Daunenschlafsack, -5/-10°C, Alpen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • xelt
    Anfänger im Forum
    • 22.02.2010
    • 11

    • Meine Reisen

    Daunenschlafsack, -5/-10°C, Alpen

    Nachdem mir hier schon freundlicherweise beim Zelt geholfen wurde, benötige ich nun noch einen gescheiten Schlafsack. Anforderungsprofil siehe Punkt 9. Stand der Dinge:

    * Yeti (PL) Fenrir 600 oder Ferir 750 oder Bag Q 700 Unterschiede? Empfehlungen?
    * Rab Richtung Alpine 400 oder Quantum 600 Wie ist der Qualitätsunterschied zu den Yeti-Bags? Rab ist insofern verlockend da ich das Zelt in GB bestelle und die Bags relativ günstig sind.
    * evtl. Cumuls Mysic-Traveller Für 190cm etwas kräftiger zu schmal, kurz?


    1. Wie groß bist Du? Knapp 190cm
    2. Was wiegst Du? Anders gefragt: Körperstatur a) dürr, b) schlank, c) "normal", d) kräftig oder e) vollschlank?
    3. Persönliches Kälteempfinden im Vergleich zu anderen: a) Ich friere relativ schnell, b) "normal", c) Mir ist meist eher zu warm als zu kalt.
    4. a) Bauch-, b) Rücken- oder c) Seitenschläfer
    5. Hast Du aus eigener Erfahrung einen a) eher ruhigen oder b) eher unruhigen Schlaf?
    6. Bevorzugst Du einen a) eng oder b) geräumig geschnittenen Schlafsack?
    7. Reißverschluss lieber a) links oder b) rechts?
    8. Welche Schlafunterlage benutzt Du i.d.R.? Angedacht RidgeRest Deluxe

    9. Wo/Wobei (in welcher Region, Höhe, Aktivität... bitte möglichst präzise) soll der Schlafsack zum Einsatz kommen? Ich benötige für wissenschaftliche Arbeiten in einem wenig besuchten Gebiet der Alpen eine mobile Bleibe. Das Gebiet liegt zwischen 2500 und 3500 m Höhe, die Temperaturen liegen knapp über dem Gefrierpunkt, teils unwegsames Gelände. Ich rechne mit einer Aufenthaltsdauer von einem Monat, werde allein unterwegs sein, jede Menge Gepäck mit haben, daher spielt das Gewicht auch eine Rolle.

    10. Wann (Jahreszeit, besser: genaue Monatsangaben "von... bis...") soll der Schlafsack überwiegend zum Einsatz kommen? August-September
    11. Mit welchen Temperaturen rechnest Du? Um / knapp unter Gefrierpunkt
    12. Soll der Schlafsack a) generell nur im Zelt, b) auch mal unterm Tarp oder c) auch mal beim Biwak eingesetzt werden?
    13. Im Falle von 12 c): Schätze den Anteil der Übernachtungen ohne schützendes Dach, sofern möglich. Gering
    14. Mit wie vielen Personen wirst Du voraussichtlich in der Regel im Zelt übernachten? Andres gefragt: Überwiegend Solotouren oder Mehrpersonen-Touren?
    15. Wie lange werden Deine Touren durchschnittlich/maximal voraussichtlich sein? ca. 1 Monat
    16. Hast Du einen (wasserdichten und ev. "atmungsaktiven") Biwaksack?
    17. Wenn der Schlafsack im Rucksack transportiert werden soll: Welchen Rucksack hast Du? Volumen? McKinley Katanga 55l
    18. Gibt es ein Gewichtslimit? Wenn ja: Was sollte der Schlafsack wiegen?
    19. Packvolumen?
    20. Wie viel Geld bist Du bereit auszugeben? Angepeilt 300€
    21. Käme für Dich ein osteuropäisches Modell (aus Polen oder Tschechien) in Frage? Ja
    22. Hast Du Dich bereits näher mit dem Ausrüstungsgegenstand "Schlafsack" auseinandergesetzt oder Dich beraten lassen? Händler / Sortiment vor Ort beschränkt
    23. Soll der Schlafsack eine Anschaffung für eine einmalige große Tour sein, oder beabsichtigst Du ihn über die nächsten Jahre regelmäßig zu verwenden? Aktueller Anlass steht im Vordergrund
    Zuletzt geändert von xelt; 08.07.2010, 19:44.

  • Becks
    Freak

    Liebt das Forum
    • 11.10.2001
    • 18695

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Daunenschlafsack, -5/-10°C, Alpen

    Hi,
    da Du längere Zeit unabhängig unterwegs bist, solltest Du beim Schlafsack für ausreichend Luft hinsichtlich Komforttemp einplanen (hsste ja schon) und nicht die billiste Tüte nutzen, da Du ziemlich viel zeit drin verbringen wirst.

    Ich verwende für den Zweck zwei Schlafsäcke (einer für freundin, einer für mich):

    1) Wm Antelope
    2) valandre Bloody marry: http://www.outdoorseiten.net/forum/s...ad.php?t=40102

    Mit beiden sind wir zufrieden, beeindruckend ist beim Valandre vor allem der geringe Platzbedarf im gepackten Zustand.

    Alex
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

    Kommentar


    • volx-wolf

      Lebt im Forum
      • 14.07.2008
      • 5576

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Daunenschlafsack, -5/-10°C, Alpen

      Evtl. für Deine Bedarf einen kleinen Tick zu kühl, aber vlt. trotzdem eine Überlegung wert: Die Bergfreunde haben den Rab Quantum Endurance 400 gerade im Ausverkauf: klick

      Moralische Kultur hat ihren höchsten Stand erreicht, wenn wir erkennen,
      daß wir unsere Gedanken kontrollieren können. (C.R. Darwin)

      Kommentar


      • xelt
        Anfänger im Forum
        • 22.02.2010
        • 11

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Daunenschlafsack, -5/-10°C, Alpen

        Hab mal bei Yeti angefragt ob sie mir den Q Bag 700 größer schneiden.
        Die WM-Säcke wären sicher erste Wahl, dagegen spricht leider der Preis und die (in diesem Fall zu) lange Lieferzeit aus USA.

        Kommentar


        • Shorty66
          Alter Hase
          • 04.03.2006
          • 4883

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Daunenschlafsack, -5/-10°C, Alpen

          Es gibt bei diversen deutschen Händlern WM säcke vorrätig.
          Bspw. Sack und Pack
          φ macht auch mist.
          Now there's a look in your eyes, like black holes in the sky. Shine on!

          Kommentar


          • Gast-Avatar

            #6
            AW: Daunenschlafsack, -5/-10°C, Alpen

            Ich stand genau vor dem gleichen Problem und habe mich für den

            Warmth Unlimited Pure 400 dry, 860 cuin entschieden

            - Das Gewicht in der DRY Version liegt bei 1020g bei einer Länge von 205cm.
            - Komforttemperatur (-5°C) Grad.
            - Preis liegt mit 279€ unter deinem Budget

            Schau ihn dir mal an ;)

            Grüße
            Thomas

            Kommentar


            • Ponki
              Erfahren
              • 21.02.2007
              • 246

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Daunenschlafsack, -5/-10°C, Alpen

              Schau dir mal die Cumulus Säcke an. In Frage würden sicherlich die folgenden 2 kommen:
              http://www.schlafsack-cumulus.de/Pan...afsacke,5.html
              http://www.schlafsack-cumulus.de/Lit...afsacke,4.html
              Erfüllen dir auch Sonderwünsche bzgl. Länge und Stoffwahl. Musst nur zügig bestellen und mit denen aussmachen, dass die sich ranhalten sollen, weil sonst kanns schonmal was länger dauern...

              Dafür ist die Qualität und der Preis aber absolut spitze!

              LG
              Dominik

              Kommentar


              • Dragamor
                Fuchs
                • 23.11.2007
                • 1054

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Daunenschlafsack, -5/-10°C, Alpen

                Zitat von Ponki Beitrag anzeigen
                Schau dir mal die Cumulus Säcke an. In Frage würden sicherlich die folgenden 2 kommen:
                http://www.schlafsack-cumulus.de/Pan...afsacke,5.html
                http://www.schlafsack-cumulus.de/Lit...afsacke,4.html
                Erfüllen dir auch Sonderwünsche bzgl. Länge und Stoffwahl. Musst nur zügig bestellen und mit denen aussmachen, dass die sich ranhalten sollen, weil sonst kanns schonmal was länger dauern...

                Dafür ist die Qualität und der Preis aber absolut spitze!

                LG
                Dominik
                Man sollte aber den Komfortemparturen die die angeben nicht glauben.
                http://www.schlafsack-cumulus.de/Pan...afsacke,3.html

                Wenn man mit leichten Minus zu rechnen hat sollte man lieber so einen nehmen.
                400 Gramm Daune reichen sicher nicht für -7 Grad Komfort auch keine Wunderdaune
                Meine Touren

                https://www.komoot.de/user/72403803806

                Kommentar


                • xelt
                  Anfänger im Forum
                  • 22.02.2010
                  • 11

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Daunenschlafsack, -5/-10°C, Alpen

                  Pro-Tip:

                  Yeti / Warmth Unlimited hat zwei Seiten im Netz.
                  a) http://www.yeti.com.pl/about_a.html
                  b) http://www.warmthunlimited.com/

                  Bei a) hat sich nach drei Tagen immer noch niemand auf meine Mails gemeldet. Durch Zufall bin ich jetzt auf der zweiten Seite (b) gelandet. Mal schauen wie schnell es jetzt geht. Irgendwie verwirrend. Aber vielleicht die Lösung zu dem Rätsel warum manche hier im Forum vom schnellen Service schwärmen und andere eher nicht.

                  Zitat von eimoti Beitrag anzeigen
                  Ich stand genau vor dem gleichen Problem und habe mich für den

                  Warmth Unlimited Pure 400 dry, 860 cuin entschieden

                  - Das Gewicht in der DRY Version liegt bei 1020g bei einer Länge von 205cm.
                  - Komforttemperatur (-5°C) Grad.
                  - Preis liegt mit 279€ unter deinem Budget

                  Schau ihn dir mal an ;)

                  Grüße
                  Thomas
                  Guter Tip, der scheint tatsächlich eine Alternative zu sein. Und Fliegfix hat sogar noch welche auf Lager. Ich sah mich schon in Zeitungspapier schlafen.

                  Kommentar


                  • Gast-Avatar

                    #10
                    AW: Daunenschlafsack, -5/-10°C, Alpen

                    Die Antwort kann da auch noch eine Weile dauern, da Cheffe gerade auf der OutDoor in Friedrichshafen unterwegs ist ;) Die angegebene Komforttemp traue ich dem Schlafsack aber locker zu und das Packmass ist supi ;)

                    Kommentar


                    • xelt
                      Anfänger im Forum
                      • 22.02.2010
                      • 11

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Daunenschlafsack, -5/-10°C, Alpen

                      Oh und die geht noch bis zum 18. Ich hoffe sie haben da WLAN

                      Kommentar


                      • Gast-Avatar

                        #12
                        AW: Daunenschlafsack, -5/-10°C, Alpen

                        Zitat von xelt Beitrag anzeigen
                        Oh und die geht noch bis zum 18. Ich hoffe sie haben da WLAN
                        Kann mir nicht vorstellen das sie während der Messe oder kurz danach noch zum antworten kommen. Wird also ne Weile dauern, gehe ich zumindest davon aus.

                        Kommentar


                        • HUIHUI
                          Fuchs
                          • 07.08.2009
                          • 2140

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Daunenschlafsack, -5/-10°C, Alpen

                          Zitat von xelt Beitrag anzeigen
                          15. Wie lange werden Deine Touren durchschnittlich/maximal voraussichtlich sein? ca. 1 Monat
                          17. Wenn der Schlafsack im Rucksack transportiert werden soll: Welchen Rucksack hast Du? Volumen? McKinley Katanga 55l

                          Wie oft gehst du eigentlich zum Aufstellen des Camps hin und zurück? 2-3x? Der Transport von Essen für 1 Monat ist ja schon, vorallem mit Höhenmetern im Zustieg, nicht ohne.
                          Ich bin ziemlich einfach. Ich trinke guten Wein, das ist konzentrierter Sonnenschein.

                          Kommentar


                          • xelt
                            Anfänger im Forum
                            • 22.02.2010
                            • 11

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Daunenschlafsack, -5/-10°C, Alpen

                            Moin,

                            ja etwa alle 7-10 Tage. Unter dem macht es wegen der langen Zustiege nicht viel Sinn.

                            Kommentar


                            • HUIHUI
                              Fuchs
                              • 07.08.2009
                              • 2140

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Daunenschlafsack, -5/-10°C, Alpen

                              Zitat von xelt Beitrag anzeigen
                              Moin,

                              ja etwa alle 7-10 Tage. Unter dem macht es wegen der langen Zustiege nicht viel Sinn.
                              Ah ok, das macht dann ja Sinn, hatte vermutet du hättest bei der ganzen Planung das Essen vergessen. Passiert häufiger als man denkt das Leute das je nach Lage knappe Kilo/Tag für Brennstoff und Nahrung vergessen.
                              Ich bin ziemlich einfach. Ich trinke guten Wein, das ist konzentrierter Sonnenschein.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X