abbekommst.
    Darfst für den Preis keine Wunder erwarten was die Langzeithaltbarkeit angeht..

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X