Klappsäge, welche ist optimal?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Homer
    antwortet
    AW: Klappsäge, welche ist optimal?

    Zitat von windriver Beitrag anzeigen
    ( oder gar keine )
    auch eine gute option
    nur zum hobofüttern nehm ich mittlerweilen einfach ne größere gardena gartenschere
    is mit meinen kaputten flossen einfacher als sägen oder brechen und geht ratzfatz

    Einen Kommentar schreiben:


  • windriver
    antwortet
    AW: Klappsäge, welche ist optimal?

    Zitat von tbrandner Beitrag anzeigen
    Ich brauche die Säge nicht täglich, nur beim Outdoor Erlebnis... somit wird mir das zweitbeste Modell auch genügen
    Ich meinte täglich eher in dem Sinne von 6 Wochen Outdoor und jeden Tag Holz für 5 Leute zum Kochen und Wärmen , dann Silky ( ich würde dann aber eine feste Säge nehmen ) .
    Gelegentlich Holz für 1 Person und Hobo , dann reicht auch eine Bahco ( oder gar keine ) .

    MfG, windriver

    Einen Kommentar schreiben:


  • tbrandner
    antwortet
    AW: Klappsäge, welche ist optimal?

    Zitat von Homer Beitrag anzeigen
    darfs auch was zum schieben sein?
    Danke für den Link! Der Mechanismus zum Schieben spricht mich sehr an!

    Zitat von janhimp Beitrag anzeigen
    Moin,
    guck mal nach SILKY-Klappsägen. Dafür gibt es zwei Sorten Sägeblätter und die Arretierung ist sicher. Ich benutze solche Säge seit mehr als 20 Jahren zuhause und unterwegs und bin rundherum zufrieden.
    Mit freundlichem Gruss,
    Janhimp
    Danke, Silky hAbe ich auch gesehen, preislich eine andere Liga... aber vielleicht wird’s eine .

    Zitat von windriver Beitrag anzeigen
    Die von dem TO verlinkten Sägen halte ich für Schrott , schlampig verarbeitet und schlechte Schnittleistung . Homers Fiskar ist schon besser , dafür gibt es imho aber keine Ersatzblätter zum Nachkaufen , käme für mich also auch nicht in Frage .

    Meine Empfehlung wäre Felco oder ARS . Günstiger als Silky , von der Qualität mit Fiskar zu vergleichen , aber nachhaltiger da es Ersatzblätter gibt .
    Wenn du täglich und relativ viel damit arbeiten musst , würde ich mind. 30 cm Schnittlänge empfehlen . Ich persönlich nutze im Berufsalltag am liebsten eine 39er Säge , damit kann ich den Armzug besser ausnutzen .

    MfG, windriver
    Ich brauche die Säge nicht täglich, nur beim Outdoor Erlebnis... somit wird mir das zweitbeste Modell auch genügen

    Deine Vorschläge werde ich mir ansehen. Derzeit ist die Fiskars zum Schieben sehr attraktiv für mich...

    Bin gespannt, ob noch was reinkommt.

    Danke Euch!
    Thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • wilbert
    antwortet
    AW: Klappsäge, welche ist optimal?

    ich bin mit der bahco laplander sehr zufrieden.
    das blatt ist gerade steif genug und sie sägt sowohl beim ziehen, wie beim schieben.
    der klappmechanismus ist sicher zu arretieren und selbst mit handschuhen einfach zu bedienen.
    in der kombi mit dem messer, wäre es für mich das hobo-sorglos-paket.

    schau mal in den einschlägigen kanälen, da findest du etliche reviews.
    https://www.youtube.com/results?sear...+vs+laplander+

    möchte ich es leichter haben, reicht mir die kleine opinel säge (110 g) und ein mora (100 g).

    vg. -wilbert-

    Einen Kommentar schreiben:


  • windriver
    antwortet
    AW: Klappsäge, welche ist optimal?

    Vorweg , als jemand der u.a. mit der Handsäge seine Brötchen verdient ( Baumpfleger u. Forstwirt ) habe ich natürlich etwas andere Ansprüche als der Gelegenheitsnutzer .
    Die von dem TO verlinkten Sägen halte ich für Schrott , schlampig verarbeitet und schlechte Schnittleistung . Homers Fiskar ist schon besser , dafür gibt es imho aber keine Ersatzblätter zum Nachkaufen , käme für mich also auch nicht in Frage .
    Die von Janhimp genannten Silky sind State of the Art , teuer aber jeden Cent wert . Meiner Erfahrung nach die schärfsten und standfestesten Sägen auf dem Markt . Ersatzblätter gibt es natürlich auch ( teuer ) zum Austausch . Ob das jetzt für den Gelegenheitsnutzer sein muss , ist mal dahingestellt .
    Meine Empfehlung wäre Felco oder ARS . Günstiger als Silky , von der Qualität mit Fiskar zu vergleichen , aber nachhaltiger da es Ersatzblätter gibt .
    Wenn du täglich und relativ viel damit arbeiten musst , würde ich mind. 30 cm Schnittlänge empfehlen . Ich persönlich nutze im Berufsalltag am liebsten eine 39er Säge , damit kann ich den Armzug besser ausnutzen .

    MfG, windriver
    Zuletzt geändert von windriver; 17.12.2017, 10:18.

    Einen Kommentar schreiben:


  • janhimp
    antwortet
    AW: Klappsäge, welche ist optimal?

    Moin,
    guck mal nach SILKY-Klappsägen. Dafür gibt es zwei Sorten Sägeblätter und die Arretierung ist sicher. Ich benutze solche Säge seit mehr als 20 Jahren zuhause und unterwegs und bin rundherum zufrieden.
    Mit freundlichem Gruss,
    Janhimp

    Einen Kommentar schreiben:


  • Homer
    antwortet
    AW: Klappsäge, welche ist optimal?

    darfs auch was zum schieben sein?

    Einen Kommentar schreiben:


  • MaxD
    antwortet
    AW: Klappsäge, welche ist optimal?

    Die Tajima habe ich mir in der 240er Variante zugelegt.
    Schneidleistung ist gut, sie schafft auch trockenes Hartholz bei Bedarf.
    Die Verarbeitung ist insgesamt erträglich, bis auf eine Sache:
    Wenn man zuviel Druck auf das Sägeblatt ausübt (ja, sollte man nicht tun, passiert aber), hakt die Arretierung aus. Dabei klappt das Blatt etwas über den Arretierungspunkt hinaus und springt aus dem Schnitt. Das lässt sich zwar wieder problemlos einhaken, bringt aber eine gewisse Verletzungsgefahr mit sich.

    Einen Kommentar schreiben:


  • tbrandner
    hat ein Thema erstellt Klappsäge, welche ist optimal?.

    Klappsäge, welche ist optimal?

    Hallo!

    Für unseren Trip nach Kamtschatka suche ich eine Klappsäge. Folgende Produkte habe ich in näherer Auswahl:

    Bahco Lapplander https://www.amazon.de/dp/B008ZG8S0A
    Tajima G-Saw 230 https://www.amazon.de/dp/B002CJM3Q6
    The Friendly Swede Klappsäge https://www.amazon.de/dp/B01HRRKBIE


    Verwendung in erster Linie zum Holz Vorbereiten für den Hobo.

    Welche würdet Ihr empfehlen?

    Danke,
    Thomas
Lädt...
X