Brauch Hilfe bei Rucksacksuche!

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nachti
    Gerne im Forum
    • 13.07.2006
    • 71

    • Meine Reisen

    Brauch Hilfe bei Rucksacksuche!

    Hi,
    ich habe nicht wirklich sehr viel Plan, was Rucksäcke angeht! Deswegen brauch ich eure Hilfe!
    - sollte 70-80 L haben
    - gutes Tragesystem um am Tag ca. 8h bei schweren Gepäck damit laufen zu können

    Ich hatte mir schonmal den Atlas von Agadir von Jack Wolfskin angeschaut, aber der ist ja eher was für kurze Touren!

    Schreibt mir einfach mal en paar Namen, danke!

  • cd
    Alter Hase
    • 18.01.2005
    • 2983

    • Meine Reisen

    #2
    Erster und wichtigster Tip beim Rucksackkauf:

    AUSPROBIEREN!

    Ein paar Namen hören und dann blind einen bestellen kann ziemlich fatal werden!
    Denn jeder Rucksack hat ne andere Passform und nicht jeder Rucksack passt jedem.

    Geh erstmal in alle möglichen Fachgeschäfte in deiner Umgebung und probier dich durch, lass dich bissle beraten, auch wenns zeitaufwändig ist.
    Die Rucksäcke sollten zum probieren realistisch gepackt werden, also mit vllt 20kg oder so und dann trag die Rucksäcke jeweils mal nen Weilchen.
    Wenn du dann einen oder mehrere gefunden hast die gut passen, kannst du hier gerne Fragen, wie die Erfahrungen zu den Teilen aussehen um dich dann endgültig zu entscheiden.

    Wenn ich dir aber jetzt nen Modell nennen würde, bringt dir das fast nix, denn das muss dir ja noch lange nicht passen.

    Allgeimein kann man sagen, dass gute große Rucksäcke von vielen Firmen gebaut werden. Aber nicht jeder passt zu jedem Träger.
    Ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
    Bach, Berghaus, Gregory, Lowe Alpine, Osprey, Bergans, Norröna, Fährmann, MacPac, Klättermusen, Arc'teryx, Tatonka... uvm


    chris

    Kommentar


    • barleybreeder
      Lebt im Forum
      • 10.07.2005
      • 6477

      • Meine Reisen

      #3
      Hi,

      also ich kann dir den Palisade von Gregory empfehlen. Ist zwar etwas teurer, damit bekommst du aber mit das beste Tragesystem was es gibt und lebenslange Garantie.

      Ich habe meinen selber zusammengestellt. D.h. Rucksackgröße wählen, Brustgurte und Hüftgurte passend aussuchen. Allerdings ist der recht harte Hüftgurt nicht jedermann Sache. Wenn aber alles passt klebt dir das ganze wie festgewachsen am Rücken. Ich habe auch andere probegetragen (Lowe,Deuter). Allerdings schienen mir die Tragesysteme so weich, dass eine ordentliche Lastübertragung nicht möglich scheint. Andere haben vieleicht andere Erfahrungen gemacht?

      Noch was zur lebenslangen Garantie. Ich habe meinen vor ein paar Jahren zum red. Preis bei Karstadt in München gekauft für billige 200 Euro. Nach einer Weile habe ich allerdings bemerkt, das ein Teil der Beckenplatte angebrochen war, wo der Brustgurt ansetzt. Hat bis jetzt immer gehalten, hätte vieleicht auch noch die nächsten 1000 Kilometer oder immer gehalten, oder wäre beim nächsten Mal gerissen. Keine Ahnung. Jedenfalls hatte ich immer ein mulmiges Gefühl. Meine Freundin hat das Teil nun mal persönlich bei Invia in Eurasburg vorbeigebracht, um mal wegen einer Reparatur zu fragen.
      Antwort - Reparatur nicht möglich (vieleicht schon zu alt, oder ungünstige Stelle
      Stattdessen haben die mir einfach das Nachfolgermodell 2006 als Austausch gegeben , was will man mehr. Das ist doch kullant. Regulärer Preis 330 Euro
      Die nette Dame weiß zwar nicht was Gregory in Amiland dazu sagt, aber meiner ist er erst mal. Toll oder.
      Barleybreeders BLOG

      Kommentar


      • kleinhirsch
        Fuchs
        • 07.09.2006
        • 1560

        • Meine Reisen

        #4
        Zitat von barleybreeder
        Hi,

        also ich kann dir den Palisade von Gregory empfehlen. Ist zwar etwas teurer, damit bekommst du aber mit das beste Tragesystem was es gibt und lebenslange Garantie.
        hallo,

        das mit dem besten tragesystem nützt dir aber nix, wenn dein rücken nicht so geformt ist, wie die designer sich das gedacht haben. ich habe hier im forum auch sehr viel gutes über gregory gehört und dachte mir, dass ich so einen will - dann im laden die ernüchterung. das teil drückt und ich hab ein ungutes gefühl. danach hab ich einen bach ausprobiert, den ich vorher gar nicht auf meinem radar hatte - und tadaa: passt perfekt. dann hab ich den genommen.

        also - wie cd schon sagte. ab in den nächsten outdoorladen - gewicht in den rucksack und probetragen. da kann man vorher noch so viel lesen. am ende wird's doch was anderes.

        liebe grüße,
        uli

        Kommentar


        • barleybreeder
          Lebt im Forum
          • 10.07.2005
          • 6477

          • Meine Reisen

          #5
          @kleinhirsch

          richtig, richtig probetragen ist schon wichtig, habe ich auch gemacht. Bin bestimmt 1,5 h mit verscheidenen Rucksäcken im Laden probegelaufen. Es gab ja noch so viel zu sehen
          Uns meine Freundin (Augenrollen), ja klar

          Allerdings dachte ich anfangs auch mein Gregory passt nicht richtig. Bis wir drauf gekommen sind, dass ein Doofi die 2 Alustreben falsch herum eingebaut hat. Außerdem haben wir die verschiedenen Rucksack-Brustgurt-Hüftgurt-Kombis ausprobiert. Passt auch nicht jede!!

          Habe später die 2 Streben entfernt und direkt auf dem Rücken biegen lassen. Brachte echt noch einen Quantensprung. Schmiegt sich jetzt richtig an.

          Später hatte ich auch mal zur Probe nen Bach Specialist auf - ohne Last. Trägt sich meiner Meinung nach auch super, aber da hatte ich mein Schätzchen schon.

          Gruß
          Sebastian
          Barleybreeders BLOG

          Kommentar


          • equipman
            Erfahren
            • 19.12.2006
            • 483

            • Meine Reisen

            #6
            Ich würde noch Einsatzzweck (wechselt vielleicht mal), das Einsatzgebiet und die eigenen Vorlieben berücksichtigen. Zum Beispiel möchte ich ein Messer, Kompass sowie eine Wasserflasche griffbereit am Hüftgurt/Gurtzeug haben. Gerne habe ich mehrere Befestigungsmöglichkeiten für zusätzliche Gurte bzw. Taschen. Am liebsten mag ich Rücksäcke m. extra Außentaschen, am besten 4-5 Stück. Ein Bekannter von mir schätzt seinen Kraxenrucksack, wo er bei Bedarf den Sack abnimmt und so Platz für sperrige Lasten hat.
            Der HERR, dein Gott, hat dein Wandern durch diese große Wüste auf sein Herz genommen.
            5.Mose 2,7

            Kommentar


            • Nachti
              Gerne im Forum
              • 13.07.2006
              • 71

              • Meine Reisen

              #7
              alles klar, vielen dank!

              ich bräuchte aber wenn es geht noch ein paar Namen, was für euch gute Rucksäcke sind, damit ich nicht jedes Model durchtesten muss!...

              Kommentar


              • barleybreeder
                Lebt im Forum
                • 10.07.2005
                • 6477

                • Meine Reisen

                #8
                Meine Wahl:

                Gregory Palisade oder ein besseres Modell (teurer),
                Bach Specialist.

                Schaust Du hier http://www.outdoor-magazin.com/sixcm...ticle_id=25346

                Gibt zwar viele leute im Forum die nicht viel von den Test halten, der Meinung kann ich mich aber nicht anschließen. Als erster Anhaltspunkt schon nicht schlecht.
                Wenn ein Pack völlig untendurch fällt, (kann auch mal bei Edelpacks wie Archteryx sein), kannst du den getrost von deiner Liste streichen.

                Allerdings erspart die das nicht das Probetragen im Gschäft. Ein Rucksack ist eigentlich nichts was man sich übern Versender bestellt, es sei denn man weiß 100%ig das er passt.

                Viel Spaß bei der Qual der Wahl!
                Barleybreeders BLOG

                Kommentar


                • Norbert
                  Erfahren
                  • 31.05.2004
                  • 237

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Als Einsteiger hatte ich für einen Winterausflug ins ungemütliche Sutherland die üblichen Verdächtigen Bergans Rondane, Bach Specialist, Lowe Cerro Torre und Macpac Glissade ins Auge gefasst.

                  Nach einem halben Tag bei Globi Köln machte der Macpac Glissade mit Quantum Tragesystem vor dem Bergans das Rennen. Der steife Hüftgurt sitzt wie angeschraubt, und (Tages-) Touren mit über 20 Kilo Gepäck in unwegsamem Gelände waren selbst für mich untrainiertes Würstchen kein Problem.

                  Im übrigen finde ich das puristische Design traumhaft. Schwarz, nüchtern, robust, schön – da würde man am liebsten auch daheim mit rumlaufen.

                  Gruß,

                  Norbert

                  Kommentar


                  • Thrawn

                    Erfahren
                    • 05.01.2006
                    • 274

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Ich werfe mal noch den Osprey Aether 70L in die Runde.
                    Hatte zwar noch keine Gelegenheit ihn ausführlich zu testen (ist aus dem aktuellen Globi-Ausverkauf), aber das Tragesystem ist schonmal deutlich besser als bei meinem alten (wirklich nicht schlechten) Four Seasons Nebraska 60L.
                    Zudem ist der Rucksack sehr leicht (ca 2,1kg), gut verarbeitet und glänzt durch Detail-Lösungen: Das Deckelfach kann als umschnallbares Daypack verwendet werden, außerdem kann außen ein weiteres (optionales) Daypack befestigt werden, der Rucksack kann je nach Zuladung optimal komprimiert werden... Insgesamt ein sehr durchdachtes Design.

                    Ein Freund von mir besitzt den Deuter AirContact, welcher sicher auch einen Blick wert wäre.

                    Kommentar


                    • Chri
                      Erfahren
                      • 10.07.2006
                      • 114

                      • Meine Reisen

                      #11
                      Hi,
                      ich habe ein paar mal das Damenmodell zum Aether Probe getragen (Ariel) und auch den Aether ausprobiert. Hat mir sehr, sehr gut gepasst, aber bei mir hat bei 20 kg der Hüftgurt schlapp gemacht bzw. das Gewicht lag nur noch auf dem A... - trotz Nutzung der diversen Verstellmöglichkeiten. Bin dann beim stärkeren Luna (Herrenmodell: Crscent) gelandet, der aber natürlich leider auch teurer ist. Ich würde ihn zu dem Preis auf jeden Fall testen - selbst zum regulären Preis von 200 Euro fand ich ihn attraktiv.
                      Aber musst Du alles selbst probieren - und denk dran, auch mit Deinem maximalen Tourengewicht zu testen! Lass Dich nicht von ersten Eindrücken blenden und verlass dich nicht auf die hier getätigten Vorschläge! ld:
                      (Denk Dir ne Oma - gibts leider nicht )
                      Viele Grüße
                      Christine

                      Kommentar


                      • Der Waldläufer

                        Alter Hase
                        • 11.02.2005
                        • 2941

                        • Meine Reisen

                        #12
                        Re: Brauch Hilfe bei Rucksacksuche!

                        Zitat von Nachti
                        Hi,
                        ich habe nicht wirklich sehr viel Plan, was Rucksäcke angeht! Deswegen brauch ich eure Hilfe!
                        - sollte 70-80 L haben
                        - gutes Tragesystem um am Tag ca. 8h bei schweren Gepäck damit laufen zu können

                        Ich hatte mir schonmal den Atlas von Agadir von Jack Wolfskin angeschaut, aber der ist ja eher was für kurze Touren!

                        Schreibt mir einfach mal en paar Namen, danke!
                        Tatonka Katanga 70 oder 80.

                        Ich habe den 70er und finde das Tragesystem klasse. Der Rucksack ist aber mit 3,7 kg nicht gerade leicht.

                        Das Material hat ne tolle Qualität und auch die Taschenaufteilung ist sinnvoll. Die vorde kleine Tasche kann abgenommen und als Hüfttasche verwendet werden.
                        I knew with a sinking heart that we were going to talk equipment. I could just see it coming. I hate talking equipment. "So what made you buy a Gregory pack?" he said. "Well, I thought it would be easier than carrying everything in my arms."

                        Kommentar


                        • kleinhirsch
                          Fuchs
                          • 07.09.2006
                          • 1560

                          • Meine Reisen

                          #13
                          Re: Brauch Hilfe bei Rucksacksuche!

                          Zitat von Nachti
                          Hi,
                          ich habe nicht wirklich sehr viel Plan, was Rucksäcke angeht! Deswegen brauch ich eure Hilfe!
                          - sollte 70-80 L haben
                          - gutes Tragesystem um am Tag ca. 8h bei schweren Gepäck damit laufen zu können

                          Ich hatte mir schonmal den Atlas von Agadir von Jack Wolfskin angeschaut, aber der ist ja eher was für kurze Touren!

                          Schreibt mir einfach mal en paar Namen, danke!
                          wenn du namen willst, dann schau dir die modelle mal an:
                          • Macpac Glissade (toller stoff, schöner rucksack, mich hat die PE-Verstärkung im Hüftgurt etwas gestört - zu hart für meinen geschmack. einige leute meinten, dass sie davon Druck- oder Scheuerstellen bekämen, kann ich persönlich nichts zu sagen)
                            Gregory - diverse Modelle (viele Leute schwören auf das Tragesystem - mir persönlich passt's nicht so gut. Der Verkäufer bei Globetrotter meinte dazu: "Entweder die Leute lieben Gregory, weil er super passt oder sie hassen es, weil er überhaupt nicht passt")
                            Bach - SlimMac (den hab ich - ich finde ihn super) oder Specialist (hab ich auch angehabt, ebenfalls sehr gut, aber das Tragesystem vom SlimMac war noch'n Tacken besser)
                            Bergans - Trollhetta (ich fand den Schaum in den Gurten etwas weich, aber ansonsten sehr schöner Rucksack)
                            Osprey - Aether/Crescent (Tragesystem fand ich persönlich nicht so stabil)

                          Uli

                          Kommentar


                          • Arik-Buka
                            Erfahren
                            • 28.05.2006
                            • 306

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Mich persönlich stört ein etwas höheres gewicht überhaupt nicht, wenn der Rucksack dafür ein gutes Tragesystem hat und robust ist.
                            3,7 kg halte ich für bedenklos, beim Rucksack sollte man nicht den leichtesten nehmen sondern einen dem man vertrauen kann.

                            Ich komme mit dem Berghaus C7 sehr gut zurecht!

                            Kommentar


                            • kleinhirsch
                              Fuchs
                              • 07.09.2006
                              • 1560

                              • Meine Reisen

                              #15
                              ach ja, ich vergaß:

                              zwei modelle noch von Lowe Alpine:

                              Cerro Torre und Appalachian (passten mir beide mäßig, daher hab ich sie mir nicht weiter angesehen)

                              Uli[/b]

                              Kommentar


                              • Nachti
                                Gerne im Forum
                                • 13.07.2006
                                • 71

                                • Meine Reisen

                                #16
                                dank euch!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X