Der Rucksack für fast alles?!?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • mYLaiF
    Anfänger im Forum
    • 21.06.2020
    • 10

    • Meine Reisen

    Der Rucksack für fast alles?!?

    Guten Abend liebe Outdoor Community,

    ich bräuchte eure Schwarmintelligenz und wäre froh, wenn ihr mir helfen könntet.

    Ich bin auf der Suche nach einem Rucksack. Wie groß er sein soll und welche Lasten er tragen können soll, weiß ich leider nicht bzw. bin mir relativ unsicher.
    Ich würde den Rucksack gerne für Tageswanderungen nutzen, wobei Sachen für mich und eine weitere Person reinpassen sollten. Sprich zwei Regenjacken, 2 bis 3 Liter Wasser, etwas Brotzeit und natürlich ein Erstehilfeset. Evlt. noch den ein oder anderen Pulli, jedoch unterm Strich nicht wirklich viel. Equipment für eine klassische Tageswanderung ohne größere Anforderungen also.

    Auf der anderen Seite sollte der Rucksack auch für kleine Mehrtagestouren geeignet sein, jedoch nur für mich allein. Also z.B. übers Wochenende o.ä, wahrsch. maximal 4 Tage. Er sollte genug Platz für ein Zelt, einen Schlafsack, eine Isomatte, einen Kocher mit Topf und ein paar Klamotten sowie etwas Wasser und Essen haben.

    Wie viel Volumen braucht man für so etwas? Kann man überhaupt beides sinnvoll unter einen Hut bringen, ohne dass der Rucksack "leer" ist bei den Tagestouren?
    Ich hätte jetzt an ca. 40?! Liter gedacht, also ungefähr die Größe eines Bach Packster oder Deuter Aircontantact Lite 40+10.

    Es tut mir Leid, wenn das alles etwas sehr unspezifisch ist.

    Vielen Dank schonmal!

  • Buck Mod.93

    Lebt im Forum
    • 21.01.2008
    • 8825

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Der Rucksack für fast alles?!?

    Wenn du keine wahnsinnig leichte Ausrüstung mit wenig Volumen oder eine wahnsinnig schwere Ausrüstung mit viel Volumen hast, kommst du mit einem 40-50 Liter Rucksack und einem guten Tragesystem (was viele Hersteller anbieten) wunderbar hin.

    Der Mystery Ranch Ravine 50 ist meine Wahl für solche Vorhaben.
    Les Flics Sont Sympathique

    Kommentar


    • toppturzelter
      Fuchs
      • 12.03.2018
      • 1444

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Der Rucksack für fast alles?!?

      Naja, wenn du auf Tageswanderungen nicht dein Zelt und Schlafsack einpackst, und vielleicht einen Luftballon, wird der "Rucksack fuer alles" zwangsweise etwas leer - und viel zu leicht - sein, wenn du ihn nur fuer Tageswanderungen packst. Die meisten Wanderrucksäcke lassen sich ganz gut zusammenschnueren, also am oberen und unteren Ende - damit könntest du dafuer sorgen, dass nicht mehr das ganze (Tages)Gepäck zum Boden sackt und unguenstig rumfliegt. Allerdings wirst du wohl immer etwas viel Rueckengestell mit dir herumtragen, wenn es auf den längeren Touren nicht unbequem werden soll..

      Fuer solche Tageswanderungen hab ich einen 08/15 Rucksack aus dem nächstbesten Sportgeschäft, mit "Hueftriemen", "Brustgurt" und gepolsterten Schultergurten (die beiden Riemen helfen mehr, dass der Rucksack beim Fahrradfahren nicht wackelt, das Gewicht hängt dabei weiterhin auf den Schultern). Der geht auch zur Arbeit (Laptop und ein bisschen Kleidung auf dem Fahrrad) oder fuer die meisten Einkäufe gut. Fuer kurze Touren (langes Wochenende, wenig Essen) hab ich einen alten 55 Liter Wanderrucksack (40-45 Liter gingen auch, aber der ist halt noch da...). Wenn der halbleer getragen wird ist das Tragegestell schon etwas overkill und ein wenig störend (mach ich dann auch nur bei Grosseinkäufen und so, auf dem Hinweg ist er dann leer).

      Kommentar


      • marcoruhland
        Erfahren
        • 22.09.2018
        • 354

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Der Rucksack für fast alles?!?

        savotta jaeger-m + 2x6l ca. 41l

        s. video

        mr

        Kommentar


        • mariusgnoedel
          Erfahren
          • 11.05.2017
          • 351

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Der Rucksack für fast alles?!?

          Mit 40 Liter kann es je nach Ausrüstung und Gepäck für eine Mehrtagestour eng werden. Zum Beispiel falls man einen voluminösen, warmen Kunstfaserschlafsack im Herbst/Frühjahr, viel Extra-Kleidung (wechselhaftes Wetter) oder so mitschleppt. Allerding kann man je nach Rucksack notfalls außen etwas befestigen (Zelt, Trinkflasche etc.) ...

          Für eine "einfache" Wandertagestour reicht mir mein 20 Liter Rucksack (leider ohne funktionierenden Hüftgurt), also wären 40 Liter für 2 Personen fast schon zuviel.

          Kommentar


          • kossiswelt
            Erfahren
            • 18.05.2018
            • 287

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Der Rucksack für fast alles?!?

            Wenn du das gesamte Zeug für eine Mehrtageswanderung zusammen hast und weißt, wieviel Platz das wegnimmt, kannst du abschätzen, ob auch ein kleinerer Rucksack reicht. Falls du für Mehrtageswanderungen eher leichtes Zeug nimmst, kann das alles in 45/50 l reinpassen, sofern du nicht noch eine Menge Nahrung mitnimmst. Die Größe geht sicher auch gut für Tageswanderungen.

            Ich selbst würde 2 Rucksäcke nehmen, allerdings gibt es - wie wahrscheinlich bei den meisten hier - in meinem Haushalt sehr viel mehr Rucksäcke als Personen und Anwendungszwecke...

            Kommentar


            • berglalex
              Neu im Forum
              • 31.08.2020
              • 1

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Der Rucksack für fast alles?!?

              Guten Abend!

              Ich hoffe die Antwort kommt nicht zu spät. Ich glaube du liegst da schon ziemlich richtig! Bei zwei Leuten kommt schon echt eine Menge Zeug zusammen. Und was man alleine für mehrere Tage plötzlich alles braucht ist auch nicht zu unterschätzen.

              Ich persönlich leg viel Wert auf ein stabiles Tragesystem. Gerade wenn man für jemand anders noch mitträgt, will man den Rücken so gut wie möglich entlastet haben und das Gewicht auf der Hüfte. Ich denk mit dem aircontact lite 40+10 lagst Du da schon ziemlich richtig! Da kannst du zur Not ja die Deckelklappe wieder nach unten verstellen, wenn Du mal weniger dabei hast.

              Beste Grüße!


              Post als Moderator
              Werbelink entfernt

              Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden.  Dein Team der
              Zuletzt geändert von TanteElfriede; 01.09.2020, 05:43.

              Kommentar

              Lädt...
              X