Trekkingrucksack gesucht - wer kann helfen?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Delgura
    Anfänger im Forum
    • 07.12.2017
    • 31

    • Meine Reisen

    Trekkingrucksack gesucht - wer kann helfen?

    Hallo zusammen,
    suche einen Trekkingrucksack. Einsatzzweck: mehrtägige Wanderungen in Europa (z.B: Deutschland, Norwegen, Schottland) mit Selbstversorgung, Zelt und allem drum und dran. Allerdings gehe ich nicht allzu häufig wandern, daher möchte ich auch keine 300 EUR für einen Rucksack ausgeben, ich denke bis €200 rum wäre gut.

    Ich bin ca. 187 cm groß und die Rückenlänge liegt irgendwo bei 60 - 63 cm.

    Kenne mich nicht wirklich aus, welche Features ein Rucksack alles haben sollte. Das sollte er aber haben:

    - ca. 55 - 70 Liter
    - Er sollte eine Regenhülle haben
    - Möglichst viele Einstellmöglichkeiten, damit ich ihn gut anpassen kann
    - Solider Hüftgurt


    Ich hoffe und vertraue euren Empfehlungen!

  • Pfiffie
    Fuchs
    • 10.10.2017
    • 1945

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Trekkingrucksack gesucht - wer kann helfen?

    Ich hatte unlängst für Tagestouren mit Tarp mal nacheinem gesucht der zwischen 50-80l, die Ospreyrucksäcke hatten mir am besten gefallen da sie auch L/M größen haben und somit die Rücklänge passen sollte....habe ihn aber leider nocht nicht, aber ich hab mich nach meiner recherche dafür entschieden!
    "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

    Kommentar


    • Franke
      Gerne im Forum
      • 30.03.2011
      • 76

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Trekkingrucksack gesucht - wer kann helfen?

      Rucksäcke gibt es wie Sand am Meer... bei den genannten Anforderungen würde ich mich aber auch zunächst mal bei Osprey umschauen.
      Mögliche Kandidaten wären beispielsweise:
      • Osprey Exos 58
      • Osprey Atmos AG 50
      • Osprey Atmos AG 65
      • Osprey Stratos 50

      Die Liste ist nicht vollständig und es gibt noch viel mehr Hersteller und Modelle...

      Kommentar


      • mitreisender
        Alter Hase
        • 10.05.2014
        • 4314

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Trekkingrucksack gesucht - wer kann helfen?

        Bei der Körperlänge einen Dana Design bzw. jetzt Mystery Ranch.

        Die bieten soviele Rückenlängen an, da ist due Chance groß, dass es passt. Gut anpassbar sind die Teile auch. Mordsrobust zudem. Das Eigenwicht tut etwas weh. Bei den Freunden des Berges gerade diverse Angebote verschiedenster Modelle.

        Auch wenn Du wenig unterwegs bist, ist nicht der Preis das Maß, sondern ob das Teil gut sitzt.

        Mehrtätige Wanderung + Selbstversorgung. Reichen je nachdem wie man sich beschränkt 50l - 65l. Bei Mystery Ranch da evtl. der Stein 62 (Vormodell) oder 65 (aktuelles Modell). Der leichteste von MR mit ca. 2,2kg.

        Oder in den UL Bereich mit dem MyTrailCo 70l Modell. Gibt es im Trekkin Lite Store zB. Bis zu einem Gewicht von 15kg gut zutragen. Passt viel rein. Wiegt um die 1000g glaub ich. Es gibt auch ein 50l Modell.

        Kommentar


        • Katun
          Fuchs
          • 16.07.2013
          • 1538

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Trekkingrucksack gesucht - wer kann helfen?

          Lowe Alpine - gibt es immer mal für unter 150 Euro, sitzen gut, Regenhülle ist gewöhnlich dabei, geht was kaputt, haben sie einen guten Service in Martinsried.
          Z.B. Manaslu derzeit bei den Bergfreunden. Oder gleich den Expedition, wenn man einen für den nächsten Umzug haben möchte.
          Zuletzt geändert von Katun; 04.09.2019, 17:04.

          Kommentar


          • marcoruhland
            Erfahren
            • 22.09.2018
            • 347

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Trekkingrucksack gesucht - wer kann helfen?

            rucksack kauft man sich wenn alles andere schon vorhanden ist (und möglichst nicht mehr optimiert werden soll bezüglich volumen/gewicht insbesondere schlafsack/ zelt/ isomate) die vorgaben von dir reichen nicht ansatzweise aus um eine sinnvolle empfehlung zu geben wichtig ist auch noch ob alles im oder teilweise am rucksack befestigt werden soll (ich würde immer lieber einen mit mehr volumen nehmen und möglichst alles innen transportierten)

            als zivile marke würde ich auch heute immer noch bach empfehlen uvp liegen die zwar deutlich über deinem angedachten budget aber mit etwas suchen findet man immer etwas unter 200 euro

            z.b. so etwas wie hier

            oder man sucht etwas deutlich günstigeres (deutlich unter 100€) für den anfang

            z.b. hier

            mr

            Kommentar


            • woodcutter
              Dauerbesucher
              • 13.11.2011
              • 597

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Trekkingrucksack gesucht - wer kann helfen?

              Globetrotter hat einen Yukon 60+10 Liter in der 40 Jahre Jubiläums Edition:
              https://www.globetrotter.de/tatonka-...-grey-1217401/

              Kommentar


              • momper
                Erfahren
                • 05.12.2011
                • 451

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Trekkingrucksack gesucht - wer kann helfen?

                Zitat von Katun Beitrag anzeigen
                Lowe Alpine
                Habe auch nur gute Erfahrungen mit Lowe gemacht... und sie sind häufig günstig zu bekommen.
                ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
                ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

                Kommentar


                • Fjaellraev
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 21.12.2003
                  • 13802

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Trekkingrucksack gesucht - wer kann helfen?

                  Eine konkrete Empfehlung gebe ich nicht, denn zuallererst muss ein Rucksack zu deinem Rücken passen um eine Anprobe kommst du also nicht herum.
                  Selbst wenn hier 99% eine Marke empfehlen würden kann es sein dass gerade du mit deren Form nicht zurecht kommst!

                  Von der Grösse her würde ich bei deinem Anforderungsprofil im Bereich 65 bis 80 Liter schauen.
                  Pfeif auf die Regenhülle! Wenn keine dabei ist, besorge dir eine separate Regenhülle. Erfahrungsgemäss lebt die nie so lange wie der Rucksack...
                  Eine Zugriffsmöglichkeit vorne unten (Bezeichnet man die immer noch als Schlafsackfach?) ist ganz praktisch (Ich komme zwar mittlerweile ohne aus), ansonsten würde ich (!) am Hauptfach auf Reissverschlüsse verzichten (Was nicht da ist kann nicht kapput gehen).
                  Anständige Kompressionsriemen damit der Rucksack auch in Form bleibt wenn er mal nur halbvoll ist und um allenfalls mal etwas aussen zu befestigen.

                  Gruss
                  Henning
                  Es gibt kein schlechtes Wetter,
                  nur unpassende Kleidung.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X