Schlechtwetterbrille gesucht

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Becks
    antwortet
    Zitat von TilmannG Beitrag anzeigen
    Habe eben die aktuellen Modelle von evil eye durchgeschaut, finde da keinen wirklichen Nachfolger für die elevation.
    Das ist das Problem mit den ganzen Anbietern. Weil man Leute dazu animieren muss, Neues zu kaufen (obwohl das alte Zeug gut funktioniert), wird quasi zwangsweise ständig das Sortiment ausgetauscht. Brillen, die man heute bekommt, sind morgen schon wieder weg. und das Dumme ist: die Neuauflagen sind oft verschlimmbessert und im Grunde besch* als das, was zuvor auf dem Markt war.

    Ich habe gerade erst wieder per Zufall ein Ebay Angebot über Gletscherbrillen ("Julbo Micropore Cat 4") gefunden, und zwei davon erworben. Das ist meine Gutwettergletscherbrille. Altes Modell, für UL völlig ungeeignet (weil 79g und nicht 30g schwer). Aber es gibt keine einzige Julbo Metallbrille mit Kat4 Gläsern mehr, die das Format haben, und alles, was ich sonst so probiert habe, ist für mich Schrott. Ich habe vor ein paar Jahren mal 5 Stück davon im Ausverkauf aus den USA geordert, in der Hoffnung, sie würden bis zu meiner Rente reichen, aber dem ist leider nicht so. Eine habe ich verloren (), eine habe ich platt gesessen, und beim Rest muss ich jetzt sparsam beim Einsatz sein.

    Wenn Du also ne gute Brille findest: ev. gleich eine Reserve anlegen....

    Einen Kommentar schreiben:


  • TilmannG
    antwortet
    Habe eben die aktuellen Modelle von evil eye durchgeschaut, finde da keinen wirklichen Nachfolger für die elevation. Bei der ist das Foam Pad umlaufend und schließt komplett ab, anders als bei fusor pro.

    Einen Kommentar schreiben:


  • sudobringbeer
    antwortet
    Ich würde auch Julbo empfehlen.

    Wenn es keine "echte" Skibrille sein soll würde ich so etwas empfehlen:
    https://www.julbo.com/de_de/sonnenbr...6=177&318=2439
    Die Version unten rechts (rot/schwarz) hat Photochrome Reactive Gläser 0-3. Die Brille wird auch komplett klar.

    Ich nutze diese Brille:
    julbo.com/de_de/catalogsearch/result/?q=aerospace

    Vorteil zu normalen Skibrillen ist die sehr gute Belüftung

    zum Skifahren und Biken würde 0/1-3 nehmen. zum Bergsteigen würde ich 2-4 nehmen. Alles unter 4 ist ein pain auf > 3000m
    Zuletzt geändert von sudobringbeer; 20.01.2021, 09:14.

    Einen Kommentar schreiben:


  • TilmannG
    antwortet
    Bei mir ist die Brille für Sauwetter und Gletscher eine adidas elevation. Das dürfte die Richtung sein in die du suchst. Sie ist nicht mehr erhältlich, vielleicht gibt es Nachfolger bei evileye o.a., hier findest du noch ein Bild.
    Durch die abnehmbare Schaumstoffumrahmung und den Wechsel zwischen Bügel und Gummiband ist sie sehr universell einsetzbar. Ich habe sie mit geschliffenen Filtern, orange und space lens (=Kat4, mit trotzdem sehr guten Kontrasten). Parallel nutze ich eine evileye halfrim (damals ein Modell von adidas, aus dem nun ein eigenständiges Label von silhouette hervorgegangen ist) mit klaren und Kat3 Gläsern.
    Die elevation kann ich als Skibrille ganz gut verwenden, natürlich gibt es auch Situationen, in denen sie mal anläuft, aber ich hatte das immer unter Kontrolle. Nur einmal, April-Schneesurm auf 2000m in Norwegen, ist von außen alles angfroren, aber da ist jede Art von Brille dicht gewesen.
    Es gibt allerdings auch Kritik:
    Die Wechsel von Gläsern und auch Schaum-und Nasenpad sind sehr frickelig, man muss rechtzeitig auf Schlechtwetter umsteigen.
    Die Bügel sind zu weich, beim Abfahren muss immer ein Stirnband getragen werden, oder eben das Gummiband.
    Die Kosten für beide Brillen mit vier Sätzen Korrektur geschliffen Gläsern (Shamir) waren enorm, aber ich trage die nun fast 7 Jahre. Die evileye täglich, die klaren Filter sind nun hinüber, nach einer Bremsung mit dem Gesicht bei MTB-Sturz.
    Lass hören, falls du noch ein ähliches Modell findest
    Grüße von Tilmann
    Zuletzt geändert von TilmannG; 20.01.2021, 10:02.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Becks
    antwortet
    Gerade mal nachgesehen. ich habe eine Julbo mit "Zebra" Gläsern. Gelb gefärbt für schlechtes Wetter und Cat 2-4 Tönung. Mein Modell (welches Julbo schon nicht mehr auf der Webseite führt) ist relativ schmal geschnitten und noch deutlich weniger sperrig als die klobigen Dinger, die ich jetzt so erblicke. Vielleicht finde ich das Modell wieder.


    Gefunden.... es ist eine Elara Zebra von Julbo. Eigentlich eine Damenbrille (ich hoffe ab nun, sie unterstreicht auf Tour meine feminine Ader), funktioniert aber auf meinem Kopf ebenso gut und ist eben etwas kleiner gebaut.

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    Dieses Teil ist bei mir auch dabei.
    Am Khan Tengri:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: DSC03448.JPG Ansichten: 0 Größe: 2,64 MB ID: 3012637
    Nachdem ich meine kleine Sonnenbrille dort hinunter geworfen hatte:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: DSC03417.JPG Ansichten: 0 Größe: 2,58 MB ID: 3012638
    Zuletzt geändert von transient73; 14.01.2021, 16:58.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Becks
    antwortet
    Ach ja - Anwendungsbeidpiele der klobigen Dinger. Hier noch mit simpler Varianto - Cat4, ohne selbstfärbende Gläser

    Klein Matterhorn bei Sturm an Neujahr
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: MrSunrise-2010-01-02-162.jpg
Ansichten: 156
Größe: 123,7 KB
ID: 3012604
    Bei der anschliessenden Abfahrt nach Zermatt (inklusive Schrankwand auf dem Rücken)
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: P1030223.jpg
Ansichten: 151
Größe: 107,0 KB
ID: 3012605
    Acon Gipfel
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC_0120.jpg
Ansichten: 152
Größe: 126,8 KB
ID: 3012606

    Einen Kommentar schreiben:


  • Becks
    antwortet
    Wenn es wirklich schlechtes Wetter hat, dann brauchste eine Brille, die ausreichend belüftet ist. Sonst haste ruck zuck beschlagene Scheiben, und dann braucht es keine Filtergläser mehr, man sieht dann nichts mehr. Auch sonst sind bei starkem Wind die dicken Brillen angenehmer, weil wärmer.

    Die Evil Eye Fusor pro/Adidas Tycane pro habe ich nicht, aber wenn man z.B. den Bericht hier liest, dann bestätigt dieser meine generelle Aussage: "Bei milderen Temperaturen und schweißtreibenden Aktivitäten bildet sich jedes Mal ein regelrechter Feuchtigkeitsfilm auf der Innenseite der Brillengläser – auch bei einer Skitour. Dabei fällt auf, dass es sich um Kondenswasser handelt und nicht um Wasserdmpf, der mit dem nächsten Windzug wieder verfliegt. Dadurch wird die Sicht beeinträchtigt und muss das Glas erst wieder trocken gerieben werden, bevor es weitergeht.[...] Aber das mangelhaft funktionierende Ventilationssystem sorgt dann doch zu oft für frustrierende Momente beim Bergsteigen, Skitourengehen oder Trailrunning."

    Also ev. zwei Brillen. Eine Leichtbrille für Sonne/gutes Wetter und als Ergänzung eine der klobigen Dinger, mit selbsttönenden Scheiben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    Da habe ich deine ausführliche Erklärung in der Tat etwas zu schnell überflogen.
    Heißt das dann, dass die weiter oben erwähnten Evil Eye Fusor pro/Adidas Tycane pro ungeeignet, da zu klein, sind?
    Eine "Schönwetter-Sonnenbrille", sowie eine herkömmliche Skibrille besitze ich natürlich.
    Nur diese Skibrille ist einfach nicht das, was mir geistig vorschwebt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Becks
    antwortet
    Dann lies noch einmal meinen letzten Beitrag durch. Da steht, warum diese wuchtigen Brillen genutzt werden, und dass das kleinere Zeugs bei schlechtem Wetter nichts taugt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    Hallo Becks,
    dein Link führt genau zu der Art von Skibrillen, die mir zu massiv/wuchtig sind.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Becks
    antwortet
    Bei Schlechtwetter (mit Sturm und Schneefall) wird es eine geschlossene Brille werden müssen, und geschlossene Brillen brauchen Luft/Rau und Belüftung, damit sie nicht beschlagen. Ergänzt man das Anforderungsprofil um die Kombi, bei guten und schlechtem Wetter zum Einsatz zu kommen, dann kommt man realistisch nicht um eine Brille z.B. aus der Serie hier herum.

    Alles andere ist halb gegart. Ach ja, nicht umsonst haben Skitourengeher meist zwei Paar Brillen dabei - eine leichte für gutes Wetter, und eine aus dem eben angesprochenen Sortiment für Sturm oder starken Wind.

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    Zitat von Zz Beitrag anzeigen
    ... ich finde ja den Titel echt gut: "Schlechtwetterbrille".
    Ich, auch, darum habe ich ihn auch gewählt. 😉



    Zitat von Zz Beitrag anzeigen
    Im Beitrag 21 von Hanuman gibt es einen Link zu GRIVEL. Es gibt da einmal die Moutain- und die Ice Goggle.
    Die ist zu groß. Sieht so aus, als ob sie zum Tragen über Brillen gedacht ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Speedy02
    antwortet
    Ups, der Preis ist ja heftig gestiegen. Die Adidas gab es manchmal zum halben Preis. Vielleicht hast Du ja Glück. Oder Du findest noch die Adidas als Restbestände irgendwo.

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    Zitat von Speedy02 Beitrag anzeigen
    Hi,
    sieh Dir mal die Evil Eye Fusor pro an. Das ist die frühere Adidas Tycane pro.
    Diese Art trifft meinen Geschmack ziemlich genau, aber der Preis ist dafür auch nicht ohne....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Speedy02
    antwortet
    Hi,
    sieh Dir mal die Evil Eye Fusor pro an. Das ist die frühere Adidas Tycane pro.
    Die Brille gibt es in zwei Größen. Die Gläser lassen sich leicht austauschen. Oder Du nimmst Gläser, die sich anpassen, wie z. B. die LST Blue light vario blue. Die funktionieren bei starker Sonne und Schneesturm. Den Schaumrahmen kann man abmachen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Zz
    antwortet
    Hallo transient73,
    ich finde ja den Titel echt gut: "Schlechtwetterbrille".
    Aber egal, hast Du mal hier im Forum gesucht? Ich habe mich an ein ähnliches Thema erinnert:
    https://www.outdoorseiten.net/vb5/fo...-gesucht/page2
    Im Beitrag 21 von Hanuman gibt es einen Link zu GRIVEL. Es gibt da einmal die Moutain- und die Ice Goggle. Suchst Du etwas in dieser Richtung? Ich kenne die Brillen allerdings nicht und der Preis ist nicht ganz ohne. Aber gut, vielleicht paßt es ja.
    Gruß
    Z

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    antwortet
    Danke, aber mir ist schon wichtig, dass es bei einer Brille für bewölkt, als auch für Sonnenschein bleibt.
    Zuletzt geändert von transient73; 11.01.2021, 20:01.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michabbb
    antwortet
    Hi,
    diese hier hab ich seit einigen Jahren im Einsatz fürs Radfahren bei Minusgraden und sind nicht größer als ne Sonnenbrille.
    https://www.asmc.de/brille-commando-air-pro-oliv-klar

    https://www.asmc.de/brille-bolle-tracker-klar

    Gibt es auch mit dunklen Gläsern.
    https://www.asmc.de/schutzbrille-mil...altbar-schwarz

    Einen Kommentar schreiben:


  • transient73
    hat ein Thema erstellt Schlechtwetterbrille gesucht.

    Schlechtwetterbrille gesucht

    Ich suche eine Art Skibrille – geschrumpft…
    Was meine ich damit?
    Herkömmliche Skibrillen sind mir zu „klobig“, wuchtig.
    Es sollte eine abgedichtete Brille bleiben, eben wie eine Skibrille, nur alles etwas weniger wuchtig.
    Es geht um den Einsatz im Schnee und Eis bei Sturm.

    Sie sollte sowohl für Schlechtwetter/bedeckter Himmel, entsprechend mit Klarglas (gering getönt), geeignet sein, als auch für Sonne, bei Schneeverwehungen.
    Optimalerweise mit Magnetwechselscheibe.

    Was gibt es da so?
    Falls es da auch noch welche für extra schmale Gesichter gibt, um so besser.
    Bin gespannt, ob meine Vorstellungen überhaupt erfüllbar sind.

    Zuletzt geändert von transient73; 11.01.2021, 20:02.
Lädt...
X