Mariposa Rucksack - drückt am Hintern, zu groß???

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mus
    Freak

    Vorstand
    Liebt das Forum
    • 13.08.2011
    • 12359

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Mariposa Rucksack - drückt am Hintern, zu groß???

    Zitat von Vera Beitrag anzeigen
    Mir wird jetzt klar, wie unterschiedlich Rucksäcke sind und dass ein Rucksack, auch wenn er als der "beste" gepriesen wird, nicht unbedingt jedem passen muss.
    Das ist auf jeden Fall ganz wichtig.
    Jeder Rücken ist anders. Das ist genau wie bei Schuhen.
    Und was dem einen super sitzt, ist für den anderen reine Qual.

    Denke bitte auch daran, dass ein paar Hundert Gramm hin oder her nicht so wichtig sind, wie dass das Teil wirklich gut sitzt.

    Kommentar


    • Vera
      Anfänger im Forum
      • 31.07.2020
      • 10

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Mariposa Rucksack - drückt am Hintern, zu groß???

      Zitat von Mus Beitrag anzeigen
      Das ist auf jeden Fall ganz wichtig.
      Jeder Rücken ist anders. Das ist genau wie bei Schuhen.
      Und was dem einen super sitzt, ist für den anderen reine Qual.

      Denke bitte auch daran, dass ein paar Hundert Gramm hin oder her nicht so wichtig sind, wie dass das Teil wirklich gut sitzt.
      Vielen Dank! Ja da hast du sicher Recht. Freu mich sehr, dass hier so viele Leute weiterhelfen

      Kommentar


      • ApoC

        Fuchs
        • 02.04.2009
        • 1407

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Mariposa Rucksack - drückt am Hintern, zu groß???

        Zitat von Vera Beitrag anzeigen
        Danke!! Ich hab im Geschäft auch einen Osprey probiert und war echt begeistert. Möchte mir auf jeden Fall einen 30L für Tageswanderungen zulegen. Deren Trekking Rucksäcke haben dann aber auch schnell wieder ein größeres Gewicht, da kann ich dann auch gleich bei meinem Mammut bleiben. Mir wird jetzt klar, wie unterschiedlich Rucksäcke sind und dass ein Rucksack, auch wenn er als der "beste" gepriesen wird, nicht unbedingt jedem passen muss.
        Hm jein... Du darfst eben nicht vergessen, dass nicht immer gilt, dass ein Rucksack umso besser ist je leichter er ist. Bei vielen Rucksäcken bekommst Du auch etwas für das Gewicht. Da gibt es die unkaputtbaren Lastenschlepper (Tatonka Bison, Lowe Alpine Cerro Torre) die alleine schon 3 kg wiegen aber eben auch 25+ kg vertragen. Gerade bei 50 L Rucksäcken im Bereich < 1,5 kg wird es langsam anspruchsvoller was das Paket angeht und ab 1 kg muss man echt aufpassen, dass der Rucksack stabil gepackt ist. Ich vermute mal Du hast irgendwie im Netz gelesen welcher leichte Rucksack toll ist und dann den Rucksack gefunden?
        „Luke, auch du wirst noch entdecken, dass viele Wahrheiten, an die wir uns klammern, von unserem persönlichen Standpunkt abhängig sind.“ — Obi-Wan Kenobi

        Kommentar


        • mitreisender
          Alter Hase
          • 10.05.2014
          • 4314

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Mariposa Rucksack - drückt am Hintern, zu groß???

          Zitat von ApoC Beitrag anzeigen
          Hm jein... Du darfst eben nicht vergessen, dass nicht immer gilt, dass ein Rucksack umso besser ist je leichter er ist. Bei vielen Rucksäcken bekommst Du auch etwas für das Gewicht. Da gibt es die unkaputtbaren Lastenschlepper (Tatonka Bison, Lowe Alpine Cerro Torre) die alleine schon 3 kg wiegen aber eben auch 25+ kg vertragen. Gerade bei 50 L Rucksäcken im Bereich < 1,5 kg wird es langsam anspruchsvoller was das Paket angeht und ab 1 kg muss man echt aufpassen, dass der Rucksack stabil gepackt ist. Ich vermute mal Du hast irgendwie im Netz gelesen welcher leichte Rucksack toll ist und dann den Rucksack gefunden?
          Auch ein Jein von mir. Ja. Leicht ist nicht immer besser. Aber die allerwenigsten brauchen einen 3-4kg Rucksack auf dem Rücken. Das sind dann Leute wie Bernie HH, die sich die Erde untertan machen, oder eben die Wintergeher hier, die aber eher die Pulka nehmen. Volumen braucht man ja vor allem für Touren ohne Essensversorgung, wobei auch hier gilt, dass man eben nicht für einen Monat Vorräte packen kann, oder eben für kältere Touren, die mehr Isolationsmaterial und Brennstoff brauchen, oder fürs Packraft. Ich brauche Volumen, um irgendwann Zelt und Schlafsäcke für die Kleinen in der Familie zu tragen.

          Mein 60-75Liter Rucksack wiegt 1200Gramm. Und der packt gut 22kg nach all den reviews, konservativ rechne ich bis 18kg klaglos. Und mehr möchte ich generell nicht tragen. Dann lieber Bikepacking.

          Stabil ist nicht eine Frage des Gewichtes, sondern der Konstruktion und Verwendung der Materialien.

          Kommentar


          • ApoC

            Fuchs
            • 02.04.2009
            • 1407

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Mariposa Rucksack - drückt am Hintern, zu groß???

            Ich habe auch nicht gesagt, dass man einen 3 kg Rucksack braucht. Und natürluich gibt es auch leichte Rucksäcke mit Tragesystem aber auch die verlangen einem beim Packen mehr ab als die Schweren. Was aber auch nicht heißt, dass die schweren Rucksäcke besser sind und irgendwann tun auch die tollsten Materialien nicht mehr dann muss man eben etwas weglassen umleichter zu werden. Beispiel: versteiftes Rückenteil. In einen steifen Rucksack kann man vieles einfach reinfeuern während man meinem einem Rucksack der nur eine Alustange hat und sonst "ein Sack" ist mehr aufpassen muss, dass das Gepäck kompakt gepackt ist. Gut gepackt ist der vielleicht ähnlich bequem aber das muss man eben auch erstmal lernen. Da kommt dann die UL-Fraktion mit ihrem Wissen. "Ja die fehlt das heilige Wissen" aber guck mal "der UL-Rucksack da ist der beste Rucksack. Alles halb so wild mit dem packen"... "ahh er passt nicht..." "... dir fehlt das Wissen und UL bedeutet das Wissen zu haben..."

            Edit: Ich habe übrigens vor kurzem einen UL-Rucksack gekauft
            Zuletzt geändert von ApoC; 02.08.2020, 09:39.
            „Luke, auch du wirst noch entdecken, dass viele Wahrheiten, an die wir uns klammern, von unserem persönlichen Standpunkt abhängig sind.“ — Obi-Wan Kenobi

            Kommentar


            • Vera
              Anfänger im Forum
              • 31.07.2020
              • 10

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Mariposa Rucksack - drückt am Hintern, zu groß???

              Danke für eure Kommentare. Hab den Mariposa zurückgeschickt - ist ein ganz toller Rucksack, aber trotz richtigem Packen doch einfach nicht ganz ideal gewesen für mich. Offenbar ist das spezifische Problem v.a. bei Frauen nicht so selten. Es wird also doch erstmal kein UL Rucksack werden für mich, aber besser ein paar Gramm mehr und er passt dann auch wirklich!

              Kommentar


              • Munzelchen
                Erfahren
                • 27.01.2017
                • 148

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Mariposa Rucksack - drückt am Hintern, zu groß???

                Bis 1300 Gramm und ca. 60 Liter findet man eine ganze Menge Rucksäcke - die Literangaben bei ÜLA und Gossamer Gear sind eh gefaked- die messen jede Seitentasche und auch die Netztaschen ..., da käme mein 24 Liter Deuter ACT Trail auf 40 Liter
                Der Mariposa hat auch den Nachteil, dass er keine Kompressionsgurte an den Seiten hat.

                Kommentar


                • marcoruhland
                  Erfahren
                  • 22.09.2018
                  • 347

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Mariposa Rucksack - drückt am Hintern, zu groß???

                  savotta jäger l nicht ul sondern hd

                  s. video vanessa

                  mr

                  Kommentar


                  • ApoC

                    Fuchs
                    • 02.04.2009
                    • 1407

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: Mariposa Rucksack - drückt am Hintern, zu groß???

                    Zitat von Munzelchen Beitrag anzeigen
                    Bis 1300 Gramm und ca. 60 Liter findet man eine ganze Menge Rucksäcke - die Literangaben bei ÜLA und Gossamer Gear sind eh gefaked- die messen jede Seitentasche und auch die Netztaschen ..., da käme mein 24 Liter Deuter ACT Trail auf 40 Liter
                    Der Mariposa hat auch den Nachteil, dass er keine Kompressionsgurte an den Seiten hat.
                    Das ist aber durchaus bekannt und daraus wird auch kein Geheimnis gemacht. Bei ÜLA ist es einzeln aufgeführt. Von daher würde ich nicht von gefaked sprechen. Es gehört auch zum Teil dazu, dass man die Sachen an die man ran muss außen dran hängt. War ich auch skeptisch aber gefällt mir jetzt doch ganz gut.


                    Zitat von marcoruhland Beitrag anzeigen
                    savotta jäger l nicht ul sondern hd

                    s. video vanessa

                    mr
                    2,38 kg
                    Zuletzt geändert von ApoC; 06.08.2020, 19:29.
                    „Luke, auch du wirst noch entdecken, dass viele Wahrheiten, an die wir uns klammern, von unserem persönlichen Standpunkt abhängig sind.“ — Obi-Wan Kenobi

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X