Zelt, 1 Person, wetterfest, Querlieger, geringes Gewicht

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • alaskawolf1980
    Alter Hase
    • 17.07.2002
    • 3389

    • Meine Reisen

    [UL] Zelt, 1 Person, wetterfest, Querlieger, geringes Gewicht

    Hallo zusammen,

    ich habe bisher ein Hilleberg Kaitum und ein Hilleberg Unna. Ich versuche das Gewicht der Hauptausrüstungsgegenstände (Zelt, Rucksack, Isomatte, Schlafsack) zu reduzieren. Ich habe mir beim Rucksack nun einen ÜLA Catalyst zugelegt (um auch Sachen der Kinder zu tragen oder sehr viel Lebensmittel, habe ich zu diesem etwas schwereren Modell gegriffen). Beim Thema Zelt komme ich nicht weiter. Ich habe auch die ganzen bekannten UL-Firmen aus den USA angeschaut. Anfangs war ich fest davon überzeugt, dass das ZPacks Duplex vom Gewicht her ein wunderbar radikaler Schritt vom Unna weg wäre. Je mehr ich lese, desto mehr kritische Stimmen finde ich zur Wetterfestigkeit. So soll es anscheinend für skandinavisches Regenwetter nicht so sinnvoll sein.
    Das Zelt kann doch nicht ohne Grund auf dem PCT so beliebt sein. Oder halten die Leute mit diesem sehr feinen Zelt einfach mehr aus, auf Kosten von Komfort?

    1. Wie vielen Personen soll das Zelt Schlafraum bieten? Wie groß sind diese Personen?
    1 Person mit 180 cm... das Zelt muss nicht unbedingt nur 60 cm Innenzeltbreite haben. Bei einem Regentag im Zelt fand ich das Unna immer recht komfortabel, wenn ich die Ausrüstung ausbereiten kann.

    2. Wie wird das Zelt transportiert (Auto, Motorrad, Kanu, Fahrrad, Rucksack)
    Rucksack ... lange Trekkingtouren

    3. Wozu willst du das Vorzelt nutzen (Lagerraum, Kochen, Aufenthalt)?
    Wenn im Innenzelt neben mir Platz für den Rucksack und die Ausrüstung ist, dann stehen im Vorzelt nur meine Schuhe. Bei sehr schlechten Wetter würde ich (mit teils ausgehangenen Innenzelt falls Apside zu klein) dort auch notmäßig den Kocher anwerfen).

    4. Hast du noch zusätzliche Anforderungen (Bauform, Doppel-/Einwand, Qualität, Farbe)
    Es muss nicht selbststehend sein. Trekkingstöcke als einziges Gestänge sind denkbar. Die Qualität soll hoch sein. Sitzhöhe ist wichtig. 105 bis 110 cm sollten es schon sein um bei schlechten Wetter nicht nur liegend verbringen zu müssen. Das Gepäck sollte wenn möglich auch mit ins Zelt. Das ist bei nassem Wetter und bei hohem Moskitodruck angenehm.
    Ich möchte quer zum Eingang liegen (wie im Unna) und eine möglichst große Innenzeltöffnung haben. (so wie beim Duplex)


    5. Wie viel darf das Zelt maximal kosten?
    1000€

    6. Beschreibe bitte in wenigen Sätzen den Einsatzbereich des Zeltes
    Das Zelt soll ein 3Jahreszeitenzelt sein.
    Einsatz bis Ende September in Lappland. Es wird nach bisherigen Plänen hauptsächlich in Schweden, Norwegen, Island verwendet.
    Gute Belüftung, Wetterfestigkeit und vor allem geringes Gewicht sind wichtig.

    Meine Favoriten:

    ZPacks Duplex (Wahnsinn das geringe Gewicht + Cuben was kein Wasser saugt)
    Hilleberg Anaris (die Art des Duplex in schwerer Qualität, doppelwandig, nette Aufstellmöglichkeiten, Innenzelt bei Regen unter dem Aussenzelt trocken abbaubar)
    Tarptent Stratospire 2


    Ich freue mich auf euren Input.

    Liebe Grüsse
    \"Everything, absolutely everything, is possible\" Lars Monsen

  • Pylyr

    Fuchs
    • 12.08.2007
    • 1549

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Zelt, 1 Person, wetterfest, Querlieger, geringes Gewicht

    Das Tarptent Stratospire gibt es auch als Lithium-Version, also in DCF (a.k.a. CubenFibre), so ziemlich ein Duplex auf Steroid. 825 g...
    Richtiges Innenzelt mit Wechselmöglichkeit zwischen Mesh-Inner und Solid-Inner, viel tiefer gezogen als das Duplex, das könnte auch in Skandinavien taugen.
    Wenn dir etwas gefällt, analysiere es nicht, sondern tanze dazu.
    Tex Rubinowitz

    Kommentar


    • windriver
      Fuchs
      • 25.11.2014
      • 1428

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Zelt, 1 Person, wetterfest, Querlieger, geringes Gewicht

      Das Trekkertent Drift gibt es als Custom-Version auch in DCF. Sollte auch mit Solid-Inner zu haben sein, bei Trekkertent geht vieles auf Nachfrage. Am besten Marc direkt anschreiben, offiziell ist der Shop wegen Materialmangel geschlossen.

      Gruss, windriver

      Kommentar


      • alaskawolf1980
        Alter Hase
        • 17.07.2002
        • 3389

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Zelt, 1 Person, wetterfest, Querlieger, geringes Gewicht

        Die Lithium Version des Stratospire scheint tatsächlich perfekt für all meine Anforderungen zu sein. Tolles Gewicht.

        Ich werde mal noch mehr über das Zelt an Erfahrungen lesen und dann mal schauen, wo man das kaufen kann.
        \"Everything, absolutely everything, is possible\" Lars Monsen

        Kommentar


        • Pylyr

          Fuchs
          • 12.08.2007
          • 1549

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Zelt, 1 Person, wetterfest, Querlieger, geringes Gewicht

          Sack und Pack verkauft Sachen von Tarptent, leider (noch) nicht die Lithiumserie. Frag da doch mal nach.
          Hier und im Nachbarforum wurde in den letzten Monaten je ein Stratospire 2 Li angeboten..., habe ich zu lange gezögert und sie waren weg. So richtig brauchen tu ich das auch nicht...
          Wenn dir etwas gefällt, analysiere es nicht, sondern tanze dazu.
          Tex Rubinowitz

          Kommentar


          • neumania
            Erfahren
            • 22.02.2015
            • 259

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Zelt, 1 Person, wetterfest, Querlieger, geringes Gewicht

            Moin,

            ich hatte das Stratospire mit auf Island, siehe mein aktueller Bericht:
            https://www.outdoorseiten.net/forum/...3%A4nnerinseln
            und es hat sich grundsätzlich bewährt; mich hat nur gestört, dass, wenn das Zelt ein paar Tage länger an einer Stelle stand, die Trekkingstöcke im Zelt "gebunden" waren, weshalb ich nun mit einem Trekkertent liebäugele.

            Aber wie gesagt: wenn Dich das mit den Trekkingstöcken nicht stört, zugreifen!
            Ich hatte es bei Tarptent direkt bestellt, hat super geklappt.

            Beste Grüße,
            Markus

            Kommentar


            • Munzelchen
              Erfahren
              • 27.01.2017
              • 148

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Zelt, 1 Person, wetterfest, Querlieger, geringes Gewicht

              Man kann auch für wenig Geld und geringes Gewicht einzelne Alustangen kaufen, wenn man die Trekkingstöcke nicht verwenden möchte

              Mal abgesehen davon hat Trekkertent zumindest für dieses Jahr komplett dicht gemacht.

              Kommentar


              • Pylyr

                Fuchs
                • 12.08.2007
                • 1549

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Zelt, 1 Person, wetterfest, Querlieger, geringes Gewicht

                China-Carbonstangen

                Gibt es auch von den USAmerikanischen Herrstellern: USA-Alustange
                Wenn dir etwas gefällt, analysiere es nicht, sondern tanze dazu.
                Tex Rubinowitz

                Kommentar


                • Taffinaff
                  Dauerbesucher
                  • 03.01.2014
                  • 787

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Zelt, 1 Person, wetterfest, Querlieger, geringes Gewicht

                  Wenn es um Lappland im Herbst geht, dann sind Kompromisse bei der Wetterfestigkeit eher nicht angezeigt, aber das ist wohl sowieso klar. Stratospire (die Originalversion) hatte ich mal zum Testen und fand es sehr ueberzeugend hinsichlich Verarbeitung, Raumangebot, Wetterfestigkeit. Letztendlich habe ich mich dann fuer ein Scarp entschieden, weil mir das Aufstellen beim Stratospire etwas frickeliger erschien. Wenn Du ein paar Wochen Lieferzeit akzeptieren kannst, ist es wahrscheinlich guenstiger, bei Tarptent in USA zu bestellen, selbst mit Import Mwst usw. Auch schnelle und kompetente Beratung per email gibt es dort.

                  "Innenzelt bei Regen unter dem Aussenzelt trocken abbaubar" wäre auch fuer mich ein sehr starkes Argument. Bei Dreckswetter das Innenzelt trocken zu behalten, kann bei längeren Touren einen wirklichen Unterschied in der Lebensqualität machen. Ich finde es ueberigens auch beim Aufbau wichtig. Erst das Aussenzelt hinstellen, dann alles nasse Zeug auf der einen Seite hinlegen, dann das Innenzelt trocken auf der anderen Seite einhängen.

                  Taffi
                  Zuletzt geändert von Taffinaff; 12.09.2020, 15:11.

                  Kommentar


                  • Folivorus
                    Anfänger im Forum
                    • 02.09.2013
                    • 12

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Tarptent Notch ? Ich habe selber noch keines gesehen geschweige denn genutzt, aber Erik Normark hat es in einigen seiner YouTube-Videos als 3-Jaheszeiten-Zelt im Einsatz, in Lappland, und scheint sehr zufrieden.

                    Kommentar


                    • thomas79
                      Dauerbesucher
                      • 12.06.2010
                      • 936

                      • Meine Reisen

                      #11
                      Habe das Notch selbst, würde es aber persönlich nicht für den geplanten Einsatz nehmen. Zwar könnte man gg. den Windchill natürlich die IZ-Variante mit dem halben Solid-Inner nehmen, aber das gewünschte "Innenzelt bei Regen unter dem Aussenzelt trocken abbaubar" sehe ich beim Notch nicht. Dafür sind die Klipps einfach zu filigran. Auch "neben mir Platz für den Rucksack und die Ausrüstung" zu haben geht da einfach nicht. Ich selbst packe meinen Rucksack in den Kopfbereich, groß Ausbreiten des Restinhaltes neben einem im Innenzelt ist da aber nicht.

                      Wenn ich es mal in den Norden mitnehmen sollte würde ich mir auf jeden Fall ein passendes Sammelsurium an Heringen für alle möglichen Bodenbeschaffenheiten mitnehmen. Mind. 4 Heringe sollten wirklich guten Halt im Boden finden, sonst steht es einfach nicht gut.

                      Nach all dem Gemecker: Ich find´s für hiesige Breiten echt gut, nur eben nicht unbedingt für die ggf. echt harten Anforderungen eines nordischen Herbstes geeignet.
                      TrekkingTrails.de: Touren - Ausrüstung - Packlisten

                      Kommentar


                      • janphilip
                        Erfahren
                        • 03.07.2020
                        • 166

                        • Meine Reisen

                        #12
                        Zitat von alaskawolf1980 Beitrag anzeigen
                        AW: Zelt, 1 Person, wetterfest, Querlieger, geringes Gewicht

                        Die Lithium Version des Stratospire scheint tatsächlich perfekt für all meine Anforderungen zu sein. Tolles Gewicht.

                        Ich werde mal noch mehr über das Zelt an Erfahrungen lesen und dann mal schauen, wo man das kaufen kann.
                        Hi,
                        ich würde nicht unbedingt die DCF Version kaufen.
                        DCF ist super leicht, ja, aber nicht so dauerhaft wie gutes Silnylon.
                        Wenn du das Geld über hast ok, dann kann man sich alle paar Jahre ein neues DCF Zelt kaufen aber ich hab jetzt von diversen Vollzeit Trekkern gelesen die kein DCF Zelt verwenden weil es Ihnen einfach zu teuer ist das Zelt ständig zu ersetzen.
                        Gerade die Böden sind einfach zu schnell durch..

                        Ich hab mir letztes Jahr ganz ähnlich den Kopf zerbrochen wie du.
                        Ich hab selber ein Tarptent Saddle zu Hause und hab lange überlegt ob ich doch noch mal das Geld in die Hand nehme und ein Stratospire (Silnylon) kaufe...

                        Hab dann aber nach reichlicher Recherche ein DanDurston XMid gekauft und bin völlig begeistert!
                        Ein genialeres leicht Zelt ist mir noch nicht untergekommen!
                        Der Preis ist einfach nur genial und ich bin total happy mit dem riesen Platzangebot, der Verarbeitung und darüber dass es aus Polyester ist. Das ist haltbar und dehnt sich nicht wenn es feucht wird.
                        Der Kauf war eine der besten Investitionen des letzten Jahres!

                        Kommentar


                        • Taffinaff
                          Dauerbesucher
                          • 03.01.2014
                          • 787

                          • Meine Reisen

                          #13
                          Zitat von janphilip Beitrag anzeigen
                          DanDurston XMid
                          Sieht spannend aus. Was mir aus der Beschreibung beim Hersteller nicht klar wird ist die realistische Liegelänge (also sagen wir 30 cm ueber dem Boden). Kannst Du dazu was sagen?

                          Taffi

                          Kommentar


                          • ks
                            Erfahren
                            • 16.03.2015
                            • 154

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Ich habe mein Zeltgewicht durch ein Bonfus Duo 2P (das hier) deutlich reduziert. Die kommen aus Norwegen - kenne also "ihr" Wetter - produzieren und versenden aus Italien - kein Zoll. Testbericht kommt nach einem Jahr Nutzung im Frühjahr 21.

                            Kommentar


                            • JensE
                              Gerne im Forum
                              • 20.01.2006
                              • 61

                              • Meine Reisen

                              #15
                              Zitat von Taffinaff Beitrag anzeigen

                              ... realistische Liegelänge (also sagen wir 30 cm ueber dem Boden)...

                              Taffi
                              Sollen ungefähr 182 cm sein. Hier https://www.ultraleicht-trekking.com...comment-126505 ist dazu was geschrieben.

                              Kommentar


                              • janphilip
                                Erfahren
                                • 03.07.2020
                                • 166

                                • Meine Reisen

                                #16
                                Zitat von Taffinaff Beitrag anzeigen

                                Sieht spannend aus. Was mir aus der Beschreibung beim Hersteller nicht klar wird ist die realistische Liegelänge (also sagen wir 30 cm ueber dem Boden). Kannst Du dazu was sagen?

                                Taffi
                                Ich habe die 2 Personen Version da ist die eine Seite deutlich länger als die andere. Eins der netten Feature des Zelts, die Trapez Form des Innenzelts wodurch der längere Partner auf der langen Seite schlafen kann und mehr als genug Platz hat.
                                Ich bin 1,90 m groß und hab weder auf der kurzen noch auf der langen Seite Probleme gemütlich zu liegen. Wenn ich auf der kurzen Seite liege stößt der Schlafsack am Fußende an das Innenzelt aber nicht ans Außenzelt. Ist also auch da kein Problem. Das Zelt wirkt wirklich schön geräumig durch die steilen Wände und die großen Apsiden. Ist Preis-/Leistungs mäßig das beste Zelt was ich je hatte..

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X