Uhr mit Höhenmesser?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • transient73
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Die Tissot sieht, designmäßig gesehen, interessant aus, bis ich den Preis sah: Über 1000,- Euro Listenpreis!
    Hat sich damit schon erledigt.

    Zudem suche ich eher nach einer Uhr ausschließlich mit Display, also ohne analoge Zeiger, weil die Anzeige dann größer und oder umfangreicher ist.
    Diese "Zwitteruhren" mit Zeiger gibt es auch von Casio, kommen aber für mich nicht in Frage.

    Einen Kommentar schreiben:


  • tuan
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Zitat von transient73 Beitrag anzeigen
    Autonome Stromversorgung (Solar/Automatik) ist mir dabei wichtig, da ich nicht auf Tour plötzlich mit Uhr, aber ohne Funktion dastehen möchte, nur weil die Batterie leer ist.
    Schau Dir mal die Tissot T-Touch Expert Solar an.
    Hab mir die vor einem 1/2 Jahr gegönnt und will nix anderes mehr.
    Bis jetzt ist das Ding jeden Euro wert.
    Vor allem was den Höhenmesser betrifft, bin ich ziemlich begeistert. Ich hatte schon diverse Höhenmesseruhren (meißt von Suunto), die waren alle ok, haben ihren Dienst getan, aber so selten wie die Tissot auf Tour auf eine bekannte Höhe nachgestellt werden muß, habe ich noch nie erlebt.
    (habe auch eine Weile mit den ProTreks geliebäugelt, mir haben sie aber nicht wirklich gefallen, außerdem sind sie für mein zierliches Handgelenkchen zu groß)

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Hallo,

    ich bin auch gerade auf der Suche nach einer entsprechenden Uhr. Autonome Stromversorgung (Solar/Automatik) ist mir dabei wichtig, da ich nicht auf Tour plötzlich mit Uhr, aber ohne Funktion dastehen möchte, nur weil die Batterie leer ist.
    Die Casio Pro Treks sind mir auch schon aufgefallen und ich muss sagen, sie erfüllen so ziemlich genau meine Anforderungen. Lediglich welche davon genau es werden soll, da bin ich mir noch unschlüssig.
    Worin unterscheidet sich eigentlich die PRG-330 von der PRG-300?

    Einen Kommentar schreiben:


  • pfrinz
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Òla!
    Bin grad beim schauen was die Nachfolge meines Suunto E203 Höhenmessers antreten könnte, und wurde dabei auf Uhren aufmerksam gemacht. Bin dem Gedanken eher abgeneigt weil ich ewig schon kein Uhrenträger bin, aber von der Funktionalität kommen da einige Produkte ziemlich gut hin glaube ich. ZB scheint diese Casio Pro Trek ziemlich perfekt zu passen, GPS muss nicht sein. Kennt die jemand, bzw was ist eure Meinung dazu?
    Ich tue mir halt schwer bei dem Gedanken "soviel Geld für eine Uhr" auszugeben, da bekomme ich auch schon eine gutes (gebrauchtes) Smartphone dafür. Diesbezüglich habe ich hier im Forum auch noch nachgefragt was Telefone mit Höhenmesser betrifft...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Geronimo
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Wäre mir zu viel Geld für ein einzelnes Instrument, bei dem ich lediglich Wert auf Uhr, Höhenmesser und Steig-/Sinkgeschwindigkeit lege und das zudem beim Klettern und allgemein unterwegs alles abbekommt. Meine Uhren sehen zumindest nach einer Saison bereits ziemlich zerkratzt aus.
    Bei dem Preis würde ich mir eher eine billigere Uhr mit den notwendigen Funktionen kaufen und das restliche Geld in ein ordentliches GPS stecken. Man braucht GPS eh nicht auf jeder Tour, für Einzelpunktbestimmungen im Not-/Zweifelsfall unterwegs reicht ein Smartphone, für eine echte GPS-Navigation ist eine Uhr mit einem zu kleinen Akku bestückt (GPS läuft dank Wechselbatterien quasi endlos), hat ein zu kleines Display und dürfte mit Handschuhen ziemlich bescheiden bedienbar sein.

    Imo Gimmick für Leute mit zu viel Geld, aber ich werde wohl langsam alt und kann mich nicht mehr für jeden neuen Technikkram begeistern.
    Zum Glück weisst du für was ich die Uhr brauche. Toller Kommentar von dir.

    Einen Kommentar schreiben:


  • chbla
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Naja - nur weil man selber diesen Anwendungsfall nicht hat heisst das ja nicht das es bei anderen gleich ist.

    Zum Beispiel wenn man sich verbessern will, und nach einem Schema trainiert, dann meist mit etwas detaillierteren Werten als 0 und 1 fuer Herzfrequenz, Hoehe und Steigrate Der 0815 Freizeitsportler braucht das vermutlich nicht, ich will aber schon genauere Werte fuer mein Training.
    Da gelten dann genau die gleichen Argumente die du fuer dich hast. Wieso soll ich einen Fahrradcomputer dabei haben wenns eine Uhr auch tut, usw usw.. man koennte ja auch sagen wieso ein GPS mitnehmen wenn das Smartphone eh alles kann

    Also alles sehr relativ..

    Einen Kommentar schreiben:


  • Der Biber
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Gut, dann lass ich dich mal in deiner binären Welt alt werden

    Warum soll man beim Joggen oder Biken kein GPS verwenden ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Becks
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Wozu braucht man beim Joggen denn überhaupt ein GPS und was spricht beim Radfahren gegen eine Montage an der Lenkstange und liest sich dann ein Gerät an der Position beim Radeln nicht sogar besser ab als ein Wegweiser am Handgelenk?

    (Herzfrequenz habe ich auch nie gemesen sondern arbeite binär: 0 = tot, 1 = lebend.)


    Yup ich werde alt

    Einen Kommentar schreiben:


  • Der Biber
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Ja gut, daß ist die persönliche Einstellung und jedem selbst überlassen, was er braucht und auch ausgeben möchte.
    Ich möchte halt mit der Uhr nicht nur alpine Bergtouren und Klettern durchführen, sondern auch Radfahren und Jogging/Nordic-Walking mit Herzfrequenzaufzeichnung.
    Kauf ich mir jetzt eine günstige Uhr und zusätzlich noch ein richtiges GPS-Gerät, dann bin ich doch am Ende mehr Geld los.
    Und ich frage mich, ob sich der GPS-Klopper so gut am Handgelenk beim Joggen und Radfahren macht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Becks
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Zitat von geronimo Beitrag anzeigen
    Der Preis ist in Ordung. Ich hatte Glück und habe meine für ungefähr 360 EUR (385 CHF) geschossen.
    Wäre mir zu viel Geld für ein einzelnes Instrument, bei dem ich lediglich Wert auf Uhr, Höhenmesser und Steig-/Sinkgeschwindigkeit lege und das zudem beim Klettern und allgemein unterwegs alles abbekommt. Meine Uhren sehen zumindest nach einer Saison bereits ziemlich zerkratzt aus.
    Bei dem Preis würde ich mir eher eine billigere Uhr mit den notwendigen Funktionen kaufen und das restliche Geld in ein ordentliches GPS stecken. Man braucht GPS eh nicht auf jeder Tour, für Einzelpunktbestimmungen im Not-/Zweifelsfall unterwegs reicht ein Smartphone, für eine echte GPS-Navigation ist eine Uhr mit einem zu kleinen Akku bestückt (GPS läuft dank Wechselbatterien quasi endlos), hat ein zu kleines Display und dürfte mit Handschuhen ziemlich bescheiden bedienbar sein.

    Imo Gimmick für Leute mit zu viel Geld, aber ich werde wohl langsam alt und kann mich nicht mehr für jeden neuen Technikkram begeistern.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Der Biber
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Dann sag ich mal Danke geronimo
    Hab die Fenix 3 Saphir im Performer Bundle gerade bestellt.
    Ich freu mich schon drauf !

    Einen Kommentar schreiben:


  • Geronimo
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Ja, habe ebenfalls das Performer Bundel. Verpackung habe ich nicht mehr, darum gibts nichts zu vergleichen. Werkzeug und Gummiersatzband ist bei Garmin original immer dabei beim Saphire-Modell. Trage sie immer mit dem Gummiarmband. Brauche Saphier nur, weil ich immer alle Uhren zerkratze. Wenn du das Edelstahlarmband nicht brauchst, kannst du es wahrscheinlich relativ gut für um die 100 EUR verkaufen. Als Ersatz sind die schweine teuer und viele die keine Saphir gekauft haben sind scharf auf das Band.
    Der Preis ist in Ordung. Ich hatte Glück und habe meine für ungefähr 360 EUR (385 CHF) geschossen. War ein Fehler bei der Ausschreibung und unter dem Einkaufspreis in der Schweiz.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Der Biber
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Ja, die Saphir soll es bei mir auch werden

    Ich hätte die Fenix 3 ganz gerne im Performer-Bundle, also mit Brustgurt für Herzfrequenz, und mit Saphirglas. Die Uhr kommt ja dann mit einem Edelstahlarmband.
    Wie schaut der Lieferumfang hier aus, Netzadapter, USB-Ladekabel und Brustgurt sind mit dabei und laut Garmin HP auch ein Ersatzarmband aus Gummi/Silikon mit Werkzeug.
    Jetzt habe ich hier die Fenix 3 zu einem super Preis gefunden, allerdings steht nirgends, daß die Ersatzarmbänder und das Werkzeug dabei ist

    http://www.actionsports.de/garmin-fe...er-bundle-5584

    geronimo,
    hast Du auch die Saphir in grau im Performer-Bundle... Falls ja, kannst mal bitte nachschauen was bei dir für eine EAN-Nr. draufsteht und ob du die Ersatzbänder hast inkl Werkzeug ?

    Vielen Dank

    Einen Kommentar schreiben:


  • Geronimo
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Habe seit über einem Monat die Fenix 3 (Saphir). Passt! Bei Garmin heissen bekannterweise die Beta-Tester "Kunden". Doch die gröbsten Kinderkrankheiten bei der Fenix 3 sind behoben und die Diskussionen bezüglich GPS-Genauigkeit sind meckern auf hohem Niveau. Einzig die Autopausen (beim Wandern find ich die praktisch) funktioniert noch nicht wirklich. Doch da haben alle GPS-Geräte mühe - vorallem bei langsamen Aktivitäten wie wandern. Beim Radfahren funktioniert es anscheinend recht zuverlässig. Ich hoffe das fixt Garmin noch. Die Chancen stehen recht gut, da Garmin fleissig updatet und je mehr User in die Foren schreiben "Autopause verbessern" desto eher wird da was.

    Einen Kommentar schreiben:


  • chbla
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Nachfolger gibt es bisher nichts konkretes.

    Ist Android kompatibel, ja

    Einen Kommentar schreiben:


  • Der Biber
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Jetzt habe ich mich mal ausführlich beraten lassen und mir die Fenix 3 auch mal genauer angeschaut.
    Die Fenix 3 ist in der Tat eine sehr schöne Uhr mit Funktionen, die mich wirklich vom Hocker gehauen haben
    Es wird wahrscheinlich daraus hinauslaufen, daß ich mir die Fenix 3 nun zulegen werde.

    Die Optik ist bei der Fenix wirklich super und die ist nicht so ein riesen Kluncker wie die Ambit3 "Peak". Ich war ebenfalls von diesem hochauflösenden Farbdisplay sehr begeistert. Da muß ich doch sagen, daß hier Suunto noch gewaltig Nachholbedarf hat.

    Bevor ich aber zuschlage, wie schaut es nächstes Jahr mit einem Nachfolger der Fenix 3 aus... wobei, die Fenix 3 ist doch jetzt erst gerade neu auf den Markt gekommen, oder etwa nicht ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Der Biber
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Wie schaut denn die ganze Sache mit dem Smartphone aus.
    Ist die Fenix 3 mit Android kompatibel ? Bei der Suunto Ambit3 Peak lese ich nur Apple.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Outdoorfetischist
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Für alle, die weniger hohe Ansprüche haben und weniger Geld ausgeben wollen:

    Ich hab eine G-Shock GDF 100-1A. Ich habe mich für die Uhr entschieden, weil sie günstig zu haben war (damals für $80 im Angebot) und positive Bewertungen bekommen hat. Auf einer 6-tägigen Tour in der "High Sierra" in Kalifornien (genauer: Kings Canyon National Park) hat sie mir gute Dienste geleistet. Zusammen mit zuvor ausgedruckten Höhenprofilen unserer Route war das mein primäres Tool um zu schauen, wie weit wir auf der jeweiligen Tagesetappe schon gekommen waren. In Kombination mit der Karte konnte man so auch super abschätzen, wo man ungefähr ist, auch wenn gerade keine Geländemerkmale zu sehen waren (nach dem Verfahren: Okay, wir sind auf 9500ft, das heißt laut Höhenprofil auf der heutigen Etappe bei Meile 6, also ungefährt *dort* auf der Karte). Gerade weil es zwischen den Pässen meist monoton bergauf oder -ab ging, funktionierte das gut.
    Bevor jetzt wieder jemand meckert: Klar, das geht auch ohne Höhenmesser und nur mit Karte/Kompass, wenn man den Routenverlauf auf der Karte konstant mitverfolgt. Der Höhenmesser war dennoch ein nettes Gadget, der in fast allen Situationen mit etwas Karte/Kompass-Talent auch ohne dauerhaftes Mitverfolgen auf der Karte eine zuverlässige Positionsbestimmung ermöglichte.

    Weniger gut funktioniert hat der Wettersensor: Wir hatten auf der Tour durchweg gutes Wetter, obwohl der Sensor einige Male heftige Wetterumschwünge vorhergesagt hat. Meine Vermutung ist, dass beim Einschalten des Wettersensors, der ja u.a. den Anstieg oder Abfall des barometrischen Drucks misst, die Werte vom letzten Einschalten als Referenz genommen hat - wenn man seitdem aber kräftig auf- oder abgestiegen ist, führt das natürlich zu Unsinn.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Der Biber
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Ja, die Traverse geht jetzt optisch schon mal in die Richtung der Fenix 3, auch fehlt bei der Traverse die GPS-Antenne, die wie bei den Ambit-Modellen ins Armband integriert sind.
    Schade bei der Traverse, daß hier das Farbdisplay (noch) fehlt und ebenso eine feinere Auflösung

    Einen Kommentar schreiben:


  • chbla
    antwortet
    AW: Uhr mit Höhenmesser?

    Jep, wobei die Fenix 2 eher eine Uebergangsversion war die nicht wirklich viel besser war.

    Soweit ich mich richtig erinnere zieht Suunto mit der Traverse nach, das naechste wird dann die Ambit 4 sein.
    Aber wie man sieht hat erst die Traverse, die in diesem Monat verfuegbar ist, die Features der Fenix 3.
    Man wird aber ums vergleichen nicht herumkommen, es kann genauso sein das Suunto ploetzlich vorne liegt.

    Ich beziehe das auch alles auf den Outdoor Bereich, traditionell hat Suunto eher fuer Training und Indoor mehr gemacht und Garmin fuer Outdoor und Navigation. Das gleicht sich aber im Moment alles an.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X